Cover-Bild Kaleidra - Wer die Seele berührt
(55)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Atmosphäre

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

17,00
inkl. MwSt
  • Verlag: ONE
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 480
  • Ersterscheinung: 26.03.2021
  • ISBN: 9783846601167
Kira Licht

Kaleidra - Wer die Seele berührt

Band 2

Emilia und Ben wurden entführt. In den Fängen des Quecksilberordens sollen sie den Tria-Bund schließen und das Voynich-Manuskript entschlüsseln. Dabei kommt es jedoch zu einem Zwischenfall, und auf einmal scheint alles, was die Orden zu wissen geglaubt haben, hinfällig. Doch die Quecks geben nicht auf und lassen Emilia keine Wahl: Gemeinsam mit Ben muss sie nach Kaleidra reisen - zum Ursprung aller Alchemisten -, wohlwissend, dass sie sich dadurch in große Gefahr begeben. Aber die Zeit arbeitet gegen sie, und die beiden stoßen mehr und mehr an ihre Grenzen. Denn Herz und Verstand sind nun mal nicht immer einer Meinung ...

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 11.05.2021

Die Fortsetzung ist wirklich gelungen, spannend und steckt voller neuer Abenteuer.

0

Meinung

Emilia und Ben sind in den Fängen der Quecksilberloge und es ist kein Entkommen in Sicht. Emilia wird nun bewusst wie schrecklich die Quecks eigentlich sind. Nicht nur die Gefangenschaft macht ...

Meinung

Emilia und Ben sind in den Fängen der Quecksilberloge und es ist kein Entkommen in Sicht. Emilia wird nun bewusst wie schrecklich die Quecks eigentlich sind. Nicht nur die Gefangenschaft macht ihr zu schaffen, sondern auch der Freundesbruch inkl. Verrat. Nach der Schließung des Tria Bunds sollen die Beiden nach Kaleidra reisen – zum Ursprung der Alchemisten. Ihre Rückkehr jedoch steht auf wackeligen Beinen.

Ich finde das Cover wieder richtig hübsch. Ich mag den mysteriösen Hauch, der perfekt zur geheimnisvollen Geschichte passt. Der Schreibstil ist super angenehm. Das Buch lässt sich flüssig lesen. Die Geschichte wird aus der Sicht von Emilia erzählt. Somit kann man ihre Gefühle und Gedanken sehr gut nachvollziehen und fühlt sich mitten im Geschehen.

Die Charaktere sind wieder richtig toll. Ich bin ja ein riesen Fan von Emilia und Ben. Die Beiden habe ich direkt in mein Herz geschlossen. Auch in diesem Band fiebere ich wieder mit den Beiden mit. Ich finde auch die Nebencharaktere richtig gut geglückt. Gerade bei zwei der Nebenfiguren bin ich mir nie sicher auf welcher Seite sie eigentlich stehen. Selbst am Ende des Buches bin ich mir nicht zu 100% sicher.

Nach dem fiesen Cliffhanger von Band 1 konnte ich es kaum erwarten den zweiten Band endlich zu lesen. Im zweiten Band geht es direkt spannend weiter. Ich finde es super spannend, was die Beiden alles aufdecken und wie viel sie ans Licht bringen.

Besonders die Reise nach Kaleidra hat mir richtig gut gefallen. Ich finde die Reise richtig spannend und aufschlussreich. Vor allem eine der ersten Alchemisten kennenzulernen, fand ich faszinierend.

Die Geschichte hat mir richtig gut gefallen. Sie steckt voller Emotionen und Magie. Die Idee mit den chemischen Elementen als Magie finde ich einfach absolute klasse. Vor allem die Rätsel, bei denen die Elemente zum Einsatz kommen, finde ich super originell. Es ist alles miteinander verknüpft und macht viel Spaß zu lesen. Vor allem ist Kira super einfallsreich wie bspw. die Ouroboi oder die Twins, die die Alchemisten in Kaleidra lassen.

Die Fortsetzung ist wirklich gelungen, spannend und steckt voller neuer Abenteuer. Und wie könnte es anders sein. Das Buch hat einen Cliffhanger. Ich bin schon sehr gespannt wie die Trilogie enden wird.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.05.2021

Lässt das NaWi-Herz höher schlagen

0

Wenn es eine Reihe gibt, die jeden Teil in mir zum schneller schlagen bringt, dann ist es Kaleidra! Wir bekommen Fantasy im Stil der Naturwissenschaften, was mir unsagbar gut gefällt. Die Spannung fällt ...

Wenn es eine Reihe gibt, die jeden Teil in mir zum schneller schlagen bringt, dann ist es Kaleidra! Wir bekommen Fantasy im Stil der Naturwissenschaften, was mir unsagbar gut gefällt. Die Spannung fällt nie ab, man fiebert stets mit - und vor allem für unsere romantische Ader wird mit Ben und Emilia mehr als gut ausgesorgt! Die Erkenntnisse über die Queckis, die spannenden Reisen in vergessen erscheinende Gebiete - mit jedem weiteren Kapitel reißt mich die Geschichte mit sich, dass mir die Worte fehlen. Nicht nur, dass die Thematik mit den Elementen so besonders ist, sondern wie gut sie in einer Geschichte verarbeitet ist, lässt diese Reihe, selbst wenn sie hier noch nicht zuende ist, kaum Einwand dafür, dass sie auf den Topreihen meiner liebsten Bücher landet! Und nach diesem höllischen Ende kann ich nur eins sagen - ich brauche mehr!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.04.2021

Ein Buch voller Wendungen, Spannung und Humor!

0

Titel: "Kaleidra - Wer die Seele berührt"
Autor: Kira Licht
Verlag: ONE
Preis: 17,00 Euro
Seitenanzahl: 480 Seiten


Inhalt:

Kaleidra verändert dich für immer - wenn du es überlebst Emilia und Ben wurden ...

Titel: "Kaleidra - Wer die Seele berührt"
Autor: Kira Licht
Verlag: ONE
Preis: 17,00 Euro
Seitenanzahl: 480 Seiten


Inhalt:

Kaleidra verändert dich für immer - wenn du es überlebst Emilia und Ben wurden verschleppt. Gemeinsam mit dem Feind sollen sie den Bund der Tria eingehen und das Wasser des Lebens herstellen.

Doch jemand aus der Vergangenheit scheint andere Pläne zu haben, und die Ereignisse überschlagen sich. Als wäre das noch nicht genug, sind da auch noch diese verdammten Gefühle, die Emilia gar nicht haben dürfte. Schließlich gibt es nur eine Lösung: Zusammen mit Ben muss sie nach Kaleidra reisen - zum Ursprung aller Alchemisten - wohl wissend, dass sie dadurch ihr Leben aufs Spiel setzen wird ...


Meine Meinung:

Das Cover des zweiten Bandes ist ähnlich aufgebaut, wie bereits Teil Eins. Insgesamt sind die Bücher der Reihe sehr dunkel angelegt, was gut zum Inhalt passt und dennoch gibt es besondere Elemente, die jedes Buch der Reihe einzigartig machen. Während Band eins so aus goldenen und grünen Elementen, wie der Schrift bestand. Ist Band Zwei er durch silberne und weiße Elemente gekennzeichnet. Auch das finde ich sehr gut gemacht. Ich persönlich kann es jetzt schon kaum erwarten Band Drei in meinem Regal stehen zu haben und alle Teile beisammen zu haben.

Von der Gold & Schatten Reihe von Kira Licht war ich sehr begeistert gewesen und auch der erste Band von Kaleidra konnte mich von sich überzeugen, so dass ich unglaublich gespannt gewesen bin, wie es nun weitergeht.

Emilia lernt immer mehr über ihre Kräfte, dennoch fand ich das während sie im ersten Teil sich weiterentwickeln konnte, dieser Aspekt mir in diesem Teil doch etwas gefehlt hat. Dennoch ist sie mir durch beide Bände hinweg unglaublich ans Herz gewachsen und war immer ein sehr sympathischer Charakter über den ich gerne gelesen habe

Dafür hat sich die Beziehung zwischen Ben und Emilia weiterentwickelt was ich wirklich schön fand. Es gab einige Moment, die mein Herz sehr berührt haben und dann gab es auch diese bei denen ich einfach nur den Kopf über Ben schütteln konnte. Ebenfalls konnte der Humor in dem Buch mich sehr von sich überzeugen, so dass ich immer wieder während des Lesens schmunzeln musste.

Der zweite Band unterscheidet sich vom ersten Band vor allem dahingehend, dass die Charaktere viel mehr gefordert werden. Die Entwicklung der Geschichte insgesamt verläuft ziemlich schnell und es tuen sich immer wieder neue Problem auf dem Weg von Emilia und Ben auf, die ihnen nichts leichter machen.

So konnte mich Kira Licht auch keineswegs enttäuschen was die Spannung angeht. Ich wurde mehrere Male komplett überrascht was die Handlung angeht und habe einige Wendung nicht sehen können. Gerade deswegen fand ich die Geschichte sehr gelungen, denn diese Elemente haben dafür gesorgt das ich unbedingt wissen will wie es im dritten Band weitergeht.

Das Setting in diesem Buch verändert sich dieses Mal auch. Während wir in Teil eins voranging Rom entdeckt haben, lernen wir in diesem Band viel mehr von der magischen Welt kennen. Ich habe es dabei wirklich geliebt diese Orte zu entdecken. So spielt Magie in diesem Buch eine viel größere Rolle als noch in Band Eins, was ich wirklich spannend fand.

Dennoch muss ich sagen, dass Teil 1 auf jeden Fall tiefer in die Geschichte eingedrungen ist, voller Wendungen und Spannung war dafür aber auch brutaler als noch der erste Teil, was auch dafür spricht, dass sich die Geschichte über die Bücher hinweg weiterentwickelt.

Auch der Schreibstil von Kira Licht hat mir sehr gut gefallen. Die Spannung in der Geschichte war durchgehend vorhanden, die Wendung haben dafür gesorgt, dass man das Buch nicht mehr aus der Hand legen will und so sind die Seiten nur so an mir vorbei geflogen. Nach dem Ende dieses Bandes kann ich aber auch nur sagen, dass ich mich jetzt riesig darauf freue Band Drei zu lesen und kann es kaum erwarten das endlich Oktober wird um herauszufinden, wie die Geschichte rund um Emilia weitergehen wird.


Die "Kaleidra"-Reihe von Kira Licht:
1. Kaleidra - Wer das Dunkel ruft
2. Kaleidra - Wer die Seele berührt
3. Kaleidra - Wer die Liebe entfesselt (erscheint am 29.10.2021)

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.04.2021

Spannend

0

Auch Teil zwei der Kaleidra Reihe von Kira Licht konnte mich überzeugen!
Die Geschichte macht genau da weiter, wo der erste Teil mit einem Cliffhanger geendet hat.
Der Schreibstil ist, wie bereits gewohnt ...

Auch Teil zwei der Kaleidra Reihe von Kira Licht konnte mich überzeugen!
Die Geschichte macht genau da weiter, wo der erste Teil mit einem Cliffhanger geendet hat.
Der Schreibstil ist, wie bereits gewohnt sehr flüssig und trägt zur Spannung bei. Von der gibt es in der Handlung genug. Die Geschichte hält viele Wendungen bereit und man hat am Anfang nicht wirklich eine Ahnung, wo die Reise hingeht.
Auch in diesem Buch wird die Welt der Chemie beziehungsweise die der Alchemie erklärt und wenn man sich für die Thematik ein wenig begeistern kann, macht das Lesen großen Spaß.
Die beiden Protagonisten Ben und Emilia tauchen selbstverständlich wieder auf und diesmal kam ich mit Emilia deutlich besser zurecht als noch im ersten Teil. Der Fokus lag definitiv mehr auf ihr, von Ben hat man nicht so viel zu lesen bekommen, deswegen fand ich ihn nur sehr blass dargestellt.
Auch die übrigen Alchemisten aus der Goldloge trifft man wieder, wenn auch nur recht kurz. Dafür lernt man weitere Figuren kennen, die ich toll geschrieben fand.
Dieses Buch endet sehr fies und drängt einen quasi dazu auch noch den letzten Band der Trilogie zu lesen, was ich auch auf jeden Fall tun werde, denn dieses Buch konnte mich komplett abholen

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.04.2021

absolut empfehlenswert

0

Inhalt: Emilia und Ben wurden entführt. In den Fängen des Quecksilberordens sollen sie den Tria-Bund schließen und das Voynich-Manuskript entschlüsseln. Dabei kommt es jedoch zu einem Zwischenfall, und ...

Inhalt: Emilia und Ben wurden entführt. In den Fängen des Quecksilberordens sollen sie den Tria-Bund schließen und das Voynich-Manuskript entschlüsseln. Dabei kommt es jedoch zu einem Zwischenfall, und auf einmal scheint alles, was die Orden zu wissen geglaubt haben, hinfällig. Doch die Quecks geben nicht auf und lassen Emilia keine Wahl: Gemeinsam mit Ben muss sie nach Kaleidra reisen - zum Ursprung aller Alchemisten -, wohlwissend, dass sie sich dadurch in große Gefahr begeben. Aber die Zeit arbeitet gegen sie, und die beiden stoßen mehr und mehr an ihre Grenzen. Denn Herz und Verstand sind nun mal nicht immer einer Meinung ...

Ach was habe ich auf diese Fortsetzung gewartet und nun bin ich wieder am Warten auf den dritten Teil.
Eine unglaublich schöne und interessante Reihe.
Und dieser Teil hat mir fast noch besser gefallen als der erste. Aber ich wusste auch auf was ich mich freue...
In diesem Buch passiert so unglaublich viel, dass ich teilweise das Gefühl hatte ich lese mehrere Bücher.
Der Schreibstil ist ähnlich wie im Teil 1, aber ich würde fast schon sagen, etwas ausgereifter.
Man merkt dass die Autorin sich sicherlich mit den Rezensionen und Anmerkungen befasst hat, denn man "erlebt" sie hier irgendwie anders.
Unfassbare Spannung und unerwartete Wendungen vor einem wunderschönen Hintergrund. Was will man als Leser mehr.
Klare Kauf- und Leseempfehlung meinerseits

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere