Cover-Bild Der Elternkompass
(20)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

25,00
inkl. MwSt
  • Verlag: GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH
  • Themenbereich: Gesundheit, Beziehungen und Persönlichkeitsentwicklung - Ratgeber für Eltern
  • Genre: Sachbücher / Politik, Gesellschaft & Wirtschaft
  • Seitenzahl: 304
  • Ersterscheinung: 02.12.2020
  • ISBN: 9783833875267
Nicola Schmidt

Der Elternkompass

Was ist wirklich gut für mein Kind? Alle wissenschaftlichen Studien ausgewertet

Jenseits von Moden, Märchen & Mythen: Das wissenschaftlich fundierte Buch von der derzeit erfolgreichsten Erziehungsautorin Deutschlands

Kennen Sie das auch? Ob Oma, Nachbar oder Lieblings-Bloggerin: In der Erziehung hat jeder eine Meinung, aber kaum jemand die Fakten.

Wie soll ich mein Kind erziehen? Eine einfache Frage, die online und offline für Grabenkämpfe zwischen Eltern, Großeltern und Fachleuten sorgt:
- Soll ich mein Baby schreien lassen oder lieber nicht?
- Darf mein Kleinkind mit dem Essen werfen?
- Soll mein Kind in der Grundschule Hausaufgaben machen oder ist das Schwachsinn?

Die Wissenschaftsjournalistin und Bestsellerautorin Nicola Schmidt räumt auf mit Mythen, Irrtümern und Ammenmärchen. Für dieses spannende wie inspirierende Buch filterte sie heraus, was wirklich wichtig ist, um gesunde, respektvolle und glückliche Kinder großzuziehen. Sie analysierte über 900 wissenschaftliche Studien zu allen relevanten Themen, lüftete aber auch die Geheimnisse von Kulturen, die besonders stabile, selbstbewusste und aufmerksame Kinder hervorbringen.
Eltern ziehen die Erwachsenen von morgen groß – hier erfahren sie, was unsere Kinder heute brauchen, um die Zukunft zu bewältigen.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 30.01.2021

Wie erziehe ich mein Kind?

0

Inhalt:

Viele junge Eltern stehen mit der Geburt des ersten Kindes vor der Frage: Wie erziehe ich mein Kind? Das fängt schon mit der Frage an: Soll man das Baby schreien lassen oder nicht? Eltern stellen ...

Inhalt:

Viele junge Eltern stehen mit der Geburt des ersten Kindes vor der Frage: Wie erziehe ich mein Kind? Das fängt schon mit der Frage an: Soll man das Baby schreien lassen oder nicht? Eltern stellen sich bei der Erziehung unendlich vielen Fragen zu denen es unendlich viele Meinungen gibt. Die Autorin dieses Buches hat sich die gängigste Studien zu den wichtigsten Erziehungsfragen angeschaut und für den Leser analysiert und so eine schöne Übersicht über die wichtigsten wissenschaftlichen Studien erstellt.

Meine Meinung:

Dieses Buch ist wirklich sehr hilfreich sich einen Überblick über die gängigen Erziehungsideen zu verschaffen. Ich bin selber Mutter Zwillingen und stand am Anfang auch vor der Frage, wie gehe ich mit den Kindern um. Ich habe damals viele Bücher gelesen und habe mich am Ende dann doch auf mein Gefühl verlassen, da die verschiedenen Meinungen doch sehr verwirrend waren.
Dieses Buch bietet einen schönen Überblick über die verschiedenen Ratschläge und hilft den Eltern sich in den vielen Meinungen und Ideen zurecht zu finden. Basierend auf wissenschaftlichen Studien analysiert die Autorin die verschieden Herangehensweisen und auch wenn die Autorin keine direkten Bewertungen abgibt, schimmerte ihre Eistellung zu den einzelnen Studien immer mal wieder durch. Ich hätte mir auch ein Kapitel zu der besonderen Situation der Zwillingseltern gewünscht, denn hier stellen sich wieder ganz andere Fragen.
Das Buch deckt einen relativ langen Zeitraum ab, von der Schwangerschaft bis zu Schulzeit. So erhält der Leser viele Informationen und Fakten und kann aufgrund der Verweise auch auf Wunsch tiefer in die einzelnen Studien einsteigen. Insgesamt bekommt der Leser eine guten Überblick über alle Theorien zum Thema Erziehung und kann sich so für die eigene Situation und die persönlichen Ziele die richtigen Anregungen heraussuchen.
Eine Leseempfehlung nicht nur für Neueltern, die sich mit dem Thema Erziehung etwas detaillierter auseinander setzen wollen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.01.2021

Umfangreicher Ratgeber mit ausführlichem Quellenverzeichnis

0

Das Buch "Der Elternkompass" von Nicola Schmidt ist mit seinen über 300 Seiten ein umfassender Ratgeber, der Eltern jahrelang begleiten wird. Ausgehend von der Schwangerschaft, über die Geburt, das Baby-, ...

Das Buch "Der Elternkompass" von Nicola Schmidt ist mit seinen über 300 Seiten ein umfassender Ratgeber, der Eltern jahrelang begleiten wird. Ausgehend von der Schwangerschaft, über die Geburt, das Baby-, Kleinkind- und schließlich das Schulalter finden sich viel Tipps und Denkanstöße, die selbst erfahrenen Eltern wie uns noch einige neue Impulse geben. Im Dschungel der guten, oft ungefragt gegebenen Ratschläge von Verwandten, Freunde, Bekannten, Ärzten oder auch Fremden findet man so Orientierung und kann sich seine eigene, für die individuelle Situation passende, Meinung bilden.

Im Gegensatz zu den meisten anderen Ratgebern, sind die Aussagen durch ein umfangreiches Quellenverzeichnis belegt, so dass man bei Bedarf in der ursprünglichen Publikation nachlesen kann. Das ist Vorbildlich und sollte von allen Verlagen bei Sachbüchern eingefordert werden!

Alles in allem ist "Der Elternkompass" ein sehr empfehlenswerter Ratgeber, den man bedenkenlos jedem neuen oder schon erfahrenen Elternpaar schenken kann!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.01.2021

Informativer Erziehungsratgeber

0

Alle neuen Eltern kennen es, wenn man mit guten Ratschlägen überschüttet wird was das eigene Kind angeht. Aber was wirklich am Ende gut ist, kann man nur erahnen. So erging es auch der Wissenschaftsjournalistin ...

Alle neuen Eltern kennen es, wenn man mit guten Ratschlägen überschüttet wird was das eigene Kind angeht. Aber was wirklich am Ende gut ist, kann man nur erahnen. So erging es auch der Wissenschaftsjournalistin Nicola Schmidt und sie hat basierend auf wissenschaftlichen Erkenntnissen einen tollen Ratgeber für Eltern geschrieben und hilft Eltern damit, sich mit all den Ratschlägen zurecht zu finden. Faktenbasiert fällt es vielen mit diesem tollen Buch auf jeden Fall leichter, Dinge einzuschätzen. Sie nimmt Bezug auf wissenschaftliche Studien und bewertet diese, statt sie nur zu erwähnen. Eingeteilt in die vier Bereiche Schwangerschaft, Baby-Zeit, Kleinkind- und Schulkindalter fällt dabei die Orientierung im Buch leicht und man kann sich direkt dort informieren, wo die benötigten Fakten stehen. Verständlich erklärt kommt das Wissen auch beim Leser an, Fußnoten leiten zur entsprechenden Studie, wenn man selber nochmal tiefer in die Thematik einsteigen möchte. Nicht belehrend, aber dafür mit sehr vielen Fakten und Informationen begleitet die Autorin durch die ersten Jahre.
Ein sehr informativer Erziehungsratgeber, der Faktenorientiert ist und sicherlich viele Eltern begeistern wird mit seiner Fülle an Hintergründen.

Veröffentlicht am 17.01.2021

Aktuelle Erkenntnisse, aber subjektiv geprägt

0

“Der Elternkompass – Was ist wirklich gut für mein Kind? Alle wissenschaftlichen Studien ausgewertet" von Nicola Schmidt ist beim GRÄFE UND UNZER Verlag erschnienen und setzt sich mit diesem Titel bereits ...

“Der Elternkompass – Was ist wirklich gut für mein Kind? Alle wissenschaftlichen Studien ausgewertet" von Nicola Schmidt ist beim GRÄFE UND UNZER Verlag erschnienen und setzt sich mit diesem Titel bereits ein hehres Ziel.
Das Buch ist in drei Abschnitte unterteilt und deckt die Lebensbereiche von Schwangerschaft und Geburt, über Kleinkinder bis hin zu Schulkindern ab. Der Fokus liegt eindeutig auf dem ersten Abschnitt, die letzten beiden sind dagegen eher kurz. Die Gestaltung der Abschnitte ist sehr übersichtlich und auch mit dem Inhaltsverzeichnis lässt sich sehr gut arbeiten, wenn man auf der Suche nach einem speziellen Thema ist.
Den Schreibstil empfinde ich als sehr angenehm und unterhaltsam, aber definitiv nicht als wissenschaftlich. Die Autorin fasst Ergebnisse unterschiedlicher Studien zusammen und schmückt diese mit eigenen Erfahrungen aus. Ich habe allerdings das Gefühl, dass die Auswahl der Studien subjektiv geprägt ist. Auch die Darstellung ist nicht immer neutral, steigert dadurch aber den Unterhaltungsfaktor. Sehr gut finde ich, dass Studien aus unterschiedlichen kulturellen Kreisen berücksichtigt wurden, um sowohl Unterschiede als auch Gemeinsamkeiten aufzuzeigen. Für mich ist allerdings unklar, wie das Buch das Ergebnis aus 900 Studien sein kann, wenn nur ca. 500 Quellen benannt werden und diese z.T. auch mehrfach zitiert sind. Aber vllt. wurden Studien innerhalb von Metastudien gezählt.
Zusammenfassend gibt das Buch einen guten Überblick über aktuelle Studien, wird aber dem Ziel der Darstellung aller wissenschaftlichen Studien mit Sicherheit nicht gerecht… Trotz eines wissenschaftlichen Anspruchs ist das Buch allerdings sehr subjektiv geprägt und unterstützt somit die Thesen der Autorin. Was das Buch allerdings nicht liefert, sind praktische Tipps für unterschiedliche Lebenssituationen und Probleme in den unterschiedlichen Lebensabschnitten. Hier ist es eher an dem Lesenden, sich auf Basis der dargestellten Ergebnisse aus der Forschung eine Meinung zu bilden.
Für mich trotzdem eine gelungene und auch sehr lesenswerte Einleitung für werdende Eltern und die, die es noch werden wollen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
Veröffentlicht am 15.01.2021

Viele fundierte Informationen, aber nicht immer ganz neutral und alltagstauglich

0

Nicola Schmidt kam auf die Idee, ihren "Elternkompass" zu verfassen, nachdem ihr erstes Kind geboren war und ihr immer wieder Menschen mit mehr Erfahrung ungefragt hilfreiche Tipps geben wollten, wie sie ...

Nicola Schmidt kam auf die Idee, ihren "Elternkompass" zu verfassen, nachdem ihr erstes Kind geboren war und ihr immer wieder Menschen mit mehr Erfahrung ungefragt hilfreiche Tipps geben wollten, wie sie sich in welchen Situationen mit dem Baby verhalten sollte. Sie begann nach wissenschaftlichen Erkenntnissen zu allen möglichen Bereichen der Kindererziehung zu suchen und verschiedene Studien zu vergleichen und zu hinterfragen. Das alles mit dem Hintergedanken, dass sie sich wünscht, dass aus den Kindern verantwortungsbewusste, resiliente Erwachsene werden sollen, die in ihrer Kindheit ein gesundes Urvertrauen entwickeln konnten.

Beginnend mit der Schwangerschaft und den verschiedenen Möglichkeiten der Geburt stellt sie Erkenntnisse aus der Forschung vor, welche Untersuchungen und Verhaltensweisen notwendig sind und welche eher kontraproduktiv. Dabei spielt ihre eigene Einstellung natürlich trotz aller Wissenschaftlichkeit eine gewisse Rolle.
Anschließend geht es um alle möglichen Punkte, die Eltern von Babys und Kleinkinder beschäftigen, inklusive aktueller Trends zur Ernährung oder zum "sauber werden", Kinderbetreuung ja oder nein, die Vor- und Nachteile von Geschwistern und viel mehr. Anschließend wird auch das Schulalter im Zusammenhang mit dem lebenslangen Lernen noch kurz angesprochen, wobei hier hauptsächlich deutlich wird, dass die Autorin (vielleicht auch zurecht) wenig vom deutschen Schulsystem hält (was Studien ja auch teilweise belegen).

Hauptsächlich ist das Buch sicher für (werdende) Eltern interessant, die sich dann je nach Entwicklungsphase des Kindes im Elternkompass informieren können, was wissenschaftliche Aussagen zu diesem Punkt sind, um anschließend selbst zu entscheiden, wie sie persönlich es handhaben wollen. Die Autorin rät schließlich auch selbst dazu, dass man sich ruhig mehr auf sein Gefühl als auf das, was andere sagen, verlassen soll. Allzu viele handfeste Tipps, wie etwas konkret im Familienalltag umgesetzt werden kann, sollte man aber nicht erwarten.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere