Cover-Bild All Lovers Lost
(33)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Knaur Taschenbuch
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Fantasy
  • Genre: Fantasy & Science Fiction / Fantasy
  • Seitenzahl: 368
  • Ersterscheinung: 01.06.2022
  • ISBN: 9783426528273
Madeleine Puljic

All Lovers Lost

Der Sog der Nacht | Ein paranormaler, romantisch-düsterer Vampirroman

Wer wirst du sein, wenn dir die Nacht zu Füßen liegt?

In Madeleine Puljics romantisch-düsterem Vampir-Roman »All Lovers Lost« muss Jung-Vampirin Sina lernen, die Frau zu werden, die sie wirklich sein will.

Die Hamburger Medizinstudentin Sina ist ebenso geschockt wie fasziniert, als sie herausfindet, wer der Mann wirklich ist, in den sie sich Hals über Kopf verliebt hat. Denn Lazar ist ein Vampir – und er bietet Sina weitaus mehr als nur Unsterblichkeit in ewiger Nacht.

Doch der Traum von Liebe wird zum Albtraum, als die beiden auf brutale Weise voneinander getrennt werden. Auf sich allein gestellt in einem Leben, das ihren Prinzipien in allem widerspricht, muss Sina entscheiden, wer sie wirklich sein will: eine verfolgte Kreatur, die der Vergangenheit nachtrauert – oder eine Jägerin, die nach völlig neuen Regeln spielt.

Düster, sexy und romantisch: »All Lovers Lost« ist ein schaurig-schöner Vampir-Roman mit einer starken, unabhängigen Heldin und einer ordentlichen Portion Frauen-Power.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 20.07.2022

Total begeistert!

0

Total begeistert!



Ich bin nach wie vor ein totaler Madeleine Puljic Fan seit ich „Herz des Winterkönigs" gelesen habe & freue mich immer wieder auf neue Geschichten.

Das Cover ist auch wieder sehr ...

Total begeistert!



Ich bin nach wie vor ein totaler Madeleine Puljic Fan seit ich „Herz des Winterkönigs" gelesen habe & freue mich immer wieder auf neue Geschichten.

Das Cover ist auch wieder sehr gelungen & total passend. Es ist düster aber durch die rote Kamelie hat es einen schönen Akzent, der das ganze Buch von außen sehr ansprechend macht & den Charakter der Geschichte widerspiegelt.

Ich liebe einfach Madeleine Puljic’s Schreibstil er fesselt einen richtig und lässt einen in die Geschichte eintauchen. Schon im ersten Abschnitt ist mein Romantik-& Bücherherz aufgegangen und es ist mit jeder überraschenden Wendung und den Ereignissen noch besser geworden.

Es gab wieder so viele tolle Charaktere, die sich im Laufe des Buchs teilweise schöne Entwicklungen gemacht haben. Für mich sind Sina, Cassius & Lazar die faszinierendsten Charaktere, obwohl die anderen auch echt super waren.

Ich kann das Buch nur jedem empfehlen, der auf Vampirgeschichten steht, die düster, blutig, abenteuerlich sind mit einem schönen Touch Romantik & Humor.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.07.2022

Super spannend

0

Mein erstes Buch der Autorin, allerdings habe ich bisher nur gutes von ihr gehört. :) Bisher waren auch Vampirromane nicht unbedingt meins, wahrscheinlich wird sich das mit diesem Buch ändern. Es ist halt ...

Mein erstes Buch der Autorin, allerdings habe ich bisher nur gutes von ihr gehört. :) Bisher waren auch Vampirromane nicht unbedingt meins, wahrscheinlich wird sich das mit diesem Buch ändern. Es ist halt kein Klischee Vampirroman. Es geht um Sina die Medizinstudentin nur mit ihrer Freundin Levke feiern. Aber als sie fast einen Mord entgeht & sich dann auch noch Hals über Kopf in den Vampir Lazar verliebt war so nicht geplant. Sina möchte es auch wenn sie geschockt ist es mit ihm zu probieren. & schon bald muss sie sich entscheiden was sie möchte. Aber wie sie sich entscheidet & was es sonst noch für tolle & unerwartete Wendungen gibt, müsst ihr dann wohl selbst in Erfahrung bringen.

Die Haupt - & Nebenprotagonisten haben mir sehr gut gefallen, sie waren sympathisch & authentisch. Sina ist als angehende Ärztin irgendwo sehr nahrbar. Kümmert sich um Ihre Patienten, gerade um die, die kaum Besuch bekommen. Der tolle, flüssige & lockere Schreibstil macht es einem leicht so durch die Seiten zu fliegen.
Die Autorin werde ich mir auf jeden Fall merken! Bitte mehr von diesen Büchern!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.06.2022

Düster, einzigartig und ein wenig romantisch!

0

"Du kannst mich alles fragen, was du willst. Solange du mich noch als Person siehst. Als Mann. Und nicht als Testsubjekt, das du auf einen Seziertisch schnallen willst."

Als die Medizinstudentin Sina ...

"Du kannst mich alles fragen, was du willst. Solange du mich noch als Person siehst. Als Mann. Und nicht als Testsubjekt, das du auf einen Seziertisch schnallen willst."

Als die Medizinstudentin Sina erfährt, was wirklich hinter dem geheimnisvollen Mann steckt, in den sie sich Hals über Kopf verliebt hat, fällt sie aus allen Wolken. Denn Lazar ist ein Vampir - ein blutrünstiges Monster, das im Schatten der Nacht auf sein nächstes Opfer lauert. Sina bekommt am eigenen Leib zu spüren, was dies für sie bedeutet. Dennoch kann sie sich nicht von Lazar losreißen und gerät schon bald zwischen die Fronten einer gefährlichen Jagd...

Als großer Fan von guten Vampirromanen ist "All Lovers Lost" schnurstracks auf meine Wunschliste gewandert, sobald ich das Buch in der Verlagsvorschau entdeckt habe. Ich war unheimlich gespannt darauf, wie die Thematik rund um die Blutsauger hier umgesetzt wurde und habe sehr gehofft, dass sich diese Geschichte von den gängigen Romanen dieser Art abhebt. Madeleine Puljic hat mich glücklicherweise keineswegs enttäuscht.
Die Geschichte rund um Lazar und Sina ist das völlige Gegenteil vom typischen "Twilight"-Abenteuer. Statt einer kitschigen und vorhersehbaren Liebesgeschichte wird der Leser in "All Lovers Lost" in die düstersten Ecken des Vampirdaseins mitgenommen und erlebt hautnah, was es wirklich bedeutet, ein Vampir zu sein.

Dabei sorgen vier unterschiedliche Erzählperspektiven für reichlich Abwechslung und völlig neue Blickwinkel während des Lesens. Dabei sind alle Perspektiven so gut miteinander verknüpft, dass nie etwas vorweg genommen wird, sondern bringen - im Gegenteil - zusätzlich Spannung in die Geschichte.
Unvorhersehbare Wendungen (sofern man den Klappentext nicht gründlich gelesen hat, denn dieser spoilert leider doch sehr) steigern diese Spannung zusätzlich. Und so konnte ich diese Lektüre kaum aus der Hand legen. Denn sie war völlig anders, als ich zunächst erwartet habe.

Mein persönliches Highlight waren die einzelnen Charaktere. Von den Protagonisten bis hin zu Nebenfiguren waren alle sehr gut ausgearbeitet und wirkten unheimlich lebendig. Vor allem bei Sina ist mir positiv aufgefallen, wie sie sich stets weiterentwickelt hat, immer wieder an potentiellen Rückschlägen gewachsen ist.
Ich habe es geliebt, mich in die einzelnen Figuren hineinversetzen und gemeinsam mit ihnen mitfiebern zu können.

Ich hoffe sehr, dass es einen weiteren Band rund um die Hamburger Vampire geben wird. Das Ende ist zwar in sich abgeschlossen, bietet allerdings noch reichlich Spielraum für eine Fortsetzung.
Wer abseits der gängigen Klischees mehr über die Blutsauger erfahren möchte, ist hier genau richtig!
5/5 Sterne

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.06.2022

Düsterer Vampir-Roman aus Hamburg mit einem Schuß Romance

0

Nachdem mich die Autorin Madeleine Puljic bereits mit ihrer High-Fantasy-Reihe „Herz des Winters“ begeistern konnte, war ich auf ihr neuestes Werk schon sehr gespannt. Und meine hohen Erwartungen wurden ...

Nachdem mich die Autorin Madeleine Puljic bereits mit ihrer High-Fantasy-Reihe „Herz des Winters“ begeistern konnte, war ich auf ihr neuestes Werk schon sehr gespannt. Und meine hohen Erwartungen wurden nicht enttäuscht, auch mit diesem düsteren Vampir-Roman, der im heutigen Hamburg spielt, konnte sie mich wieder auf ganzer Linie überzeugen.

Im Mittelpunkt der Geschichte steht die Medizinstudentin Sina, deren Leben komplett auf den Kopf gestellt wird, als sie auf den geheimnisvollen Lazar trifft, der eine ungemeine Anziehungskraft auf sie ausübt. Als Sina endlich begreift, welches Geheimnis Lazar vor ihr verbirgt, ist es bereits zu spät und sie gerät zwischen die Fronten der Hamburger Vampire und einer geheimnisvollen und einflussreichen Organisation, die Jagd auf diese Vampire macht.

Mit einem packenden Schreibstil, einigen überraschenden Wendungen und bildhaften Beschreibungen, die das Kopfkino beim Lesen auf Hochtouren laufen lassen, treibt die Autorin ihre gut aufgebaute Geschichte voran und bestückt sie mit einer ganzen Riege gut gezeichneter und vielschichtig angelegter Protagonisten in Haupt- und vermeintlichen Nebenrollen, die im Laufe des Buches eine teilweise doch recht erstaunliche Entwicklung durchlaufen. Vor der Kulisse des realen Stadtbildes von Hamburg erschafft sie dabei mit viel Phantasie und Liebe zum Detail eine geheimnisvolle Alternativwelt, in der die Vampire mitten unter uns leben und ihren blutigen Geschäften nachgehen. Der eher düstere Grundton der Geschichte wird dabei immer wieder durch einen feinen Humor aufgelockert.

Wer auf düstere, blutige und atmosphärisch dichte Vampir-Geschichten mit einem Schuss Romance steht, wird hier bestens bedient und unterhalten.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.06.2022

Spannend, düster und voller Gefühle!

0

Meine Meinung zu dem Buch:
Das Cover passt wirklich wunderbar zur Geschichte und der flüssige und super angenehme Schreibstil der Autorin hat mich direkt von der ersten Seite an gefesselt. Die knackigen ...

Meine Meinung zu dem Buch:
Das Cover passt wirklich wunderbar zur Geschichte und der flüssige und super angenehme Schreibstil der Autorin hat mich direkt von der ersten Seite an gefesselt. Die knackigen kurzen Kapitel lassen die Buchseiten nur so verfliegen und man kommt schneller am Ende der Geschichte an als einem lieb ist. Ich würde mich auf jeden Fall sehr freuen, wenn es noch einen zweiten Teil geben würde. Das Ende könnte zwar auch so stehen bleiben, aber es lässt definitiv noch Raum für mehr von dieser düsteren und gefühlvollen Vampir-Geschichte.

In dem Buch erwartet einen wirklich eine wahre Achterbahnfahrt der Gefühle und von Lachen über Schmetterlinge im Bauch bis hin zur absoluten Fassungslosigkeit ist alles mit dabei. Spannung wird aber auch mehr als großgeschrieben und die vielen überraschenden Wendungen haben mich komplett umgehauen.

Die vier verschieden Sichten, aus denen die Geschichte erzählt wird, machen das Buch wirklich rund und man bekommt tiefe Einblicke in die unterschiedlichsten Charaktere. Alle sind wirklich unglaublich authentisch gestaltet, aber besonders beeindruckt hat mich Sina. Sie ist einfach so eine unglaublich starke Frau und war mir schon von Beginn an mehr als sympathisch. Es hat wirklich Spaß gemacht sie und die anderen durch die Seiten zu begleiten und das dann auch noch in dem besten Setting was es überhaupt geben kann: Hamburg 

Mein Fazit:
Ein wirklich wunderbares Buch, was mir sehr gefallen hat. Ich kann es nur jedem weiterempfehlen, der gerne Vampir-Romane liest.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere