Cover-Bild Repeat This Love
(37)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX.digital
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Ersterscheinung: 29.06.2020
  • ISBN: 9783736312463
Kylie Scott

Repeat This Love

Katrin Reichardt (Übersetzer)

Jeder von uns hat eine Vergangenheit. Doch alles, was zählt, ist das Hier und Jetzt!

Nachdem Clementine bei einem Überfall ihr Gedächtnis verloren hat, muss sie nicht nur herausfinden, wer sie ist, sondern auch, weshalb sie vor einem Monat Ed Larson verlassen hat - von dem ihr alle erzählen, dass er die Liebe ihres Lebens gewesen sei. Ed ist alles andere als begeistert, als Clementine in seinem Tattoostudio auftaucht, kann sie aber nicht wegschicken. Nicht, wenn es einen kleinen Funken Hoffnung gibt, dass für sie beide vielleicht doch noch Hoffnung auf eine zweite Chance besteht ...

"Dieses Buch. Ihr braucht dieses Buch! Repeat this Love hat alles, was ich mir von einem Liebesroman wünsche." L. J. Shen

Der neue Roman von SPIEGEL-Bestseller-Autorin Kylie Scott!

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 02.07.2020

Und plötzlich ist das Leben weg...

1

Kurzbeschreibung



"Jeder von uns hat eine Vergangenheit. Doch alles, was zählt, ist das Hier und Jetzt!"



Nachdem Clementine bei einem Überfall ihr Gedächtnis verloren hat, muss sie nicht nur herausfinden, ...

Kurzbeschreibung



"Jeder von uns hat eine Vergangenheit. Doch alles, was zählt, ist das Hier und Jetzt!"



Nachdem Clementine bei einem Überfall ihr Gedächtnis verloren hat, muss sie nicht nur herausfinden, wer sie ist, sondern auch, weshalb sie vor einem Monat Ed Larson verlassen hat - von dem ihr alle erzählen, dass er die Liebe ihres Lebens gewesen wäre. Ed ist alles andere als begeistert, als Clementine in seinem Tattoostudio auftaucht, kann sie aber nicht wegschicken. Nicht, wenn es einen kleinen Funken Hoffnung gibt, dass für sie beide vielleicht doch noch Hoffnung auf eine eine zweite Chance besteht ...



Meinung



"Repeat This Love" ist ein zeitgenössischer Liebesroman von Kylie Scott. Das Buch ist am 29. Juni 2020 im Lyx Verlag erschienen, umfasst 319 Seiten und ist als ebook oder als Broschur erhältlich. Dieses Buch der New York Times-, USA Today- und Spiegel Bestseller Autorin ist ab 16 Jahren empfohlen. Frau Scott hat schon viele Bücher veröffentlicht. Dieses war das Erste das ich von ihr gelesen habe. Unsere Erinnerungen prägen uns. Gehen sie verloren, verlieren wir auch einen Teil von uns selbst. Darum empfinden Betroffene Amnesien besonders traumatisch. Die über Jahre gesammelten Bilder, Worte und Erlebnisse sind fort. Statt eines bunt gefüllten Erinnerungsalbums findet man nur ein unbeschriebenes Blatt. So ergeht es Clementine. Als sie im Krankenhaus aufwacht, erkennt sie nicht einmal ihre Schwester. Ihre Erinnerungen sind fort. Plötzlich ist das Lesen weg. Sie möchte wissen wer sie war und muss herausfinden wer sie nun sein will.



Die 25 Jahre alte Clementine Johns leidet nach einem Überfall an traumatischer retrograder Amnesie. All ihre Erinnerungen an Ereignisse, Personen und der Vergangenheit sind verschwunden. Zudem ergab sich eine Störung im Frontallappen. Dies beeinflusst ihr Sozialverhalten, ihr Schamemfinden, Taktgefühl, Anstand sowie emotionale Funktionen. So startet Clementine den Versuch herauszufinden wer ihr früheres Ich war. Dabei unterscheidet sie konkret zwischen sich und der jungen Frau von damals. Dies und ihr Verhalten, das durch die Schäden des Überfalls beeinträchtigt ist, bringen unterhaltsame Szenen und Augenrollen. Durch Zufall stößt sie auf Ed Larsen. Der 32 Jahre alte Tätowierer ist nicht gut auf sie zu sprechen. Zudem ist er ihr Exfreund, welchen ihre Schwester mit keinem Wort erwähnt hat. Auch über diesen Abschnitt ihres Lebens möchte Clementine mehr erfahren. Dabei stehen ihr Eds Verletztheit und seine Wut im Weg. Clementine versucht zu sich selbst zu finden. Sie ist eine starke und sympathische Protagonistin.



Jegliche Information erscheint ihr nützlich. Das kann man sehr gut verstehen und nachvollziehen. Sie möchte unbedingt wissen was zwischen Ed und ihr vorgefallen ist. In Vielerlei Hinsicht kann sie ihr früheres Ich nicht verstehen. Auch stellt sich irgendwann die Frage, ob es eine Zukunft für die Beiden geben könnte. Dann gibt es noch die Unsicherheit, ob der Überfall Zufall oder gezielt war. All diese Themen hat die Autorin zu einer ansprechenden und unterhaltsamen Geschichte verwoben. Der Bücherliebhaber begleitet Clementine auf ihrem Findungsweg. Was die Liebesgeschichte angeht, kann sich der Leser recht gut vorstellen, wie sie letztlich enden wird. Dazu gibt es Kriminalaspekte, bei denen die Autorin versucht hat, den Leser mit Kleinigkeiten auf eine falsche Fährte zu locken. Für mich stand der Täter allerdings früh fest. In der zweiten Hälfte des Buches gibt es erotische Szenen. Ich fand es weder großartig spannend noch sehr tiefgründig oder innerlich berührend. Die Erzählung ist einfach leicht und kurzweilig unterhaltsam für zwischendurch.



Erzählt wird von Clementine in der Ich Perspektive. Ich muss sagen, dass die Sicht von Ed bestimmt mehr Tiefe und Emotionalität gebracht hätte. Mit dem Schreibstil von Frau Scott kam ich gut zurecht. Leicht, klar, unkompliziert und flüssig führt sie durch die Zeilen. Die Sprache fand ich zur Geschichte passend. Das Erzähltempo war angenehm.



Fazit: "Repeat This Love" ist ein zeitgenössischer Liebesroman von Kylie Scott. Der Bücherliebhaber begleitet Clementine auf ihrem Findungsweg und der Frage, ob sie mit Ed nicht nur eine Vergangenheit sondern auch eine Zukunft teilen könnte. Überschattete wird das Ganze von einer möglichen Gefahr. Spannung, Tiefgründigkeit und Rührung fehlen ein wenig, es ist eher leichte und kurzweilige Unterhaltung für zwischendurch. Von mir gibt es **** Sterne.



Zitat



"Dein früheres Ich?"

Ich zucke mit den Schultern.

"Diese Bezeichnung ist für sie ebenso gut wie jede andere."

"Sie ist du. Du bist sie."

"Mag sein. Aber für mich ist sie nach wie vor eine vollkommen Fremde."

(Pos. 133)

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.10.2020

Positive Überraschung

0

Mehr auf: https://xobooksheaven.wordpress.com/

Inhalt:

Jeder von uns hat eine Vergangenheit. Doch alles, was zählt, ist das Hier und Jetzt! Nachdem Clementine bei einem Überfall ihr Gedächtnis verloren ...

Mehr auf: https://xobooksheaven.wordpress.com/

Inhalt:

Jeder von uns hat eine Vergangenheit. Doch alles, was zählt, ist das Hier und Jetzt! Nachdem Clementine bei einem Überfall ihr Gedächtnis verloren hat, muss sie nicht nur herausfinden, wer sie ist, sondern auch, weshalb sie vor einem Monat Ed Larson verlassen hat – von dem ihr alle erzählen, dass er die Liebe ihres Lebens gewesen sei. Ed ist alles andere als begeistert, als Clementine in seinem Tattoostudio auftaucht, kann sie aber nicht wegschicken. Nicht, wenn es einen kleinen Funken Hoffnung gibt, dass für sie beide vielleicht doch noch Hoffnung auf eine zweite Chance besteht …
Quelle: luebbe.de

Meinung:

Der Laden befindet sich in einer geschäftigen Straße in der angesagten Innenstadt von Portland, Maine.

Das Cover gefällt mir persönlich sehr gut, da der Typ da drauf auch wirklich zu der Figur in dem Buch passt. Mit seinen Tatoos und dem finsteren Blick hat er genau zu Ed gepasst, denn ich habe ihn mir auch immer mit düsterem Blick vorgestellt.

Der Schreibstil der Autorin war angenehm zu lesen. Geschrieben ist das Buch in der Ich-Form, aus Sicht von Clementine. Ich finde, dass die Autorin es wirklich gut geschafft hat, die Gefühle von Clem zu transportieren, man fühlt sich manchmal selbst so, als hätte man sein Leben vergessen. Ich konnte mich also sehr schnell in dem Buch verlieren.

Zu Beginn lernt man Clem kennen, die durch einen Überfall ihr Gedächtnis verloren hat. Als sie ihren Exfreund, Ed besucht, hat sie nicht mit einer solch heftigen Reaktion gerechnet. Nachdem er aber verstanden hat, was ihr passiert ist, näher sie sich langsam wieder an.

Wieso hat dieses Buch so lange auf meinem Tolino geschlummert? Ich hätte es viel eher lesen müssen. Gott sei Dank hatte ich so Lust da drauf, dass ich es gleich mal an einem Tag durchgelesen habe. Der Einstieg fiel mir sehr leicht, Clem weiß nichts mehr, was vor dem Überfall passiert ist und dieser ist schon einige Zeit her. Man liest nicht lang und breit, wie sie im Krankenhaus aufwacht und all das andere Zeug, es geht gleich mit der eigentlichen Geschichte los. Dafür, dass Clem nichts mehr weiß, wirkt sie auf mich immer ziemlich gefasst.

Clementine ist ein sehr interessanter Charakter. Einerseits wünscht man sich als Leser, dass man wüsste, wie sie früher war, aber dann gibt es immer wieder Erzählungen von Bekannten und man denkt sich, zum Glück kennt man nur die aktuelle Clem. Trotz ihrer Verletzung geht sie stark durchs Leben, sie sucht sich Arbeit, nähert sich ihrer Schwester wieder an und besucht Plätze, an denen sie schon war. Sie nimmt also alles sehr gelassen und versucht das Beste aus ihrer Situation zu machen. Hin und wieder gibt es dann natürlich peinliche Gespräche, aber diese haben das Buch immer aufgelockert und, für mich, besser gemacht.

Ed mochte ich im ersten Moment gar nicht. Er war so gemein zu Clem, aber das hat sich sofort gebessert, als er von dem Überfall erfahren hat. Mit der Zeit mochte ich ihn immer lieber, aber als Book-Boyfriend würde ich ihn nicht bezeichnen. Ed war eben ein netter Charakter, mehr aber auch nicht. Mit ihm kommen auch seine Mitarbeiter und Freunde aus dem Tatoostudio ins Spiel und bei denen mochte ich vor allem Tessa sofort, auch wenn sie zuerst auch unfreundlich war.

Man begleitet Clem auf der Suche nach sich selbst. Sie lernt einige Facetten der alten Clementine kennen und erfindet sich nebenbei neu. Bald schon kommen aber auch zwei andere große Aspekte zu der Geschichte hinzu. Einerseits die Liebesgeschichte, die sich keinesfalls vermeiden lässt und dann noch ein düsterer Teil, der mit dem Überfall zu tun haben könnte. Die Entwicklung die das Buch gemacht hat, habe ich nicht erwartet, aber es hat mir gefallen und Schwung in die Sache gebracht.

Die Liebesgeschichte war vorhersehbar, man weiß schon am Beginn, was da passieren wird. Spätestens als Ed von dem Überfall erfährt und sich um Celm zu sorgen beginnt. Dabei gabs nicht viele Überraschungen, aber es wurde auch nicht langweilig. Clem weiß nicht, wieso die beiden damals Schluss gemacht haben und Ed will es ihr nicht sagen. Es gibt immer wieder Andeutungen und so rätselt man als Leser mit und malt sich die verschiedensten Gründe aus. Clem und Ed haben auch eine tolle Chemie, ich hätte die Gespräche zwischen den beiden ewig lesen können und finde sie einfach nur toll zusammen. Insgesamt mochte ich die Liebesgeschichte sehr gerne.

Der andere Aspekt, naja, da kann ich nicht so viel sagen. Dieser kommt aber erst in der zweiten Hälfte vom Buch dazu und nimmt den Leser ab dort ein. Ich fand es spannend und eine gute Ergänzung zum Rest der Geschichte. Natürlich hatte ich eine Vermutung, worauf das hinauslaufen wird, weil es doch recht offensichtlich war, aber es war trotzdem gut zu lesen. Das Ende vom Buch hatte nochmal einen kleinen Höhepunkt und dann war es auch schon vorbei. Ich mochte es.

Fazit:

Nachdem mich das letzte Buch der Autorin nicht so begeistern konnte und ich dieses aber unbedingt lesen wollte, war ich gespannt, was mich da erwartet. Ich liebe die Charaktere und die Geschichte hat mir auch sehr gut gefallen. Ich mochte es, dass das alte Leben und die alte Clementine keine wichtige Rolle spielen und sich auf die aktuelle Situation konzentriert wird. Durch einige spannende Elemente wird das Buch auch nicht langweilig. Ich vergebe 5 Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.10.2020

Solide New Adult Geschichte

0

Clem eine junge sympatische Frau wird durch eine Amnesie aus ihrem Leben gerissen. Sie wirkt überwiegend tollpatschig, ehrlich und etwas kindlich was aufgrund der Amnesie sein kann.

Ed ist zu Beginn kühl, ...

Clem eine junge sympatische Frau wird durch eine Amnesie aus ihrem Leben gerissen. Sie wirkt überwiegend tollpatschig, ehrlich und etwas kindlich was aufgrund der Amnesie sein kann.

Ed ist zu Beginn kühl, distanziert und wirkt wie ein typischer Bad Boy. Allerdings kommt seine weiche und romantische Seite zum Vorschein die ihn sehr sympatisch wirken lässt.

Die Beziehung der beiden begann schon vordem Unfall. Sie waren ein Paar und haben eine hässliche Trennung hinter sich. Anfangs als Clem wieder auftaucht ist die Beziehung der beiden zueinander distanziert und man spürt eine gewisse Aggressivität die von Ed ausgeht. Vertrauen ist keines mehr vorhanden und Ed gibt zu verstehen das sich dies auch nicht ändern wird.

Die Handlung war von Anfang an vorhersehbar und es gab nicht wirklich eine große Überraschung. Mir ging es von Beginn an zu schnell mit den beiden und mit der Handlung. Spannung war ab und an spürbar aber sie hielt sich weitgehend in Rahmen. Dafür waren die Gefühle von Ed deutlich spürbar und ich habe mich mit ihn am meisten verbunden gefühlt.Ed wirkt von außen wie ein klassicher Bad Boy aber seine sanfte weiche Seite kam immer mehr zum Vorschein und hat mich vollends gefangen genommen. Clem wirkte das ganze Buch über zu blass und ich hätte mir aufgrund ihrer Amnesie mehr Charakterentwicklung gewünscht. Das einzigste was sie wirklich interessiert hat war wie das küssen und wie Sex funktioniert. Clem störte viel mehr der Fakt das sie wieder zu den sexuell unerfahrenen zählt als das sie sich großartig für ihr altes Leben interessiert hat. Sie wirkte mir so zu oberflächlich und nicht greifbar als Protagonistin.

Stellenweise hatte ich mehr Draht zu den Nebencharakteren als zu ihr. Die Beziehung der beiden ist auch so eine Sache die mich am meisten gestört hat. Ihre Trennung war ein Massaker und Vertrauen suchte man danach vergebens. Allerdings hat Ed sie ziemlich schnell wieder in sein Leben gelassen. Seine Liebe zu ihr hat nie geendet und das lässt ihn leider gottes zu gutmütig wirken. Eine Amnesie verzeiht keine Fehler und erst recht keine Trennung. Es kommt wie es kommen muss und zwar kommt es ab der hälfte des Buches zu Sex. Sehr viel dominater und agressiver Sex ohne Beziehung und ohne Vertrauen. Für mich unverständlich wie man sich ohne Vertrauen wieder in die Hände eines Menschen begeben kann. Wie man so etwas intimes mit jemanden teilen kann der einen so verletzt hat. Der Sex steht nur noch im Vordergrund und alles andere wird nebensächlich.

Das Ende war keine Überraschung und wirkte ziemlich schnell abgehandelt. Wie gesagt stand das sexuelle nur noch im Fokus. Die Amnesie war als Thematik sehr schlecht umgesetzt und wurde für mich zu wenig behandelt. Es wurde am Rande immer wieder Dinge erwähnt die aufgrund der Amnesie bei Clem aufgetreten sind aber genügend Raum wurde den ganzen nicht eingeräumt. Die Autorin hätte das noch ausführlicher beschreiben können und somit dem ganzen mehr tiefe verliehen.Der Schreibstil war nicht wirklich einzigartig oder besonders. Es las sich leicht und flüssig. Leider war das Buch eine herbe Enttäuschung und wäre Ed als Protagonist nicht, hätte ich das Buch noch schlechter bewertet. Dem Buch hätten mehr Seiten deutlich gut getan.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.09.2020

Ganz nett für zwischendurch

0

Natürlich ist dies nur meine persönliche Meinung und nur weil ich diesem Buch diese Bewertung zukommen lassen, heißt es nicht, dass es auf jeden anderen zutrifft. Das Buch wurde mir freundlicherweise vom ...

Natürlich ist dies nur meine persönliche Meinung und nur weil ich diesem Buch diese Bewertung zukommen lassen, heißt es nicht, dass es auf jeden anderen zutrifft. Das Buch wurde mir freundlicherweise vom Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Dies beeinflusst jedoch nicht meine ehrliche Meinung.


Was mich an diesem Buch total angesprochen hat, war der Klappentext. Ich fand die Idee interessant und habe mich auf eine schöne “Second Chance” Story der etwas anderen Art gefreut, da ein Gedächtnisverlust in den Büchern dieses SubGenres, welche ich bis jetzt gelesen habe, noch nicht häufig vorkam.

Die Geschichte war auch nicht schlecht, jedoch fehlten mir einfach häufig die Details und die Story wirkte oberflächlich.

Ich mochte die beiden Charaktere. Clementine war besonders interessant zu verfolgen, da sie anscheinend nach ihrem Gedächtnisverlust ein komplett anderer Mensch war und man verfolgen konnte, wie sie wieder versucht im Leben anzukommen.

Ed mochte ich auch, obwohl er mir manchmal etwas zu undurchsichtig war. Seine Freundes Gruppe fand ich auch gut, aber ich hätte mir gerne noch ein paar mehr Details gewünscht.

Mir war bewusst, dass dies eine “ Exes to lovers” Geschichte sein wird aber die Beziehung der beiden ging mir einfach zu schnell und ich habe die Spannung nicht sonderlich stark zwischen den beiden gefühlt. Ich glaube, dass dies ebenfalls daran lag, dass mir hier die Details fehlten.

Der Plottwist am Ende, welcher zum Teil etwas vorhersehbar für mich war, fand ich etwas unnötig und ehrlich gesagt auch nicht sonderlich gut umgesetzt, da auch hier wieder die Details fehlten.

Fazit
Ein netter Roman für zwischendurch, dem es leider etwas an Details mangelt

Von mir gibt es 3 von 5 Sternen

Für weitere Rezensionen oder buchigen Content schau doch gerne auf meinem Blog vorbei: https://paulajosina.wordpress.com/

  • Cover
Veröffentlicht am 16.08.2020

Eine Wiederholung für die Liebe?

0

Meine Meinung:

Cover:

Das Cover gefiel mir direkt sehr gut, es zeigt zwar einen männlichen Typen, aber dennoch passt es meiner Meinung nach. Der Klappentext ist gut formuliert und hat mich neugierig ...

Meine Meinung:

Cover:

Das Cover gefiel mir direkt sehr gut, es zeigt zwar einen männlichen Typen, aber dennoch passt es meiner Meinung nach. Der Klappentext ist gut formuliert und hat mich neugierig auf Clementine und Eds Story gemacht, man ahnt, dass es gut wird, voller Emotionen, aber auch sehr spannend.

Schreibstil:

Die Geschichte las sich wie im Flug. Einmal angefangen, konnte und wollte ich es nicht mehr weglegen. Ich war direkt gefesselt. Clementine tat mir echt leid, was für ein blödes Schicksal ihr zugestoßen ist und anscheinend lief es schon zuvor nicht mehr gut in ihrem Leben, man möchte unbedingt, dass sie sich erinnert, man möchte mehr von Ed, man will wissen, warum die beiden auseinander gegangen sind und er sie eig hassen müsste und doch ist er ein unglaublich toller Mann, er hilft ihr in ihrer wohl schwersten Zeit und das obwohl er anscheinend das größte Recht hätte, ihr die Tür vor der Nase zu zustoßen.

Wie ist es wenn man alles neu lernen muss, also nicht laufen und Co, sondern das alltägliche Leben, das Miteinander, den Alltag beherrschen… Vertrauen aufbauen, Gefühle verstehen, zulassen, entwickeln.. dieses Buch war toll….eine Mischung aus Spannung, fesselnder Handlung, emotionalen Wendungen und Begegnungen und somit jeder Menge Gefühl verpackt in eine Story, die uns selbst miträtseln lässt, wer hinter ihr her ist und warum..

Auch die Nebencharaktere wurden gut gezeichnet und machen neugierig…am allerbesten hat mir dabei vor allem der Buchladen und seine liebreizende alte Dame gefallen 😀

Charaktere/
Story:

Clementine ist Opfer eines brutalen Überfalls geworden, der eine Amnesie zufolge hat. Sie erinnert sich nicht mehr an ihr Leben, ihre Schwester, die Polizitsin ist steht ihr zur Seite.. doch leider ist es ein langer Weg und wie es scheint, gibt es auch eine Menge aufzuarbeiten…

Fazit:

Mir hat die Geschichte rund um Clementine und Ed sehr gut gefallen, ich konnte und wollte gar nicht stoppen, es war wie eine Sucht, man musste einfach wissen, was damals passiert ist, weshalb ihre Liebe zerbrochen ist, denn man spürt direkt, dass ihre Herzen immer noch im selben Takt schlagen.. eine spannende, dramatische und fesselnde Geschichte mit einer guten Portion Gefühl und Herz, ideal um bei heißen Temperaturen und im Urlaub gelesen zu werden, am Ende hätte ich zwar gerne noch weiter gelesen, aber wie sagt man so schön. wenn es am besten ist soll man aufhören, daher volle Herzen ♥♥♥♥♥

Vielen Dank an lyx und netgalley für das bereitgestellte Exemplar, dies beeinflusst meine ehrliche Meinung jedoch in keinster Weise.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere