eBook-Leserunde zu "Cake - Die Liebe zwischen Casey und Jake" von J. Bengtsson

Eine herzzerreißende Liebesgeschichte
Cover-Bild CAKE - Die Liebe von Casey und Jake
Produktdarstellung
(19)
  • Cover
  • Geschichte
  • Charaktere
  • Atmosphäre
  • Gefühl

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

J. Bengtsson (Autor)

CAKE - Die Liebe von Casey und Jake

Michaela Link (Übersetzer)

Der perfekte Schmöker für den Herbst - eine herzzerreißende Rockstar-Romance, erzählt auf mehr als 600 Seiten!



Er ist ein gefeierter Rockstar - und ein verschlossener Einzelgänger. Von einem schrecklichen Verbrechen in seiner Kindheit traumatisiert arbeitet Jake McKallister wie besessen an seiner Musikkarriere. Denn Musik ist das Einzige, was ihn die Vergangenheit vergessen lässt. Als er auf der Hochzeit seines Bruders Casey Caldwell kennenlernt, funkt es augenblicklich zwischen ihnen, und das, obwohl sie unterschiedlicher nicht sein könnten: Casey ist fröhlich, laut und aufgeschlossen - und kann keinen einzigen geraden Ton halten. Doch bald muss Jake einsehen, dass sie vielleicht die Einzige ist, die es schaffen kann, ihn ein für alle Mal von seinen Dämonen zu befreien ...



"Die Bilder, die die Autorin mit ihren Worten heraufbeschwört, sind emotional und herzzerreißend. Es geht um die Macht der Liebe, aber auch darum, wie wichtig Familie ist." Smexy Books

Timing der Leserunde

  1. Bewerben 16.07.2018 - 05.08.2018
  2. Lesen 13.08.2018 - 09.09.2018
  3. Rezensieren 10.09.2018 - 23.09.2018

Bereits beendet

Rockstar-Romance at its best! Ein heißer Held mit tragischer Vergangenheit und eine toughe Heldin.

Bewerbt euch jetzt für diese exklusive LYX Lounge Leserunde und sichert euch die Chance auf eines von 20 kostenlosen Leseexemplaren!

Ihr seid noch nicht Mitglied der LYX Lounge und möchtet gern an dieser Leserunde teilnehmen? Nichts leichter als das! Mit eurer Bewerbung für diese Leserunde werdet ihr nämlich automatisch LYX Lounge Mitglied und könnt dann auch an unseren weiteren tollen Aktionen und Gewinnspielen teilnehmen!

Ihr wollt wissen, nach welchen Kriterien wir die Teilnehmer für eine Leserunde auswählen? Dann schaut in unseren FAQs vorbei, hier für euch der direkte Link zum Thema Leserunden. Erfahrt dort auch, was einen guten Leseeindruck ausmacht.

Teilnehmer

Diskussion und Eindrücke zur Leserunde

Veröffentlicht am 10.09.2018

Ein Rockstar-Roman mit düsterer Vergangenheit

0

Er ist ein gefeierter Rockstar - und ein verschlossener Einzelgänger. Von einem schrecklichen Verbrechen in seiner Kindheit traumatisiert arbeitet Jake McKallister wie besessen an seiner Musikkarriere. ...

Er ist ein gefeierter Rockstar - und ein verschlossener Einzelgänger. Von einem schrecklichen Verbrechen in seiner Kindheit traumatisiert arbeitet Jake McKallister wie besessen an seiner Musikkarriere. Denn Musik ist das Einzige, was ihn die Vergangenheit vergessen lässt. Als er auf der Hochzeit seines Bruders Casey Caldwell kennenlernt, funkt es augenblicklich zwischen ihnen, und das, obwohl sie unterschiedlicher nicht sein könnten: Casey ist fröhlich, laut und aufgeschlossen - und kann keinen einzigen geraden Ton halten. Doch bald muss Jake einsehen, dass sie vielleicht die Einzige ist, die es schaffen kann, ihn ein für alle Mal von seinen Dämonen zu befreien.

Das Buch CAKE – Die Liebe von Casey und Jake ist von der Autorin Jill Bengtsson verfasst und ist am 06.09.2018 veröffentlicht worden. Es ist soweit ich herausfinden konnte nur als E-Book erhältlich, umfasst mehr als 600 Seiten in 51 Kapiteln und ist der erste Band der ursprünglich englischsprachigen CAKE-Reihe. Insgesamt hat mir diese Geschichte als relativ schneller Leser ein Vergnügen von ungefähr 3 bis 4 Stunden bereitet.

Sprachlich ist diese Rockstar-Romanze relativ einfach gehalten und lässt sich somit sehr flüssig und einfach lesen. Auch die mit den Kapiteln wechselnden Perspektiven zwischen den beiden Hauptcharakteren Casey und Jake sind für mich sehr passend gewählt um die Gefühle von beiden Seiten aus mitzubekommen. Direkt zwischen Kapitelnummer und Kapiteltitel steht jeweils der Name der handelnden Person, weswegen die Perspektivwechsel, wie in anderen Büchern, nicht zur Verwirrung führen können.

Inhaltlich hat mir das Buch sehr gut gefallen, da die Gefühle von Casey und Jake gut beschrieben und die Handlung durchwegs logisch und nachvollziehbar war. Ich hatte mir von dieser Geschichte zwar etwas mehr hin und her zwischen den beiden Hauptcharakteren erwartet, aber dass hat das Geschehen nicht weniger interessant gemacht. Auch finde ich es gelungen, wie die Autorin hin und wieder kleine Scherze mit eingebaut hat, die mich zum Schmunzeln gebracht haben. Desweiteren hat sie mich die ganze Zeit auf Spannung gehalten, weil sie immer wieder nur nach und nach ein Fitzelchen mehr von Jakes Vergangenheit aufgedeckt hat. Am besten gelungen finde ich die letzen 4 Kapitel in denen die Spannung zu einem Höhepunkt kommt, sodass ich richtiges Herzklopfen bekommen habe. Es gab zwar auch ein paar Kleinigkeiten, die mir nicht ganz so gefallen haben, aber die guten Passagen überwiegen meiner Meinung nach bei diesem Buch.

Insgesamt würde ich dieses Buch immer weiterempfehlen, da es mich sehr gefesselt und vor allem gegen Ende zum Mitfühlen angeregt hat. Falls jemand nach dem Lesen Interesse an mehr von der CAKE-Reihe hat, der kann gerne nach der Autorin googeln, dort findet man die weiteren englischsprachigen Bücher. Ins Deutsche übersetzt gibt es diese bis jetzt leider noch nicht.

  • Cover
  • Geschichte
  • Charaktere
  • Atmosphäre
  • Gefühl
Veröffentlicht am 10.09.2018

Gratwanderung zwischen Echtzeit und Lichtgeschwindigkeit

0

Der Roman „CAKE - Die Liebe von Casey und Jake“ ist der Auftakt der neuen Reihe von der Autorin J. Bengtsson. „CAKE“ handelt von der Studentin Casey und dem Rockstar Jake. Die weiteren Bände handeln teilweise ...

Der Roman „CAKE - Die Liebe von Casey und Jake“ ist der Auftakt der neuen Reihe von der Autorin J. Bengtsson. „CAKE“ handelt von der Studentin Casey und dem Rockstar Jake. Die weiteren Bände handeln teilweise von anderen Personen, die einem in diesem Roman bereits begegnen.

„Er ist ein gefeierter Rockstar - und ein verschlossener Einzelgänger. Von einem schrecklichen Verbrechen in seiner Kindheit traumatisiert arbeitet Jake McKallister wie besessen an seiner Musikkarriere. Denn Musik ist das Einzige, was ihn die Vergangenheit vergessen lässt. Als er auf der Hochzeit seines Bruders Casey Caldwell kennenlernt, funkt es augenblicklich zwischen ihnen, und das, obwohl sie unterschiedlicher nicht sein könnten: Casey ist fröhlich, laut und aufgeschlossen - und kann keinen einzigen geraden Ton halten. Doch bald muss Jake einsehen, dass sie vielleicht die Einzige ist, die es schaffen kann, ihn ein für alle Mal von seinen Dämonen zu befreien.“

In dem mehr als 600 seitigen Roman passiert so Einiges. Die Geschichte fängt mit dem Kennenlernen von Casey und Jake auf der Hochzeit von Kate und Mitch, der Freundin von Casey und dem Bruder von Jake, an. Da Jake für die Hochzeit seine Europa-Tournee unterbrochen hat, bricht er zeitig nach der Hochzeit wieder nach Europa auf. Casey und Jake halten anfangs Kontakt via Facetime, bis Jake sie für ein Wochenende nach London einlädt. Nach dem Wochenende entschließt sich Casey dafür, Jake auf seiner Tournee weiterhin zu begleiten. Während sie sich auf der Hochzeit und in der Zeit bis London näher kennengelernt haben, werden die beiden letztlich ein Paar.

Casey ist eine sehr offene und witzige Person. Durch ihre lockere Art schafft sie es, dass Jake ihr gegenüber auftaut. Jake ist gegenüber Fremden nach einer Entführung im Kindesalter eher skeptisch und lässt diese nicht nah an sich heran. Vielmehr überlässt er es den Leuten sich ihre eigene Meinung durch Medien usw. zu bilden. Über die Entführung erfährt man Teilstücke, jedoch nicht die gesamte Geschichte. Dennoch ist diese immer präsent, da Jake u.a. an Albträumen und gesundheitlichen Einschränkungen leidet. Schön finde ich, dass Casey Jake nicht dazu drängt die Entführungsgeschichte zu erzählen, sondern ihm vielmehr die Wahl lässt, ob und wann er etwas erzählt.

Insgesamt ging mir die Story teilweise zu langsam voran, andere Szenen wurden hingegen viel zu schnell abgehandelt. Der Autorin fehlt hier in meinen Augen das Händchen für das richtige Maß zwischen „ausgeschlachtet“ und „durchgehetzt“. Die Hochzeit konnte der Leser beinahe in Echtzeit erleben, während das Ende der Geschichte im Schnellverfahren durchlief. Das finde ich sehr schade, denn gerade das Ende, in dem auch einige Aspekte der Entführung behandelt wurden, war interessant. Einiges fand ich auch recht unrealistisch, z.B. dass Jake die Beziehung zu Casey öffentlich macht, jedoch keinerlei Probleme mit der Presse vorhanden sind. Szenen, die potentiell Spannung hätten aufbauen können, werden recht flach abgehandelt.

Der Schreibstil der Autorin hat mir ganz gut gefallen, war jedoch auch nichts Besonderes. Die Geschichte wurde sowohl aus Caseys, als auch aus Jakes Sicht erzählt. Etwas unglücklich gestaltet finde ich, dass manche Szenen erst durch Casey miterlebt wurden und diese dann nochmal aus Jakes Sicht zusammengefasst wurden. Ein paar Mal habe ich mich dabei erwischt, dass ich die Seiten - ohne diese zu lesen - übersprungen habe. Das Cover gefällt mir jedoch sehr gut, es stellt Jakes Leben als Rockstar dar. „CAKE“ fällt dem Leser direkt ins Auge und auch in der Geschichte wird schnell die Verbindung zu „CAKE“ aufgebaut.

Ich vergebe „CAKE“ 3 von 5 Sternen. Es handelt sich hierbei um meine erste Rockstar-Story, wirklich vom Hocker gehauen hat mich diese jedoch nicht. Vieles lief einfach zu glatt, so kann ich mir ein Rockstar-Leben nicht vorstellen. Dennoch war es ein netter Roman für zwischendurch. Die weiteren Bände der Reihe werde ich jedoch nicht lesen.

  • Cover
  • Geschichte
  • Charaktere
  • Atmosphäre
  • Gefühl
Veröffentlicht am 10.09.2018

CAKE - Die Liebe von Casey und Jake / eine atemberaubende Lovestory

0

In " CAKE - Die Liebe von Casey und Jake " lernt die lebenslustige Casey auf der Hochzeit ihrer besten Freundin deren zukünftigen Schwager Jake kennen.
Jake ist ein Mann mit zwei Seiten, zum einen ist ...

In " CAKE - Die Liebe von Casey und Jake " lernt die lebenslustige Casey auf der Hochzeit ihrer besten Freundin deren zukünftigen Schwager Jake kennen.
Jake ist ein Mann mit zwei Seiten, zum einen ist er ein supererfolgreicher Rockmusiker. Zum anderen ein absoluter Einzelgänger, der in seiner schlimmen Vergangenheit gefangen ist.
Doch zwischen beiden fliegen von der ersten Minuten an die Funken. Ob das reicht, das Jake mit Casey's Hilfe die Schrecken die er erleben mußte, vergessen kann und es eine gemeinsame Zukunft für beide gibt.
Die Story hat mich von Anfang an in ihren Bann gezogen. Es ist durchgehend spannungsgeladen und abwechslungsreich. Man darf mit Casey und Jake mitfiebern und die verschiedensten Emotionen erleben. Es gibt einiges zum schmunzeln aber auch die ein oder andere Träne zu vergiessen. So das ich das Buch in einem Rutsch durchlesen musste und nicht mehr aus der Hand legen konnte.
Das Buch bekommt von mir eine Lese / Kaufempfehlung und 5 Sterne.

Veröffentlicht am 10.09.2018

Schöne Geschichte ohne große künstliche Dramen

0

Inhalt
Jake ist ein gefeierter Rockstar – mit einer sehr schwierigen Vergangenheit. Auf der Hochzeit seines Bruders lernt er Casey kennen. Mit ihr schafft er es, diese Vergangenheit zwischenzeitlich hinter ...

Inhalt
Jake ist ein gefeierter Rockstar – mit einer sehr schwierigen Vergangenheit. Auf der Hochzeit seines Bruders lernt er Casey kennen. Mit ihr schafft er es, diese Vergangenheit zwischenzeitlich hinter sich zu lassen. Doch im Laufe der Zeit erkennt er, was Casey ihm bedeutet – und wird dabei immer wieder von seiner Geschichte eingeholt…

Meine Meinung
Als allererstes: Was mir besonders gut an dem Buch gefallen hat, ist, dass die Geschichte ohne die ganzen künstlichen aufgebauschten Dramen auskommt, die aus anderen Liebesgeschichten bekannt sind. Keine großen Eifersuchtsszenen, die die Protagonisten auseinander treiben oder Schicksalsschläge, die sie ereilen.
Für mich gibt es genug Dinge, mit denen die beiden zu kämpfen haben: Ihre Beziehung wird nicht nur dadurch komplizierter, dass Jake während der Kennenlernphase auf Tournee ist, seine Entführung in Kindestagen holt ihn immer wieder ein und distanziert ihn zwischenzeitlich wieder von Casey.
Die Geschichte wird aus beiden Perspektiven erzählt, was ich immer gut finde, wenn eine der beiden Personen recht verschlossen ist (bspw. über die Vergangenheit), da der Leser so meist früher als der andere Protagonist von bestimmten Ereignissen erfährt und außerdem auch einen Einblick in die Gefühlswelt anderer bekommt.
Den Großteil des Anfangs der Geschichte nimmt tatsächlich die Hochzeit von Jakes Bruder und Caseys Freundin ein, allerdings stört mich das nicht, weil es in den geschilderten Ereignissen hauptsächlich um Casey und Jake geht und sie mit verschiedensten Personen interagieren, wodurch wiederum die unterschiedlichsten Situationen entstehen.
Wie es während Jakes Tournee mit beiden weitergeht, will ich hier natürlich nicht vorwegnehmen – das einzige, was mich aber gestört hat, ist, dass Casey beginnt, sich so abhängig von Jake zu machen. Auch wenn sie Glück hat und er das nicht in schlechter Weise ausnutzt.
Beide Protagonisten sind mir sehr sympathisch, da beide ihre Fehler haben und damit umgehen müssen, gewisse Dinge aber auch einfach zu zweit durchstehen.

Fazit: Eine schöne Geschichte ohne zu viel Drama, bei der mir aber irgendwie trotzdem das gewisse Etwas gefehlt hat. Am Anfang war es vielleicht noch, konnte aber nicht bis zum Ende durchgehalten werden, daher ein Punkt Abzug.

  • Cover
  • Geschichte
  • Charaktere
  • Atmosphäre
  • Gefühl