Cover-Bild Rückkehr der Engel
(22)
  • Cover
  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Piper
  • Themenbereich: Belletristik - Fantasy: Romance
  • Genre: Fantasy & Science Fiction / Fantasy
  • Seitenzahl: 384
  • Ersterscheinung: 04.11.2019
  • ISBN: 9783492706018
Marah Woolf

Rückkehr der Engel

Die Angelussaga 1
»Ich kann dir nicht helfen«, flüstere ich. Wenn die Männer uns entdecken, werden sie mich töten und den Engel bei lebendigem Leib rupfen.
Stöhnend dreht er sich auf die Seite und im Licht des Mondes erkenne ich sein Gesicht. Es ist Cassiel. Der Engel, der mir in der Arena bereits zweimal das Leben gerettet hat. Quer über seine nackte Brust verläuft ein tiefer Schnitt. Glas knirscht unter seinem Körper. Am Kopf muss ihn ein Stein getroffen haben, denn die linke Gesichtshälfte ist blutverschmiert und auch sein Haar ist rot gefärbt.
»Moon«, flüstert er. Seine Stimme klingt dünn.
Er erinnert sich an meinen Namen. Ich bin so überrascht, dass ich innehalte und viel zu viel Zeit damit verschwende, ihn anzustarren.
»Lass mich nicht hier liegen.« Lange Wimpern senken sich über seine blauen Augen. »Bitte.«
Ein Engel, der um etwas bittet. Trotzdem kann das nicht sein Ernst sein! Wie stellt er sich das vor? Ich habe schon genug Probleme, da kann ich mir nicht noch einen Engel aufhalsen. Mit gesenktem Kopf stolpere ich davon und lasse ihn liegen.

Im Venedig der Zukunft, besetzt von den Erzengeln und deren himmlischen Heerscharen, führt Moon einen beinahe aussichtslosen Kampf, um ihre Geschwister zu schützen. Ganz auf sich allein gestellt, darf sie niemandem vertrauen, schon gar keinem Engel.

Spannend, romantisch und fantastisch - mit einer starken Heldin, die alles daransetzt, die zu retten, die sie liebt.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 14.04.2021

Ein absolutes muss!

0

Das Cover fand ich schon sehr schön und zeigte einem gleich worin es im Buch geht.
Das Buch ist spannend, fesselnd und überrascht einen jedes Mal aufs Neue. Ich finde es total schön zu sehen wie die Charaktere ...

Das Cover fand ich schon sehr schön und zeigte einem gleich worin es im Buch geht.
Das Buch ist spannend, fesselnd und überrascht einen jedes Mal aufs Neue. Ich finde es total schön zu sehen wie die Charaktere sich entwickeln und wie sie über sich hinaus wachsen. Das Buch hat mich damals wieder zum Lesen gebracht und ich empfehle es jedem!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.02.2021

Auftakt einer düsteren Engelsgeschichte

0

Die Angelussaga von Marah Woolf ist eine meiner Lieblingsreihen. Sie beinhaltet alles, was eine gute Reihe ausmacht. Liebenswerte Charakteren, mit denen man toll mitfühlen kann, Freundschaften zwischen ...

Die Angelussaga von Marah Woolf ist eine meiner Lieblingsreihen. Sie beinhaltet alles, was eine gute Reihe ausmacht. Liebenswerte Charakteren, mit denen man toll mitfühlen kann, Freundschaften zwischen Figuren, die man so nicht erwartet hätte, Spannung, Liebe, Magie. Alles passt perfekt zusammen.


Mein erster Eindruck zum Cover war "Wow". Normalerweise mag ich es nicht, wenn Gesicht auf einem Cover zu sehen sind, aber hier fand ich es sehr stimmig. Zusammen mit dem farbigen Flügel wirkt das Cover ansprechend und einfach nur magisch.


Nun zur Geschichte:
Moon lebt in einem Venendig, das von Erzengel besetzt ist. Das Problem ist aber, dass es sich bei den Engeln keineswegs um die Retter der Menschen handelt, sondern eigentlich um das genaue Gegenteil. Um ihre Geschwister zu beschützen und ihnen das Überleben zu finanzieren, muss Moon in der Arena gegen einen Engel kämpfen, was oft tödlich enden könnte. Mit dem wenigen Geld, das sie dabei verdient, kauft Moon nicht nur Lebensmittel, sondern auch Stück für Stück die Freiheit ihrer Geschwister. Die Engel sind nämlich nicht nur grausam, sondern veranstalten auch lebensgefährliche Prüfungen, um neunzehn sogenannte Schlüsselträgerinnen zu finden. Diese Mädchen können dafür sorgen, dass die Engel wieder ins Paradies zurückkehren können, aus dem sie verbannt wurden.


Die Charaktere haben alle ihre Eigenheiten, sind aber trotzdem auf ihre Weise liebenswert und interessant.

Moon mochte ich von Anfang an sehr. Sie ist stur, entschlossen, sagt immer, was sie denkt und weiss, wofür sie kämpft. Sie lässt sich von niemandem etwas sagen und lässt sich nicht unterkriegen. Da sie sich nicht einmal von den Engeln etwas sagen lässt, zieht sie ungewollte Aufmerksamkeit auf sich und gerät in mehr Schwierigkeiten, als sie sich jemals vorstellen konnte.

Mit Moons Schwester Star konnte ich mich nicht wirklich anfreunden. Auch wenn sie Moon sehr viel bedeutet und das auch umgekehrt so ist, nahm ich ihr das ganze nicht wirklich ab.

Moons bester Freund Alessio hingegen scheint ein echter Freund zu sein. Er setzt sich stets für sie ein und passt auf sie auf, wenn sie vergisst auf sich selbst aufzupassen.


Die Geschichte ist von Anfang an packend und interessant. Die Spannung steigt stetig und das Ende hat einen Cliffhanger, bei dem man gleich weiterlesen möchte. Die Welt wirkt echt und gut durchdacht, was man auch in den folge Bänden merkt. Man kann also leicht in Moons Welt eintauchen und versinkt vollkommen im dystopischen Venedig.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.01.2021

Ein toller erster Teil der Trilogie

0

Das Buch habe ich Anfang des Jahres auf einen Buchblog entdeckt und das Cover hat mich wirklich sofort angesprochen. Bis Dezember lag das Buch jetzt auf meinem SuB und jetzt hatte ich beim durchscrollen ...

Das Buch habe ich Anfang des Jahres auf einen Buchblog entdeckt und das Cover hat mich wirklich sofort angesprochen. Bis Dezember lag das Buch jetzt auf meinem SuB und jetzt hatte ich beim durchscrollen meiner Bibliothek wirklich Lust drauf und was soll ich sagen?
Ich liebe ja solche mystischen Geschichten.
Es geht um Liebe, Aufopferung, Verlangen, Freundschaft und blindes Vertrauen.
Moon ist eine tolle Protagonistin. Für ihre Familie beziehungsweise ihre Geschwister würde sie alles tun. Sogar sterben. Die Gefahren, die sie auf sich nimmt, waren für mich persönlich sehr spannend beschrieben.
Ich bin sehr neugierig, was es mit ihrem Beschützer auf sich hat, denn ich habe das Gefühl sie hat einen. Ich nenne extra keinen Namen.
Die Legenden um die Engel finde ich sehr spannend und einige Namen kommen mir gerade durch die Serie Supernatural bekannt vor. Ich kann den Anfang der Triologie definitiv weiterempfehlen und freue mich schon aufs Weiterlesen.

Veröffentlicht am 28.11.2020

Ein toller Auftakt

0

So vielen haben von dieser Reihe geschwärmt und da mir Sister of the Stars von ihr so gut gefallen hatte, kam ich auch an dieser Reihe nun nicht mehr vorbei... und ich kann einfach nur sagen: Wow! Warum ...

So vielen haben von dieser Reihe geschwärmt und da mir Sister of the Stars von ihr so gut gefallen hatte, kam ich auch an dieser Reihe nun nicht mehr vorbei... und ich kann einfach nur sagen: Wow! Warum habe ich dieses Buch nicht schon viel viel früher gelesen. Die Geschichte hat mich absolut umgehauen.

Der Schreibstil war super angenehm zu lesen und leicht zu verstehen. Besonders die Beschreibungen des Settings und der Charaktere haben mir richtig gut gefallen und führten dazu, dass man die Welt beim Lesen vor Augen hatte.

Die Geschichte selbst war spannend und von Seite eins an fesselnd. Ich hatte wirklich nie das Gefühl, dass es langatmig wurde und ich habe bis zum Schluss an den Seiten gehangen. Das Setting und die Grundidee fand ich einfach genial. Das zukünftige Venedig, von Engeln besetzt, hatte was von einer Dystopie und etwas vergleichbares habe ich vorher wirklich noch nicht gelesen.

Ich kann das Buch nur allen Fantasy Fans absolut ans Herz legen und freue mich nun total bald Band zwei zu lesen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.10.2020

EIns meiner Jahreshighlights

0

Das Buch ist für mich eines meiner Jahreshighlights!
Das Cover ist für mich definitiv kein Highlight, aber dahinter steckt definitiv mehr!
Der Schreibstil ist sehr anschaulich und gut zu lesen.
Man steigt ...

Das Buch ist für mich eines meiner Jahreshighlights!
Das Cover ist für mich definitiv kein Highlight, aber dahinter steckt definitiv mehr!
Der Schreibstil ist sehr anschaulich und gut zu lesen.
Man steigt gleich mit Spannung in die Geschichte ein, dann wird die Welt erklärt. Die Engel sind zurück auf die Erde gekommen und die Welt der Menschen fällt zurück in Mittelalterliche Zustände.
Es ist schon eine Weile her, dass ich mein letztes Buch, in dem es um Engel geht gelesen habe, und deshalb war dieses besonders schön.
Die Protagonistin ist eine super starke junge Frau, die alles tut, um ihre Geschwister zu beschützen, nachdem ihr Vater gestorben ist und ihre Mutter die Familie verlassen hat.
Es gibt in der Geschichte sehr viele Plotwists, aufgeworfene Fragen und Spannung. Es ist einfach nie langweilig.
Ich wurde von der Handlung total mitgerissen und kann die ganze Reihe wirklich jedem uneingeschränkt empfehlen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere