Cover-Bild Reichsland
(9)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,80
inkl. MwSt
  • Verlag: Nova MD
  • Themenbereich: Belletristik - Belletristik: zeitgenössisch
  • Genre: Krimis & Thriller / Sonstige Spannungsromane
  • Seitenzahl: 336
  • Ersterscheinung: 09.10.2020
  • ISBN: 9783966987394
Marcus Wächtler

Reichsland

Deutschland, deine Aluhüte
Statt wie erwartet eine glänzende Karriere im Kanzleramt hinzulegen, findet sich der frisch gebackene Staatsbeamte Eric Tschirnhaus in einer ihm vollkommen unbekannten und geheimen Behörde wieder. Bereits die ersten Minuten lassen ihn an seinem bisherigen Geschichtsbild zweifeln. Kann es aber wirklich sein, dass das Dritte Reich 1945 gar nicht untergegangen ist? Zu allem Übel wird er gleich nach Dienstantritt mit seiner neuen Kollegin in die tiefste sächsische Provinz geschickt. Die Zustände und Gesinnungen der Dorfbewohner treiben ihn in die Verzweiflung. Schon nach kurzer Zeit verschwimmen für Eric die Grenzen von Verschwörung, Fiktion und Realität.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.01.2021

Abteilung 8

0

Eric Tschirnau ist versetzt worden, strafversetzt um genau zu sein. Sein Versuch seine neue Arbeitsstelle zu finden ist nicht sofort erfolgreich, aber dann entdeckt er einen Hintereingang und er findet ...

Eric Tschirnau ist versetzt worden, strafversetzt um genau zu sein. Sein Versuch seine neue Arbeitsstelle zu finden ist nicht sofort erfolgreich, aber dann entdeckt er einen Hintereingang und er findet sich in der Abteilung 8 wieder. Der erste Eindruck ist ein Schock, alle Mitarbeiter haben NS Uniformen an. Doch sein neuer Chef weist ihm seinen neuen Arbeitsplatz an der Seite von Marleen Beich. Sie ist nicht sehr kooperativ gegenüber ihrem neuen Vorgesetzten. Sein erstes Gespräch mit seinen Chef führt ihm vor Augen in welchem Bereich er sich bewegt. Er eröffnet ihm das das Nazu Reich nicht untergegangen ist, also immer noch existiert. Die Abteilung 8 sei somit der Rechtsnachfolger des Dritten Reichs und somit für alle Anfragen in diesem Zusammenhang zuständig. Das Verhältnis zu seiner Kollegin Marleen bleibt sehr gespannt. Erst eine Fahrt nach Sachsen um einen Außentermin für die Abteilung 8 wahrzunehmen kann vielleicht weiterhelfen.
Ein sehr interessantes Buch ist dieser Roman "Reichsland" von Marcus Wächter. Das Thema ist ein sehr spannendes und wird auch immer wieder offen diskutiert. Existiert das Dritte Reich noch und das Thema Recihsbürger und deren Ansichten sind auch nicht neu- Dieser Story wird aber sehr stringent erzählt und ist auch sehr gut recherchiert. Dazu kommt noch eine Beziehungsgeschichte und fertig ist ein Roman der sich gut lesen lässt. Natürlich muss man nicht allen Argumenten zustimme, aber so wie sie zusammen getragen sind, sind sie ja nicht außergewöhnlich. Die Einfälle, die der Autor zu Papier bringt sind scon gut nachzuvollziehen. Sein beiden Hauptfiguren Eric und Marleen sind sehr gut beschrieben und man merkt am Anfang die Abneigung zueinander, aber auch hinterher das Knistern zwischen den Beiden. Auch das Verhalten das Eric an den Tag legt zu Beginn der Geschichte ict gut nachzuvollziehen, ebenso wie sein späterer Wandel.
Alles in allem finde ich Reichsland ein sehr amüsantes und unterhaltsames Buch, den ich gerne weiterempfehlen kann!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.01.2021

Verschwörung oder Realität?

0

Klappentext:
Statt wie erwartet eine glänzende Karriere im Kanzleramt hinzulegen, findet sich der frisch gebackene Staatsbeamte Eric Tschirnhaus in einer ihm vollkommen unbekannten und geheimen Behörde ...

Klappentext:
Statt wie erwartet eine glänzende Karriere im Kanzleramt hinzulegen, findet sich der frisch gebackene Staatsbeamte Eric Tschirnhaus in einer ihm vollkommen unbekannten und geheimen Behörde wieder. Bereits die ersten Minuten lassen ihn an seinem bisherigen Geschichtsbild zweifeln. Kann es aber wirklich sein, dass das Dritte Reich 1945 gar nicht untergegangen ist? Zu allem Übel wird er gleich nach Dienstantritt mit seiner neuen Kollegin in die tiefste sächsische Provinz geschickt. Die Zustände und Gesinnungen der Dorfbewohner treiben ihn in die Verzweiflung. Schon nach kurzer Zeit verschwimmen für Eric die Grenzen von Verschwörung, Fiktion und Realität.

Fazit:

Der Weg von Eric Tschirnhaus scheint klar vorgezeichnet. Er ist jung, gebildet und karrieregeil, da steht doch einer steilen Karriere nichts im Weg, oder?

Doch der junge Mann hat einen Bock geschossen und findet sich in einer ihm unbekannten Abteilung wieder. Schon am ersten Tag zweifelt er an seinem Verstand, nicht nur der Ort ist seltsam auch die Mitarbeiter erscheinen ihm sehr zweifelhaft. In der Abteilung arbeiten doch wohl nur Irre. Da hilft ja wohl nur die Flucht und so bittet Eric seinen neuen Vorgesetzten, ihn doch wieder zu versetzen. Doch er soll sich erst einmal mit der neuen Arbeit auseinandersetzen und dann entscheiden.

Für Eric beginnt ein ungeahnter Trip in unbekannte Denkweisen und dadurch beginnt er an seinem Geschichtsbild zu zweifeln.

Schon der Klappentext verspricht einen Lesegenuss der anderen Art. Der Autor nahm mich mit auf eine Reise durch die seltsamsten Verschwörungstheorien. Ist die Erde eine Scheibe? Gibt es das dritte Reich wirklich noch? Sind die Chemtrails wirklich echt, oder nur eingebildet? Mit diesen und weiteren Theorien wurde ich konfrontiert und kann mir jetzt noch besser vorstellen, welche Menschen sich daran klammern. Doch ob Verschwörung oder nicht, es gibt mehr als schwarz und weiß und solange kein Schaden angerichtet wird, kann glauben wer immer das will. Doch gerade bei so manchen Verschwörungstheorien sollten wir aufhorchen und überlegen, ob diese wirklich harmlos sind.

Ich konnte mit einem lachenden und einem weinenden Auge eine unglaubliche Geschichte lesen und hatte sämtliche Charaktere direkt vor Augen. Gerade bei den Bewohnern des sächsischen Dorfes habe ich so manches Mal geschluckt.

Die Geschichte konnte durch ihren flotten Schreibstil und ihre Spannung bei mir punkten, obwohl das erste Kapitel dann doch recht umfangreich und langatmig war. Dem Leser wird einiges abverlangt, da der Autor sehr genau recherchierte und teilweise ziemlich in die Tiefe geht, um die Zusammenhänge zu erklären. Toll gemacht.

Durch dieses Buch wird zum Nachdenken und Hinterfragen angeregt und ich hoffe, dass es eine breite Leserschaft findet.

Ich hatte angenehme und anregende Lesestunden und empfehle, dieses Buch unbedingt zu lesen. Jetzt hoffe ich auf eine Fortsetzung.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.01.2021

Die "Wahrheit" über Verschwörungstheorien... die Wahrheit..?

0

Eric ist ein karrieregeiler Beamter der es so richtig . .. aber so richtig richtig verbockt hat. Zur Strafe wird er in die Abteilung 8 des Bundeskanzleramts versetzt. Abteilung 8? Nie gehört? Eric ebenfalls ...

Eric ist ein karrieregeiler Beamter der es so richtig . .. aber so richtig richtig verbockt hat. Zur Strafe wird er in die Abteilung 8 des Bundeskanzleramts versetzt. Abteilung 8? Nie gehört? Eric ebenfalls nicht, und so hat er schon Schwierigkeiten, seinen neuen Arbeitsplatz überhaupt zu finden. Als er die versteckte Tür dann doch gefunden hat, wird er von seiner neuen Kollegin ersteinmal viele Treppen abwärts geführt - sein Büro ist in einem alten Berliner Tiefbunker. Doch damit nicht genug: als er unten angekommen ist, erwarten ihn Mitarbeiter in SS-Uniformen, and der Wand eine alte Reichsflagge. Wo ist er hier gelandet? Die Antwort lässt ihn anfangs verzweifeln - das Deutsche Reich ist 1945 gar nicht untergegangen , Abteilung 8 kümmert sich um alle daraus resultierenden Konsequenzen ... kaum zu glauben? Na, dann lesen Sie selbst: alles ist schlüssig argumentiert! Oder doch nicht?

Meine Meinung: ein sehr vergnügliches Buch mit vielen kräftigen Seitenhieben auf Chemtrail-Gläubige, Aluhutträger und sonstige Verschwörungstheoretiker - hier bekommen alle ihr Fett weg. Oder ist das gar keine Satire und alles im Buch beschriebene ist WAHR? Ich glaube, dann wäre das Buch schon lange auf dem Index...ich vergebe jedenfalls sehr gerne fünf von fünf Sternen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.01.2021

Politthriller der anderen Art

0

Als erstes möchte ich mich bei dem Autoren Marcus Wächter für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares bedanken, welches jedoch meine unabhängige und ehrliche Meinung nicht beeinflusst hat.
Auf den ...

Als erstes möchte ich mich bei dem Autoren Marcus Wächter für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares bedanken, welches jedoch meine unabhängige und ehrliche Meinung nicht beeinflusst hat.
Auf den Inhalt möchte ich hier nicht näher eingehen, denn dieser ist aus dem Klappentext ersichtlich. Meine Meinung:
Das ungewöhnliche Cover und der Klappentext haben mich extrem neugierig auf dieses Buch gemacht, doch meine Erwartungen wurden noch weit übertroffen.
Dem Autoren ist hier ein spannender und zum Nachdenken anregender Roman gelungen. Mit einem kurzweiligen und lockeren Schreibstil beschreibt er u.a. die Entstehung von Verschwörungstheorien.
Die Geschichte ist sehr gut recherchiert und die Handlung durchaus nachvollziehbar.
Mein Fazit:
Ein Buch, das es sich auf jeden Fall zu lesen lohnt und bei dem ich auf eine Fortsetzung hoffe.
Von mir ganz dicke 5***** und eine ganz klare Leseempfehlung.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.12.2020

Interressant

0

❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤
Rezension zu "Reichsland" am 25.12.2020

Interressant

Eric ist ein anständiger Mann, der eine gute Position beim Kanzleramt bekommt. Den ersten Tag verläuft es auch einigermaßen angenehm ...

❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤
Rezension zu "Reichsland" am 25.12.2020

Interressant

Eric ist ein anständiger Mann, der eine gute Position beim Kanzleramt bekommt. Den ersten Tag verläuft es auch einigermaßen angenehm bei ihm, aber dann bekommt er eine Nachricht - das er sich woanders melden soll. Und - dieser Geheimort - ist versteckt....

Wird er ihn finden?🤔

Für mich hat dieser schöne Roman wirklich sehr geheimnisvoll gewirkt - dabei auch etwas an die Zeit von 1945 erinnert, wo damals viel passiert und und wir auch heute noch daran erinnert werden. Was auch immer im Gedächtnis bleiben wird.

Dabei hat es mich auch etwas erschrocken, wie man mit Eric umging - hätte ihm am liebsten seine Sachen irgendwie aus dem Schreibtisch geholt, um sie ihm zu geben, wenn man ihn nicht ranlässt. Da es ja ihm gehört und die es nicht so einfach behalten dürfen.

Für alles gibt es eine Lösung - irgendwie. Zum passenden Zeitpunkt. Nichts ist unmöglich heutzutage...Frauen fällt da immer was ein....
Ihn selber fand ich dabei höchstsympathisch und er hat auch natürlich auf mich wirkt.

Heute ist nun der erste Weihnachtsfeiertag und ich vergebe herzensgerne dafür die vollen 5 Sterne.

🍫lich empfehlen kann ich es Jedem geschichtlich interressierten von Euch🍫

❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere