Cover-Bild Big Rock - Sieben Tage gehörst du mir!
(49)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: MIRA Taschenbuch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 304
  • Ersterscheinung: 10.07.2017
  • ISBN: 9783956496868
Lauren Blakely

Big Rock - Sieben Tage gehörst du mir!

Ira Severin (Übersetzer)

Die Frauen denken, ich bin ein arrogantes Arschloch und ein unverbesserlicher Playboy. Und das war ich auch. Bis eine Woche mein Leben für immer veränderte …

Meiner Familie zuliebe soll ich mich eine Weile zusammenreißen: Keine Sexskandale mehr! Und als perfekter braver Sohn brauche ich eine Schein-Verlobte für sieben Tage. Was läge da näher als meine beste Freundin Charlotte zu fragen? Mit so einer scharfen Frau fällt es mir nicht schwer, den verliebten Softie zu mimen. Leider kann ich seit wir im Bett gelandet an nichts anderes mehr denken als an ihren heißen Körper. Charlotte spielt ihre Rolle als meine Zukünftige perfekt - doch bei mir ist es längst viel mehr als ein Spiel …

"Spencer ist der perfekte Alpha-Held , mit tonnenweise Charme. Ich habe lange nicht mehr so viel Spaß mit einem Roman gehabt. Bei jeder Seite musste ich grinsen."
USA Today-Bestsellerautorin CD Reiss

"Verdammt noch mal, ich liebe es! Mal musste ich lachen, dann mir wieder Luft zufächeln. Spencer ist superheiß." New York Times-Bestsellerautorin Sawyer Bennett

"So viel Spaß, so viel Sex und eine wunderbar arrogante männliche Erzählperspektive. Ihr werdet Wachs in Spencers geschickten Händen sein." The Rock Stars Of Romance

"Unglaublich sexy. Ein absoluter Buchgasmus! Eines der besten Bücher des
Jahres!" USA Today-Bestsellerautorin Adriana Locke."

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 07.11.2019

Aus wahrer Freundschaft wird wahre Liebe

0

Ich habe von Lauren Blakely bereits andere Bücher gelesen und hatte mich irgendwann entschieden aus dieser Reihe alle Bücher zu lesen, da die anderen Bücher mir auch extrem gut gefallen haben. Die Bücher ...

Ich habe von Lauren Blakely bereits andere Bücher gelesen und hatte mich irgendwann entschieden aus dieser Reihe alle Bücher zu lesen, da die anderen Bücher mir auch extrem gut gefallen haben. Die Bücher haben eine sehr schöne Länge um diese mal zwischendurch zu lesen.

Das Cover hat mir auch gut gefallen und wenn man erfährt, dass die Familie von Spencer etwas mit Schmuck zutun hat, macht auch der Ring sehr viel Sinn. Ich fande es sehr ansprechend und die Farbgebung gefällt mir sehr gut.

Der Klappentext hat mich auch direkt angesprochen. Ich finde es gut, dass die Geschichte meistens aus der Sicht von Spencer geschrieben ist. Meistens lese ich Bücher, die aus der Perspektive des weiblichen Charakters geschrieben ist. Deshalb war es eine gelungene Abwechslung, dass es mal aus der männlichen Sicht geschrieben wurde.

Die Geschichte fand ich wirklich wirklich toll. Ich konnte mich gut in die Charaktere hineinversetzen. Ich fand es toll wie loyal Charlotte gegenüber ihrem besten Freund war. Sowas nennt man wahre Freundschaft. Irgendwie war aber sofort klar, dass sowas auf Dauer nicht gut gehen kann. Um so schöner fand ich es, dass Spencer selbst gemerkt hat, dass er wahre Gefühle entwickelt.

Am meisten hat mich aber diese innige Freundschaft zwischen Spencer und Charlotte fasziniert. Dass sie noch nicht ehr darauf gekommen sind, dass sie mehr für einander empfinden könnten, kann ich mir gar nicht vorstellen. Aber wie sagt man so schön... tausendmal berührt.... tausendmal ist nichts passiert.

Ich kann euch das Buch nur empfehlen. Es ist richtig toll. Es hat ein bisschen Spannung dabei. Kaum richtiges Drama. Ich liebe das Buch.

Veröffentlicht am 18.07.2019

Prickelnde Lovestory mit flüssigem Schreibstil

0

Der Playboy Spencer soll sich seiner Famile zu Liebe eine Zeit lang zusammenreißen, damit sein Vater sein Unternehmen verkaufen kann. Spencer erfindet dann eine gespielte Verlobung mit seiner besten Freundin ...

Der Playboy Spencer soll sich seiner Famile zu Liebe eine Zeit lang zusammenreißen, damit sein Vater sein Unternehmen verkaufen kann. Spencer erfindet dann eine gespielte Verlobung mit seiner besten Freundin Charlotte. Mit Charlotte ist er schon lange befreundet und er führt mit ihr gemeinsam eine Bar in New York. Zwischen den beide kinstert es gewaltig und man fragt sich, ob wirklich alles nur Spiel ist.

Die Geschichte hat mir sehr gefallen. Der Schreibstil ist gut und die Geschichte entwickelt sich rasant. Das Buch habe ich innerhalb von 2 Tagen durchgelesen.

Lieblingszitat:
"Aber man sollte sich nicht auf die Weise von seiner besten Freundin angezogen fühlen. So funktioniert das nicht. Wahrscheinlich werde ich mich in stationäre Behandlung begeben müssen, um mit der übermäßigen Anziehung fertig zu werden, die du auf mich ausübst. Ich werde sie bitten mich davon zu befreien und sie werden mir sagen: Sorry Sir, es hat sich in ihrem ganzen Körper ausgebreitet und wir können es nicht entfernen."

Veröffentlicht am 15.01.2019

Wenn aus Freundschaft Liebe wird

0

Spencer ist ein Playboy durch und durch, als seine Familie den anständigen vorzeige Sohn braucht, ist er zustelle.

Charlotte seine beste Freundin, muss für eine Woche seine verlobte spielen, nur ist ihr ...

Spencer ist ein Playboy durch und durch, als seine Familie den anständigen vorzeige Sohn braucht, ist er zustelle.

Charlotte seine beste Freundin, muss für eine Woche seine verlobte spielen, nur ist ihr nicht ganz wohl dabei.

Spencer ist am Anfang so in sich selbst verliebt, das man die Hoffnung aufgegeben hat das er doch noch anständig wird.

Doch die lügen die er auftischt, verändern alles bei ihm.

Auch Charlotte verändert sich, alle Regel die sie für die Verlobung aufgestellt hat entspricht nicht mehr dem wie sie handelt.



Ich fand die Geschichte großartig, klar konnte man das Ende voraussehen, aber das fand ich nicht schlimm.

Mehr hat mich Charlotte geschockt, als alles auf fliegt nimmt sie die ganze Schuld auf sich, ohne mit der Wimper zuzucken.

Die Zwei waren einfach nur Zucker, umso mehr hab ich mich gefreut das alles gut ausging.

Veröffentlicht am 27.07.2018

Toller Reihenauftakt, geniales Buch in diesem Genre

0

... pures Vergnügen, dieses Buch hat mich schmuntzeln, lachen und auf meinem Stuhl herumrutschen lasse... ;)

Spencer ist heiß und jeder weiß, er ist der größte Playboy. Gemeinsam mit seiner besten Freundin ...

... pures Vergnügen, dieses Buch hat mich schmuntzeln, lachen und auf meinem Stuhl herumrutschen lasse... ;)

Spencer ist heiß und jeder weiß, er ist der größte Playboy. Gemeinsam mit seiner besten Freundin führt er eine erfolgreiche Bar. Doch um für sienen Vater einen Deal in trockene Tücher zu bringen, braucht er eine Verlobte und wer würde sich da nicht besser eignen als Charlotte - seine beste Freundin. Ob das eine gute Idee ist müsst Ihr selbst lesen.

Der Schreibstil der Autorin ist bei diesem Buch einfach toll, Sie hat es geschafft, dass ich das Buch nicht mehr aus den Händen legen wollte und in einem Tag durchgelesen habe.

Die Charaktere bzw. Protagonisten und Ihre Familien sind mir sofort ans Herz gewachsen. Die Autorin hat Ihnen wunderbare Eigenschaften gegeben, die Leser einfach zu Herz gehen.

FAZIT

Ein absolutes Vergnügen dieses Buch zu lesen, voll Witz, Humor und purer Leidenschaft. Ein erotisches Leseerlebnis das 5 Sterne verdient.

Veröffentlicht am 30.06.2018

Wahnsinnig lustig und mal ganz anders!

0

Klappentext:

Die Frauen denken, ich bin ein arrogantes Arschloch und ein unverbesserlicher Playboy. Und das war ich auch. Bis eine Woche mein Leben für immer veränderte …

Meiner Familie zuliebe soll ...

Klappentext:

Die Frauen denken, ich bin ein arrogantes Arschloch und ein unverbesserlicher Playboy. Und das war ich auch. Bis eine Woche mein Leben für immer veränderte …

Meiner Familie zuliebe soll ich mich eine Weile zusammenreißen: Keine Sexskandale mehr! Und als perfekter braver Sohn brauche ich eine Schein-Verlobte für sieben Tage. Was läge da näher als meine beste Freundin Charlotte zu fragen? Mit so einer scharfen Frau fällt es mir nicht schwer, den verliebten Softie zu mimen. Leider kann ich seit wir im Bett gelandet an nichts anderes mehr denken als an ihren heißen Körper. Charlotte spielt ihre Rolle als meine Zukünftige perfekt – doch bei mir ist es längst viel mehr als ein Spiel …

Meine Meinung:

Ich war erst unsicher ob ich dieses Buch wirklich lesen soll. Aber dann hat mir eine Freundin die ersten Seiten vorgelesen und ich musste so sehr lachen, dass ich das Buch unbedingt lesen musste.

Spencer ist ein absoluter Frauenheld. Er will sich absolut nicht feste binden und genießt sein lockeres Leben. Zusammen mit seiner besten Freundin Charlotte hat er drei Bars und geht in dieser Arbeit vollkommen auf. Die beiden arbeiten perfekt als Team zusammen und verstehen sich quasi blind.
Trotzdem ist er auch ein Familienmensch. Und als er denkt, dass seine Familie Hilfe braucht springt er sofort ein. Auch wenn das heißt das er für die nächsten sieben Tage eine Verlobte braucht.

Charlotte ist schon seit Ewigkeit Spencers beste Freundin. Sie ist ein sehr ehrlicher und herzlicher Mensch. Sie wirkt voller Energie und hat eine ordentliche Portion Humor.
Ihr Ex macht Charlotte allerdings Probleme. Denn er glaubt, dass er sie mit lächerlichen Geschenken zurückgewinnen kann. Charlotte ist das ganze sehr unangenehm denn ihr Ex wohnt im gleichen Haus wie sie und für die Nachbarn ist sie ein ständiger Gesprächsstoff. Deshalb willigt sie auch ein als Spencer eine Schein-Verlobte braucht.

Das Buch ist aus der Sicht von Spencer geschrieben. Und das sorgt beim Lesen einfach für unglaublich viele Lacher. Es hat wahnsinnig Spaß gemacht in diese Welt einzutauchen.
Charlotte und Spencer sind tolle Protagonisten und auch die Nebencharaktere sorgen für einige Unterhaltung.

Die Handlung ist relativ vorhersehbar. Das finde ich aber absolut nicht schlimm denn der Humor reißt alles wieder raus. Ich habe wirklich selten bei einem Buch so gelacht.
Trotzdem kommen auch die Gefühle nicht zu kurz. Sowohl Spencer wie auch Charlotte haben Konflikte die sie mit sich selber und auch miteinander ausfechten müssen. Das führt schon einmal zu einigen Problemen.
Mir hat die Entwicklung von beiden gut gefallen.
Der Schreibstil ist sehr locker und leicht. Ehe man sich versieht ist man schon auf der letzten Seite angekommen. Lauren Blakely ist es wirklich gut gelungen in das Denken des männlichen Gehirns einzudringen.

Für mich war es einfach mal ein ganz anderes Buch und das hat mir unglaublich gut gefallen.
Deshalb bekommt „Big Rock – Sieben Tage gehörst du mir“ 5 von 5 Lesekatzen