Cover-Bild Die andere Seite von schwarz
(8)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,99
inkl. MwSt
  • Verlag: BoD – Books on Demand
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 324
  • Ersterscheinung: 08.10.2019
  • ISBN: 9783749469925
Mirjam Wicki

Die andere Seite von schwarz

Seitenlange Briefe, ein Stein in Herzform, Bilder meiner Lieblingsbands und darunter - ein gelber Briefumschlag, den ich sofort wiedererkenne. Mein Roman! Die Geschichte von Alexa und Ian, geschrieben und mit einem Happy End versehen von meinem fünfzehnjährigen Ich. Heute bin ich vierzig. Und meine Romanfiguren?
Hat ihre Liebe die Zeit überdauert? Was haben sie in den letzten fünfundzwanzig Jahren erlebt? Wie geht es ihnen heute? Mein Blick verliert sich im Raum, und ich sehe Alexa vor mir. Ihre haselnussbraunen Augen schauen mitten in mein Herz, als sie fragt: «Willst du es wirklich wissen?»
Ich zögere keinen Moment. Alexa strafft die Schultern und beginnt zu erzählen ...

Ein Roman über die Kraft der Liebe und den Mut, hinter dem SCHWARZ nach dem Glück zu suchen.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 22.12.2019

Ist die Liebe stark genug?

0

MEINE MEINUNG
Bei diesem Buch treffen wir auf viele Emotionen.
Der Wechsel zwischen den Jahren 1991 und 2015 ist sehr angenehm gestaltet und wir schwelgen mit in den Erinnerungen.
Alexa und Ian sind ...

MEINE MEINUNG
Bei diesem Buch treffen wir auf viele Emotionen.
Der Wechsel zwischen den Jahren 1991 und 2015 ist sehr angenehm gestaltet und wir schwelgen mit in den Erinnerungen.
Alexa und Ian sind seit 1991 ein Paar, doch das Leben verändert sie. Ian hat Depressionen und Alexas Großmutter stirbt. Das alles wirft das junge Paar mächtig aus der Bahn.
Man könnte zuerst meinen, das der schwere Unfall von Ian die Depressionen auslöst, doch es geht noch viel weiter zurück.

Die Autorin erzählt diese Geschichte so liebevoll und auch so gefühlvoll. Man spürt beim lesen, das hier sehr viel Herzblut drinsteckt und die Autorin eins wird mit ihren Protagonisten. Das macht das ganze dann auch so harmonisch und so identisch.

Die Tagebucheinträge von Alexa, die im Jahr 1991 beginnen, sind sehr emotional und wir lernen Alexa und Ian viel besser kennen.
Wir lesen die ganze Entwicklung und was alles geschah und das ist so hochemotional.

Diese Geschichte berührt einen doch sehr und man sieht hier sehr deutlich, wie Kindesmissbrauch den Betroffenen ein Leben lang begleitet.
Dieses Buch hat sehr viele Facetten und genau die machen es so lesenswert.

Dieses Buch berührt mit Sicherheit jeden und lässt somit auch kein Auge trocken bleiben. Es hat so viele traurige und rührende Stellen, das man schon das ein oder andere Tränchen verdrücken muss.
Ich vergebe hier gerne die vollen 5 Sterne, da für mich dieses Buch sehr viele identische und auch reelle Szenen hat.
Genau so laufen Depressionen ab und es wird hier auch nichts schöngeredet. Es gibt diese Phasen im Leben des Betroffenen.
Sehr gut alles in Szene gesetzt und das verdient meine Anerkennung und bekommt von mir auch ein großes Lob.

Bluesky_13
Rosi

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.09.2020

Bewegend. Authentisch. Mutig.

0

Leseerlebnis:
Wie geht es nach dem Happyend weiter? Diese äußerst spannende Frage bildet die Grundlage zu Mirjam Wickis Roman "Die andere Seite von Schwarz". Man begleitet die Protagonisten Alexa und Ian ...

Leseerlebnis:
Wie geht es nach dem Happyend weiter? Diese äußerst spannende Frage bildet die Grundlage zu Mirjam Wickis Roman "Die andere Seite von Schwarz". Man begleitet die Protagonisten Alexa und Ian durch 25 Jahre ihres Lebens. Dies geschieht durch Tagebucheinträge, die in Rückblicke übergehen und auch durch Gesprächen zwischen Alexa und der Erzählerin. Dabei schreibt die Autorin wunderbar flüssig, sehr authentisch und realitätsnah. Teilweise bin ich über die ein oder andere Schweizerische Formulierung gestolpert, was aber meinen Lesefluss nicht weiter störte.
Der Handlungsverlauf bietet alles, was man sich nur wünschen kann. Liebe, Humor, Spannung, Drama und Tragik. Die Charaktere werden sehr gut porträtiert, gerade weil man sie durch ihr halbes Leben begleitet und man somit ihre Entwicklung äußerst gut verfolgen kann.
Einziger Kritikpunkt meinerseits ist der Schlussteil. Hier hätte ich mir einen seitenintensiveren Eindruck gewünscht. Vielleicht kann/wird diese Thematik in einem zweiten Teil noch weiter ausgearbeitet werden. Noch kann und möchte ich mich nicht von Alexa und Ian verabschieden.
Fazit:
Eine sehr berührende Geschichte, die auch hinter die Fassaden blickt und vor Tabus nicht zurückschreckt. Ein faszinierende Achterbahnfahrt der Gefühle und Emotionen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.09.2020

Rezension zu „Die andere Seite von schwarz“ von Mirjam Wicki

0

•Rezension•
Die andere Seite von schwarz von
Mirjam Wicki

Handlung:

Seitenlange Briefe, ein Stein in Herzform, Bilder meiner Lieblingsbands und darunter - ein gelber Briefumschlag, den ich sofort wiedererkenne. ...

•Rezension•
Die andere Seite von schwarz von
Mirjam Wicki

Handlung:

Seitenlange Briefe, ein Stein in Herzform, Bilder meiner Lieblingsbands und darunter - ein gelber Briefumschlag, den ich sofort wiedererkenne. Mein Roman! Die Geschichte von Alexa und Ian, geschrieben und mit einem Happy End versehen von meinem fünfzehnjährigen Ich. Heute bin ich vierzig. Und meine Romanfiguren?
Hat ihre Liebe die Zeit überdauert? Was haben sie in den letzten fünfundzwanzig Jahren erlebt? Wie geht es ihnen heute? Mein Blick verliert sich im Raum, und ich sehe Alexa vor mir. Ihre haselnussbraunen Augen schauen mitten in mein Herz, als sie fragt: «Willst du es wirklich wissen?»
Ich zögere keinen Moment. Alexa strafft die Schultern und beginnt zu erzählen ...

Meine Meinung:

Diese Geschichte war an vielen Stellen wirklich alles andere als leichte Kost. Damit meine ich nicht den Schreibstil, denn dieser war durchgehend flüssig und locker zu lesen. In diesem Buch war nämlich alles verpackt. Humor, Romantik, Drama aber auch Depressionen und viele emotionale Momente. Die Geschichte von Alexa und Ian war in meinen Augen so authentisch und realitätsnah dargestellt, sodass ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte. Beide waren mir unglaublich sympathisch und waren definitiv keine blassen Charaktere, sondern unglaublich starke Persönlichkeiten. Auch wenn die Geschichte an manchen Stellen für mich etwas zu langatmig war, kamen spannende Momente immer wieder und machten es nicht langweilig. Vom Ende hätte ich mir etwas mehr gewünscht aber wer weiß, ob es einen zweiten Teil geben wird ?


4/5⭐️

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere