Cover-Bild Die Bosheit
(23)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

16,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Limes
  • Themenbereich: Belletristik - Thriller / Spannung
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 448
  • Ersterscheinung: 09.11.2021
  • ISBN: 9783809027225
Mattias Edvardsson

Die Bosheit

Roman
Annika Krummacher (Übersetzer)

Können Sie Ihren Nachbarn vertrauen?
Nach dem Sensationserfolg von »Die Lüge« ist der SPIEGEL-Bestsellerautor Mattias Edvardsson zurück.


Mikael ist mit seiner Familie in ein kleines Nest in Südschweden gezogen, wo er einen Neuanfang wagen will. Die Nachbarn sind ausgesprochen reizend, doch die heile Vorstadtidylle trügt: Jeder verbirgt dunkle Geheimnisse, heimliche Sehnsüchte und sogar kriminelle Schandtaten. Dann ereignet sich ein schrecklicher Unfall. Mikaels Frau wird von einem Auto angefahren und ringt mit dem Tod. Sein Verdacht erhärtet sich: Es war kein Unglück, sondern eine vorsätzliche Tat. Doch welcher Nachbar will Mikaels Frau tot sehen – und welches Geheimnis hütet er selbst?


Alle Romane von Mattias Edvardsson:
Der unschuldige Mörder
Die Lüge
Die Bosheit

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 23.02.2022

Super spannender Thriller

0

Micke ist Sportlehrer an einer Schule. Als es zu einem Streit unter Jugendlichen kommt, greift er ein. Weil der Junge dabei aber verletzt wird, wir Micke von der Schule verwiesen.

Um ohne Vorbehalte ...

Micke ist Sportlehrer an einer Schule. Als es zu einem Streit unter Jugendlichen kommt, greift er ein. Weil der Junge dabei aber verletzt wird, wir Micke von der Schule verwiesen.

Um ohne Vorbehalte neu anfangen zu können zieht er mit seiner Frau Bianca und seinen Kinder in ein 600 km weit entferntes Dorf. Der Zusammenhalt in der Nachbarschaft scheint sehr gut zu sein. Doch jeder Nachbar hat seine Geheimnisse. Jaqueline als ehemaliges Model lebt dort mit ihrem Sohn Fabian. Fabian kommt allem sehr komisch vor. In der Schule kommt es auch häufiger zu Konflikten, weiterhin wird er gemobbt.

Ola dagegen hatte vor Jahren eine Anzeige bekommen. Auf den ersten Blick scheint er aber ganz nett zu sein.

So hat irgendwie jeder Nachbar seine Geheimnisse.

Jaqueline wünscht sich für sich und Fabian nur einen Mann an ihrer Seite. Dabei gerät sie aber immer an den falschen. Sie versucht aber bei Micke zu landen. Wird er ihr widerstehen können? Wie wird Ola darauf reagieren wo doch Jaqueline bereits seine Ehe zerstört hat und jetzt kein Interesse mehr an ihm hat?

Dann passieren immer komische Dinge und jedes Mal hat es etwas mit Fabian zu tun. Jaqueline schützt ihn wie eine Löwin. Doch wie weit kann eine Mutter gehen? Hat sie in der Erziehung versagt? Und wie und wann zeigt hier jeder sein wahres Gesicht?

Ein spannender Thriller bei dem vieles nicht so ist wie es scheint.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.01.2022

Hinterlistig- und Gehässigkeit ist hier Programm

0

Inhalt:
„Mikael ist mit seiner Familie in ein kleines Nest in Südschweden gezogen, wo er einen Neuanfang wagen will. Die Nachbarn sind ausgesprochen reizend, doch die heile Vorstadtidylle trügt: Jeder ...

Inhalt:
„Mikael ist mit seiner Familie in ein kleines Nest in Südschweden gezogen, wo er einen Neuanfang wagen will. Die Nachbarn sind ausgesprochen reizend, doch die heile Vorstadtidylle trügt: Jeder verbirgt dunkle Geheimnisse, heimliche Sehnsüchte und sogar kriminelle Schandtaten. Dann ereignet sich ein schrecklicher Unfall. Mikaels Frau wird von einem Auto angefahren und ringt mit dem Tod. Sein Verdacht erhärtet sich: Es war kein Unglück, sondern eine vorsätzliche Tat. Doch welcher Nachbar will Mikaels Frau tot sehen – und welches Geheimnis hütet er selbst?“


Schreibstil/Art:
Zu Anfang beschreibt der Autor die beschauliche Wohngegend, die netten Nachbarn sowie die typische Vorstadtidylle. Alles wirkt so friedlich, doch die näheren Details offenbaren nach und nach eine eher alptraumhafte Wohnsiedlung.

Nachdem man Mikaels Sicht kennengelernt hat, kommen später noch zwei weitere hinzu, sowie die Sprünge zwischen „Vor dem Unfall“ und „Nach dem Unfall“.
Die unterschiedlichen Perspektiven tragen unglaublich viel zur Spannung bei. Denn die neuen Erkenntnisse trübten das Gesamtbild, rüttelten an der Atmosphäre und warfen neue Fragen auf.


Fazit:
Meine Intuition war zum Ende hin zwar richtig, dennoch konnte ich mich auf die Aussagen nicht wirklich verlassen. Ein fieses Spielchen, like it!

Tolle Darstellung der alltäglichen Probleme und gesellschaftskritischen Thematiken (Mobbing, toxische Beziehungen, ungesunder Alkoholkonsum, …).
Sehr überzeugend!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.01.2022

Total atmosphärisch

0

Inhalt
Mikael ist mit seiner Frau und seinen beiden Kindern in ein kleines Dörfchen in Südschweden gezogen. Was ein Neuanfang sein sollte, wird schnell unangenehm, denn die Vorstadt-Idylle trügt. Scheinbar ...

Inhalt
Mikael ist mit seiner Frau und seinen beiden Kindern in ein kleines Dörfchen in Südschweden gezogen. Was ein Neuanfang sein sollte, wird schnell unangenehm, denn die Vorstadt-Idylle trügt. Scheinbar hat jeder der Nachbarn Dreck am Stecken und als Bianca auch noch angefahren wird und im Krankenhaus landet, muss Mikael sich fragen, ob es nicht jemand auf seine Frau abgesehen hatte.

Eigene Meinung
Wow! Der Roman ist zwar nicht als Thriller deklariert, doch genau so würde ich ihn bezeichnen. Spannend von Anfang bis Ende, was ein Tempo!

Erzählt wird aus verschiedenen Sichten, meistens aber aus Mikaels. Außerdem springen wir in den Kapiteln von "vor dem Unfall" zu "nach dem Unfall" und mit jedem neuen Kapitel kommen neue Erkenntnisse, aber auch Fragen und Misstrauen.

Ich will gar nicht zu viel verraten. Man bekommt hier einen total atmosphärischen Thriller, ohne Längen, der sich in einem Zug durchlesen lässt. Man kann sogar ein bisschen miträtseln, da bis zum Schluss nicht klar ist, wer falsch spielt und was nun wirklich passiert ist.

Fazit
Wahnsinn, ich bin immer noch total begeistert von dem Buch und werde mir wohl das andere Buch des Autors ebenfalls holen :)

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.12.2021

Trügerische Nachbarschaftsidylle

0

74/11/5: Matthias Edwardson: Die Bosheit. München 2021, 444 Seiten


Mikael und seine Familie freuen sich auf einen Neuanfang in einer kleinen Wohnsiedlung mit freundlichen Nachbarn. Doch ist die Nachbarschaft ...

74/11/5: Matthias Edwardson: Die Bosheit. München 2021, 444 Seiten


Mikael und seine Familie freuen sich auf einen Neuanfang in einer kleinen Wohnsiedlung mit freundlichen Nachbarn. Doch ist die Nachbarschaft wirklich so harmonisch wie es scheint? Spätestens als seine Frau Bianca mit dem Auto in der Siedlung angefahren wird, hat Mikael den Verdacht, dass es kein zufälliges Unglück ist.

Mein Leseeindruck:

Obwohl Mikael, seine Frau Bianca und ihre zwei Kinder sich fest vorgenommen haben, keine engen Nachbarschaftsverbindungen einzugehen, lernen sie doch nach und nach die Nachbarn kennen und werden auch zu Festen eingeladen. Und natürlich sprechen die Nachbarn auch übereinander und dann wandelt sich die harmonische Atmosphäre in immer größere Bosheiten. Spannend wird der Roman durch die wechselnden Perspektiven und die gut nachvollziehbaren Charaktere mit ihren Geheimnissen. Die Kapitel sind kurz und knackig und die Handlung hat einen kontinuierlichen Spannungsbogen mit alltäglichen Gruselgeschichten. Spannend fand ich auch den Wechsel von Gegenwart und Vergangenheit.

Fazit:
Ein schnell zu lesender psychologischer Spannungsroman mit überraschendem Ende. Meine Empfehlung mit 5 Sternen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.12.2021

Spannender Nervenkitzel

0

Mikael und seine Familie haben die Großstadt satt und sind in einen behaglichen kleinen Ort nach Südschweden gezogen, wo von nun an alles besser werden soll. Die neuen Nachbarn scheinen zuerst sehr sympathisch ...

Mikael und seine Familie haben die Großstadt satt und sind in einen behaglichen kleinen Ort nach Südschweden gezogen, wo von nun an alles besser werden soll. Die neuen Nachbarn scheinen zuerst sehr sympathisch zu sein, doch der Schein trügt: nach außen hin ist alles hui, doch tief verborgen eher pfui. Als seine Frau Bianca auch noch bei einem Unfall lebensgefährlich verletzt wird, stellt sich für Mikke die Frage, ob das tatsächlich ein Unfall oder doch Absicht war...

Das Cover gefällt mir gut, auf den ersten Blick strahlt das Haus Geborgenheit aus, doch die Wolken und die tristen Bäume wirken, je länger man es betrachtet, bedrohlich und düster.

Der Schreibstil ist fesselnd und man wird sofort von der Geschichte mitgerissen. Die Geschichte ist aus verschiedenen Perspektiven geschrieben, sodass der Leser tiefere Einblicke in die Geschehnisse bekommt. Auch der Wechsel zwischen Vergangenheit und Gegenwart ist gut gelungen und animiert dazu, immer weiterzulesen. Der Wandel der Charaktereigenschaften geht eher subtil vonstatten, je mehr man die Protagonisten kennenlernt, desto mehr komische Dinge fallen einem auf, was mir sehr gut gefallen hat. Normalerweise gefallen mir offene Enden nicht so wirklich, doch bei diesem Buch passt dieses perfekt, man erfährt genug, um zufriedengestellt zu sein, doch was noch weiter folgen wird, bleibt im Dunkeln.

Das Buch hat mich gut unterhalten und ich gebe 5 Sterne. Die anderen Bücher des Autors werde ich mir auf jeden Fall auch noch durchlesen.