Cover-Bild Lady Churchill
(54)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

20,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Kiepenheuer & Witsch
  • Themenbereich: Belletristik - Belletristik: zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 448
  • Ersterscheinung: 15.04.2021
  • ISBN: 9783462053814
Marie Benedict

Lady Churchill

Marieke Heimburger (Übersetzer)

Die Geschichte einer klugen Frau, die das Weltgeschehen entscheidend prägte und doch eine Unbekannte blieb – Clementine Churchill.

Marie Benedict ist eine Meisterin darin, den vergessenen Frauen der Weltgeschichte endlich Leben einzuhauchen. Wie ist es nur möglich, dass wir nichts über die emanzipierte Frau an Winston Churchills Seite wissen? Vorhang auf für die bewundernswerte Clementine Churchill. Clementine und Winston Churchill fühlen sich sofort zueinander hingezogen, sind sie doch beide Kinder von unzulänglichen Müttern. Sie finden Sicherheit in ihrer Ehe und bekommen zusammen nicht nur fünf Kinder, sondern gestalten auch gemeinsam Winstons beispiellose Karriere. Cat und Pug, wie sie einander liebevoll nennen, meistern fast jede politische Krise gemeinsam, auch wenn Clementine ihren Mann hin und wieder vor wütenden Frauenrechtlerinnen oder Verehrerinnen retten muss. Die beiden sind ein wahres power couple, obwohl Clementine wegen ihres »unweiblichen« Charakters kritisiert wird. In der Tat stellt sie ihre Fähigkeiten als Mutter infrage, da sie weit mehr Leidenschaft für ihre Arbeit aufbringt als für die Kindererziehung. Winston Churchills Einsatz an der Front im Ersten Weltkrieg, der Tod der zweijährigen Tochter Marigold, Winstons Kampf gegen die Nazis und schließlich die triumphale Rückkehr ins Unterhaus bilden das Gerüst dieses Romans über eine außergewöhnliche Ehe, bei der mal wieder eine starke Frau hinter ihrem Mann steht und die Geschicke klug zu lenken weiß.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 09.07.2021

Fesselnder historischer Roman über Clementine Churchill

0

Inhalt (dem Klappentext entnommen):
Die Geschichte einer klugen Frau, die das Weltgeschehen entscheidend prägte und doch eine Unbekannte blieb – Clementine Churchill.
Marie Benedict ist eine Meisterin ...

Inhalt (dem Klappentext entnommen):
Die Geschichte einer klugen Frau, die das Weltgeschehen entscheidend prägte und doch eine Unbekannte blieb – Clementine Churchill.
Marie Benedict ist eine Meisterin darin, den vergessenen Frauen der Weltgeschichte endlich Leben einzuhauchen. Wie ist es nur möglich, dass wir nichts über die emanzipierte Frau an Winston Churchills Seite wissen? Vorhang auf für die bewundernswerte Clementine Churchill. Clementine und Winston Churchill fühlen sich sofort zueinander hingezogen, sind sie doch beide Kinder von unzulänglichen Müttern. Sie finden Sicherheit in ihrer Ehe und bekommen zusammen nicht nur fünf Kinder, sondern gestalten auch gemeinsam Winstons beispiellose Karriere. Cat und Pug, wie sie einander liebevoll nennen, meistern fast jede politische Krise gemeinsam, auch wenn Clementine ihren Mann hin und wieder vor wütenden Frauenrechtlerinnen oder Verehrerinnen retten muss. Die beiden sind ein wahres power couple, obwohl Clementine wegen ihres »unweiblichen« Charakters kritisiert wird. In der Tat stellt sie ihre Fähigkeiten als Mutter infrage, da sie weit mehr Leidenschaft für ihre Arbeit aufbringt als für die Kindererziehung. Winston Churchills Einsatz an der Front im Ersten Weltkrieg, der Tod der zweijährigen Tochter Marigold, Winstons Kampf gegen die Nazis und schließlich die triumphale Rückkehr ins Unterhaus bilden das Gerüst dieses Romans über eine außergewöhnliche Ehe, bei der mal wieder eine starke Frau hinter ihrem Mann steht und die Geschicke klug zu lenken weiß.


Triggerwarnung:
Depression, Fehlgeburt, Suizid

Meinung:
Der bildhafte Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist aus der Ich-Perspektive von Clementine geschrieben, so dass man ihre Gedanken und Gefühle hautnah miterleben kann.
Die authentischen und sympathischen Charaktere sind mit ihren Stärken und Schwächen sowie Gefühlen sehr gut dargestellt und beschrieben worden, so dass ich nicht anders konnte, als mit ihnen mitzufühlen, mitzufiebern und mitzuleiden. Auch die Nebencharaktere sind sehr gut dargestellt worden, vor allem Clementines Mann und ihre Familienmitglieder.

Wie bereits bei ihrem Roman „Frau Einstein“ lässt die Autorin einen völlig in der Geschichte versinken und man fliegt nur so durch die Seiten. Über viele Jahrzehnte bis hin zum Zweiten Weltkrieg begleitet man Clementine, die ihrem Mann Winston unterstützend zur Seite steht, ihn auch mal antreibt, mit ihm an seinen Reden feilt und sich unabhängig von ihm eigene Aufgaben sucht. Die Autorin zeigt auf, wie Clementine immer wieder gegen die damals bestehenden gesellschaftlichen Konventionen (ihres Standes) und Widerstände kämpfen muss, wenn sie beispielsweise bei Besprechungen anwesend ist oder sich für Frauen einsetzt. Auch die Höhen und Tiefen der Ehe mit Winston Churchill werden aufgezeigt. Er bestärkt sie auf der einen Seite bei ihren Bestrebungen, auf der anderen Seite erkennt er ihre Erfolge nicht an und würdigt ihr Engagement nicht immer. Sehr gerne hätte ich Clementine auch noch nach dem Zweiten Weltkrieg weiterbegleitet. Da es keine Biographie ist fällt es schwer zwischen Realität und Fiktion zu unterscheiden, aber nichtsdestotrotz ein sehr interessanter und fesselnder Einblick in das Leben einer starken Frau.

Wieder ein sehr fesselnder historischer Roman über eine starke Frau der Weltgeschichte im Schatten, so dass es großartige 5 von 5 Sternen gibt. Ich freue mich sehr auf weitere Bücher der Autorin und welche Frauen sie zukünftig aus dem Schatten treten lassen wird.

Fazit:
Fesselnder historischer Roman über Clementine Churchill. Ich freue mich sehr auf weitere Bücher der Autorin und welche Frauen sie zukünftig aus dem Schatten treten lassen wird.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.06.2021

Vorhang auf für Ms. Churchill

0

Wer bereits Marie Benedicts Werk "Frau Einstein" mit Begeisterung gelesen hat, wird auch von diesem Buch wieder absolut hingerissen sein. Marie Benedict erzählt erneut hingebungsvoll und exquisit von dem ...

Wer bereits Marie Benedicts Werk "Frau Einstein" mit Begeisterung gelesen hat, wird auch von diesem Buch wieder absolut hingerissen sein. Marie Benedict erzählt erneut hingebungsvoll und exquisit von dem Leben einer starken Frau im Schatten ihres berühmten Ehemannes.

Bereits das Cover passt wieder perfekt - sowohl zum Inhalt als auch zum Vorgängerroman der Autorin. Der Schreibstil ist flüssig und auflockernd an Stellen, an denen es erforderlich wird und ernst an den dazu passenden Stellen. Marie Benedict gelingt es immer wieder historisches Geschehen mit Fiktion so gekonnt zu verknüpfen, dass es sowohl etwas von einem unterhaltsamen Roman hat als auch etwas geschichtliches Geschehen vermittelt ohne langweilig zu sein.

Mal wieder ein absolut empfehlenswertes und wundervolles Buch der Autorin. Ich hoffe, schon bald ein neues Buch der Autorin in den Händen halten zu können.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.06.2021

Die beeindruckende Frau Churchill

0

Der Roman «Lady Churchill» von Marie Benedict beleuchtet das Leben und Wirken Clementine Churchills, der Frau, die an der Seite ihres Mannes Winston bislang kaum Beachtung fand.
Das könnte sich mit diesem ...

Der Roman «Lady Churchill» von Marie Benedict beleuchtet das Leben und Wirken Clementine Churchills, der Frau, die an der Seite ihres Mannes Winston bislang kaum Beachtung fand.
Das könnte sich mit diesem Buch ändern.

Aus der Ich-Erzählweise Clementines, die sich durch das gesamte Buch zieht, erfahren wir zu Beginn, wie sich Cat und Pug, so ihre Kosenamen füreinander, das erste Mal begegnen.

Auch beleuchtet dieser Roman sehr gut seine Arbeit und die Auswirkungen seiner politischen Entscheidungen- ebenso wie die ihren. 

So erfahren wir z.B., daß es ihr Verdienst war, daß die Schutzbunker im 2.Weltkrieg etwas hygienischer gestaltet wurden, auch stand sie zur Wache auf den Hausdächern und tat somit ihren Teil bei. 
Clementine scheute sich nicht, Frauen und Mädchen zum Kampf aufzurufen- und dies' auch selbst zu tun!

Sie war immer stark politisch interessiert und trat für das Frauenwahlrecht ein. 
Auch, wenn das oftmals nicht gern gesehen wurde.
Denn ihre Rolle als Mutter litt darunter- die Kindererziehung übernahmen meist andere- und sie selbst unter dem Verlust der Bindung zu ihren Kindern. 

Ihr Mann hingegen, der mächtigste Mann Europas, war egozentrisch, konnte nicht haushalten und oftmals plagten ihn Selbstzweifel, sodaß sie ihn aufbauen mußte. Häufig schrieb sie seine Reden, übte sie mit ihm ein, traf mit ihm wichtige politische Entscheidungen und fand viel zu wenig Anerkennung für ihr Engagement!

Im Laufe des Buches wird erneut klar, wie schwer das Leben an der Seite eines so wichtigen Mannes ist. Clementines Sorgen, ihre Liebe zu Mann und Kindern, Kriege und ihr Drang nach Veränderung- vor allem für die Frauen- ließen sie ein bewegtes, aber auch entbehrendes Leben führen.

Ein sehr spannender Roman, flüssig und ansprechend geschrieben über das Wirken einer absolut großartigen Frau! 
Absolut empfehlenswert und (wohl-)verdiente 5☆!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.05.2021

Starkes Buch - starke Frau!

0

Die von der Protagonistin in der Ich-Form erzählende, am 12. September 1908 in London beginnende Romanbiografie von Marie Benedict "Lady Churchill" (Starke Frauen im Schatten der Weltgeschichte, Band 2/Originaltitel ...

Die von der Protagonistin in der Ich-Form erzählende, am 12. September 1908 in London beginnende Romanbiografie von Marie Benedict "Lady Churchill" (Starke Frauen im Schatten der Weltgeschichte, Band 2/Originaltitel "Lady Clementine") verfügt über ein Lesebändchen, ein interessantes Nachwort der Autorin, ein sowohl passendes als auch ansprechendes Cover, wurde aus dem amerikanischen Englisch von Marieke Heimburger in die deutsche Sprache übersetzt und weist eigentlich nur einen Fehler auf:es war viel zu rasch ausgelesen!
Das Buch erzählt bis zum Ende des zweiten Weltkrieges die familiären und politischen Ereignisse, die Winston und Clementine ("Cat" und Mr. Pug" =" Katze" und "Herr Mops") widerfuhren.
Mrs. Churchill ist in vielfacher Hinsicht außergewöhnlich. Sie übt nachhaltigen Einfluss auf die seelische, geistige und körperliche Gesundheit ihres Ehemannes, auf innenpolitische Maßnahmen und internationale diplomatische Beziehungen und die Gleichberechtigung der Frau aus

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.05.2021

Cat und Pug gegen den Rest der Welt

0

Cat und Pug gegen den Rest der Welt - diesen Eindruck bekommt man schnell bei der Lektüre dieses Buches von Marie Benedict.

Wieder einmal zeigt Marie Benedict mit ihrem Buch "Lady Churchill" gekonnt und ...

Cat und Pug gegen den Rest der Welt - diesen Eindruck bekommt man schnell bei der Lektüre dieses Buches von Marie Benedict.

Wieder einmal zeigt Marie Benedict mit ihrem Buch "Lady Churchill" gekonnt und unterhaltsam die Geschichte einer starken Frau im Schatten ihres Mannes. Denn auch wenn sie ihre eigenen politischen Ziele verfolgte und auch aktiv in der Politik mitwirkte, war sie dennoch immer "nur" die Frau an Winston Churchills Seite. Aber auch dieses Buch zeigt wieder, was Clementine im Hintergrund und auch an der Seite ihres Mannes für einen wichtigen Beitrag geleistet hat (selbst wenn man noch die fiktiven Aspekte des Buches mit berücksichtigt) und was es sie auch gekostet hat, etwa in Bezug auf die Beziehung zu ihren eigenen Kindern.

Wie bereits auch mit "Frau Einstein" überzeugt auch dieses Buch wieder und ist somit absolut lesenswert.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere