Cover-Bild Solange du lügst

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Aufbau TB
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 384
  • Ersterscheinung: 16.02.2018
  • ISBN: 9783746634142
Kimberly Belle

Solange du lügst

Thriller
Kathrin Bielfeldt (Übersetzer)

Selbst eine perfekte Ehe hat ihre dunklen Seiten …

Iris führt eine harmonische Ehe – glaubt sie. Doch als ein Flugzeug abstürzt, in dem ihr Mann sitzt, obwohl er eine andere Maschine nehmen wollte, begreift sie, dass sie mit einem Lügner verheiratet war. Will hat ihr etwas vorgemacht, was seine Vergangenheit und seinen Job anging. Dann erhält Iris plötzlich Drohungen, die eigentlich nur von einem kommen können – ihrem angeblich toten Ehemann.

»Dieser fein gesponnene Thriller beginnt mit einer einfachen Frage: Was ist, wenn der eigene Ehemann ein ganz anderer ist, als er vorgibt zu sein.« Daily Mail.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 19.02.2018

Spannender Thriller

0 0

Die Ehe von Iris und Will könnte nicht glücklicher sein, die beiden lieben sich nach sieben Jahre Ehe immer noch und versuchen gerade ein Baby zu bekommen. Will macht sich auf nach Florida zu einer Konferenz, ...

Die Ehe von Iris und Will könnte nicht glücklicher sein, die beiden lieben sich nach sieben Jahre Ehe immer noch und versuchen gerade ein Baby zu bekommen. Will macht sich auf nach Florida zu einer Konferenz, als kurze Zeit später sein Name unter den Todesopfern eines Flugzeugabsturzes auftaucht, bricht für Iris ihre Welt zusammen. Sie glaubt nicht an den Tod ihres Mannes, den das abgestürzte Flugzeug ging nicht nach Florida, sondern nach Seattle. Iris stellt Nachforschungen an und muss feststellen, dass ihr Mann sie Jahre lange belogen hat.

Der Thriller ist in der Ich-Form geschrieben. Beim Lesen wurde ich dadurch immer tiefer in die Geschichte und die Gefühlswelt von Iris hineingezogen. Ihre Gefühle sind authentisch. Man erlebt ihre Trauer und ihre Art zu denken, den Iris ist Psychologin und kennt sich mit dem Trauern aus.

Die Geschichte hat mich von der ersten bis zur letzten Seite gepackt und nicht mehr losgelassen. Ich habe das Buch immer weiter gelesen, denn die Idee dieses Buches ist faszinierend wie erschreckend. Was ist, wenn dein Ehemann sich nach vielen Jahren, als ein ganz andere Mensch herrausstellt?
Dieser Gedanke ist erschreckend und großartig umgesetzt.
Iris ist das ganze Buch über fest davon überzeugt, dass Will nicht in diesem Flugzeug saß. Sie kann es einfach nicht wahrhaben und dabei hat sie es auch geschafft, mich zu verunsichern, was ich jetzt glauben soll.

Nur das Ende hat mich nicht ganz so gut überzeugt, wie das restliche Buch.
"Solange du lügst" ist ein Psychothriller, den ich gerne weiterempfehle. Eigentlich lese ich im Moment nicht mehr gerne Thriller, aber dieser hier ist etwas besonders.

Ich habe das Buch im Rahmen einer Leserunde bereitgestellt bekommen und bedanke mich herzlich dafür.

Veröffentlicht am 16.02.2018

Ein spannender Thriller, der mich fesseln konnte

0 0

Inhalt:
Iris und ihr Mann Will führen 7 Jahren eine harmonische glückliche Ehe, bis ein Flugzeugabsturz die beiden gewaltsam trennt und Will stirbt.
Doch, was hatte ihr Mann in einer Maschine nach Seatlle ...

Inhalt:
Iris und ihr Mann Will führen 7 Jahren eine harmonische glückliche Ehe, bis ein Flugzeugabsturz die beiden gewaltsam trennt und Will stirbt.
Doch, was hatte ihr Mann in einer Maschine nach Seatlle zu suchen, wenn er doch in eine ganz andere Richtung wollte? Und so entdeckt Iris nach dem Absturz, dass ihre Ehe auf einem Lügenkonstrukt aufgebaut war. Doch, wer war ihr Mann wirklich?

Meine Meinung:
Ich muss zugeben, dass ich schon lange kein Buch mehr in einem Durchgang durchgelesen habe und ich habe es auch nicht bei diesem Buch vermutet. Jedoch hatte dieser Thriller eine starke Wirkung für mich, sodass ich das Buch in wenigen Stunden beendet habe und mich die Geschichte fast ein wenig Atem los zurückgelassen.
Denn die Frage, die die Autorin in diesem Buch stellt, ist eigentlich ganz einfach:
„Was machst du, wenn du nach all den Ehejahren erfährst, dass alles eine große Lüge war?

Kimberly Belle erzählt in einer lockeren und leicht verständlichen Weise von Iris in der Ich-Perspektive und gibt dem Leser auf den ersten Seiten einen kurzen ersten Einblick der gemeinsamen Zeit mit ihrem Mann Will. Einer Ehe, die so harmonisch erscheint und im Endeffekt nur eine Farce ist. Eine Farce, der Iris langsam aber sicher nach dem Tod ihres Mannes auf die Sprünge kommt und sich immer mehr Wahrheiten über ihren Will ausbreiten, die sie nie so für möglich gehalten hatte.
Denn wer war der Mann tatsächlich, den sie sieben Jahre an ihrer Seite hatte?

Iris als Protagonisten hat mir sehr gut gefallen, denn sie folgt den Spuren mit ihrem analytischen Denken als Psychologin. Dabei empfand ich es nicht als zu hochgesteckt oder übertrieben. Denn iris hinterfragt sich immer wieder selbst, wie der Mann, den sie so sehr liebte, sie so hinters Licht führen könnte. Hätte ihr die Erfahrung aus der Praxis nicht ein ganz anderes Gefühl geben müssen? Oder versagte dies, aufgrund der emotionalen Nähe zu ihrem Ehemann? Kann Liebe tatsächlich blind machen? Fragen über Fragen, die ich mir selbst immer wieder gestellt habe und die in mir tatsächlich auch den Eifer geweckt haben, hinter dieses „Geheimnis“ zu gelangen und der Handlung weiter zu folgen.

So weiter die Erzählung fortschritt, umso faszinierter war ich auch von der Frage, ob Will tatsächlich überlebt haben könnte. Denn dies ist ein Punkt, der immer wieder aufgegriffen wird. Iris kann ihren Mann Will nicht loslassen und steht vielen Anhaltspunkten kritisch gegenüber. Und so langsam keimte der Samen, den sie streute, auch in mir auf und ich fragte mich immer wieder, kann dies nur ein Spiel gewesen sein? Kann Will überlebt haben? Und so entwickelte sich ein perfekt inszeniertes Katz und Maus Spiel, ohne langatmige und konstruiert wirkende Abschnitte, die mich durchweg sehr gut unterhalten haben.

Das Ende war noch mal sehr spannend und auch emotional und reihte sich perfekt in die vorherigen Geschehnisse ein. In meinen Augen, hätte es nicht besser gewählt sein können und macht das Buch für mich zu einem perfekten Leseerlebenis.

Mein Fazit:
„Solange du lügst“ ist ein spannender Psychothriller, der mich von der ersten bis zur letzten Seite sehr gefesselt und mir einige spannende Lesestunden beschert hat.
Ich kann jedem Fan, der solche Thriller mag, diesen wärmstens ans Herz legen.
Ich vergebe gerne 5 Sterne.