Cover-Bild One Hundred Lovers
(15)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Romance Edition
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 350
  • Ersterscheinung: 24.01.2020
  • ISBN: 9783903278134
Nicole Obermeier

One Hundred Lovers

Tagsüber wahrt Robyn Ward ihr Image als pflichtbewusste Schulsekretärin, nachts schläft sie als Samantha Bane mit den heißesten Männern Kaliforniens …

Nach den traumatischen Erlebnissen in ihrer Jugend hat Robyn der Liebe abgeschworen. Schneller Sex hingegen verschafft ihr für kurze Zeit Selbstbestätigung und die Anerkennung, die sie so dringend braucht. Was jedoch niemand dieser Männer weiß: Robyn betreibt den berüchtigten Blog One Hundred Lovers, auf dem sie über jedes ihrer heißen Abenteuer berichtet. Als eine große Tageszeitung ihre Kolumnen veröffentlicht, will plötzlich ganz Amerika wissen, wer hinter den verruchten Sexstorys steckt.

Während Robyn allmählich die Kontrolle über den Blog verliert und anfangen muss, ihr Leben zu hinterfragen, taucht plötzlich Ethan auf – der Junge, der ihr einst das Herz brach und für ihre dunkelsten Stunden verantwortlich war. Gibt es für die Liebe eine zweite Chance?

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 31.01.2020

Tiefgründig - ich liebe es <3

1

Meine Meinung:
Ich finde das Cover sehr ansprechend. Die farbliche Gestaltung ist schlicht, wirkt aber dennoch edel auf mich. Obwohl ich Cover mit Gesichtern nicht so gerne mag, gefällt mir dieses hier ...

Meine Meinung:
Ich finde das Cover sehr ansprechend. Die farbliche Gestaltung ist schlicht, wirkt aber dennoch edel auf mich. Obwohl ich Cover mit Gesichtern nicht so gerne mag, gefällt mir dieses hier unheimlich gut. Auch finde ich, dass es sehr passend für das Genre ist.

Dies war für mich das erste Buch von Nicole Obermeier und mir hat ihr Schreibstil super gut gefallen. Er ist flüssig, modern und einfach zu lesen. Ich bin perfekt in die Geschichte rein gekommen und war von der ersten Seite an quasi Feuer und Flamme.

Die Charaktere sind Nicole Obermeier perfekt gelungen. Sie sind allesamt richtig gut ausgearbeitet, besitzen eine enorme Tiefe und haben ihren eigenen Charakter. Ich hatte zeitweise das Gefühl, als ob die Charaktere wirklich leben und eine eigene Seele besitzen würde. Sie haben für meinen Geschmack immer authentisch und nachvollziehbar gehandelt - ich werde sie alle vermissen.
Als Protagonistin haben wir hier die junge Frau Robyn, mit der ich einfach von Anfang an sympathisiert und mitgefiebert habe. Sie arbeitet als Schulsekretärin und hasst eigentlich ihren Job. Sie möchte viel mehr, aber ich möchte gar nicht zu viel vorweg nehmen. Ihr sollt das Buch immerhin selbst lesen.

Die Story hat mich auch von der ersten Seite an in den Bann gezogen. Nicole Obermeier hat hier nicht nur eine einfache Liebesgeschichte geschrieben, sie ist so viel mehr. Sie beinhaltet so viele ernste Themen, die wieder zum Nachdenken anregen. So ist auch Mobbing ein großes Thema, aber ich will auch hier nicht zu viel vorweg nehmen. Ich wurde auf jeden Fall sehr überrascht und wollte immer weiterlesen. Das Buch aus der Hand zu legen, weil ich schlafen musste, war ein Graus für mich. Nicole Obermeier hat viele Emotionen abgedeckt, es war eine regelrechte Achterbahn der Gefühle. So habe ich mitgeliebt, mitgelitten und auch mitgelacht. Das Buch beinhaltet wirklich alles, was das Leserherz begehrt. Von mir gibt es daher auf jeden Fall eine klare Leseempfehlung - es ist ein Highlight ♥

Fazit:
Nicole Obermeier hat mich mit "One Hundred Lovers" sehr überrascht. Ihr Schreibstil ist super angenehm zu lesen, die Charaktere sind ihr perfekt gelungen und die Handlung hat mich von der ersten bis zur letzten Seite begeistert. Das Buch beinhaltet alles, was das Leserherz begehrt ♥

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 27.09.2020

Herzzerreißend

0

Klappentext:
Tagsüber wahrt Robyn Ward ihr Image als pflichtbewusste Schulsekretärin, nachts schläft sie als Samantha Bane mit den heißesten Männern Kaliforniens ... Nach den traumatischen Erlebnissen ...

Klappentext:
Tagsüber wahrt Robyn Ward ihr Image als pflichtbewusste Schulsekretärin, nachts schläft sie als Samantha Bane mit den heißesten Männern Kaliforniens ... Nach den traumatischen Erlebnissen in ihrer Jugend hat Robyn der Liebe abgeschworen. Schneller Sex hingegen verschafft ihr für kurze Zeit Selbstbestätigung und die Anerkennung, die sie so dringend braucht. Was jedoch niemand dieser Männer weiß: Robyn betreibt den berüchtigten Blog One Hundred Lovers, auf dem sie über jedes ihrer heißen Abenteuer berichtet. Als eine große Tageszeitung ihre Kolumnen veröffentlicht, will plötzlich ganz Amerika wissen, wer hinter den verruchten Sexstorys steckt. Während Robyn allmählich die Kontrolle über den Blog verliert und anfangen muss, ihr Leben zu hinterfragen, taucht plötzlich Ethan auf - der Junge, der ihr einst das Herz brach und für ihre dunkelsten Stunden verantwortlich war. Gibt es für die Liebe eine zweite Chance?
Meine Meinung:
Nach dem Klappentext musste ich dieses Buch unbedingt lesen. Ich war so gespannt auf die Geschichte, denn es klang so vielversprechend!
Und das war es auch! Der Schreibstil der Autorin war flüssig und leicht zu lesen. Sofort konnte ich mich in die Story reinversetzten. Aber nicht nur das, auch das Setting war so bildlich ausgearbeitet. Ich konnte es mir alles so lebhaft vorstellen.
Die Kapitel sind aus der Sicht von Roby geschrieben und am Anfang gibt es den Rückblick wie alles begann. Hin und wieder sind kurze Sequenzen eingeschoben, die die Geschehnisse von damals aufgreifen. Das ist nicht störend, sondern eher hilfreich um ein noch besseres Verständnis für die grausame Situation zu bekommen.
Der Einstieg in die Geschichte hat mir das Herz zerrissen. Ich habe mit Robyn gelitten und war entsetzt. Daher konnte ich sie im weiteren Verlauf des Buches total verstehen. Ihre Art mit Problemen umzugehen mag vielleicht nicht jeder verstehen, aber sie versucht sich zu schützen.
Ethan habe ich direkt in mein Herz geschlossen. Sei es am Anfang bei dem Rückblick oder in der Gegenwart. Man hat gemerkt, dass er was für Robyn übrig hat. Seine loyale und herzensgute Art hat mich träumen lassen. Ich finde, jeder sollte einen Ethan haben.
Ethan kommt allerdings erst später in der Geschichte. Vorher geht es eher um Robyn und ihren Blog. Ich habe sie gerne verfolgt. Gäbe es den Blog wirklich, wäre ich definitiv eine treue Leserin. Aber auch in ihren Alltag konnte man einen Einblick erhaschen. Vor allem als dann Anthony aufgetaucht ist. Uiuiui…
Dann wären da noch Francis, die Eltern von Robyn und Francis, Jasmine und Zelda. All die Charaktere konnte ich in mein Herz schließen und hätte in der Tat gerne noch weitergelesen.
Das Buch wird recht schnell dramatisch und ich hatte Tränen in den Augen. Ich habe keine Möglichkeit gesehen, um dieses Schlamassel zu lösen und hier hat mich die Autorin restlos überzeugt. Alles greift so wunderbar ineinander. Und hier bekommt man ein Verständnis für Zusammenhalt.
Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen und war regelrecht süchtig.
Ich gebe 4/5 Sterne und eine klare Leseempfehlung!
-Ich habe dieses Buch als Rezensionsexemplar erhalten. Dies beeinflusst meine Meinung in keiner Weise.-

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.05.2020

"One Hundred Lovers" | Nicole Obermeier | Rezension

0

"Ethans Küsse waren die schönsten, die ich je schmecken durfte. Er war der erste Junge, der mir etwas bedeutet hat, er war meine erste Liebe. Ihm habe ich meinen ersten Kuss geschenkt. Durch ihn habe ich ...

"Ethans Küsse waren die schönsten, die ich je schmecken durfte. Er war der erste Junge, der mir etwas bedeutet hat, er war meine erste Liebe. Ihm habe ich meinen ersten Kuss geschenkt. Durch ihn habe ich erfahren, was es bedeutet, sich schön, geborgen und frei zu fühlen. Auch wenn es nur ein kurzer, flüchtiger Moment war, hat er mein Leben geprägt."

– „ONE HUNDRED LOVERS“ | NICOLE OBERMEIER | SEITE 191 | ROMANCE EDITION VERLAG –


About the Book



Titel: „One Hundred Lovers“

Autorin: Nicole Obermeier

Verlag: Romance Edition Verlag

Umfang: 352 Seiten

Genre: Contemporary Romance

ISBN: 978-3-903278-13-4


Klappentext

Tagsüber wahrt Robyn Ward ihr Image als pflichtbewusste Schulsekretärin, nachts schläft sie als Samantha Bane mit den heißesten Männern Kaliforniens …

Nach den traumatischen Erlebnissen in ihrer Jugend hat Robyn der Liebe abgeschworen. Schneller Sex hingegen verschafft ihr für kurze Zeit Selbstbestätigung und die Anerkennung, die sie so dringend braucht. Was jedoch niemand dieser Männer weiß: Robyn betreibt den berüchtigten Blog One Hundred Lovers, auf dem sie über jedes ihrer heißen Abenteuer berichtet. Als eine große Tageszeitung ihre Kolumnen veröffentlicht, will plötzlich ganz Amerika wissen, wer hinter den verruchten Sexstorys steckt.

Während Robyn allmählich die Kontrolle über den Blog verliert und anfangen muss, ihr Leben zu hinterfragen, taucht plötzlich Ethan auf – der Junge, der ihr einst das Herz brach und für ihre dunkelsten Stunden verantwortlich war. Gibt es für die Liebe eine zweite Chance?


About the Author



Nicole Obermeier schreibt Geschichten über die Liebe in all ihren Facetten. Ihre größte Inspirationsquelle ist die Musik. Lesen gehört ebenso selbstverständlich zu ihrem Alltag wie das Schreiben. Mit ihrer Familie lebt die Autorin in einer kleinen Stadt im Süden Thüringens, wo sie als Bibliothekarin arbeitet.

Quelle: https://www.romance-edition.com/autorenseite/nicole-obermaier/


Meine Meinung




Charaktere

„One Hundred Lovers“ handelt von Robyn Ward, die unter dem Pseudonym Samantha Bane die heißesten Abenteuer erlebt.

In ihrer Kindheit und Jugend hat Robyn ziemlich viele schlimme Sachen erlebt, sie musste schreckliche Dinge durchstehen. All diese Dinge haben sie geprägt und sie zu der Frau gemacht, die wir zu Beginn von „One Hundred Lovers“ kennenlernen: Eine junge Frau, die ihrem unbefriedigenden Job als Sekretärin nachgeht und am Wochenende die wildesten Stunden erlebt.

Robyn gibt sich tough und unnahbar, doch in ihrem Inneren ist sie gebrochen, verletzt und einsam.

Mit „One Hundred Lovers“ begleiten wir Robyn auf ihrem Weg zurück zu sich selbst und ihrer wahren Liebe.


Schreibstil

„One Hundred Lovers“ war mein erster Roman von Nicole Obermeier – und ich fand ihn großartig! Die Seiten fliegen nur so dahin, der Schreibstil ist flüssig, fesselnd und durchgängig spannend.


Storyline

Meiner Meinung nach ist dieser Roman mehr als wichtig! Nicole Obermeier behandelt hier Mobbing im Kindes- und Jugendalter, dessen Folgen sowie die Macht des Internets.

Robyns Geschichte baut sich nicht langsam auf, der Leser ist sofort mittendrin. Dadurch wird der Spannungsbogen gleich von Beginn an gespannt und abgefeuert – einen besseren Einstieg hätte ich mir nicht wünschen können.


Mein Lieblingszitat

Der Schlüssel zu wahrem Glück liegt nicht darin, gut auszusehen, mit möglichst vielen Männern ins Bett zu gehen, Unmengen an Geld zu verdienen oder die bekannteste Bloggerin Amerikas zu sein. Die Ereignisse der letzten Tage und Wochen haben mir die Augen geöffnet. Vielleicht musste alles genau so geschehen, damit ich an diesem Punkt angelangte und mir darüber bewusstwerden konnte, worum es im Leben wirklich geht. Weder meine Körbchengröße noch meine Haarfarbe oder die Pfunde, die meine Waage anzeigt, sagen etwas über den Wert meiner Person aus.

– „ONE HUNDRED LOVERS“ | NICOLE OBERMEIER | SEITE 289 | ROMANCE EDITION VERLAG –


Schlusswort



„One Hundred Lovers“ ist nicht nur ein einfacher Roman für kalte Nächte, sondern thematisiert ebenfalls weitaus wichtigere Dinge und öffnet ein Stück weit die Augen. Genau deshalb ist dieser Roman eine große Leseempfehlung von mir für euch.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.05.2020

Lesenswert!

0

Inhalt:

Tagsüber wahrt Robyn Ward ihr Image als pflichtbewusste Schulsekretärin, nachts schläft sie als Samantha Bane mit den heißesten Männern Kaliforniens ...

Nach den traumatischen Erlebnissen in ...

Inhalt:

Tagsüber wahrt Robyn Ward ihr Image als pflichtbewusste Schulsekretärin, nachts schläft sie als Samantha Bane mit den heißesten Männern Kaliforniens ...

Nach den traumatischen Erlebnissen in ihrer Jugend hat Robyn der Liebe abgeschworen. Schneller Sex hingegen verschafft ihr für kurze Zeit Selbstbestätigung und die Anerkennung, die sie so dringend braucht. Was jedoch niemand dieser Männer weiß: Robyn betreibt den berüchtigten Blog One Hundred Lovers, auf dem sie über jedes ihrer heißen Abenteuer berichtet. Als eine große Tageszeitung ihre Kolumnen veröffentlicht, will plötzlich ganz Amerika wissen, wer hinter den verruchten Sexstorys steckt.

Während Robyn allmählich die Kontrolle über den Blog verliert und anfangen muss, ihr Leben zu hinterfragen, taucht plötzlich Ethan auf – der Junge, der ihr einst das Herz brach und für ihre dunkelsten Stunden verantwortlich war. Gibt es für die Liebe eine zweite Chance?

Cover:

Das Cover ist ganz hübsch, ich bin allerdings nicht so ein Fan von Personen am Cover.

Schreibstil:

Sehr flüssig, bildhaft und toll zu lesen.

Meinung:

Robyn ist eine sehr sympathische Protagonistin, mit der man die ganze Geschichte über total mitfiebern und mitlachen kann. Ich liebe ihre lockere Art und wie sie das Leben nimmt, wie es kommt, doch in ihrer Kindheit/Jugend musste sie so einiges mitmachen, was sie natürlich noch immer sehr belastet. Ihr wurde nicht nur einmal das Herz gebrochen und doch hat sie es sich zur Aufgabe gemacht, keine feste Beziehung mehr einzugehen. Stattdessen will sie 100 One Night Stands erleben, die sie auf ihrem Blog mit ihrer Leserschaft teilt.
Die Blogeinträge sind alle sehr prickelnd und erotisch. Sie macht Fantasien zur Wirklichkeit und die Autorin beschreibt das sehr sinnlich.
Als das mit dem Blog durch verschiedene Umstände alles in die Brüche geht, ist da auch noch Ethan, den sie seit Jahren nicht mehr gesehen aber im noch im Herzen hat. Ich finde den Kerl echt toll und mochte ihn von Anfang an sehr gerne und ich finde, er ist eine richtig gute Partie.
Ich habe jedenfalls bis zum Schluss mitgefiebert und zwischendurch gedacht: Robyn wird aus dem ganzen nie heil rauskommen, doch das Schicksal geht manchmal ihre eigenen unergründlichen Wege.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.04.2020

Emotional und tief bewegend!

0

"One Hundred Lovers" von Nicole Obermeier entdeckt ich durch Zufall in der Verlagsvorschau. Das Cover gefiel mir auf Anhieb und auch der Klappentext klang einfach verdammt gut. Schnell stand für mich fest ...

"One Hundred Lovers" von Nicole Obermeier entdeckt ich durch Zufall in der Verlagsvorschau. Das Cover gefiel mir auf Anhieb und auch der Klappentext klang einfach verdammt gut. Schnell stand für mich fest das ich dieses Buch einfach lesen muss.

Meine Erwartungen waren ziemlich hoch und ich war sehr gespannt darauf was mich in diesem Buch alles erwarten würde.

Der Einstieg ins Buch fiel mir super leicht denn der Schreibstil der Autorin liest sich fast wie von selbst. Sie schreibt locker und sehr flüssig zudem ist ihr Stil einnehmend und bildhaft.

Innerhalb kurzer Zeit war ich vollends in der Story versunken. Ich blendete alles andere um mich herum aus denn für mich zählte nur noch dieses Buch.

Zu beginn hatte ich keinerlei Ahnung worauf das ganze hinaus laufen würde. Doch je mehr Seiten ich gelesen hatte desto bewusster wurde mir das es bei der Thematik doch ernster zugeht als gedacht. Das überraschte mich, doch ehrlich gesagt fand ich es großartig.

Die Autorin spricht hier sehr ernste Themen an. ´Das Thema Mobbing findet hier eine tragende Rolle. Das ganze hat die Autorin gefühlvoll und sehr bewegend umgesetzt.

Dieses Buch bescherte mir eine wahre Achterbahnfahrt der Gefühle. Ich war wütend, entsetzt, fassungslos, sprachlos, es gab Momente die mir die Luft zum atmen nahmen.

Doch dann wiederum spürte ich diesen Hoffnungsschimmer. Es gab Momente die mich glücklich lächeln ließen. Es gab Momente die mir zeigten das es immer einen Weg nach vorne gibt. Egal wie viele Rückschläge man einstecken muss es lohnt sich zu kämpfen.

Robyn habe ich unglaublich schnell in mein Herz geschlossen, sie ist eine mutige junge Frau die schon einiges Durchmachen musste. Auch all die anderen Charaktere wurden greifbar und sehr authentisch dargestellt. Ich habe jeden einzelnen in mein Herz geschlossen.

Ich für meinen Teil bin restlos begeistert und kann euch dieses Buch nur wärmstens empfehlen.

➡️ Fazit:

Mit "One Hundred Lovers" gelingt Nicole Obermeier ein emotionaler und bewegender Roman der mich auf ganzer Linie überzeugte. Bitte mehr davon.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere