Cover-Bild Elbschatz
(23)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
12,00
inkl. MwSt
  • Verlag: BoD – Books on Demand
  • Themenbereich: Belletristik - Krimi: Cosy Mystery
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 284
  • Ersterscheinung: 21.09.2023
  • ISBN: 9783757860998
Nicole Wollschlaeger

Elbschatz

Philip Goldbergs achter Fall
Band 8 der Reihe "ELB-Krimireihe"
Unfreiwillig strandet eine Düsseldorfer Reisegruppe in Kophusen. Der Bus ist defekt. Während die Gäste in dem kleinen Dorf festsitzen und auf den Ersatzbus warten, wird die Leiche eines jungen Mannes gefunden. Das Kophusener Ermittler-Trio gerät auf die Spur eines mysteriösen Geocachers, an dessen Verstecken immer wieder ein weißer Kastenwagen auftaucht. Kommissar Goldberg ahnt, dass die kuriosen Funde nicht Teil einer gewöhnlichen Schatzsuche sind. Hinter den Kulissen der harmlos wirkenden Reisegruppe entspinnt sich ein perfides Versteckspiel, das zu eskalieren droht.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 22.12.2023

Geocacher auf Abwegen

0

Zum Inhalt:
Ein Bus mit Reisenden aus Düsseldorf bleibt plötzlich in Kophusen liegen. Die Reisegruppe wird notgedrungen im Dorf untergebracht, bis ein Ersatzbus zur Verfügung gestellt wird. Währenddessen ...

Zum Inhalt:
Ein Bus mit Reisenden aus Düsseldorf bleibt plötzlich in Kophusen liegen. Die Reisegruppe wird notgedrungen im Dorf untergebracht, bis ein Ersatzbus zur Verfügung gestellt wird. Währenddessen taucht plötzlich eine Leiche auf, als Hobby-Geocacher auf verlassenem Gelände nach einem Schatz suchen. Nachdem Kommissar Goldberg und seine Truppe auf die Spur weiterer Geocaches mit seltsamen Fundstücken kommen, vermuten sie, dass eine Verbindung zwischen dem Spurenleger und der zur selben Zeit gestrandeten Reisegruppe besteht, zumal immer wieder ein weißer Kastenwagen auftaucht, den sie das erste Mal in der Nähe des liegengebliebenen Busses gesehen hatten. Für das Ermittlerteam gibt es diesmal viel zu tun. Denn der Verdächtigenkreis ist groß und der Ersatzbus für die Gäste bald da.

Meine Leseerfahrung:
Ich kann nie aufhören, von der Elb-Reihe zu schwärmen. Es ist bereits der 8. Fall, in dem Goldberg und Kollegen ermitteln. Und es ist wie immer sehr spannend, familiär und stellenweise auch lustig.

Wieder einmal beschert uns Nicole Wollschlaeger einen Lesegenuss erster Klasse. Der Fall ist durchweg spannend und bietet diesmal sogar ein Themengebiet, dass für mich persönlich absolutes Neuland ist. Mit Geocaching hatte ich mich bisher noch nie befasst. Dabei bietet die Thematik viel Stoff für Krimis, was die Autorin im 8. Teil der Elb-Reihe wunderbar in die Tat umgesetzt hat.

Besonders gut gefällt mir, dass der Leserschaft eine Reihe von facettenreichen Figuren geboten wird, mit denen man sich auseinandersetzen muss. Nichts ist wirklich vorhersehbar, vielmehr kommt man der Lösung des Falles Schritt für Schritt näher. Und das ist mE der Schlüssel für die konstante spannende Atmosphäre, die das Buch zum Pageturner macht.

Auch wenn wir schon beim 8. Band sind, brauchen Neueinsteiger sich keine Sorgen machen, dass sie die Vorgängerbände noch nicht kennen. Die Fälle sind ja für sich abgeschlossen, so dass die Bücher nicht unbedingt in der chronologischen Reihenfolge gelesen werden müssen. Wenn man aber auch die Charaktere besser kennenlernen und ihre Vorgeschichten erfahren möchte, kann und sollte man auch die vorherigen Bücher nachholen. Jedes Buch ist hier uneingeschränkt empfehlenswert.

Fazit:
"Elbschatz" von Nicole Wollschlaeger bietet eine perfekte Kombination aus Krimi, Emotionen und Humor mit sympathischem Ermittler-Trio und einem fesselnden Fall. Ein wahrer Lesegenuss!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.12.2023

Kein Kinderspiel

0

Elbschatz aus der Feder von Nicole Wollschlaeger. Durch den flüssigen Schreibstil bin ich schnell im Geschehen und problemlos versetzt mich die Autorin in das fiktive Dörfchen Kophusen.
Mittlerweile ...

Elbschatz aus der Feder von Nicole Wollschlaeger. Durch den flüssigen Schreibstil bin ich schnell im Geschehen und problemlos versetzt mich die Autorin in das fiktive Dörfchen Kophusen.
Mittlerweile der achte Fall für Philip Goldberg und sein Team. Unabhängig von den anderen Bänden zu lesen.
Es beginnt als harmloses Geocaching, doch es entwickelt sich hier ein interessanter Fall für das Ermittler-Trio in Kophusen.
Die persönlichen Belange des Ermittlungsteams kommen auch in diesem Krimi nicht zu kurz und machen die Protagonisten noch realistischer und dadurch sehr liebenswert.

Sie begeben sich hier auf Spurensuche und der Fall nimmt seine Fahrt auf. Ich tappe bis zum Schluss im Dunkeln und bin auch gedanklich auf dem Holzweg. Die Spannung steigt durch unerwartete Wendungen.
Erst der erlösende Showdown bringt hier die Aufklärung.
Ich kann diesen Krimi mit seinen liebenswerten Figuren nur empfehlen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.12.2023

spannend und unterhaltsam zu lesen

0

Bei „Elbschatz“ handelt es sich um den achten Teil der Elbkrimi-Reihe von Nicole Wollschlaeger . Die einzelnen Bände sind auch unabhängig voneinander lesbar, aber optimal ist es natürlich, wenn man die ...

Bei „Elbschatz“ handelt es sich um den achten Teil der Elbkrimi-Reihe von Nicole Wollschlaeger . Die einzelnen Bände sind auch unabhängig voneinander lesbar, aber optimal ist es natürlich, wenn man die Protagonisten und ihre Entwicklung kennt.

Diesmal geht es um eine Düsseldorfer Reisegruppe, deren Bus unfreiwillig in Kophusen strandet. Während die Reisenden eine Unterkunft für die Nacht benötigen und auf den Ersatzbus warten, wird die Leiche eines jungen Mannes gefunden. Philip Goldberg und sein Team nehmen die Ermittlungen auf. Überraschenderweise gibt es Spuren, die zur Reisetruppe führen. Ist dies Zufall oder steckt jemand vom Reiseteam hinter dem Mord? Auch die Spur eines mysteriösen Geocachers scheint mit dem Fall zu tun haben….lasst euch überraschen.

Der Schreibstil von Nicole Wollschläger ist wieder absolut super. Sie schafft es Spannung und Verwirrung entstehen zu lassen, aber gleichzeitig mit Humor auch zu unterhalten. So spielt das Privatleben der sympathischen Ermittler wieder eine kleine Rolle und es „menschelt“ so richtig. Dies lässt alles noch ein wenig authentischer wirken.

Es kommt recht schnell Spannung auf. Man wird ständig auf falsche Fährten geführt und hat immer wieder andere Vermutungen und dies bleibt bis zum Ende so. Die Schnitzeljagd rund um das Geocaching ist sehr gut eingebaut und lässt noch zusätzliche Spannung aufkommen. Der Krimi fordert zum Mitdenken auf und sollte konzentriert gelesen werden.

Fazit: Eine sehr gelungene Fortsetzung der Reihe und ein Regionalkrimi, der sowohl mit Spannung als auch Humor punkten kann. Ich empfehle euch die komplette Reihe und natürlich auch diesen Band gerne weiter.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.11.2023

skurrile Charaktere, spannende Story, humorvolle Szenen und überraschende Wendungen

0

Meine Meinung
"Elbschatz" von Nicole Wollschlaeger ist bereits der 8.Fall des Kophusener Ermittlerteams. Mich begeistert die Krimi-Reihe der Autorin und habe gespannt auf diesen Teil gewartet. Und ich ...

Meine Meinung
"Elbschatz" von Nicole Wollschlaeger ist bereits der 8.Fall des Kophusener Ermittlerteams. Mich begeistert die Krimi-Reihe der Autorin und habe gespannt auf diesen Teil gewartet. Und ich bin nicht enttäuscht worden, dieser Fall hat mich genauso begeistert wie die vorherigen. Der Schreibstil von Nicole Wollschlaeger ist so mitreißend, dass ich sofort in die Geschichte eintauchen kann. Die Spannung baut sich langsam auf und bleibt die ganze Zeit über hoch. Ich liebe es, dass der Leser hautnah bei den Ermittlungsarbeiten dabei ist. Und obwohl es sich um einen Kriminalfall handelt, vergisst die Autorin nicht, zwischendurch auch humorvolle Momente einzubauen. Die Mischung Kriminalfall und Privatleben der Ermittler ist wieder perfekt gelungen. Einfach genial!

