Cover-Bild Marriage on Madison Avenue

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Goldmann
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 320
  • Ersterscheinung: 20.07.2020
  • ISBN: 9783442490431
Lauren Layne

Marriage on Madison Avenue

Central Park Trilogie 3 - Roman
Nicole Hölsken (Übersetzer)

Audrey Tate weiß, was die New Yorker Gesellschaft in ihr sieht: die verwöhnte Tochter einer der reichsten Familien des Landes. Zum Glück gibt es Menschen, die Audrey wirklich kennen. Darunter Clarke West. Seit der Grundschule ist der charmante Frauenheld ihr bester Freund. Und so zögert sie nicht, Clarkes Verlobte zu spielen, um ihren besten Freund vor den aufdringlichen Bemühungen seiner Mutter zu bewahren, die ihn erneut mit der attraktiven Elizabeth verkuppeln möchte. Doch je intensiver die vorgetäuschten Küsse werden und je näher die falsche Hochzeit rückt, desto richtiger fühlt sich das Zusammensein mit Clarke an …

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 05.08.2020

Gelungener Abschlussband

0

Der Abschlussband der Central-Park-Trilogie von Lauren Layne beendet eine tolle Ära.

Während Naomi und Claire ihren Traummann erst noch finden müssen, hat Audrey ihn die ganze Zeit direkt vor der Nase ...

Der Abschlussband der Central-Park-Trilogie von Lauren Layne beendet eine tolle Ära.

Während Naomi und Claire ihren Traummann erst noch finden müssen, hat Audrey ihn die ganze Zeit direkt vor der Nase und sieht ihn doch nicht.

Als Influencerin wurde hier auf jeden Fall ein ungewöhnlicher Job ins Rampenlicht gerückt und es hat mir besonders viel Spaß gemacht, über eben diese Dinge mehr zu erfahren. Doch Audrey Tate ist nicht nur eine Tochter aus reichem Hause, die ihr Geld auf Instagram verdient. Sie ist genauso eine junge Frau mit Unsicherheiten, geplatzten Träumen, verpassten Chancen und einer Menge Humor.
Clarke West ist schon seit Kindesbeinen an ihr bester Freund, doch hinter der Fassade des notorischen Playboys brodelt es.

Eine vorgetäuschte Verlobung ist vielleicht kein neuer Ansatz für ein Buch, doch ich muss gestehen, dass er hier wirklich sehr toll umgesetzt wurde, da die Mutter des zukünftigen Bräutigams es wirklich weit treibt. Ich mochte allerdings besonders den Aspekt, dass beide sich schon so lange kennen und lieben, aber ihnen erst durch ihr verändertes Verhalten auffällt, dass sie auch verliebt ineinander sind.

Vor allem die kleinen Besuche von den vorherigen Protagonisten Naomi und Claire, sowie ihren Anhängseln haben mich immer wieder zum strahlen gebracht und zeichnen ein tolles Bild von Freundschaft und Unterstützung.

Nur ein einzelnes, kleines Manko habe ich mit dem Buch. Es wurde so ein Geheimnis um die Identität von @ScandalBoyNYC gemacht (welcher wirklich eine tolle Idee und Anlehnung an Gossip Girl ist und der mir als Addition zu der Geschichte wirklich viel Spaß gemacht hat) und woher er seine Informationen bezieht. Doch letztendlich wurde weder seine Identität noch seine Quellen aufgedeckt, dabei fände ich es interessant wenn er eine interne Quelle in Audrey oder Clarkes Kreis hätte. Woher sonst hätten diese privaten Informationen über die beiden durchsickern können?

Letztendlich aber ist auch dieser Abschluss der Reihe wirklich gelungen und es hat wirklich Spaß gemacht dieses Abstecher nach New York zu haben. Die Bücher sind locker, luftig und vor allem eine leichte Lektüre für seichte Abende. Mich hat die Reihe wirklich toll unterhalten und ich hoffe in Zukunft noch mehr von der Autorin lesen zu dürfen.

Fazit:
Ein lebhafter, humorvoller Schreibstil, sympathische Charaktere und eine wirklich interessante Hintergrundgeschichte. Ein Wohlfühlbuch, dass einem konstant ein gutes Gefühl vermittelt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.08.2020

Ein toller Abschluss!

0

Die Ausgangssituation ist etwas kontrovers: Die Geliebte (Naomi), die Freundin (Audrey) und die Ehefrau (Claire) von Brayden Hayes lernen sich am Tag seiner Beerdigung kennen. Sie werden Freundinnen und ...

Die Ausgangssituation ist etwas kontrovers: Die Geliebte (Naomi), die Freundin (Audrey) und die Ehefrau (Claire) von Brayden Hayes lernen sich am Tag seiner Beerdigung kennen. Sie werden Freundinnen und schließen den Pakt, sich gegenseitig vor Idioten wie Brayden zu schützen. In den drei Bände der Reihe dürfen wir jeweils eine der Freundinnen begleiten, wie sie neues Liebesglück findet.

Nachdem Naomi und Claire bereits einen neuen Partner gefunden haben, geht es in diesem Band um Audrey.
Seitdem Audrey herausgefunden hat, dass ihr Freund verheiratet war, glaubt sie nicht mehr daran, dass sie es verdient, ihr Glück zu finden. Da kommt es ihr gerade recht, dass ihr bester Freund Clarke sie mal wieder als Alibiverlobte benutzt hat, denn wegen ihrer Beziehung zu Brayden hat auch ihr Ruf als Influencerin Schaden genommen. Doch je länger die beiden das glückliche Paar spielen, desto mehr wird die Charade zur Realität…

Zum Schreibstil muss ich eigentlich gar nichts mehr sagen. Wie bei Band 1 und 2 war er einfach grandios und flüssig zu lesen. Auch das Cover ist wieder toll geworden, wobei mir der Farbton dieses Teils sogar am besten gefällt.

Audrey hat Braydens Betrug sehr schwer getroffen. Früher träumte sie von einer Märchen Hochzeit inklusive Prinz - nun ist sie der Meinung, dass sie diese gar nicht verdient, da sie Claire ihr Glück genommen hat.
Auch Clarke glaubt nicht mehr an Glück in der Liebe, weil sein Ex-Freundin ihn für einen Job hat sitzen lassen, obwohl er sich sehr um sie bemüht hat.
Nach diesen Rückschlägen ist es gerade ihre lange Freundschaft, die sie zu perfekten Partnern macht. Audrey hat ihr Vertrauen in sich selbst verloren und Clarke ist die Person, der sie am meisten traut. Clarke hingegen hat Angst verletzt zu werden und Audrey ist die Person, die ihn noch nie verletzt hat.
Es war einfach zuckersüß zu lesen, wie die beiden langsam ihre Gefühle füreinander entdeckt haben und aus ihrer beständigen Freundschaft sehr viel mehr wurde. Beide Charaktere waren mir sehr sympathisch und es hat Spaß gemacht, sie auf ihrem Weg zu begleiten.
Wie in den Vorgängern steht in diesem Band natürlich auch wieder die Freundschaft, der drei Frauen, im Vordergrund. Wie schon in den Vorgängern unterstützen die drei sich und stehen mit Rat und Tat zur Seite. Zwar war ihr Kennenlernen etwas unkonventionell, aber die drei sind über die Büchern hinweg zu einer festen Einheit geworden.
Gut gefallen haben mir auch die „Instagram Posts“. Durch sie konnte man Audreys Beruf noch besser nachvollziehen und hat auch verstanden, dass dieser Beruf nicht immer leicht ist - vor allem wenn das Privatleben nich länger privat sondern Klatschmaterial ist und jeder über einen Urteilt.

Alles in allem für mich der beste Teil der Trilogie, der mit witzigen Dialogen, charmanten Charakteren und einem tollen Setting überzeugen kann.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.08.2020

Mein Liebster Teil aus der Reihe!

0

„Marriage on Madison Avenue“ ist der dritte und letzte Teil der „Central-Park-Trilogie“ von Lauren Layne. Ich mochte die ersten beiden Bände schon richtig gerne und hatte mich von Anfang an am meisten ...

„Marriage on Madison Avenue“ ist der dritte und letzte Teil der „Central-Park-Trilogie“ von Lauren Layne. Ich mochte die ersten beiden Bände schon richtig gerne und hatte mich von Anfang an am meisten auf den dritten Band gefreut. Und tatsächlich hat mir dieser auch am besten gefallen. Aber damit ihr wisst, worum es in dem Buch geht, kommt hier erstmal der Klappentext: „Audrey Tate weiß, was die New Yorker Gesellschaft in ihr sieht: die verwöhnte Tochter einer der reichsten Familien des Landes. Zum Glück gibt es Menschen, die Audrey wirklich kennen. Darunter Clarke West. Seit der Grundschule ist der charmante Frauenheld ihr bester Freund. Und so zögert sie nicht, Clarkes Verlobte zu spielen, um ihren besten Freund vor den aufdringlichen Bemühungen seiner Mutter zu bewahren, die ihn erneut mit der attraktiven Elizabeth verkuppeln möchte. Doch je intensiver die vorgetäuschten Küsse werden und je näher die falsche Hochzeit rückt, desto richtiger fühlt sich das Zusammensein mit Clarke an ...“
Das Cover finde ich richtig süß. Die Farbgebung passt super zusammen und auch die Schrift gefällt mir richtig gut. Zudem passt es super zu den beiden Vorgängern, was ich ja, wie ihr wisst, immer wichtig finde. Lauren’s Schreibstil ist nach wie vor lebhaft und greifbar. Ich flog förmlich durch die Kapitel und ehe ich mich versah, habe ich das Buch auch schon beendet. Ein bisschen traurig bin ich ja schon, nichts mehr von dieser tollen Frauen Clique zu lesen. Ich kam ohne Umschweife in die Geschichte hinein und habe direkt mit den Protagonisten mitfühlen können. Das gesamte Buch ist übrigens in dritter Person geschrieben worden. Das Buch ist authentisch, humorvoll und leidenschaftlich. Es hat so viel Spaß gemacht, die Geschichte von Audrey und Clarke zu lesen. Die Dynamik und die Dialoge waren für mich perfekt. Es war unterhaltsam, spannend und absolut mitreißend. Es ist eine Geschichte über Vertrauen und Wertschätzung. Eine Geschichte über Freundschaft und die Liebe. Eine Geschichte, die ich so noch nie gelesen habe und jedem von euch weiterempfehlen kann. Wenn du also nach einer locker, leichten Lektüre suchst, die dazu auch noch Tiefgang und Spannung verbirgt, dann bist du bei dem Buch genau richtig. Ich bin wirklich begeistert und vergebe 4,5/5 Sterne ⭐️

Veröffentlicht am 02.08.2020

neue Buchdroge-Lauren Layne

0

Die Gestaltung der Trilogie ist perfekt zum Inhalt! Typisch Chicklit, große Stadt, in schönen romantischen Farben. Ich mag es!

Handlung: Audrey die (Ex) Freundin des verstorbenen und verlogenen Brayden ...

Die Gestaltung der Trilogie ist perfekt zum Inhalt! Typisch Chicklit, große Stadt, in schönen romantischen Farben. Ich mag es!

Handlung: Audrey die (Ex) Freundin des verstorbenen und verlogenen Brayden Hayes, glaubt nicht mehr an die Liebe. Wieder wurde ihr Herz gebrochen. Nur einer kann sie trösten, ihr bester Freund Clark. Doch als beide in eine brenzlige Situation geraten, bleibt ihnen nichts anderes übrig als sich als Liebespaar auszugeben. Schnell wird aus dem Schwindel mehr. Doch das könnte ihre Freundschaft für immer zerstören. Und diese ist ihnen wichtiger als die Liebe oder?

Meinung: Sprachlos. Lauren Layne hat es wiedermal geschafft. Ich lese ihre Bücher innerhalb eines Tages. Süchtig machend! Der Schreibstil der Autorin und ihr Charme üben eine enorme Sogkraft auf den Leser aus! Schmetterlinge, Herzklopfen PUR! Obwohl ich Best-Friends-Liebesgeschichten gar nicht mag, wurde ich hier eines besseren belehrt. Clark und Audrey verbindet eine sehr tiefe langjährige Freundschaft. Man spürt wie beide zwischen romantischen Gefühlen und Selbstzweifeln hin- und hergerissen sind. Sie haben Angst einander zu verlieren, als Seelenverwandte. Der Autorin gelingt es, den Leser alle Gefühle selbst zu Erleben und bis zum Schluss mitzufiebern. Unglaublich spannend und romantisch. Vielleicht an der ein oder anderen Stelle ein klein wenig kitschig, aber mir hat es mega gut gefallen. Auch das Setting New York's ist super rübergekommen. Viel Freude hatte man auch am Wiedersehen der Charaktere aus den Bänden davor.

FAZIT: Ich kann allen Liebesromansüchtigen die komplette Central Park Trilogie nur ans Herz legen! Jedes Paar hat seinen Witz und eigenen Charme, auch wenn mir Scott & Claire aus Band 2 am Besten gefallen haben. Lauren Layne schreibt romantisch, verträumt und unglaublich spannend. Herzklopfen vorprogrammiert!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.08.2020

Für mich der beste Teil der Reihe!

0

Titel: Marriage on Madison Avenue
Autor: Lauren Layne
Verlag: Goldmann
Preis: 10,00€
Seiten: 320

Inhalt:

Audrey Tate weiß, was die New Yorker Gesellschaft in ihr sieht: die verwöhnte Tochter einer ...

Titel: Marriage on Madison Avenue
Autor: Lauren Layne
Verlag: Goldmann
Preis: 10,00€
Seiten: 320

Inhalt:

Audrey Tate weiß, was die New Yorker Gesellschaft in ihr sieht: die verwöhnte Tochter einer der reichsten Familien des Landes. Zum Glück gibt es Menschen, die Audrey wirklich kennen. Darunter Clarke West. Seit der Grundschule ist der charmante Frauenheld ihr bester Freund. Und so zögert sie nicht, Clarkes Verlobte zu spielen, um ihren besten Freund vor den aufdringlichen Bemühungen seiner Mutter zu bewahren, die ihn erneut mit der attraktiven Elizabeth verkuppeln möchte. Doch je intensiver die vorgetäuschten Küsse werden und je näher die falsche Hochzeit rückt, desto richtiger fühlt sich das Zusammensein mit Clarke an …


Meine Meinung:

Das Cover des Buches finde ich unglaublich schön. Bereits die Cover der anderen beiden Bücher waren wunderschön, aber ich glaube, dass dieser Teil für mich der Schönste ist. Das Grün passt so gut zusammen mit der New Yorker Skyline.

Bereits als ich den ersten Band beendet hatte, konnte ich es kaum erwarten die Geschichte von Audrey und Clarke zu lesen. Die beiden waren mir so sympathisch und hatten einfach eine ganz besondere Verbindung zueinander. Sie sind seit ihrer Kindheit besten Freunde, aber schon im ersten Buch ist mir aufgefallen, dass da noch so viel mehr zwischen ihnen ist, deswegen war ich so gespannt darauf zu erfahren, wie es passieren wird, dass die Beiden zusammenkommen.

Auch in diesem Buch kam die besondere Verbindung zwischen den Beiden wirklich sehr gut rüber.

Audrey ist ein erfolgreiche Influencerin, aber wie alle Personen des öffentlichen Lebens hat auch sie damit zu kämpfen von Menschen beurteilt zu werden, die sie überhaupt nicht kennt. Außerdem scheint es sie immer noch hart zu treffen, dass sie für ihren Ex-Freund nicht mehr als eine Affäre gewesen ist und vor allem, dass er verheiratet gewesen ist. Dennoch versucht sie immer das Beste aus allem zu machen. Sie ist ein wirklich positiver Mensch und vor allem für Clarke auch immer da.

Clarke ist im Grunde ein Playboy schlechthin. Niemand soll zu nah an ihm herankommen und auf gar keinen Fall möchte er sich verlieben, denn dann kann man selbst nicht verletzt werden und man selbst kann niemanden verletzten. Ich fand Clarke wirklich großartig. Er erschien mir immer wie der Kerl, der nichts an sich herankommen lässt und den auch niemand verletzten kann. Aber im Buch hat man gemerkt, dass es doch Dinge gibt die ihn aus der Fassung bringen und vor allem, dass er auch schon einmal verletzt wurde.

Als beide irgendwie in der Klemme stecken und die einzige Möglichkeit ist, so zutun als wären sie miteinander verlobt, zögert keiner von ihnen um den anderen zu helfen, was ich sehr süß fand. Allerdings müssen sich beide der Frage stellen, wie weit dieses Schauspiel gehen kann.

Seit Ewigkeiten sind die beiden schon beste Freunde, aber kann da auch mehr sein? Und wenn ja in wie fern, wird das ihre Freundschaft beeinflussen.

Wie immer kam auch die Freundschaft zwischen Audrey, Naomi und Claire nicht zu kurz, die ich alle drei wirklich sehr ins Herz geschlossen habe. Und auch die Beziehung zwischen Claire und ihrem Ehemann Scott um die es im zweiten Band ging und Naomi und Olivers Beziehung aus Band eins wurden erwähnt, was ich in solchen Reihen lieben. Besonders was wir am Ende noch über Oliver und Naomi erfahren durften, fand ich unglaublich süß.

Clarke's Eltern konnte ich am Anfang nicht wirklich leiden. Seine Mutter hat Spielchen mit den Beiden getrieben, so dass ich oft das Gefühl hatte sie will den Beiden nur ihren Willen aufzwingen. Auch Clarke's Vater konnte ich nicht so recht durchschauen. Das Angebot das er seinem Sohn gemacht hat, fand ich ziemlich hinterlistig, so dass ich das Gefühl hatte das es ihm mehr darum geht seiner Frau eins auszuwischen, als tatsächlich nur das Beste für seinen Sohn ihm Sinn zu haben. Am Ende kam es dann aber auch noch zu einem Gespräch mit seine Mutter, was ich gut fand.

Die Handlung des Buches war wirklich spannend. Die ganze Zeit über habe ich mich gefragt, wie weit die Beiden gehen werden und ob sie wirklich heiraten. Und dann war da natürlich auch noch die Frage, wann sie bemerken werden, dass sie ineinander verliebt sind. Im ersten Teil der Reihe hatte ich mich darüber beschwert, dass es nicht romantisch genug gewesen ist. Hier kann ich nur sagen, dass einfach alles für mich gestimmt hat. Dieser Teil ist auf jeden Fall mein liebster der ganzen Reihe.

Den Schreibstil von Lauren Layne fand ich bereits in den vorherigen beiden Bänden sehr gut. Ich kam wie immer schnell in die Geschichte rein und habe sie auch genauso schnell beendet. Ich freue mich jedenfalls schon auf viele weitere Geschichte von Lauren Layne.

Irgendwie kann ich auch noch gar nicht glauben, dass die Geschichte der drei Frauen nun wirklich zu ende sein soll. Jedes Buch war auf seine Art sehr besonders und Naomi, Claire und Audrey haben sich einfach in mein Herz geschlichen, so dass ich froh bin das jede von ihnen jetzt glücklich ist.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere