Cover-Bild Feel Again

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Ersterscheinung: 26.05.2017
  • ISBN: 9783736304727
Mona Kasten

Feel Again

Er sollte nur ein Projekt sein - doch ihr Herz hat andere Pläne.



Sawyer Dixon ist jung, tough - und eine Außenseiterin. Seit dem Tod ihrer Eltern lässt sie niemanden an sich heran. Das ändert sich, als sie Isaac Grant kennenlernt. Mit seiner Nerd-Brille und den seltsamen Klamotten ist er eigentlich das genaue Gegenteil von Sawyers üblichem Beuteschema. Doch als Isaac, der es satthat, single zu sein, sie um Hilfe bittet, schließen die beiden einen Deal: Sawyer macht aus Isaac einen Bad Boy und darf dafür seine Entwicklung als Fotoprojekt für ihr Studium festhalten. Aber Sawyer hat nicht mit den intensiven Gefühlen gerechnet, die zwischen ihr und Isaac hochkochen ...



"Lache, weine und verliebe dich. Mona Kasten hat ein Buch geschrieben, das man nicht aus der Hand legen kann!" ANNA TODD über "Begin Again"



Band 3 der Erfolgsreihe von Platz-1-SPIEGEL-Bestseller-Autorin Mona Kasten



Die "Again"-Reihe:

1. Begin Again

2. Trust Again

3. Feel Again

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 26.05.2020

Unglaublich berührend

1

Das Cover finde ich sehr schlicht, aber es passt sehr gut zu den anderen Romane aus dieser tollen Reihe!
Ich bin ohne große Erwartungen an dieses Buch rangegangen, die Save-Reihe fand ich zwar gut, aber ...

Das Cover finde ich sehr schlicht, aber es passt sehr gut zu den anderen Romane aus dieser tollen Reihe!
Ich bin ohne große Erwartungen an dieses Buch rangegangen, die Save-Reihe fand ich zwar gut, aber sonst habe ich noch nichts von Mona Kasten gelesen. Was soll ich sagen, sie hat mich begeistert! Dieses unscheinbare Buch verbirgt eine wunderbare und sehr herzlich Geschichte, die mich sehr berührt hat.

Sawyer ist tough und lässt keine Gefühle zu, sie möchte keine Freunde und schon gar keinen Freund, bis sie eher durch Zufall Isaac kennenlernt. Er ist das komplette Gegenteil von Sawyer und geht total unsicher durchs Leben. Sawyer beschließt Isaac zu helfen, in dem sie ihn zu einem Frauenschwarm machen möchte. Was als Projekt startet endet (natürlich) im Gefühlschaos.

Das Buch ist sehr klischeehaft, aber trotzdem wunderschön! Der Schreibstil ist so angenehm zu lesen, das man gar nicht merkt wie die Zeit vergeht. Sawyer und Isaac sind zwei unglaublich sympathische Charaktere und es hat Spaß gemacht die beiden zu begleiten! Auch die Story finde ich gut, der schüchterne Isaac lernt mehr aus sich raus zu kommen und die kühle Sawyer lernt endlich Gefühle zu zulassen.
Eine sehr herzliche und unglaublich berührende Geschichte die mich sehr von Mona Kasten überzeugt hat!

Veröffentlicht am 16.12.2017

Grandios

1

Zum Cover:
Das Cover ist für mich eines meiner Lieblings Cover. Ich bin ein absoluter Fan von dieser Gestaltung. Hab mich dem entsprechend sofort in die Cover der Again Reihe verliebt. Lila ist zwar nicht ...

Zum Cover:
Das Cover ist für mich eines meiner Lieblings Cover. Ich bin ein absoluter Fan von dieser Gestaltung. Hab mich dem entsprechend sofort in die Cover der Again Reihe verliebt. Lila ist zwar nicht ganz meine Farbe, aber passend zu diesem Buch ist sie definitiv.

Zum Schreibstil:
Zu Mona ihrem Schreibstil muss ich wohl nicht mehr viel sagen. Sie schreibt einfach so unglaublich schön, leicht und flüssig, dass man leider viel zu schnell durch ihre Bücher kommt.

Zu den Charakteren:
Sawyer, hat mich manchmal echt verrückt gemacht und ging mir manchmal echt auf die Nerven mit ihrem „Ich bin so kalt“ Trip. Dennoch hat sie dem Buch ein gewisses etwas gegeben.

Isaac, hat mich so glücklich gemacht der unschuldige kleine Nerd wird zu einem Selbstbewussten jungen Mann. Ich muss sagen das mir der Nerd am Ende etwas gefehlt hat, aber dennoch liebe ich Isaac so unfassbar er ist einfach ein absolut sympathischer Charakter.

Dawn, ist wie in den beiden Banden zuvor. Neugierig und ein sehr eigenwilliger Charakter. So was trifft man nicht oft in Büchern und Mona hat aus ihr wirklich was Lebendiges gemacht.

Zum Buch:
Die Geschichte um Swayer und Isaac ist wundervoll gestaltet. Sie die eigentlich immer taffe und selbstbewusste und er der Nerd der so gar kein Selbstbewusstsein hat starten ein Projekt rund um Isaac. Ich musste oft schmunzeln bei der Entwicklung von Isaac, da er sich manchmal aber auch echt süß anstellt. Er scheint eine Tomate in sich zu haben so oft wie er rot wird. Swayer macht auf hart und ihr scheint wirklich alles egal zu sein, auch wenn sie ihrem gegenüber damit verletzt. Isaac spielt da nur nicht so mit wie sie es gerne hätte. Das Projekt was sie starten finde ich eine coole Idee, doch muss ich sagen das es schade ist das der Nerd teil leider etwas flöten geht das war immer so süß. Aber dennoch ist das Ergebnis gelungen und hat einen echten Wow Faktor. Isaac hat viel zu kämpfen in diesem Buch musste ich feststellen. Swayers Vorgeschichte ist hart, da kann ich sie etwas besser verstehen in den ersten beiden dachte ich einfach nur sie ist eine kleine billige …. . Da sieht man wie falsch man liegen kann. Der Aufbau hat mir richtig gut gefallen, auch das Ende. Ich finde es schade das die Reihe schon vorbei ist gestehe ich, da ich sie wirklich geliebt habe jedes einzelne Buch davon.

Veröffentlicht am 18.05.2020

Schwacher Anfang, starkes Ende

0

Nachdem es in Band 2 hauptsächlich um Dawn ging, fokussiert sich Band 3 auf ihre Mitbewohnerin Sawyer Dixon. Sie fotografiert gerne, ist für Männer nur für eine Nacht zu haben, ihr Kleidungsstil ist auffällig ...

Nachdem es in Band 2 hauptsächlich um Dawn ging, fokussiert sich Band 3 auf ihre Mitbewohnerin Sawyer Dixon. Sie fotografiert gerne, ist für Männer nur für eine Nacht zu haben, ihr Kleidungsstil ist auffällig - aber eigentlich schlummert hinter der so "toughen" Frau eine unsichere Persönlichkeit, die in ihrem Leben schon manchen Tiefschlag erlebt hat.
In ihrem Fotografie-Kurs ist sie auf der Suche nach einem Abschlussprojekt und versucht aus Isaac, einem guten Freund von Dawn, einen Womanizer zu machen. Was sich zunächst als reines Foto-Projekt darstellt, wird von Seite zu Seite - wie soll es anders sein - mehr als nur ein Abschlussprojekt..

Sawyer habe ich über die ersten beiden Bände hinweg irgendwie in mein Herz geschlossen. Die Außenseiterin, die doch ziemlich tiefgründig ist. Mit Isaac trifft sie auf den absoluten Familienmensch, der viel mehr zu bieten hat als sein "Nerd-Image".

Fazit: Anfangs war ich nicht so angetan, da sich die Spannung tatsächlich - finde ich zumindest - erst im zweiten Teil des Buches wirklich entwickelt hat. Ich mag aber trotzdem die Erzählweise von Mona Kasten. Absolute Wohlfühlautorin.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.04.2020

Noch besser als "trust again"

0

Nachdem ich "trust again" gelesen habe und restlos begeistert war, musste ich natürlich auch den nächsten Band, "feel again" lesen und dieser hat sogar "trust again" geschlagen.
Die Geschichte rund um ...

Nachdem ich "trust again" gelesen habe und restlos begeistert war, musste ich natürlich auch den nächsten Band, "feel again" lesen und dieser hat sogar "trust again" geschlagen.
Die Geschichte rund um Sawyer und Isaac war einfach so pur, so bewegend und absolut ehrlich, dass zum Ende hin immer wieder Tränen geflossen sind.
Sawyer ist eine ultra toughe Protagonistin, die aber auch Gefühle hat, diese aber immer zu verstecken weiß. Sie will nicht verletzt werden und sieht es vor, für sich zu sein.
Dennoch hat sich ihre Mitbewohnerin Dawn (Protagonistin in 'trust again" in ihr Leben geschlichen und ist ihr eine gute Freundin geworden, die für Sawyer auch in schlechten Zeiten beisteht.

Die Story rund um Sawyer und Isaac beginnt ganz witzig und ihre gemeinsame Handlung beginnt zwar mit einem Umstyling für Isaac, aber schon bald sieht Sawyer wie ihr Leben sein könnte, wenn sie sich nicht verschließt. Besonders diese Momente haben es mir angetan. Ich konnte Sawyer einfach zu gut verstehen.
Klischees kommen hier nicht vor, außer vielleicht der Wendepunkt, wie er warscheinlich in jeder Romance Story vorkommt, aber dieser war hier nötig.
Ein Punkt der mich gestört hat, war wie Isaac sich zwischendurch benommen hat, aber auch diesen habe ich letztendlich verstanden und akzeptiert.

Ich bin so froh, die Again Reihe für mich entdeckt zu haben und freue mich darauf bald Band 4 und Band 5 lesen zu können.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.04.2020

gegenteilige Charaktere. Kann das funktionieren?

0

Zu sagen, wie mir das Buch gefällt, fiel mir kurz nach dem Beenden des Buches echt schwer. So ist das eigentlich nie bei mir. Ich dachte ich muss diesen Teil mögen, denn es ist von vielen der Lieblingsteil ...

Zu sagen, wie mir das Buch gefällt, fiel mir kurz nach dem Beenden des Buches echt schwer. So ist das eigentlich nie bei mir. Ich dachte ich muss diesen Teil mögen, denn es ist von vielen der Lieblingsteil der Again-Reihe und für mich? Nunja, ich bin durch wirklich viele Emotionen in diesem Buch gegangen. Ich habe geweint, mich gefreut etc. . Aber ich fand es letztendlich nicht besser und nicht schlechter als Trust Again. Sorry an alle dessen Lieblingsband das ist, ich glaube ich hatte zu hohe Erwartungen, dadurch dass ich von vielen vorab die Meinung kannte.
Zum Inhalt: Isaac ist ein Nerd, geht mit Hemd, Fliege und Nerd-Brille zur Uni. Sawyer feiert gerne und verbringt dann auch nicht selten mit Männern eine Nacht. Was passiert, nachdem die beiden ein gemeinsames Projekt beginnen, erfahrt ihr in diesem Buch.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere