Cover-Bild Sehnsucht nach Whale Island
(16)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

13,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Heyne
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Erzählende Literatur
  • Seitenzahl: 528
  • Ersterscheinung: 13.10.2022
  • ISBN: 9783453425712
Miriam Covi

Sehnsucht nach Whale Island

Roman
Wenn das Schicksal andere Pläne für dich hat

Bloggerin Viola lebt jeden Tag als könnte es ihr letzter sein – schließlich hat in ihrer Familie noch keine Frau ihren 35. Geburtstag gefeiert. Während einer Rucksacktour durch Kanada hat sie einen Unfall. Doch als sie im Krankenhaus erwacht, ist sie 35 und die Zukunft liegt plötzlich vor ihr. Krankenschwester Skye Cameron lädt sie ein, sich bei ihr auf Whale Island zu erholen. In Skyes Haus lebt seit Kurzem auch ihr jüngster Bruder, der Schriftsteller Glenn. Noch nie hat sich Viola bei jemandem so wohl gefühlt wie bei dem schüchternen aber attraktiven Glenn. Sie kann sich bald gar nicht mehr vorstellen, die Insel zu verlassen. Doch ist der Familienfluch wirklich gebrochen? Viola ahnt nicht, dass die Lösung auf der Insel selbst zu finden ist.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.01.2023

Gelungener Abschluss der Trilogie

0

Das Cover zeigt eine wunderbare Abendstimmung am Meer. Das Laub der Bäume ist herbstlich gefärbt und spiegelt sich sehr schön im Wasser wieder. Zwei kleine Motorboote liegen vertäut unweit des Ufers und ...

Das Cover zeigt eine wunderbare Abendstimmung am Meer. Das Laub der Bäume ist herbstlich gefärbt und spiegelt sich sehr schön im Wasser wieder. Zwei kleine Motorboote liegen vertäut unweit des Ufers und komplementieren das Bild. Mich hat das Cover sofort angesprochen.

Sehnsucht nach Whale Island von Miriam Covi aus dem Heyne Verlag ist der Abschluss der Whale- Island- Trilogie. Im dritten Buch darf ich Glenn Cameron näher kennenlernen. Seinen beiden Brüdern sind die ersten zwei Bände gewidmet. Die Geschichte um Glenn und die Bloggerin Viola Willmers kann unabhängig von den ersten zwei Büchern gelesen werden, da sie in sich geschlossen ist. Für das Verständnis werden alle wichtigen Details im Zusammenhang geklärt. Jedoch werden die Liebesgeschichten aus den ersten zwei Bänden der Trilogie fortgeführt und so ist das Lesevergnügen mit Vorkenntnissen einfach größer. Ich habe mich sehr gefreut über die dritte Reise auf die fiktive Insel Whale Island.

Viola und Glenn sind die Ich- Erzähler der Geschichte, sie entführen mich abwechselnd in ihre ganz eigene Welt. Viola ist für ein paar Wochen auf einer Rucksacktour durch Kanada und lernt durch einen Zufall die Familie Cameron kennen. Glenn hingegen kehrt für einen familiären Notfall zurück auf die Insel. Und so nimmt die wunderbare Geschichte ihren Lauf.

Ich habe das Buch, wie schon die ersten beiden Bände: Heimkehr nach Whale Island und Neuanfang auf Whale Island verschlungen. Die Seiten flogen nur so an mir vorbei. Dabei haben Miriam Covis Worte wieder dafür gesorgt, dass meine Augen nicht trocken blieben. Spätestens als Glenn und sein Vater sich ganz ehrlich unterhielten flossen nur so die Tränen. Ich mag Geschichten, die mich zu Tränen rühren. Wobei mich auch der Abschied von der Insel etwas traurig machte. Nach Rund 1500 Seiten habe ich mich auf Whale Island einfach wie zu Hause gefühlt.

Wenn du Lust hast auf eine schöne Liebesgeschichte mit dem Ambiente einer traumhaften Insel irgendwo vor Kanadas Küste in Nova Scotia, dann bekommst du mit diesem Buch bzw. mit der ganzen Trilogie eine wunderbare Auszeit vom Alltag. Ich habe mit den drei Cameron Brüdern mitgefiebert und mich gefreut über alles, was sie im Laufe der Geschichten erreichen konnten.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.10.2022

Abschied von einer zauberhaften Wohlfühlreihe

0

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge verlasse ich Whale Island (unfreiwillig). Ein lachendes, weil es Miriam Covi einmal mehr gelungen ist mich durch ihren tollen Schreibstil federleicht durch ...

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge verlasse ich Whale Island (unfreiwillig). Ein lachendes, weil es Miriam Covi einmal mehr gelungen ist mich durch ihren tollen Schreibstil federleicht durch jedes noch so dicke Buch von ihr zu führen. Und das spielend. Ich war von Beginn an zurück in Whale Island, mit den tollen Charakteren aus Band 1 und 2 und doch sofort von Violet und Glenns Geschichte gefesselt und begeistert.
Die Autorin hat so eine tolle Art Momente, Gefühle und Eindrücke zu beschreiben, ich bin praktisch Teil dieser kleinen Gemeinde geworden. Die gesamte Geschichte war nicht nur fesselnd, der Handlungsbogen war unerwartet spannend, was es mir noch schwerer gemacht hat das Buch aus der Hand zu legen (ich habe verloren und es eins zwei fix ausgelesen).
Das weinende Auge - natürlich- weil mir klar war das der Abschied bevorsteht. Von einem absoluten Wohlfühlort und mir lieb gewonnenen Charakteren. Für mich ist die Reihe ein absolutes Highlight und uneingeschränkt weiterzuempfehlen.
Tolles Setting, wunderschönes Cover, liest sich flüssig und verzaubert einen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.10.2022

Wunderschöner, romantischer Liebesroman

0

Ich schließe das Buch mit einem lachenden und einem weinendem Auge. Lachend, weil es ein sehr gelungener Abschluss der Whale-Island-Reihe ist, weinend weil es heißt, dass es nun keine neuen Geschichten ...

Ich schließe das Buch mit einem lachenden und einem weinendem Auge. Lachend, weil es ein sehr gelungener Abschluss der Whale-Island-Reihe ist, weinend weil es heißt, dass es nun keine neuen Geschichten von der Insel und ihren interessanten sympathischen Bewohnern geben wird die mir so sehr als Herz gewachsen sind.
Im letzten Band erwartet euch: Spannung pur, gespickt mit einer ordentlichen Portion Dramatik, einer Prise Mystik und unendlich viel Liebe. Wobei es diesmal gleich zwei Liebespärchen gibt die auf den rechten Weg gebracht werden wollen. Was gar nicht so einfach ist, wenn Brüder und Schwestern glauben ihnen hilfreich unter die Arme greifen zu müssen, damit aber eher noch mehr Verwirrung stiften.
Die wunderschönen Landschaftsbeschreibungen tragen neben dem feinen Humor und der unbeschwerten, leichten Erzählweise der Autorin dazu bei, dass ich mich in der Geschichte sofort sehr wohl fühle und das Buch kaum aus der Hand legen kann. Freut euch auf einen humorvollen, romantischen Liebesroman in dem einige Familiengeheimnisse gelüftet werden.
Mir hat der Roman sehr gut gefallen. Wenn ich mir auch insgeheim gewünscht hätte Skye und Glenn hätten jeder ihr eigenes Buch bekommen. Irgendwie macht es mich traurig diese wunderschöne Insel und ihre liebenswerten Bewohner für immer verlassen zu müssen.
Fazit: Wunderschöner, romantischer Liebesroman. Voller Gefühl, Familiengeheimnissen und Dramatik, mit liebeswerten Charakteren in atemberaubender Landschaft. Gelungener Abschluss und sehr empfehlenswerte Reihe zum Träumen und abschalten.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.10.2022

Glaub an deine Träume

1

Diese Reihe ist das Highlight in diesem Jahr für mich.

Wieder durfte ich nach Whale Island reisen, diesesmal mit Viola, die auf ihrer Reise quer durch Kanada einem Elch begegnet. Dem Tier geht es gut, ...

Diese Reihe ist das Highlight in diesem Jahr für mich.

Wieder durfte ich nach Whale Island reisen, diesesmal mit Viola, die auf ihrer Reise quer durch Kanada einem Elch begegnet. Dem Tier geht es gut, Viola weniger, die musste darauf hin ins Krankenhaus und lernt dort nicht nur Skye Cameron kennen sondern auch den jüngsten Cameron Spross, Glenn. Kurzerhand wird Viola nach Whale Island eingeladen und dort findet sie nicht nur gefallen an Glenn sondern erlebt auch noch eine Überraschung, die ihr ganzes Leben verändert.

Es war einfach so toll, wieder zurückzukehren zu dieser wunderbaren Familie Cameron, zu erleben, wie es den anderen Familienmitgliedern ergangen ist und was Glenn dazu erwogen hat, so lange, seiner Heimat fern zu bleiben.

Es gibt spannende Überraschungen, die sowohl Viola, als auch einen alten Bekannten von Whale Island betreffen und ich darf dabei sein, wenn lustige Anekdoten erzählt werden, Tränen vor Rührung oder Lachen fließen oder es zart knistert und die Funken fliegen, sobald die Gefühle überhand nehmen.

Band 3 war für mich am emotionalsten und mein Herz hat sich oft vor Rührung zusammengezogen. Ich habe jede einzelne Seite absolut genossen und kann es kaum fassen, daß diese wundervolle Reihe wirklich beendet ist. Jeder Moment war ein absoluter Genuss und ich kann diese Reihe wirklich jedem ans Herz legen, der sich beim Lesen einfach nur rund um wohl fühlen möchte. Ich habe es definitiv getan.



  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.10.2022

Ein toller Abschluss – Hoffentlich nicht für lange Zeit

1

Eine wunderschöne Insel mit tollen Einwohner, die immer wieder zum Besuch einladen

Was für ein schönes Herbstcover. Dieser herbstliche Farbverlauf bei den Bäumen und ihren Blättern ist wunderschön. Ebenso ...

Eine wunderschöne Insel mit tollen Einwohner, die immer wieder zum Besuch einladen

Was für ein schönes Herbstcover. Dieser herbstliche Farbverlauf bei den Bäumen und ihren Blättern ist wunderschön. Ebenso der herbstliche Himmel bei Sonnenuntergang. Die beiden Boote auf dem Atlantik, der aufziehende Nebel, sowie der komplette Ausblick laden zum verweilen und träumen ein. Dieses Cover ist eins der schönsten Cover, von den Büchern die ich 2022 gelesen habe.

Bei diesem Klappentext möchte ich sofort nach Whale Island fahren, um zu erfahren, was es mit dem Fluch von Violas Familie auf sich hat. Aber auch, was Whale Island damit zu tun hat. Ebenso sehr bin ich auf Glenn gespannt. Schließlich wissen wir noch nicht viel über ihn.
Wer reist mit mir gemeinsam nach Whale Island? Packt eure Koffer und los geht’s!

Viele Charaktere von Whale Island haben wir ja schon während der ersten beiden Bänder kennenlernen dürfen. In diesem Band kommen nicht mehr so viele neue Charaktere vor, aber alle sind so unglaublich liebenswürdig, dass ein neuer Besuch auf der Insel, erneut für Freude und Wohlsein sorgen wird.

Meine Meinung
Mit „Sehnsucht nach Whale Island (Whale-Island-Reihe, Band 3)“ aus dem Heyne Verlag ist Miriam Covi ein toller Abschluss gelungen. Der Schreibstil der Autorin ist unterhaltsam, mitreißend, angenehm flüssig und leicht zu lesen. Die Geschichte ist spannend, sehr bildlich, dramatisch, herzlich und lässt mich immer wieder mitfiebern, sodass ich das Buch nicht eine Sekunde aus der Hand legen möchte.

Das Buch wird aus der Sicht von Viola und Glenn erzählt.

Viola kann immer noch nicht glauben, dass ihre Reise durch Kanada noch nicht zu Ende ist. Doch wie sollte es auch anders sein, verliebt sie sich in einen homosexuellen Mann. Gut, dass sie Skye kennengelernt hat, die sie vorgewarnt hat.
Viola ist eine sehr hübsche, aufgeschlossene rothaarige Frau. Sie liebt die Erinnerungen an ihre Reisen durch die Welt und hofft immer noch darauf, dass ihr größter Traum wahr wird.

Glenn ist das ruhige, gut aussehende und schüchterne Nesthäkchen der Familie Cameron. Er ist noch nie negativ aufgefallen, aber hat bis heute noch keine Frau mit nach Whale Island gebracht.

Mein Fazit
Dieser letzte „Whale Island“ Liebesroman erhält von mir eine absolute Leseempfehlung. Ein Besuch auf Whale Island ist wie Urlaub machen. Der Nebel auf der Insel, das ständige Rauschen des Atlantiks, die Gesänge der Wale, sowie die Einwohner der Insel machen Whale Island unvergesslich.

Ich mag Skye sehr, ebenso wie ihre komplette Familie. Sie gehören einfach zu der Insel, wie die Cameron Lodge. Aber auch die beiden Teenager Feli und Isla sind so herrlich, wenn Aidan und Stella zusammen sind. Aber am besten und unglaublichsten finde ich immer noch Rae. Auch in diesem Band hat sie mich erneut staunen lassen.

Dieser Band war sehr spannend und es kamen mehrere verschiedene Geschehnisse vor, die mich mitfiebern und mitzittern lassen haben. Es war jedoch zu keiner Zeit unüberschaubar, sondern ich konnte der Geschichte immer voll und ganz folgen.

Alles in allem ein sehr gelungener Abschluss einer Buchreihe mit hohem Suchtpotenzial. Eigentlich möchte ich überhaupt nicht, dass es schon zu Ende ist, aber ich bin glücklich darüber, dass ich diese unglaublich schöne Insel kennenlernen und besuchen durfte.

Ich hoffe, dass die Autorin, sowie der Verlag ein Einsehen mit uns Leser*innen haben und noch weiter Bände dieser tollen Buchreihe erscheinen werden.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere