Cover-Bild Solange du noch lebst

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Aufbau TB
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 368
  • Ersterscheinung: 08.11.2019
  • ISBN: 9783746636184
Kimberly Belle

Solange du noch lebst

Thriller
Kathrin Bielfeldt (Übersetzer)

„Einer der besten Thriller der Saison.“ New York Post.

Ein Kind wird vermisst. Der Albtraum einer Mutter: Am frühen Morgen steht die Polizei bei Kat vor der Tür. Ihr achtjähriger Sohn Ethan, den sie am Tag zuvor ins Feriencamp gebracht hat, ist verschwunden. Kat macht sich sofort ins Ferienlager auf. Mitten in der Nacht, als ein Brand ausbrach, ist ihr Sohn offenbar entführt worden. Doch aus welchem Grund? Sofort verdächtigt Kat ihren Exmann – aber dann ergibt sich eine andere Spur. Könnte eine Verwechselung vorliegen? Kat weiß nur eines: Ihr Sohn schwebt in höchster Gefahr.

„Ein packender Roman – Kimberly Belle schafft es brillant, Spannung zu erzeugen. Die Leser werden es mögen, zwei sehr unterschiedliche starke Frauen kennenzulernen.“ Publishers Weekly

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 04.12.2019

Fesselnder Thriller über den Alptraum einer Kindesentführung!

0

Kat und ihr 8-jähriger Sohn Ethan gewöhnen sich gerade wieder an einen normalen Alltag und beginnen ein neues Leben, nachdem Kat sich von ihrem gewalttätigen Mann getrennt hat. Dieser darf sich ihr mittlerweile ...

Kat und ihr 8-jähriger Sohn Ethan gewöhnen sich gerade wieder an einen normalen Alltag und beginnen ein neues Leben, nachdem Kat sich von ihrem gewalttätigen Mann getrennt hat. Dieser darf sich ihr mittlerweile auch nicht mehr nähern. Ethan ist hochbegabt und hat es in seiner exklusiven Privatschule nicht leicht, denn er wird häufig gehänselt oder sogar gemobbt. Dennoch möchte er dazu gehören und auch am Zeltlager seiner Klasse teilnehmen.
Doch schon am nächsten Morgen steht die Polizei bei Kat vor der Tür und muss ihr mitteilen, dass im Camp ein Feuer ausbrach, bei dem zwar niemand verletzt aber Ethan offenbar im Getümmel entführt wurde.
Der Alptraum einer Mutter beginnt….
Kat verdächtigt schnell ihren Ex-Mann aber dann erhält Stefanie „Stef“, die Ehefrau des Bürgermeisters, einen merkwürdigen Anruf. Ihr Sohn Sammy, ein Klassenkamerad von Ethan, ist angeblich in der Gewalt eines Entführers, der Forderungen stellt, die mit der Politik des Bürgermeisters zu tun haben.
Offenbar wurden die Jungs verwechselt, aber wie werden die Entführer reagieren, wenn sie das bemerken?

Von Anfang an ist in diesem Thriller viel Spannung!
Die Kapitel werden wechselnd aus der Sicht von Kat und Stef in der Ich-Form erzählt. Das bringt viel Nähe zu beiden Frauen und lässt den Leser intensiv an ihren Gedanken und Emotionen teilhaben.
Die Kapitel enden auch oft mit kleinen Cliffhangern, die die Spannung natürlich noch steigern.
Schnell wird klar, dass es offenbar eine Verwechslung der Jungs gegeben hat. Während Kat und die Polizei unter Hochdruck nach Ethan suchen bangt Stef um ihren Sohn Sammy, denn auch er ist noch in Gefahr. Wenn die Entführer die Verwechslung bemerken, könnte er auch noch entführt werden. Und die bange Frage, die über allem schwebt ist, ob Ethan überhaupt noch lebt.
Atemlos habe ich mit der verzweifelten Kat die Bemühungen der Polizei verfolgt, Ethan zu finden. Unterstützung bekommt der leitende Detective Mac durch Kats Jugendfreund Lucas, der mir stellenweise ein bisschen wie MacGyver vorkam, die Geschichte aber ungemein bereichert hat.
Aber ebenso konnte ich mit Stef mitfühlen, die nun in Angst um ihren Sohn lebt und bemerkt, dass ihr Mann offenbar Geheimnisse hat, die im politischen Bereich liegen könnten. Das macht die Sache für sie nicht einfacher.

Mit Kat und Stef hat die Autorin zwei unterschiedliche Frauen geschaffen, die aber beide viel Stärke zeigen. Beide konnten mich überzeugen, denn sie waren authentisch und glaubwürdig dargestellt.
Auch die beiden 8-jährigen Jungs sind gelungen dargestellt und sorgen für manche humorvolle aber auch etliche überraschende Momente.
Der Autorin gelingt es wunderbar, den Spannungsbogen nicht nur von Anfang an hoch zu halten sondern auch immer wieder noch zu steigern. Etliche Wendungen und Überraschungen sorgen immer wieder für den nächsten Kick, der für mich das Buch zum Pageturner gemacht hat.

Kimberly Belle hat hier einen temporeichen und packenden Thriller vorgelegt, der mich mit seinem toll konstruierten Plot, vielen Überraschungen und zwei starken Protagonistinnen restlos überzeugt hat!


Fazit: 5 von 5 Sternen



© fanti2412.blogspot.com

Veröffentlicht am 28.11.2019

Spannender Thriller

0

Ein kleiner Junge verschwindet aus einem Ferienlager. Die allein erziehende Mutter ist verzweifelt und kann sich nicht vorstellen, warum es gerade ihr Kind trifft. Doch bald stellt sich heraus, dass nichts ...

Ein kleiner Junge verschwindet aus einem Ferienlager. Die allein erziehende Mutter ist verzweifelt und kann sich nicht vorstellen, warum es gerade ihr Kind trifft. Doch bald stellt sich heraus, dass nichts so ist wie es zu sein scheint und dass viel mehr hinter der ganzen Angelegenheit steckt, als sich Kat das jemals zu träumen gewagt hätte. Doch kann die Polizei Ethan lebend wiederfinden oder ist nach 4 Tagen bereits alles zu spät?
Der Roman hat mir sehr gut gefallen, allerdings fand ich den Titel nicht ganz so passend.
Ethan ist ein schlauer Junge, doch das macht es ihm nicht einfach, Freunde zu finden. Er geht nur widerwillig ins Camp und als er entführt wird, setzt er seine ganze Schläue ein, um es einfacher machen, ihn aufzufinden. Ich fand den Plot herrlich! Er passt genau in die heutige Zeit und auch das Thema Mobbing fand ich sehr interessant. Wenn auch ein wenig am Rande bleibend, erst gegen Ende kommt heraus, was Ethan wirklich alles angetan wurde, doch das war beinahe schon Nebensache. Dass Sammy mehr weiß als er zugibt, fand ich toll, jedoch wurde dem nicht mit aller Härte nachgegangen, was ich dann wieder etwas schade fand.
Der Thriller packt einen von der ersten Seite an. Was mit daran liegt, dass es um einen 8-jährigen Jungen geht, was die ganze Angelegenheit noch anrührender macht.
Der Thriller spielt auf zwei Ebenen: Kats und Stefanies. Schnell wird man auch in die Geschichte von Stefanie gezogen, denn es ist klar, was es mit dem mysteriösen Anruf bei ihr auf sich hat. Das Ende fand ich etwas überhastet und vom Motiv her auch nicht ganz so schlüssig, dennoch fand ich den Strang mit Sammy und seiner Entdeckung sehr gelungen.
Fazit: Spannender Thriller, mit dessen Protagonistin man sehr gut mitfiebern kann

Veröffentlicht am 28.11.2019

spannender Pageturner mit garantierten Adrenalinschüben

0


Kat kämpft sich als alleinerziehende Mutter eines 8-jährigen Sohnes durch. Mit schlechtem Gewissen erlaubt sie ihm, mit der Schule in ein Feriencamp zu fahren. Doch am nächsten Morgen findet sie sich ...


Kat kämpft sich als alleinerziehende Mutter eines 8-jährigen Sohnes durch. Mit schlechtem Gewissen erlaubt sie ihm, mit der Schule in ein Feriencamp zu fahren. Doch am nächsten Morgen findet sie sich in ihrem absoluten Alptraum wieder. Ethan wurde aus diesem Feriencamp entführt, keiner will etwas gesehen oder gehört haben. Kat verdächtigt sofort ihren Exmann, doch es ergibt sich noch eine andere Spur. Kann es sein, dass Ethan verwechselt wurde? Wenn das wahr ist, schwebt ihr Sohn in allerhöchster Gefahr.

Die Geschichte hat mich ab der ersten Seite gepackt. Durchgehend spannend entsteht durch die ansprechende, fesselnde Erzählweise Kino im Kopf, das den Leser nicht mehr loslässt. Ein absoluter Pageturner, mit tollen Charakteren, bildhafter Schreibweise und gut durchdachtem Plot. Die Charaktere sind alle einzigartig, sehr gut beschrieben. Symphatisch, nervend, gefühlvoll, kompetent, grausam, falsch, alle Gefühlsrichtungen werden von der Autoren sehr gekonnt eingefangen und dem Leser übermittelt. Ein absolut fesselndes Buch, das den Leser mit Schreckmomenten, Adrenalinschüben und Fassungslosigkeit versorgt und in einem tollen, fulminanten Ende gipfelt. Absolute Lese-Empfehlung.

Veröffentlicht am 16.11.2019

Solange du noch lebst

0

Das Buch hat mein Interesse auf Grund des tollen Covers und des Titels geweckt. Lassen sie doch beide auf einen tollen Thriller hoffen.
Von dem Autoren habe ich bis jetzt noch nichts gelesen. Der Schreibstil ...

Das Buch hat mein Interesse auf Grund des tollen Covers und des Titels geweckt. Lassen sie doch beide auf einen tollen Thriller hoffen.
Von dem Autoren habe ich bis jetzt noch nichts gelesen. Der Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen. Einmal angefangen, möchte man das Buch nicht mehr aus der Hand legen.
Die einzelnen Personen sind vortrefflich ausgewählt und mit entsprechenden Eigenschafte versehen.
Meine Sympathie galt sofort Kat und ich habe mit ihr mit gefiebert.
Zur Geschichte, bei einem Feriencamp verschwindet ein achtjähriger Junge. Kat fährt sofort hin und die Suche nach dem Jungen beginnt. Doch wer entführt einen Jungen und weshalb? Steckt vielleicht ihr Exmann, der im Moment nicht auffindbar ist, dahinter? Mehr möchte ich von der Handlung nicht verraten, damit die Spannung erhalten bleibt.
Ein absolut kurzweiliger Thriller, den ich sehr gerne gelesen habe. Er hat mir eine tolle Lesezeit beschert und ich werde mit Sicherheit weiter Bücher von dem Autoren lesen. Absolute Leseempfehlung.

Veröffentlicht am 16.11.2019

Kimberly Belle - Solange du noch lebst

0

Nach der schwierigen Trennung von ihrem gewalttätigen Mann finden Kat und ihr 8-jähriger Sohn Ethan gerade wieder in einen geregelten Alltag. Der hochbegabte Junge hat es nicht leicht an seiner Schule, ...

Nach der schwierigen Trennung von ihrem gewalttätigen Mann finden Kat und ihr 8-jähriger Sohn Ethan gerade wieder in einen geregelten Alltag. Der hochbegabte Junge hat es nicht leicht an seiner Schule, häufig wird er das Opfer von Mobbing, nichtsdestotrotz will er an einem Zeltlager teilnehmen. Doch nur wenige Stunden nach der Abfahrt steht die Polizei vor Kats Haustür: Ethan ist aus dem Camp verschwunden. Ein Feuer war in der Nähe ausgebrochen und in dem Chaos haben die Betreuer die Übersicht verloren. Kat glaubt nicht, dass Ethan einfach weglaufen würde, zu viel Angst hat er vor dem Wald und vor Dunkelheit. Kann ihr Exmann dahinterstecken? Aber weshalb sollte er das tun, er hätte ihn auch einfach nach einem Besuchswochenende nicht zurückbringen können. Als Stef, die Frau des Bürgermeisters, einen Anruf erhält, wird klar, was geschehen ist: nicht Ethan, sondern Stefs Sohn Sammy sollte entführt werden. Doch wie werden die Entführer reagieren, wenn sie merken, dass sie den falschen Jungen haben?

Kimberly Belles Thriller bietet genau das, was man von einer spannenden Geschichte erwartet: als Leser wird man quasi unmittelbar in die Handlung geworfen und die Schreckensnachrichten folgen in kurzen Abstand aufeinander. Besonders interessant wird der Roman an dem Punkt, als die Familie des Bürgermeisters in Spiel kommt und klar wird, dass auch dort ein Geheimnis zu suchen ist, eines, dass der Mann mit der scheinbar sauberen Weste bislang offenbar gut verstecken konnte. Beide Erzählstränge – die Suche nach dem verschwundenen Jungen wie auch die Machenschaften in der Politik – wechseln sich rasant ab, so dass man kaum zum Luft holen kommt.

Nachdem mich „So lange du lügst“ bereits überzeugen konnte, hat mich Kimberly Belle auch mit diesem Thriller vollends überzeugen können. Die Handlung ist spannend aufgebaut und nachvollziehbar konstruiert. Auch die Figurenzeichnung, allen voran die beiden Ehefrauen bzw. Mütter, die mit ihren Kindern bisweilen hadern und Zweifel an deren Vätern haben, agieren und wirken authentisch. Gut gefallen hat mir auch die Figur von Stefs Mutter, die mit ihren esoterischen Fähigkeiten versucht, die Energieströme zu messen. Einerseits völlig abstrus, bringt sie aber genau das gewisse Störfeuer herein, dass zusätzlichen Stress verursacht und die Figuren noch mehr unter Spannung stellt – genauso wie dies im echten Leben immer zum ungünstigsten Zeitpunkt vorkommt. Fazit: klare Leseempfehlung.