Diese Reihe verfolge ich von Anfang an und liebe es, die drei sympathischen Ermittler bei ihren Abenteuern zu begleiten. Philip, Hauke und Peter sind lebendige und authentische Charaktere, auf die ich mich immer wieder freue, Philip mit seiner nachdenklichen Art, Hauke und sein Liebesleben und Peter mit seiner fürsorglichen Art. Trotz ihrer unterschiedlichen Persönlichkeiten ergänzen sie sich perfekt als Team. In der Reisegruppe sind herrlich skurrile Personen, die es dem Ermittlerteam nicht immer leicht machen. Irgendwie hat jeder von ihnen ein Geheimnis. Ich liebe es, was für tolle Charaktere Nicole Wollschlaeger immer wieder ins Leben ruft.

Jeder Fall ist in sich abgeschlossen und man kann ihn eigenständig lesen. Jedoch empfehle ich die Reihenfolge einzuhalten, da die Rahmenhandlung, sprich das Leben der drei Ermittler weitergeht und somit man bestimmte Handlungen besser nachvollziehen kann.

Fazit
"Elbschatz" ist ein fesselnder Krimi mit einer spannenden Story, kurzen Abschnitten, humorvollen Szenen und überraschenden Wendungen. Nicole Wollschlaeger ist eine Meisterin ihres Faches. Auch mit ihrem 8. Fall hat sie mich begeistert und in den Bann gezogen. Mir hat der Ausflug nach Kophusen wieder richtig gut gefallen.
Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und 5 Sterne.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 22.11.2023

Rätsel über Rätsel und Spannung pur

0

Spannender Krimi mit vielen unerwarteten Wendungen

Fazit:
Mit diesem Buch durfte ich mal wieder nach Kophusen reisen. Wo das liegt, na irgendwo im Nirgendwo, immer Richtung Norden und dann geradeaus. ...

Spannender Krimi mit vielen unerwarteten Wendungen

Fazit:
Mit diesem Buch durfte ich mal wieder nach Kophusen reisen. Wo das liegt, na irgendwo im Nirgendwo, immer Richtung Norden und dann geradeaus. Wenn ihr das beschauliche Örtchen nicht kennt, habt ihr etwas verpasst.

Dieses Mal begleitete ich eine Reisegruppe, die unfreiwillig in Kophusen strandet. Zeitgleich wird von einem Familienvater und seinen Kindern eine Leiche ausgegraben. Auch ein weißer Kastenwagen führt zu Kopfzerbrechen. Doch wie fügt sich dies zusammen? Sehr merkwürdig, euer Merkwürden.

Auch Philip Goldberg und seine Kollegen stehen vor einem Rätsel. Wurde die Leiche bewusst so drapiert, dass sie von den Geocoachern gefunden wird? Ist die gestrandete Reisegruppe irgendwie beteiligt? Warum taucht dieser Kastenwagen immer wieder auf? Ein Versteckspiel der besonderen Art.

Je tiefer die Polizisten graben, um so mehr Ungereimtheiten ergeben sich. Die Schar der Verdächtigen wird immer größer, da sich einige Protagonisten sehr merkwürdig aufführen.
Wie schon angekündigt reiht sich ein Rätsel an das Nächste und mein Kopfkino lief auf Hochtouren. Schnell hatte ich den Kreis der Verdächtigen eingegrenzt, da merkte ich, dass ich von der Autorin wieder einmal gekonnt aufs Glatteis geführt wurde. Ich drehte mich immer wieder im Kreis und wusste bis zum Ende nicht, wer nun hinter dem Mord steckt. Genau dies macht einen guten Krimi für mich aus und deshalb schätze ich diese Reihe auch so.

Mich hat dieser spannende Krimi gleich gepackt und ich konnte ihn erst aus der Hand legen, als der Fall gelöst war. Am Ende war ich mehr als überrascht. Die Autorin versteht es virtuos, die Leser mitzunehmen und immer wieder in die Irre zu führen. Sie brilliert mit ihren geschickten Wendungen, die immer wieder für Verwirrung sorgen.

Mich hat dieser spannende Krimi wieder sehr gut unterhalten und ich freute mich, dass wieder gemenschelt wurde. Die Mischung aus Spannung und dem Privatleben der Ermittler war genau richtig, so dass ich mich auf den nächsten Krimi der Autorin freue.

Für diese kurzweilige und spannende Lektüre vergebe ich voller Überzeugung eine Kauf- und Leseempfehlung.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere