Cover-Bild Bleib doch, wo ich bin

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

8,99
inkl. MwSt
  • Verlag: FISCHER E-Books
  • Themenbereich: Belletristik - Belletristik: zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Ersterscheinung: 23.01.2019
  • ISBN: 9783104909936
Lisa Keil

Bleib doch, wo ich bin

Roman
Kaya hat alles, was sie zu ihrem Glück braucht: eine kleine Buchhandlung in ihrem Heimatort, beste Freunde und ihr heiß geliebtes Shetlandpony. Für einen Mann, der länger bleibt als eine Nacht, ist eigentlich kein Platz in ihrem Leben.
Lasse ist überzeugter Großstädter und nur aufs Land gezogen, weil er als Lehrer die erstbeste Vertretungsstelle annehmen musste. Als Kaya ihn auf einer Scheunenparty trifft, ahnt sie nicht, dass der gutaussehende Typ der Klassenlehrer ihrer Nichte ist. Eine Begegnung mit aufregenden Folgen …

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 31.05.2019

...Feel-Good-Roman...

0

Kaya hat eine kleine Buchhandlung und ein Pony und ist sehr zufrieden mit ihrem Leben.
Eine Beziehung braucht sie nicht, sie ist eher der One-Night-Stand-Typ.
Dies ändert sich, als sie auf den Klassenlehrer ...

Kaya hat eine kleine Buchhandlung und ein Pony und ist sehr zufrieden mit ihrem Leben.
Eine Beziehung braucht sie nicht, sie ist eher der One-Night-Stand-Typ.
Dies ändert sich, als sie auf den Klassenlehrer ihre Nichte Lasse trifft.
Durch eine Verwechslung ist ihr erstes Treffen anfangs etwas kompliziert, dies ändert sich aber schnell, als sich alles aufklärt.
Die zwei verlieben sich so richtig und können kaum ihre Finger voneinander lassen. Doch hat ihre Liebe eine Zukunft?
Er der Stadtmensch und Kaya Landmensch pur?
Ein wundervoller Roman. Lockerer und witziger Schreibstil mit einigen prickelnden Szenen.
Bei diesem Buch kann man einfach nicht aufhören und lies es fast in einem Rutsch durch.
Es fesselt, unterhält und ist humorvoll.
Ein tolles Debüt, bitte mehr von dieser Autorin!!

Veröffentlicht am 15.04.2019

Nette romantische Unterhaltung für zwischendurch

0

Kaya ist ein echtes Landei, mag ihr Pony, ihren guten Freund Rob (Tierarzt am Ort) und ihre Nichte. Als sie der Nichte aus einem Schlamassel heraushelfen will und ihren neuen Klassenlehrer aufsucht, nimmt ...

Kaya ist ein echtes Landei, mag ihr Pony, ihren guten Freund Rob (Tierarzt am Ort) und ihre Nichte. Als sie der Nichte aus einem Schlamassel heraushelfen will und ihren neuen Klassenlehrer aufsucht, nimmt das Schicksal wenig später ihren Lauf.
Lasse ist vor seiner Beziehung in Köln aufs Land „geflohen“ und hat sich an eine Schule dort versetzen lassen. Eigentlich hatte er gar nicht vor lange zu bleiben….


Meine Meinung:
Das Buch ist wirklich sehr süß zu lesen und so flüssig und charmant geschrieben, dann man es fast nicht mehr aus der Hand legen kann. Man fühlt sich sofort in den kleinen Ort auf dem Land versetzt, in dem Kaya lebt und aufgewachsen ist.
Ich bin eigentlich kein Landei und konnte mich daher fast besser in Lasse hineinversetzen, der aus der Großstadt „geflohen“ ist, um seiner in die Brüche gegangenen Beziehung nicht mehr hinterhertrauern zu müssen.
Aber Kaya war mir auch gleich sympathisch und ich fand es einfach toll, wie sie über sich selbst lachen kann.

Daher habe ich es wirklich genossen, wie die Geschichte sich entwickelt hat. Ich habe mich beim Lesen sehr gut entspannt und vor allem gut unterhalten gefühlt und musste auch das eine oder andere Mal schmunzeln bzw. fast schon herzlich lachen.


Fazit:
Das Buch hat mir wunderbar unterhaltsame Stunden geschenkt und daher meine Erwartungen voll erfüllt.

Veröffentlicht am 20.03.2019

Wunderschöner Roman – kein Kitsch, dafür Humor

0

Kaya lebt in Neuberg, einem kleinen Ort, in dem jeder jeden kennt und die Scheunenparty unter anderem das Event des Jahres ist. Sie betreibt einen Buchladen, in dem es neue und alte Bücher zu kaufen gibt; ...

Kaya lebt in Neuberg, einem kleinen Ort, in dem jeder jeden kennt und die Scheunenparty unter anderem das Event des Jahres ist. Sie betreibt einen Buchladen, in dem es neue und alte Bücher zu kaufen gibt; man aber auch nur Bücher ausleihen kann. Häufig hat sie ihre Nichte Milli bei sich, da ihre Mutter viel beschäftigt ist. Durch Millie begegnet Kaya auch Lasse – doch leider nicht als Kaya, sondern als Cordula, Millies Mutter. Wie kommt Kaya da nur wieder raus?

Eigentlich wollte ich zuerst nur kurz in den Roman hineinlesen, doch dann konnte ich einfach nicht mehr aufhören zu lesen! Der Schreibstil ist so locker und flüssig zu lesen, dass die Seiten nur so vorbeiflogen. Und andauernd passiert etwas Neues, so dass man unbedingt weiterlesen muss um zu erfahren, wie es weitergeht. Gefallen hat mir, dass die Handlung zum einen aus Sicht von Kaya und zum anderen aus Lasses Sicht erzählt wird. So erfährt der Leser einiges über ihre Gefühle und Gedanken. Auch die enthaltenen Dialoge sind sehr flott und aussagekräftig!
Eigentlich lese ich gar keine Liebesromane, aber ab und zu spricht mich dann doch mal einer an. Ich muss sagen, dieser hat mich umgehauen. Es war überhaupt nicht schnulzig, es war einfach schön! Vor allem wirkte die Geschichte sehr authentisch auf mich. Klasse fand ich, dass Kaya Lasse auf der Scheunenparty gar nicht erkannt hat und ganz frei an die Sache ranging. Der Rattenschwanz, den das Ganze nach sich zog, war sehr unterhaltsam zu lesen! „Bleib doch, wo ich bin“ ist ein Roman der Liebe und Unterhaltung wunderbar miteinander verbindet. Mich hat er von der ersten bis zur letzten Seite in seinen Bann gezogen und unterhalten! So war ich sehr froh, als ich am Ende des Buches erfahren habe, dass es im nächsten Jahr mit Kaya weitergehen wird.
Die Charaktere haben mir gut gefallen. Sie wirkten, wie auch die Handlung, sehr authentisch und waren mir sympathisch. Vor allem Kaya habe ich in mein Herz geschlossen. Gerne würde ich auch mal in ihrem Buchladen stehen und mir, bei einer Tasse Kaffee, ihre Bücher anschauen. Mit Lasse hat der Leser viel Spaß, denn ein absoluter Stadtmensch hat seine erste Begegnung mit dem Land – und das wird teilweise sehr komisch. Auch Rob, Kayas bester Freund und Tierarzt in Neuberg wirkt authentisch, das liegt wohl daran, dass Lisa Keil selbst Tierärztin ist und somit weiß wovon sie schreibt, wenn es um Rob geht.

Mir hat dieser Roman ganz hervorragend gefallen. Es ist ein sehr gelungenes Debüt, das auch einen Nicht-Fan von Liebesromanen – wie mich – voll überzeugt hat! Ich vergebe sehr gerne volle fünf von fünf Sterne und kann jedem dieses Buch einfach nur ans Herz legen.

Veröffentlicht am 16.03.2019

tolles Buch

0

Das Cover ist sehr schön und passt sehr gut zum Buch. Der Schreibstil ist flüssig und fesselnd. Die Charaktere sind gut beschrieben. ...

Das Cover ist sehr schön und passt sehr gut zum Buch. Der Schreibstil ist flüssig und fesselnd. Die Charaktere sind gut beschrieben. Kaya und Kordula sind Schwestern. Kordula hat Milli bekommen. Milli war gern bei ihrer Tante Kaya. Milla war zu ihrer Tante gegangen, um sie zu bitten, sich als ihre Mutter auszugeben. Dadurch kam sie fast zu spät um ihr Buch- Cafe aufzusperren. Sie hat extrem viel Glück, da sie oberhalb des Geschäftes wohnt. Amelie ihre erste Kundin wurde dann ihre beste Freundin. Amelie hat hohe Ansprüche was Männer angeht was Kaya nicht hat. Kaya geht als ihre Schwester zum Lehrer von Milli. Durch ihre Brille, sah sie ihn nicht richtig. Sie handelt ein Praktikum und ein Referat darüber aus. Milli kann es bei ihren besten Freund den Tierarzt machen. Jetzt ist Kaya mit ihren Freundinnen auf der Scheunenparty. Amelie redete mit ihr über One-Night-Stand. Sie zeigte auf einen Mann, der keinen Spaß hatte. Sie meinte, denn sollte sie abschleppen. Es war der Lehrer von Milli, doch das wusste sie nicht, da sie ihn durch die Brille nicht richtig sah. Sie spricht mit ihm und als das Thema auf Bücher kam, blühte sie richtig auf. Dann landeten sie bei ihm und am nächsten Morgen, nahm sie ihn mit zu ihren Pony. Dort wurde er plötzlich komisch und war weg. Kaya hatte sich verliebt in ihn. Er sich auch in sie. Hat Kaya eine Chance ihren Lehrer zu bekommen? Wie wird es weitergehen?
Holt euch das Buch, es ist einfach traumhaft.

Veröffentlicht am 17.04.2019

Bleib doch, wo ich bin

0

Bleib doch, wo ich bin" ist eine erfrischende Liebesgeschichte, die das Dorfleben ins Wohnzimmer bringt. Im Mittelpunkt der Geschichte steht die schlagfertige Kaya. Sie betreibt im Dorf Neuberg ein kleines ...

Bleib doch, wo ich bin" ist eine erfrischende Liebesgeschichte, die das Dorfleben ins Wohnzimmer bringt. Im Mittelpunkt der Geschichte steht die schlagfertige Kaya. Sie betreibt im Dorf Neuberg ein kleines Lesecafé, liebt ihr Pony Achterbahn und ihre Nichte Millie heiß und innig. Kayas Art bringt von Anfang an viel Schwung in die Geschichte. Sie liebt das Leben und vor allem das Dorfleben und das spürt man als Leser durch die Wörter hindurch. Sie ist das perfekte Gegenstück zum zweiten Protagonsiten Lasse. Dieser ist Millies Lehrer, frisch aus der Grßstadt Köln aufs Land gezogen, um seine Vergangenheit zu vergessen. Wo Kaya spontan ist, ist Lasse eher zurückhaltend. Im Gegensatz zu ihr zieht er das Leben in der Großstadt vor.

Die Autroin spielt wunderbar mit den Klischees vom Stadt- und Landleben. Sie zeigt dem Leser beides, doch man merkt, wie sehr sie das Landleben bevorzugt. Sie schreibt mit viel Leidenschaft, die sich durch das Buch hinweg überträgt. Kayas Liebe für Bücher ist ansteckend, ebenso wie Lasses Begeisterung für Fotografie. Die Nebencharaktere runden die Geschichte wunderbar ab. Kayas Nichte Millie sorgt für allerlei Verwirrungen und sogar Schreckensmomente, die die Geschichte interessant machen. Millie ist ebenfalls ein aufgeweckter Charakter, der viel Schwung in die Handlung bringt. Auch Tierarzt Rob ist ein wichtiger und liebevoll skizzierter Nebencharakter.

Der Roman überzeugt durch viel Charme und Witz. Die Autorin versteht es, Spitzen in ihre Handlung einzubauen und den Leser während der Reise zu überraschen. Ihr Schreibstil ist flüssig und liest sich wunderbar. In ihren Charakteren liegt viel Herzblut, sodass man sich in sie hineinversetzten kann und mitfühlt.

Ein wirklich gelungener Roman, der mir viele schöne Lesestunden beschert hat.