Cover-Bild Selection – Die Kronprinzessin
(26)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: FISCHER Kinder- und Jugendtaschenbuch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 400
  • Ersterscheinung: 26.10.2017
  • ISBN: 9783733501389
Kiera Cass

Selection – Die Kronprinzessin

Lisa-Marie Rust (Übersetzer), Susann Friedrich (Übersetzer)

Die romantischste Liebesgeschichte seit es Prinzen und Prinzessinnen gibt geht in die vierte Runde – aber dieses Mal wird ALLES anders!

Die Liebesgeschichte um America, Maxon und Aspen hat ihr Ende gefunden – aber die Geschichte der ›Selection‹ ist noch lange nicht vorbei!

Nun ist es an Maxons Tochter Eadlyn, der Kronprinzessin, sich ihren Prinzen aus 35 jungen Männern zu erwählen. Alles könnte perfekt sein, wäre da nicht ein Problem: Eadlyn hat dem Casting nur zugestimmt, um das aufgebrachte Volk mit einer glamourösen Show zu besänftigen. Und an die große Liebe glaubt sie sowieso nicht. Aber vielleicht glaubt die Liebe ja an Eadlyn!

Fortsetzung der internationalen Bestseller-Serie ›Selection‹!
Für Neueinsteiger und Fans

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 25.11.2020

Tolle Geschichte, mit gleichen Schwächen.

0

Zugegebenermaßen habe ich das Buch nur gekauft, um in die Welt von Maxon und America ein weiteres Mal eintauchen zu können. Doch schlussendlich war es mehr als das.
Anfangs war mir Eadlyn total unsympathisch. ...

Zugegebenermaßen habe ich das Buch nur gekauft, um in die Welt von Maxon und America ein weiteres Mal eintauchen zu können. Doch schlussendlich war es mehr als das.
Anfangs war mir Eadlyn total unsympathisch. Sie hat ihre "Untertanen" abwertend behandelt und hat sie ihre höhere Stellung spüren lassen, was mich wirklich gestört hat. Jedoch habe ich im Verlauf des Buches den Eindruck bekommen, dass Kiera Cass genau dieses Bild auch anfangs vermitteln wollte. Durch einige Umstände, die vorallem zum Ende des Buches passieren legt Eadlyn eine 180 Grad Drehung hin. Sie sieht die Dinge mit anderen Augen. Behandelt Mitmenschen viel liebevoller und genau das hat sie in mein Herz katapultiert.

Zur Handlung. Es ist ähnlich wie bei Selection Band 1. Es passiert einfach nicht wirklich was aufregendes. Das Casting plätschert dahin, verschiedene Aktionen und 2 überraschende Handlungen. Jedoch ist das alles auch gar kein Problem gewesen, da ich gar nicht viel erwartet hatte. Ich hatte mich lediglich auf ein Wiedersehen mit alten Charakteren gefreut und nach diesem Aspekt gehend wurde ich auch wirklich nicht enttäuscht, was wirklich super war.

Ich werde im Anschluss direkt den letzten Band lesen und hoffe bzw. erwarte etwas mehr Spannung. Ich hoffe ich werde damit nicht enttäuscht, aber Kiera Cass hat es schon einmal geschafft mich völlig in ihren Bann zu ziehen. Wieso nicht jetzt wieder?

Insgesamt bekommt das Buch also aufgrund der kleinen Schwäche in der Handlung/Spannung 4 von 5 Sternen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.07.2020

Tolle Fortsetzung

0

Entgegen vieler anderen Meinungen finde ich den vierten Teil der Selection-Reihe wirklich sehr gut! Er kann zwar nicht ganz mit seinen Vorgängern über Americas Geschichte mithalten, aber er ist mir dennoch ...

Entgegen vieler anderen Meinungen finde ich den vierten Teil der Selection-Reihe wirklich sehr gut! Er kann zwar nicht ganz mit seinen Vorgängern über Americas Geschichte mithalten, aber er ist mir dennoch wieder klare 5/5 Punkte wert. Er kann mit dem gleichen Suchtpotenzial und einer eigenen tollen Handlung punkten. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung für alle, die Teil 1-3 gut finden!

Veröffentlicht am 14.06.2020

Schwächer wie seine Vorgänger

0

Ich habe vor einigen Jahren die eigentliche Trilogie rund um Selection gelesen. Mit der Ankündigung einer Verfilmung habe ich nun endlich die Motivation gefunden, die Reihe mit seinen Extrabänden endlich ...

Ich habe vor einigen Jahren die eigentliche Trilogie rund um Selection gelesen. Mit der Ankündigung einer Verfilmung habe ich nun endlich die Motivation gefunden, die Reihe mit seinen Extrabänden endlich beenden zu können.
Band 4 war um Längen nicht so gut wie seine drei Vorgänger. Ich habe schon von vielen ein solches Urteil gehört. Letztlich bin ich derselben Meinung. Über die Hälfte des Buches hinweg war ich die meiste Zeit nur genervt von der Protagonistin. Selten habe ich so eine zickige Person erlebt! Während die Nebencharaktere im Großen und Ganzen sympathisch erschienen, war Eadlyn die meiste Zeit die reinste Qual. Erst in den letzten 200 Seiten schien sie eine Wandlung durchzumachen und wurde mir im Bezug auf ihre männlichen Kandidaten mehr und mehr sympathischer. Sie schien nun endlich Gefühle zu entwickeln, die man als Leser in diesem Buch erwartet hat.
Das Ende ließ mich jedoch ratlos zurück, weswegen ich jedem nur empfehlen kann, Band 5 schon bereitliegen zu habe.

Ich gebe „Selection 4. Die Kronprinzessin“ 3,5 von 5 Sternen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.06.2020

Spin-off

0

Da mir die vorangegangenen Selection Bände über America, Maxon und Aspen sehr gut gefielen - nicht jeder Band war für mich perfekt, aber unterhaltsam waren sie allemal - musste ich unbedingt wissen, wie ...

Da mir die vorangegangenen Selection Bände über America, Maxon und Aspen sehr gut gefielen - nicht jeder Band war für mich perfekt, aber unterhaltsam waren sie allemal - musste ich unbedingt wissen, wie es nun im Land und besonders in der Königsfamilie weitergegangen ist und weitergehen wird.

Das Cover ist wieder ein absoluter Traum und ich hoffe noch darauf, dass es am Ende der Reihe einen tollen Schuber geben wird. Vielleicht wird mein Wunsch ja erfüllt werden. Das Äußere passt super zu den bereits erschienenen Bänden und ich kann mich kaum daran satt sehen.

Der Schreibstil von Kiera Cass ist wie bereits gewohnt fließend und absolut süchtig machend. Ich hatte das Buch in nicht mal einem Tag verschlungen und muss nun wieder gefühlt ewig auf die Fortsetzung und den Abschlussband der Reihe warten. Der vierte Band ist nun aus der Sicht von Americas und Maxons Tochter Eadlyn, der Kronprinzessin geschrieben. Es ist schon eine Umstellung von Americas Sichtweise auf die ihrer Tochter zu wechseln, da sie doch unterschiedlicher sind, als ich vor dem Lesen dachte.

Eadlyn ist eines der vier Kinder des Königs und der Königin von Illea. Als Erstgeborene ist sie zeitgleich auch die Thronerbin. Sie wurde so erzogen, dass sie sich ihrer Bürde als zukünftige Herrscherin über ein Königreich bewusst ist und dementsprechend beherrscht ist sie auch. Für das Volk kommt es oft so rüber, als wäre Eadlyn kaltherzig und gefühlskalt. Nur langsam taut sie auf und man merkt, wie schwer diese Bürde für sie ist und dass sie eigentlich gar nicht so stark ist, wie es nach außen den Anschein hat.

Das Casting wurde eigentlich abgeschafft, aber da die Unruhen in Illea wieder zunehmen und Maxon Zeit braucht um das Volk zu besänftigen, wird gegen Eadlyns Willen nochmals ein Casting veranstaltet. Alle jungen Männer des Königreiches können sich bewerben und 35 Kandidaten werden ins Schloss eingeladen um das Herz der Kronprinzessin zu erobern. Dass das nicht so leicht ist und dass Eadlyn es ihnen auch nicht einfacher machen wird, merken sie ziemlich schnell.

Abschließend betrachtet ist der vierte Band der Selection Reihe eine gute Fortsetzung der bereits bekannten Welt und Charaktere rund um das Königreich Illea. Der Schreibstil ist wie bereits gewohnt fließend und süchtig machend geschrieben. So hatte ich das Buch in nicht einmal einem Tag ausgelesen. Zu Beginn hatte ich leichte Schwierigkeiten mich an Eadlyn als Protagonistin zu gewöhnen, da sie beherrscht und gefühlskalt erscheint. Nach einigen Seiten des Kennenlernens habe ich mich an sie gewöhnt und man erkennt hinter ihrer harten Schale auch einen weichen Kern.

Veröffentlicht am 16.05.2020

Süß!!!

0

Nachdem ich die ersten drei Bände gelesen habe, musste ich auch weiter lesen!

Kiera Cass hat einen nicht enttäuscht. Zwar waren die anderen Bücher viel besser, aber die Latte war auch echt hoch gesetzt ...

Nachdem ich die ersten drei Bände gelesen habe, musste ich auch weiter lesen!

Kiera Cass hat einen nicht enttäuscht. Zwar waren die anderen Bücher viel besser, aber die Latte war auch echt hoch gesetzt

Eadlyn war mir anfangs schon unsympathisch, dennoch kann ich verstehen warum die Autorin ihren Charakter so gestaltet hat. Eadlyn ist verwöhnt und ist eben immer unter den Menschen aufgewachsen, die sie bewundern und lieben.
Mir hat es so gut gefallen wieder alle Charaktere zu treffen!! Es war so schön zu wissen wie sie sich entwickelt haben und was aus ihnen geworden ist.

Der Kliffhanger am Ende war ein Schock und ein absolutes Muss den fünften Band zu lesen.
Außerdem fiebere ich mit wer das Herz der Prinzessin auftauen kann und für sich gewinnen kann!❤

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere