Cover-Bild One Hundred Lovers
(10)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Romance Edition
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 350
  • Ersterscheinung: 24.01.2020
  • ISBN: 9783903278134
Nicole Obermeier

One Hundred Lovers

Tagsüber wahrt Robyn Ward ihr Image als pflichtbewusste Schulsekretärin, nachts schläft sie als Samantha Bane mit den heißesten Männern Kaliforniens …

Nach den traumatischen Erlebnissen in ihrer Jugend hat Robyn der Liebe abgeschworen. Schneller Sex hingegen verschafft ihr für kurze Zeit Selbstbestätigung und die Anerkennung, die sie so dringend braucht. Was jedoch niemand dieser Männer weiß: Robyn betreibt den berüchtigten Blog One Hundred Lovers, auf dem sie über jedes ihrer heißen Abenteuer berichtet. Als eine große Tageszeitung ihre Kolumnen veröffentlicht, will plötzlich ganz Amerika wissen, wer hinter den verruchten Sexstorys steckt.

Während Robyn allmählich die Kontrolle über den Blog verliert und anfangen muss, ihr Leben zu hinterfragen, taucht plötzlich Ethan auf – der Junge, der ihr einst das Herz brach und für ihre dunkelsten Stunden verantwortlich war. Gibt es für die Liebe eine zweite Chance?

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 02.02.2020

ein absolutes must read

0

Meine Meinung:

„One Hundred Lovers“ ist ein Buch was ich erst mal verarbeiten musste. Nach dem Lesen war ich emotional so fertig, dass ich noch eine Weile über das Buch nachgedacht habe. „One Hundred ...

Meine Meinung:

„One Hundred Lovers“ ist ein Buch was ich erst mal verarbeiten musste. Nach dem Lesen war ich emotional so fertig, dass ich noch eine Weile über das Buch nachgedacht habe. „One Hundred Lovers“ ist ein absolutes Highlight für mich. Einfach ein must Read. Das Cover und der Klappentext haben mich direkt angesprochen. Ich habe einen süßen und heißen Liebesroman erwartet. Aber das Buch war ganz anderes als erwartet. Für mich war es eine Achterbahnfahrt der Gefühle und ich konnte auch die ein oder andere Träne nicht aufhalten. Der Schreibstil von Nicole Obermeier ist sehr gut zu lesen, extrem emotional, spannend und fesselnd. Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen, so gebannt war ich. Nicht nur mit der extrem guten Handlung oder mit den ganzen Emotionen, die sie in das Buch gepackt hat, konnte mich Nicole erreichen. Auch auf persönlicher Ebene hat Nicole Obermeier mich erreicht. Ich habe selbst in meiner Schulzeit eine schlimme Zeit durchgemacht und da alles so realitätsnah und emotional beschrieben war konnte ich mich richtig gut in Robyn hineinversetzen. Da geht man beim lesen ganz anders an das Buch heran.

Robyn hat mir unglaublich gut gefallen. Ich habe mich in ihr wiedererkannt, ihre Handlungen total gut verstanden und ich ihre Verdrängung konnte ich absolut nachvollziehen. Robyn ist eine taffe und selbstbewusste Frau, aber erst beim lesen merkt man, dass in ihr so viel mehr steckt und alles nur eine Fassade von ihr ist, um nicht an ihre Vergangenheit denken zu müssen. Sie hat etwas erlebt, was man keinem Menschen wünscht. Als ihr alles über den Kopf wächst muss sie sich endlich ihrer Vergangenheit stellen und ich persönliche finde, dass sie es gut gemeistert hat. Auch wird ihr klar, dass sie nie alleine ist. Die Liebesgeschichte zwischen ihr und Ethan war schön geschrieben und hat gut ins Buch gepasst. Allerdings war es gut, dass diese nicht zu viel Raum eingenommen hat. Der Fokus in dem Buch lag auf dem Mobbing, wie Robyn damit umgegangen ist und was es für Konsequenzen für ihr Umfeld hatte.

Ich könnte jetzt noch ewig über das Buch schwärmen aber ihr müsste es selber lesen um zu verstehen warum es mich so begeistern konnte. „One Hundred Lovers“ ist eine tiefgründige und emotionale Liebesgeschichte. Die einen von der ersten Seite an mitreißt. Für mich ist es ein absolutes Jahreshighlight und ein Must Read. Ich hoffe die Autorin schreibt noch viele tolle Bücher.

Ein absolutes Must Read.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 31.01.2020

Tiefgründig - ich liebe es <3

0

Meine Meinung:
Ich finde das Cover sehr ansprechend. Die farbliche Gestaltung ist schlicht, wirkt aber dennoch edel auf mich. Obwohl ich Cover mit Gesichtern nicht so gerne mag, gefällt mir dieses hier ...

Meine Meinung:
Ich finde das Cover sehr ansprechend. Die farbliche Gestaltung ist schlicht, wirkt aber dennoch edel auf mich. Obwohl ich Cover mit Gesichtern nicht so gerne mag, gefällt mir dieses hier unheimlich gut. Auch finde ich, dass es sehr passend für das Genre ist.

Dies war für mich das erste Buch von Nicole Obermeier und mir hat ihr Schreibstil super gut gefallen. Er ist flüssig, modern und einfach zu lesen. Ich bin perfekt in die Geschichte rein gekommen und war von der ersten Seite an quasi Feuer und Flamme.

Die Charaktere sind Nicole Obermeier perfekt gelungen. Sie sind allesamt richtig gut ausgearbeitet, besitzen eine enorme Tiefe und haben ihren eigenen Charakter. Ich hatte zeitweise das Gefühl, als ob die Charaktere wirklich leben und eine eigene Seele besitzen würde. Sie haben für meinen Geschmack immer authentisch und nachvollziehbar gehandelt - ich werde sie alle vermissen.
Als Protagonistin haben wir hier die junge Frau Robyn, mit der ich einfach von Anfang an sympathisiert und mitgefiebert habe. Sie arbeitet als Schulsekretärin und hasst eigentlich ihren Job. Sie möchte viel mehr, aber ich möchte gar nicht zu viel vorweg nehmen. Ihr sollt das Buch immerhin selbst lesen.

Die Story hat mich auch von der ersten Seite an in den Bann gezogen. Nicole Obermeier hat hier nicht nur eine einfache Liebesgeschichte geschrieben, sie ist so viel mehr. Sie beinhaltet so viele ernste Themen, die wieder zum Nachdenken anregen. So ist auch Mobbing ein großes Thema, aber ich will auch hier nicht zu viel vorweg nehmen. Ich wurde auf jeden Fall sehr überrascht und wollte immer weiterlesen. Das Buch aus der Hand zu legen, weil ich schlafen musste, war ein Graus für mich. Nicole Obermeier hat viele Emotionen abgedeckt, es war eine regelrechte Achterbahn der Gefühle. So habe ich mitgeliebt, mitgelitten und auch mitgelacht. Das Buch beinhaltet wirklich alles, was das Leserherz begehrt. Von mir gibt es daher auf jeden Fall eine klare Leseempfehlung - es ist ein Highlight ♥

Fazit:
Nicole Obermeier hat mich mit "One Hundred Lovers" sehr überrascht. Ihr Schreibstil ist super angenehm zu lesen, die Charaktere sind ihr perfekt gelungen und die Handlung hat mich von der ersten bis zur letzten Seite begeistert. Das Buch beinhaltet alles, was das Leserherz begehrt ♥

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.01.2020

Ein richtig gutes Buch

0

"One Hundred Lovers " von Nicole Obermeier ist ein Erotikroman, in dem sehr viel Tiefe und sehr viel Gefühl steckt. Sexy und doch tiefgründig, geht das? Die Antwort darauf liefert diese Geschichte!

Im ...

"One Hundred Lovers " von Nicole Obermeier ist ein Erotikroman, in dem sehr viel Tiefe und sehr viel Gefühl steckt. Sexy und doch tiefgründig, geht das? Die Antwort darauf liefert diese Geschichte!

Im Mittelpunkt steht Robyn Ward alias Samantha Bane, die den heißesten Blog Kaliforniens betreibt. Sie teilt dort mit der ganzen Welt ihre Männerabenteuer und möchte, wie77 der Name des Blogs verrät, die 100er Marke knacken.

Der Prolog verrät uns, warum Robyn sich dazu entschieden hat, bedeutungslose One-Night-Stands im Internet zu teilen. Während ihrer Schulzeit wurde sie wegen ihrer Figur gemobbt und sehr verletzt, sodass sie sich nun mit ihrem neuen Selbst die Anerkennung zurückholen möchte, die sie früher nie bekommen hat. Und so lässt sie sich Abend für Abend von fremden Männern bestätigen, wie hübsch sie ist, um ihre alten Wunden zu vergessen. Natürlich ist das Vergessen nicht immer so einfach wie es scheint.

Als Robyns großer Durchbruch kurz bevor steht, sie eine Kolumne in einer großen Tageszeitung veröffentlichen soll und endlich ihren verhassten Job hinter sich lassen könnte, trifft sie ihren Jugendschwarm Ethan wieder. Die Begegnung mit ihm bringt neue Spannung in die Handlung und lenkt Robyns Gedanken in eine neue Richtung. Als Protagonistin ist sie anfangs sehr verschlossen, weil sie vor ihrer Vergangenheit flieht und manch einer wird eine Weile brauchen, um mit ihr warm zu werden. Ich persönlich mochte Robyn von Beginn an, denn sie schämt sich nicht für das, was sie tut, ist stark und selbstbestimmt und hat mich beeindruckt. Die Begegnung mit Ethan verwandelt Robyn auch nicht in eine willenlose Schwärmerin oder zurück in das Opfer, das sie zu Schulzeiten war, sie verhilft ihr vielmehr dazu, sich selbst wiederzufinden.

Die Geschichte erhält durch Robyns Vergangenheit sehr viel Tiefe und bietet neben Erotik eine Protagonistin, die eine extreme Entwicklung durchläuft, weil sie merkt, dass man nicht immer nur davonlaufen und sich hinter Pseudonymen verstecken kann.

Neben diesem Punkt überzeugen in "One Hundred Lovers " vor allem die Charaktere! Robyns beste Freundin Zelda ist mir während des Buches sehr ans Herz gewachsen. Ihre quirlige Art und ihr ganzes Wesen kann man einfach nur mögen und sofort ins Herz schließen. Weiterhin entwickelt Robin eine freundschaftliche Beziehung zu einem ihrer One-Night-Stands, die der Geschichte eine interessante Wendung verleiht. Auch Robins Schwester Francis, eine aufstrebende Schauspielerin, bringt etwas sehr Besonderes mit in die Geschichte hinein (ich hoffe ja auf eine Fortsetzung, erzählt von Francis oder Zelda).

Neben der Handlung an sich überzeugt "One Hundred Lovers" vor allem durch den wunderschönen Schreibstil Obermeiers. Die Geschichte lässt sich sehr flüssig lesen und die Beschreibung von Personen oder Handlungen gelingt der Autorin wunderbar! Nie fühlt sich ein Satz kantig an.

Schreibstil, Charaktere und Handlung kreieren ein wundervolles Leseerlebnis. Diese Geschichte hallt lange nach, bringt zum Weinen und zum Lächeln und ist definitiv etwas fürs Herz!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.01.2020

Ein ehrliches, berührendes und gefühlvolles Buch, das mich positiv überrascht und umgehauen hat! Gefühlsachterbahn!

0

One Hundred Lovers hat mich emotional sehr aufgewühlt und nachdenklich zurückgelassen. Ein ehrliches, berührendes und gefühlvolles #Buch, das mich positiv überrascht und umgehauen hat! Gefühlsachterbahn! ...

One Hundred Lovers hat mich emotional sehr aufgewühlt und nachdenklich zurückgelassen. Ein ehrliches, berührendes und gefühlvolles #Buch, das mich positiv überrascht und umgehauen hat! Gefühlsachterbahn! Es geht nicht nur um Familie, Mut, Selbstfindung, Toleranz und Liebe, hier geht es um so viel mehr.
Das Cover ist ein Traum und passt sehr gut zu der Geschichte. Es ist schlicht gehalten und dennoch hat es etwas sehr Anziehendes. Es ist so unglaublich toll geschrieben! Emotional und herzzerreißend! Die Autorin hat einen so schönen und bildhaften Schreibstil, der mich richtig begeistern konnte. Es wird aus der Perspektive von Robyn erzählt, so bekommt einen sehr guten Einblick in ihre Gedanken und Gefühle. Man konnte ohne Probleme gut folgen und auch alles verstehen. Die Thematik der Geschichte wurde einfühlsam besprochen und einfach wunderbar umgesetzt. Sowas furchtbares sollte niemand durchmachen. Die Spannung und Handlung haben mich mit jeder Seite mehr in die Geschichte von Robyn und Ethan gezogen. Ich musste weinen, ich musste den Atem anhalten, ich musste das Buch kurz weglegen um alles kurz sacken lassen…
Es war ein sehr langer und mühsamer Weg, mit vielen Steinen und Hindernissen, die aus dem Weg geräumt werden mussten. Wenn ihr diese Geschichte noch nicht kennt, lest es!
„Jeder Mensch hat es verdient, zu lieben und geliebt zu werden. Doch bevor man sich einem anderen Menschen öffnet kann, muss man lernen, sich selbst zu lieben.“

Kann man seine Vergangenheit hinter sich lassen?

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.01.2020

sehr einfühlsame, tiefgreifende geschichte

0

ich hatte mich auf ein lustiges und lockeres buch gefreut...am ende war ich über die tiefe des buches überrascht und ich kann mit gutem gewissen sagen - ich liebe es...unglaublich wie sehr mich dieses ...

ich hatte mich auf ein lustiges und lockeres buch gefreut...am ende war ich über die tiefe des buches überrascht und ich kann mit gutem gewissen sagen - ich liebe es...unglaublich wie sehr mich dieses buch umgehauen hat...

ihr solltet in diesem buch nicht nur einen normalen erotik-liebesroman sehen...dieses werk bietet so viel mehr - tiefe, gefühle, sehnsüchte, narben...

robyn musste in ihrer jugend mit etlichen mobbingattacken ihrer mitschüler klar kommen und sucht nun die bestätigung in ihren sexuellen abenteuern...die aufmerksamkeit der männer und deren lust gibt ihr das gefühl mehrwert zu sein als sie immer dachte...
durch erlebnisse in der familie musste ich leider für kurze zeit mich selber mit diesem thema auseinander setzen...musste mit ansehen, was mobbing mit der person macht...leider ist diese thematik aktueller denn je...
selbst im kindergarten beginnt mobbing schon...so musste ich oft schlucken und mir stiegen tränen in die augen, wenn das thema im buch aufkam...

ansonsten besticht das buch durch eine wundervolle herzens-protagonistin...robyn ist eine person mit ecken und kanten...vielleicht liebe ich sie daher etwas...
sämtliche charaktere sind ins kleinste detail ausgearbeitet...selbst die nebencharaktere bestechen durch ihre authensität...
der lockere und flüssige schreibstil der autorin lässt den leser einfach nicht mehr los...ich habe dieses buch durchgesuchtet...und ich brauche definitiv mehr von der autorin...

ich habe mit robyn gehofft und gebangt...besonders als sie ihrer großen jugendliebe erneut gegenüber steht, hatte ich ebenfalls einen klos im hals...wie nicole das geschafft hat - keine ahnung...aber ich konnte die anziehungskraft zu ethan spüren - damals wie heute...

danke nicole für dieses wunderwerk an gefühlen und tiefgang...danke danke danke

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere