Cover-Bild FederLeicht
(11)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

13,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Oetinger Taschenbuch
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 300
  • Ersterscheinung: 01.10.2018
  • ISBN: 9783841505354
  • Empfohlenes Alter: ab 14 Jahren
Marah Woolf

FederLeicht

Wie ein Funke von Glück
Carolin Liepins (Illustrator)

„Ich weiß nicht, ob ich das schaffe", flüsterte ich. „Aber ich weiß es", erwiderte Cassian.
Erst wenn die drei magischen Siegel endgültig zerstört sind und Damian de Winter besiegt ist, wird Frieden herrschen und der Heilige Baum aus seiner Winterstarre erwachen. Aber Damian flieht in das Verbotene Königreich, und Eliza ist die Einzige, die ihm folgen kann, um das letzte Siegel zurückzuholen. Während die Magische Welt zu verschwinden droht, hat Eliza mit einem ganz neuen Feind zu kämpfen. Wird sie rechtzeitig zurück sein, um die zu retten, die sie liebt?
Band 7 und spannendes Finale der Saga von Bestsellerautorin Marah Woolf
www.marahwoolf.de

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 17.02.2021

Gelungener Abschluss der Reihe

0

Federleicht: Wie ein Funke von Glück ist der 7. und letzte Band der Federleicht Saga. Der letzte Kampf gegen Damian de Winter steht an und die magischen Siegel müssen zerstört werden. Wird Eliza es schaffen ...

Federleicht: Wie ein Funke von Glück ist der 7. und letzte Band der Federleicht Saga. Der letzte Kampf gegen Damian de Winter steht an und die magischen Siegel müssen zerstört werden. Wird Eliza es schaffen und die magische Welt vor dem Untergang bewahren?
Zunächst muss ich sagen, ich liebe Marah Woolf und ihre Geschichten. Der Schrei der Autorin war einfach wieder klasse. Man wollte das Buch am liebsten nicht mehr aus der Hand legen und zusammen mit Eliza die magische Welt retten. Mir gefällt vor allem die tolle Mischung der unterschiedlichen Emotionen. Die Geschichte ist zum einen durch und durch spannend, zum anderen kommen Gefühle und Humor nicht zu kurz. Während des Lesens konnte ich daher manchmal herzhaft lachen, aber auch Tränen sind geflossen.
Die Charaktere gefielen mir allesamt 1A. Ich mochte Eliza sehr, sie ist mutig und wächst mit der Zeit wirklich über sich hinaus. Manchmal kann sie aber auch zickig und stur sein, womit sie sehr gut zu Cassian passt. Cassian ist auf seine spezielle Art und Weise ebenfalls sehr sympathisch und ich finde es rührend, wie er Eliza ständig beschützen möchte. Die beiden passen einfach nur so gut zusammen. Ebenfalls fand ich es toll wieder auf bekannte Charaktere, wie Emma und Calum zu treffen.
Alles in allem ist der Autorin ein tolles und spannendes Finale der Reihe gelungen. Ich habe die Reihe geliebt und hatte sehr viel Freude beim Lesen. Ich kann das Buch nur wärmstens empfehlen und vergebe volle fünf Sterne.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.08.2019

Leider der letzte Teil.

0


Ich stehe im Moment ein wenig neben mir... Diese Buchreihe hat mich jetzt mittlerweile Jahre begleitet. Habe die Bücher immer und immer wieder gelesen und den bockigen Elf und die tapfere Eliza wirklich ...


Ich stehe im Moment ein wenig neben mir... Diese Buchreihe hat mich jetzt mittlerweile Jahre begleitet. Habe die Bücher immer und immer wieder gelesen und den bockigen Elf und die tapfere Eliza wirklich in mein Herz geschlossen.

Und dann war der Tag gekommen. Der letzte Teil war draußen und ich konnte es kaum erwarten zu lesen, denn so viele Fragen benötigten Antworten. Wer Marah kennt, weiß, dass sie wenig darauf gibt,etwas so kommen zu lassen, wie man es vielleicht erwarten würde. Das macht ihre Bücher so besonders. Im letzten Teil war ich teilweise so glücklich, so traurig, so verärgert oder einfach so nervös vor Spannung, dass ich am liebsten zu rauchen begonnen hätte.

Der Schreibstil war wie immer flüssig und jeder Satz ließ mich in die Gefühlswelt von Eliza eintauchen, aber auch Cassian konnte ich teilweise besser verstehen, beziehungsweise hat er mir wahnsinnig gut gefallen als er seine Gefühle wirklich zuließ. Seine Taten verärgerten mich ungefähr schon seit dem ersten Buch dieser Reihe und trotzdem habe ich mich in diesen Protagonisten verliebt. Warum hätte Cassian also plötzlich zum perfekt geformten Charakter werden sollen? Es gibt eben nicht nur Schwarz und Weiß und Cassian hat in meinen Augen einige Fehler begangen. Und obwohl ich manches Mal der Meinung war, es wäre unverzeihlich, was er getan hatte, so ging ich jedes Mal mit Eliza,wenn sie doch wieder einknickte. Wer konnte es ihr verübeln?

Alles in allem komme ich von meinen Lobeshymnen nicht los für diese Autorin. Ich bin fasziniert von so viel Fantasie, Spannung, Detail und Feingefühl, also kann ich nur meinen imaginären Hut ziehen für einen gelungenen und nicht vorhersehbaren letzten Teil.

Veröffentlicht am 19.08.2019

Ein würdiger Abschluss für diese tolle Reihe!

0

Das letzte Abenteuer von Eliza beginnt:
Eliza hat nur noch das eine Ziel: Sie muss die drei Siegel vernichten. Doch der Magier, Damian de Winter hat das letzte Siegel immer noch in seinem Besitz. Nach ...

Das letzte Abenteuer von Eliza beginnt:


Eliza hat nur noch das eine Ziel: Sie muss die drei Siegel vernichten. Doch der Magier, Damian de Winter hat das letzte Siegel immer noch in seinem Besitz. Nach der Schlacht ist er in das Verbotene Königreich geflohen. Daraus ist nie jemand zurückgekehrt, denn über dem, im Berg liegenden, Königreich liegt ein Zauber. Es ist Elizas letzte Prüfung und so viel steht auf dem Spiel. Die magische Welt erfriert langsam, da immer noch de Winters Zauber über dem Heiligen Baum liegt. Dieser kann nur gebrochen werden, wenn er stirbt. Aber zum Glück muss Eliza das alles nicht allein durchstehen. Ihre Freunde sind an ihrer Seite und natürlich Cassian. Wird ihre Liebe stark genug sein, um den Zauber im Verbotenen Königreich zu brechen?

Meine Meinung:


Das nenne ich mal einen tollen Abschluss der Reihe! Ich war am Ende zu Tränen gerührt. Bis zum Schluss habe ich mit Eliza mitgefiebert. Dieses Buch war das emotionalste für mich. Zwischendurch war ich echt der Verzweiflung nahe, denn Eliza und Cassian müssen erneut Höhen und Tiefen durchstehen. Diesmal hat mich das Hin und Her zwischen den beiden allerdings nicht so sehr gestört, wie in einigen vorangegangenen Bänden. Irgendwie war alles viel dramatischer, weil es der letzte Teil ist. Mit dem Ausgang der Geschichte bin ich jedenfalls sehr zufrieden und ich bin traurig, dass die Abenteuer von Eliza nun vorbei sind.

Abschließendes Fazit zu der FederLeicht-Reihe:


7 ist eine magische Zahl in dieser Reihe. Eliza bedeutet sieben. Es gibt sieben Aureolen, sieben Abenteuer zu bestehen und halt auch sieben Bücher. Wenn euch das etwas zu viel vorkommt und ihr deswegen die Bücher nicht lesen wollen solltet, dann habe ich euch sieben gute Gründe mitgebracht, eure Meinung zu ändern:
1. Es erwarten euch Spannung, Abenteuer und unvorhergesehene Wendungen, sodass das Lesen nie langweilig wird.
2. Die Liebesgeschichte zwischen Cassian und Eliza hat ihre Höhen und Tiefen und lässt einen als Leser mitfiebern.
3. Die beschriebene magische Welt ist sehr liebevoll gestaltet und man kann sich Leylin, Avallach und die anderen Orte sehr gut vorstellen.
4. Alle Figure schließt man früher oder später ins Herz, denn selbst die Nebenfiguren werden lebhaft dargestellt.
5. Der Schreibstil von Marah Woolf ist leicht, locker und mit viel Humor gespickt.
6. Jedes Buch ist anders, handelt von seinem eigenen Abenteuer und doch gehören alle zusammen Der Zusammenhang ist nicht immer präsent, aber alle Erzählstränge sind miteinander verwoben und werden zu Ende geführt.
7. Wenn ihr die Reihe in euer Bücherregal stellen wollt, wird sie dort auf jeden Fall zum Hingucker. Die Buchrücken sind farblich einheitlich gestaltet und eine Verzierung verbindet alle Bände miteinander.

Veröffentlicht am 26.04.2019

Leicht wie eine Feder

0

Für 0,00 Euro erhalten) Ellie ist ein junges Mädchen und lebt gemeinsam mit ihrer Mutter und Kater Socke zusammen. Nachts hat sie immer besondere Träume, die aus der Elfenwelt kommen. Ein Tag kommt, wo ...

Für 0,00 Euro erhalten) Ellie ist ein junges Mädchen und lebt gemeinsam mit ihrer Mutter und Kater Socke zusammen. Nachts hat sie immer besondere Träume, die aus der Elfenwelt kommen. Ein Tag kommt, wo sie sich mit Kater Socke auf den Weg macht - ein geheimnisvolles Tor zu ergründen....

WAS verbirgt sich hinter diesem Tor??? WERDEN ihre Träume doch noch war??? 


Durch Zufall entdeckte ich dieses wunderbare ebook. Mit dem freundlichen Cover fiel es mir dabei auch sofort ins Auge und hat mich damit auch zum Lesen eingeladen - die blautöne darauf harmonieren auch sehr. Dabei lässt es sich auch sehr federleicht lesen- kam mir vor, als hätte ich selber auf einer Feder gesessen. 


Sehr sympathisch darin gewesen ist mir auch ein wunderhübsches Gedicht und auch der sehr niedliche Name des Katers. Mich hat dieses nette ebook daher auch wirklich sehr begeistert.


Mein Fazit: Nach einer kurzen Überlegung bekommt es von mir die vollen 5 Sterne Plus ein großes Lob dazu an die nette Autorin. Sehr empfehlen kann ich es daher jedem, der auch leichte Federn mag. 

Veröffentlicht am 03.03.2019

Einfach nur Wow

0

Einfach nur WOW...... was für ein toller Abschluss mit allem was dazugehört. Ich bin total begeistert von der Reihe und das Ende gefällt mir sehr gut. Zum Inhalt möchte ich gar nichts sagen, um hier nichts ...

Einfach nur WOW...... was für ein toller Abschluss mit allem was dazugehört. Ich bin total begeistert von der Reihe und das Ende gefällt mir sehr gut. Zum Inhalt möchte ich gar nichts sagen, um hier nichts zu verraten, aber jeder der mit Cassian und Eliza schon "unterwegs" war, kann sich vorstellen, dass es wieder so einige Auf und Abs und svhwierigw Aufgaben zu lösen gibt.
Mir ist jetzt klar, nachdem ich die Reihe immer stückchenhaft weitergelesen habe, dass ich sie auf jeden Fall noch einmal komplett hintereinander lesen werden. Irgendwie ist es doch schwer Leylin und seinen Bewohnern den Rücken zu kehren