Cover-Bild Die Schokoladenvilla – Goldene Jahre

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Penguin
  • Genre: Romane & Erzählungen / Erzählende Literatur
  • Ersterscheinung: 14.10.2019
  • ISBN: 9783641237127
Maria Nikolai

Die Schokoladenvilla – Goldene Jahre

Roman
Eine Zeit voller Verführungen. Eine Familie, die ihren Traum retten muss.

Stuttgart, 1926: Die junge, abenteuerlustige Serafina zieht zu ihrem Halbbruder Victor in dessen prächtiges Familienanwesen, das alle nur »Die Schokoladenvilla« nennen – denn die Rothmanns sind weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt für ihre feinen Schokoladenkreationen. Serafinas Sehnsucht nach ihrer Heimatstadt Berlin ist schnell vergessen, als sie dem charmanten Karl Rothmann begegnet. Gemeinsam stürzen sie sich in die Vergnügungen der aufregenden neuen Zeit – bis Serafina Karls feinsinnigeren, aber nicht weniger attraktiven Zwillingsbruder Anton kennenlernt und sich Hals über Kopf in ihn verliebt. Derweil wird das Schokoladenimperium der Rothmanns durch heimtückische Sabotageakte bedroht – und Serafina von einem dunklen Kapitel ihrer Vergangenheit eingeholt ...

Weitere Formate

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich bei streifi in einem Regal.
  • streifi hat dieses Buch gelesen.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 21.12.2019

Toller zweiter Band!

0

Gut 20 Jahre nach den Ereignissen des ersten Bandes kehren wir nun in „Goldene Jahre“ zurück zu Schokoladenvilla. Viel ist passiert, Judiths Vater ist verstorben und sie führt zusammen mit ihrem Mann Victor ...

Gut 20 Jahre nach den Ereignissen des ersten Bandes kehren wir nun in „Goldene Jahre“ zurück zu Schokoladenvilla. Viel ist passiert, Judiths Vater ist verstorben und sie führt zusammen mit ihrem Mann Victor und ihrem Bruder Karl die Firma Rothmann Schokoladen. Anton hat sich mit einer Klavierbaufabrikation selbständig gemacht. Serafina kommt nun als Halbschwester von Victor au Berlin zur Familie. Der gemeinsame Vater ist vor kurzem verstorben und bis zu ihrer Volljährigkeit übernimmt Victor die Vormundschaft. Schnell lebt sich Serafina ein aber ein Fehltritt aus der jüngsten Vergangenheit nimmt ihr den Mut. Doch mit Hilfe von neuen Freunden und am Ende auch der Familie gelingt es ihr alles aufzuklären und ein neues Leben zu beginnen. Und auch in der Schokoladenfirma geht es hoch her, denn nicht immer sind sich Karl und seine Schwester einig, wie es denn nun weitergehen soll.

Dieser zweite Band aus der Familiensaga der Rothmans hat mir wieder viel Spaß gemacht. Anfangs habe ich etwas gebraucht, bis ich die Namen wieder zuordnen konnte. Aber dann nimmt auch die Geschichte schnell an Fahrt auf und es wird spannend. Serafina muss erst einmal mit ihrer Vergangenheit abschließen und sich dann innerhalb der Familie positionieren. Zeitweise ist es recht unklar, wer denn nun mit wem anbandelt, aber auch das löst sich im Rahmen der Handlung gut und sinnvoll auf. Mir hat es viel Vergnügen gemacht, den diversen Verwicklungen zu folgen.

Ich bin schon sehr gespannt, zu welchem Zeitpunkt dann der dritte Band der Saga einsetzen wird. Möglichkeiten bieten sich da ja noch einige. Ich freue mich auf jeden Fall schon sehr darauf.

Von mir eine volle Leseempfehlung für dieses schöne Buch!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.11.2019

Eine perfekte Fortsetzung

0

"Die Schokoladenvilla - Goldene Jahre" von der Autorin Maria Nikolai ist nun Band 2 der Schokoladensaga, in der die Familien Rothmann und Rheinberger die Hauptrolle spielen. Wieder befinden wir uns in ...

"Die Schokoladenvilla - Goldene Jahre" von der Autorin Maria Nikolai ist nun Band 2 der Schokoladensaga, in der die Familien Rothmann und Rheinberger die Hauptrolle spielen. Wieder befinden wir uns in Stuttgart, wo die Schokoladenfabrik der Rothmanns ihren Stammsitz hat.

Mittlerweile sind einige Jahre ins Land gezogen. Wir schreiben das Jahr 1926. Mittlerweile führt Judith Rheinberger, die Tochter des verstorbenen Stuttgarten Schokoladenfabrikanten, zusammen mit ihrem Mann Victor die Schokoladenfabrik. Ihr Sohn Martin, der von Victor adoptiert wurde, studiert Musik. Und ihre kleine Tochter Vicky ist ein wahrer Sonnenschein. Nun bekommt die Familie Zuwachs. Victors Halbschwester Serafina zieht in das prächtige Familienanwesen ein. Schon bald fühlt sie sich in Stuttgart heimisch und dann lernt sie Anton kennen, in den sie sich Hals über Kopf verliebt. Doch Anton ist bereits vergeben. Aber es gibt auch dunkle Wolken am Horizont - die Schokoladenfabrik wird durch heimtückische Sabotageakte bedroht. Wer steckt da wohl dahinter? Und auch Serafina wird von der Vergangenheit eingeholt....
Wow - einfach wieder spitzenmäßig. Der Schreibstil der Autorin hat ich auch in Band 2 begeistert. Die Geschichte hat ich von der ersten Seite an wieder in ihren Bann gezogen. Ich treffe auf viele alte Bekannte und lerne auch neue Charaktere kennen. Alle sind so wunderbar beschrieben, ich kann mir jeden einzelnen gut vorstellen. Judith hat ihre Leidenschaft für Schokolade nicht verloren. Gerne würde ich sie mal in ihrer Versuchsküche besuchen und ihre Leckereien probieren. Ich habe den Geruch der Schokolade direkt in der Nase. Und dann ist da der Familienzuwachs Serafine, die sich hier bald wohlfühlt, jedoch von ihrer Vergangenheit eingeholt wird. Außerdem verliebt sie sich ausgerechnet in einen Mann, der kurz vor der Verlobung steht, ob das gut geht? Und dann diese heimtückischen Sabotageakte, die manchmal für Gänsehautfeeling sorgen. Wer da wohl dahintersteckt. Also langweilig wird es auf diesen über 600 Seiten wirklich nicht. Eine Bereicherung ist auch die Mitwirkung der Französin Lilou, sie hat eine erfrischende Art und scheint genau zu wissen, was sie will. Eine perfekte Lektüre, der es an nichts fehlt.

Veröffentlicht am 24.10.2019

Nicht immer alles Gold was glänzt

0

"Die Schokoladenvilla" von Maria Nikolai ist der zweite Band einer Triologie um ein Schokoladenimperium.

Mit zwanzig Jahren verläßt Serafina nach dem Tod ihres Vaters Berlin und zieht nach Stiuttgart ...

"Die Schokoladenvilla" von Maria Nikolai ist der zweite Band einer Triologie um ein Schokoladenimperium.

Mit zwanzig Jahren verläßt Serafina nach dem Tod ihres Vaters Berlin und zieht nach Stiuttgart zu ihrem Halbbruder. Er besitz ein stattliches Anwesen und ist mit seinem Imperium weit gekommen. Beeindrucken von der Pracht versucht Serafina Fuß zu fassen. Mit vollem Einsatz stürzt sie sich in die verlockende neue Welt, würde sie nicht von einem Geheimnis begleitet. Gleichzeizig wird das Imperium von Intrigen und Sabotagen bedroht.

Schon alleine das passende Cover macht Lust auf den Roman. Schlägt man das Buch dann auf, wird man mit einem himmlischen Pralinenrezept überrascht und freut sich auf den Einstieg.

Ich habe den ersten Band der Triologie nicht gelesen, hatte aber keine Schwierigkeiten in die Geschichte zu kommen. Die Autorin Maria Nikolai arbeitet immer wieder kleine Handlungsstränge aus der Vergangenheit mit ein, sodaß man einen guten Durchblick erhält. Ihre flüssige, warme Schreibweise läßt den Leser in die 20er Jahre eintauchen als wäre er mitten drin. Die glaubhaften Protagonisten kann man sich gut vorstellen, wie sie sich dem bunten Leben stellen. Allerdings ist nicht immer alles Gold was glänzt, denn durch die Intrigen und Sabotagen wird ein langsamer Spannungsbogen aufgebaut.

Ich fühlte mich sehr gut unterhalten und gebe gerne 4 Sterne.

Veröffentlicht am 14.10.2019

Toller Band zwei

0

Meinung

Romane die in einer Umgebung spielen die ich persönlich kenne, lese ich sehr gerne so habe ich die Schauplätze direkt vor Augen und merke auch ob hier gut recherchiert wurde,

Das ist der Autorin ...

Meinung

Romane die in einer Umgebung spielen die ich persönlich kenne, lese ich sehr gerne so habe ich die Schauplätze direkt vor Augen und merke auch ob hier gut recherchiert wurde,

Das ist der Autorin hier sehr gut gelungen und ich war richtig mit dabei beim lesen.

Maria Nikolai ist es auch gelungen viele Informationen aus damaliger zeit mit einzubauen ohne das dieses langweilig wirkt für mich ich sehr interessant und informativ zu lesen.

Es macht richtig Spaß diese reihe zu lesen , da man auch wundervoll die Entwicklung der Charaktere mitverfolgen kann ,

Eine Reihe wo ich schon gespannt auf Band 3 bin und diese auch gerne weiterempfehle