Cover-Bild Die Grimm-Chroniken (Band 1)
(66)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

8,90
inkl. MwSt
  • Verlag: Sternensand Verlag
  • Genre: Romane & Erzählungen / Märchen & Sagen
  • Seitenzahl: 146
  • Ersterscheinung: 02.02.2018
  • ISBN: 9783906829708
  • Empfohlenes Alter: ab 12 Jahren
Maya Shepherd

Die Grimm-Chroniken (Band 1)

Die Apfelprinzessin
Dieses Buch beginnt nicht mit Es war einmal, denn auf diese Weise fangen all die Lügen an, die Wilhelm und Jacob in die Welt gesetzt haben. Dies ist kein Märchen, sondern eine wahre Geschichte.
Es heißt, die Bösen werden bestraft und die Guten leben glücklich bis ans Ende ihrer Tage. Das Leben ist aber nicht schwarz-weiß und gewiss nicht glücklich. Rot ist die Farbe, die über das Schicksal bestimmen wird.
Die Lüge ist oft nicht von der Wahrheit zu unterscheiden, am wenigsten, wenn die Wahrheit zu schrecklich ist, um sie glauben zu wollen.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 05.12.2019

Eine absolut geniale Reihe! Nicht nur für Märchen-Fans!

0

Märchen-Fans aufgepasst!
Hier möchte ich Euch gleich eine ganze Reihe ans Herz legen!
Ich liebe Märchen und Märchen - Adaptioen. Aber diese hier ist etwas ganz besonderes! Düster und mitunter auch manchmal ...

Märchen-Fans aufgepasst!
Hier möchte ich Euch gleich eine ganze Reihe ans Herz legen!
Ich liebe Märchen und Märchen - Adaptioen. Aber diese hier ist etwas ganz besonderes! Düster und mitunter auch manchmal auch ein wenig brutal gelingt es Maya Shepherd den Leser in ihren Bann zu ziehen! In den Grimm - Chroniken begegnen wir zahlreichen bekannten Märchenfiguren. Doch keine ist so, wie man sie aus den Grimm'schen Märchen kennt! Geschickt werden die Märchenfiguren mit den "realen" Buchcharakteren zu einer spannenden und mitreißenden Geschichte zusammen geführt. Auch einige historische und literarische Persönlichkeiten verleihen der Reihe zusätzlich Spannung und lassen sie noch authentischer werden.
Die gelungene Mischung aus all diesen Elementen machen die Reihe zu einem absoluten Lesegenuss!
Erzählt wird sie von den verschiedenen Charakteren. Jeder erzählt auf seine eigene Art und Weise. Man kommt als Leser oft genug ins Grübeln. Nichts ist wie es scheint! Und in dieser Welt ist nicht alles einfach nur weiß oder schwarz!





Zu den Covern:
Jedes Cover ist wunderschön gestaltet. Wenn man sie sich genau anschaut, so finden sich immer Elemente aus der jeweiligen Geschichte dort wieder. Einfach nur WOW!

Das Ganze ist wohl als eine längere Reihe angelegt. Die Bände 1 - 13 umfassen die erste Staffel. Zu dieser gibt es übrigens einen wunderschönen Schuber. Der ist allerdings nur über den Verlagsshop erhältlich. Im September 2019 wird vorraussichtlich Band 14 erscheinen. Der erste Teil der zweiten Staffel.
Ich liebe diese Reihe und freue mich schon wahnsinnig darauf!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.10.2019

Es war einmal... Maya Shepherd

1

Wer kennt sie nicht, die Märchen der Gebrüder Grimm?
Viele Kinder wachsen mit den Geschichten auf. Doch oft sind diese abgeschwächt. Denn so "und sie lebten glücklich, bis an ihr Lebensende" sind die Märchen ...

Wer kennt sie nicht, die Märchen der Gebrüder Grimm?
Viele Kinder wachsen mit den Geschichten auf. Doch oft sind diese abgeschwächt. Denn so "und sie lebten glücklich, bis an ihr Lebensende" sind die Märchen eigentlich nicht. Grimms Märchen kann man zu Recht als grimmige Märchen bezeichnen.

Und jetzt haben wir hier eine tolle Version, von Maya Shepherd in der Hand. Sie nimmt die Märchenwelt, wie wir sie kennen, und stellt sie mal ein klein wenig auf den Kopf.

Will ist in einem Heim aufgewachsen und lebt nun in einer betreuten WG, mit seinen Freunden Maggy und Joe. Wills Vater lebt in der Charite´, da er geistlich verwirrt ist. 2012, in seinen Augen das Jahr, in dem das Schicksal der Welt entschieden wird.
Und plötzlich bekommt Will einen Brief, in dem ihn Königin Mary um Hilfe bittet. Gemeinsam mit seinen Freunden macht Will sich auf den Weg in eine Welt, die uns märchenhaft den Kopf verdreht.

Im zweiten Handlungsstrang lernen wir die Apfelprinzessin kennen. Sie ist die schönste Frau die man je gesehen hat und gleichzeitg, ist sie die einsamste Frau der ganzen Welt. Bis sie Dorian kennenlernt. Und sie ist fest entschlossen, ihn nicht wieder zu verlieren.

Ich finde den Schreibstil angenehm leicht und flüssig. Ich muss sagen, dass mich das Buch spannungsmäßig nicht umgehauen hat. Aber die Geschichte erscheint als Serie, also sehe ich da noch jede Menge Raum für Spannung. In diesem Teil haben wir erstmal Will kennengelernt und einen ersten Einblick in die Märchenwelt erhalten. Ich bin gespannt, wie Wills Abenteuer noch aussehen wird und werde deswegen auf jeden Fall zum zweiten Teil greifen.

Das Cover hat mir sehr gut gefallen. Allein deswegen, bin ich auf die Serie aufmerksam geworden. Die talentierte Jaqueline Kropmanns hat da wirklich ganze Arbeit geleistet. Ich bin gespannt, was mich da noch für tolle Cover erwarten.

Veröffentlicht am 27.07.2019

Ich liebe es, wie die Autorin die Märchen vollkommen verdreht und etwas Einzigartiges schafft!..

0

Meinung
Bei dem Buch kann ich eigentlich nur "Wow" sagen! Ich hatte von Beginn an Gänsehaut beim Lesen! Ich liebe Märchen unglaublich sehr und die Art, wie die Autorin die Märchen genommen und verdreht ...

Meinung
Bei dem Buch kann ich eigentlich nur "Wow" sagen! Ich hatte von Beginn an Gänsehaut beim Lesen! Ich liebe Märchen unglaublich sehr und die Art, wie die Autorin die Märchen genommen und verdreht hat, ist einfach nur genial! Vor allem, dass sie ihre Fantasie mit Fakten verbunden hat! Besonders der Prolog mit der "bösen Königin, Stiefmutter, etc." hat mir wirklich eine Gänsehaut verpasst -und das wörtlich genommen! Mir gefällt auch sehr, dass die Autorin die Geschichte nicht nur aus der Vergangenheit schreibt, sondern sie mit der Gegenwart verbunden hat.Trotzdem muss ich gestehen, dass mir bis jetzt die Kapitel mit der Vergangenheit der "böse Königin" mehr gefallen hat. Was mich besonders fasziniert ist, dass die Märchen so vollkommen verdreht werden! Es ist alles anders als es zunächst scheint und man ist genauso ahnungslos, wie Will, der mit seinen Freunden die Märchen neu erlebt. Und obwohl es -oder gerade weil- eine sehr kurze Geschichte ist, hat sie mich nur noch mehr gefesselt. Zum Glück gibt es aber mehrere Bänder, weil die Geschichte sonst viel zu kurz wäre.

Schreibstil
Ich finde den Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Die Kapitel der Apfelprinzessin lesen sich, wie in einem Märchen. Ich weiß nicht, ob es nur mir so geht, aber ich hatte wegen dem Schreibstil das Gefühl, dass es sich um ein Märchen handelt -was sicherlich beabsichtigt war-. Man hat auch einen konkreten Vergleich, wie sich der Schreibstil ändert. Weil in der Gegenwart ist der Schreibstil ganz anders als in den Kapiteln der Apfelprinzessin. Dadurch, finde ich, verschwimmen die Parallen zwischen Fantasie und Märchen nur noch mehr und man kann nicht unterscheiden, was wahr und was Fiktion ist! Das einzige was mir nicht so sehr gefallen hat, war, dass die Geschichte in der 3. Person erzählt wird. Ich bervorzuge eher Bücher aus der 1. Person, aber dadurch hatte man nicht nur Einblick in Wills Gefühle und Gedanken, sondern auch in die seiner Freunde. Trotzdem macht es die Geschichte
leider etwas unpersönlicher.

Cover
Das Cover finde ich unbeschreiblich schön! Ich finde es passt einfach perfekt zu der Geschichte und man hätte sich kein besseres Aussuchen können. Es passt einfach alles zusammen, aber um euch nicht zu spoilern, belasse ich es dabei, dass das Cover nicht nur wunderschön, sondern auch total passend ist!

Fazit
Als Märchenliebhaber kann ich euch die Reihe -beziehungsweise den ersten Band der Reihe- wirklich empfehlen! Ich liebe es, wie die Autorin die Märchen vollkommen verdreht und Gegenwart mit Vergangenheit vermischt! Märchenadaptionen haben mir schon immer gefallen und ich finde diese Geschichte ist eine wirklich sehr gute Adaption! Ich werde die Reihe auf jeden Fall weiter lesen und freue mich schon darauf mehr zu erfahren und mit Will und seinen Freunden in die Welt der Märchen abzutauchen! Das Buch bekommt von mir definitiv 5 von 5 Sternen!

Veröffentlicht am 17.07.2019

Märchen trifft Gegenwart

0

Klappentext:

Dieses Buch beginnt nicht mit Es war einmal, denn auf diese Weise fangen all die Lügen an, die Wilhelm und Jacob in die Welt gesetzt haben. Dies ist kein Märchen, sondern eine wahre Geschichte.

Es ...

Klappentext:

Dieses Buch beginnt nicht mit Es war einmal, denn auf diese Weise fangen all die Lügen an, die Wilhelm und Jacob in die Welt gesetzt haben. Dies ist kein Märchen, sondern eine wahre Geschichte.

Es heißt, die Bösen werden bestraft und die Guten leben glücklich bis ans Ende ihrer Tage. Das Leben ist aber nicht schwarz-weiß und gewiss nicht glücklich. Rot ist die Farbe, die über das Schicksal bestimmen wird.

Die Lüge ist oft nicht von der Wahrheit zu unterscheiden, am wenigsten, wenn die Wahrheit zu schrecklich ist, um sie glauben zu wollen.





Kurzmeinung:

Maya Shepherd's flüssiger und leichter Schreibstil verbindet fast spielerisch die Realität mit den Märchen der Gebrüder Grimm.

Ein 146 Seiten kurzes Buch könnte schnell als Kurzgeschichte abgetan werden, würde ein gemeiner "Cliffhanger" und das Schlusswort der Autorin keine Fortsetzung ankündigen.





Cover:

Dieses Cover ist sehr gelungen und spricht sofort den Sinn des Sehens an.

Das weiße Kleid wirk leicht, wie eine Feder, die im Wind dahin getrieben wird.

Die verschnörkelten Verzierungen des Spiegels, welcher hier durchsichtig dargestellt ist, sind ein absoluter Hingucker. Auch die leichten Erhebungen der Blätter, im oberen Teil, und die Buchstaben des Titels, im unteren Bereich des Covers, geben dem Tastsinn etwas Futter.

Einfach gelungen und sehr passend zum Inhalt des Buches





Rezension:

Primär handelt dieser erste Teil der "Grimm-Chroniken" von einem Jungen namens Will und seinen Freunden, den Geschwistern Maggy und Joe. Alle drei wuchsen in einem Kinderheim auf, wo sie sich auch kennengelernt haben.

Im Fortlauf des Storyplots wird Will vor eine Wahl gestellt, die sein Leben grundlegend ändern könnte, doch es ist absolut klar, ganz gleich, wie er sich auch entscheidet, die Geschwister sind dabei.

Will's Vater, der am Rande erwähnt wird, lebt in einer Psychiatrie, wo er jeden Freitag von Will eher widerwillig besucht wird. Ich habe so ein Gefühl, dass sein Charakter noch sehr wichtig wird, für die Entwicklung der gesamten Geschichte.

Man wird immer mal wieder zwischen Will's Gegenwart und den Erlebnissen der Apfelprinzessin hin- und hergeworfen. Doch der leichte Schreibstil macht es möglich schnell in die gesamte Geschichte einzusteigen, auch wenn der rote Faden von Vergangenheit und Gegenwart noch nicht miteinander verwebt wurde und man noch ein wenig durcheinander ist am Ende des Buches.

Alle bisher vorgestellten Charaktere sind auf ihre ganz besondere Art und Weise sofort sympathisch und man fragt sich unweigerlich, wie sie sich in den kommenden Bänden der "Grimm-Chroniken" weiterentwickeln. Denn ich habe so dieses Gefühl das dieser erste Band nur die Spitze des sprichwörtlichen Eisberges ist.

Maya Shepherd hat eine Welt erschaffen, die meine Ansicht von den Märchen, mit denen ich aufgewachsen, total auf den Kopf stellt.





Fazit:

Ich möchte sofort tiefer in die Geschichte eintauchen.





Produktinformation:

Autor/in: Maya Shepherd

Taschenbuch: 146 Seiten

Verlag: Sternensand Verlag (2. Februar 2018)

Sprache: Deutsch

ISBN-10: 3906829707

ISBN-13: 978-3906829708

Preis: € 8,90

weitere Formate: eBook, AudioBook


http://roxxiesbookcorner.blog/2019/07/14/die-apfelprinzessin-die-grimm-chroniken-1-von-maya-shepherd

Veröffentlicht am 11.07.2019

Spannung verfliegt

1

Ein Märchen, das nicht mehr Es war einmal beginnt. Wilhelm und Jacob haben Lügen in die Welt gesetzt und jetzt darf Will alles wieder geradebiegen.


Ich mag Märchen und Fantasy Geschichten. Doch bei diesem ...

Ein Märchen, das nicht mehr Es war einmal beginnt. Wilhelm und Jacob haben Lügen in die Welt gesetzt und jetzt darf Will alles wieder geradebiegen.


Ich mag Märchen und Fantasy Geschichten. Doch bei diesem Band habe ich mir schwergetan. Es sind nicht viele Seiten und doch habe ich mehrere Tage dafür gebraucht. Ich war sehr gespannt auf diese Geschichte und der Anfang war auch gut und doch hat mich immer wieder etwas rausgeholt. Genau beschreiben kann ich es nicht. Es werden immer wieder auf die Märchen verwiesen und doch sind es nicht die gleichen Geschichten. Die Spannung wird aufgebaut und ist gleich wieder weg. Die anderen Bänder warten auch noch von mir gelesen zu werden, doch ich verspüre nicht denn drang sie zu lesen. Ich will nicht wissen wie es weitergeht und so was kommt selten vor bei einer Reihe.