Platzhalter für Profilbild

NickiSally

Lesejury Star
offline

NickiSally ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit NickiSally über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 17.05.2022

Zweiter Fall für John Adderley

Die andere Schwester
0

Der ehemaligen FBI-Agenten John Adderley übernimmt seinen zweiten Fall im schwedischen Karlstadt.
Die erfolgreiche Geschäftsführerin einer neuen Dating-App wird ermordet aufgefunden und schnell gerät die ...

Der ehemaligen FBI-Agenten John Adderley übernimmt seinen zweiten Fall im schwedischen Karlstadt.
Die erfolgreiche Geschäftsführerin einer neuen Dating-App wird ermordet aufgefunden und schnell gerät die Schwester der Töten unter Verdacht.
Beide haben die Dating-App auf den Markt gebracht, doch die Schwestern hatten seit jeher ein schwieriges Verhältnis. Als John immer tiefer in die Vergangenheit der beiden Frauen vordringt, scheint der Mord nur ein Puzzleteil von etwas Großem zu sein.
Währenddessen holt John sein altes Leben immer ein. Durch den Besuch seines alten Freundes Trevor, mit dem er in den USA zu tun hatte, setzt eine tödliche Wucht in Gang.

Hierbei handelt es sich um Band zwei des Autorenduo Mohlin/Nyström. Da die Geschichte dort anfängt, wo einst Band 1 endete, ist es zu empfehlen, diesen vorher zu lesen.
Auch in dieses Band handelt sich um den ehemaligen FBI-Agenten John Adderley, welcher unter einem neuen Namen als Polizist in Schweden arbeitet und nun seinen zweiten Fall übernimmt.
Es geht um Mord und schnell kommt die Schwester der ermordeten in Verdacht. Welche durch einen Unfall in der Kindheit es nicht leicht hatte, umso größer wurde der Neid und die Abhängigkeit zu ihrer Schwester Stella größer.
Durch weitere Ermittlungen von John findet er immer mehr Motive, die zu einem Mord führen könnten, aber auch, dass das Opfer mehr Feinde als gedacht hat.
Im Laufe der Geschichte erfahren wir auch immer mehr von John und seiner Vergangenheit, welche auch von Schuld geprägt ist.
Leider wurde ich mit der Handlung im Buch nicht komplett warm. Zudem hat mir die Spannung gefehlt und so zog sich für mich das Buch enttäuschenderweise in die Länge.

FAZIT
Bedauerlicherweise konnte auch Band 2 mich nicht voll von dem Autorenduo Mohlin/Nyström überzeugen.

Aus diesem Grund gebe ich dem Buch 3 von 5 Sterne

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.05.2022

Kommissar Kugelblitz löst wieder spannende Fälle

Kommissar Kugelblitz - Der gelbe Koffer
0

Kommissar Kugelblitz
Der Gelbe Koffer
Von Ursel Scheffler

Bei Kommissar Kugelblitz ist wieder jede Menge los und die kleinen/großen Leser können wieder aktiv Miträtseln.
Diesmal verschwindet wie von Geisterhand ...

Kommissar Kugelblitz
Der Gelbe Koffer
Von Ursel Scheffler

Bei Kommissar Kugelblitz ist wieder jede Menge los und die kleinen/großen Leser können wieder aktiv Miträtseln.
Diesmal verschwindet wie von Geisterhand ein gelber Koffer. Aber es ist nicht irgendein Koffer, sondern ein Koffer Juwelenkoffer. Könnt ihr Kommissar Kugelblitz bei der Suche aktiv helfen?
Im Buch ist Kugelblitz auch einem Sprüher auf die Schliche, denn dieser hat einfach etwas an die Wand gesprüht: „Schule ist doof! Schaft die Lehrer ab!“ Dies ist natürlich nicht schön anzusehen und eigentlich macht man so was auch nicht.
In einem anderen Fall geht es um Falschgeld, aber woran erkennt man dies und gibt es sie wirklich?
Wie man sieht, sind wieder tolle Geschichten dabei.

Die Bücher der Autorin Ursel Scheffler richten sich an alle Grundschulkinder, die nicht nur gerne lesen, sondern auch gerne bei Fällen mit raten möchten.
Bei Kommissar Kugelblitz finden die Kinder immer interessante Fälle.
Hierbei handelt es sich um das dritte Band von Kommissar Kugelblitz.
Das Hardcover Buch wurde in einem handlichen Format gehalten und man findet dort gleich 11 kurz gehaltene Kapitel.
Am Ende des Kapitels wird den scharfsinnigen Detektiven immer eine Frage zum aktuellen Fall gestellt.
Mithilfe einer Geheimfolie in Form einer Lupe, die sich am Lesezeichen befindet, können die Kinder ihre Lösung kontrollieren.
Ich finde dies eine tolle Idee, denn es gibt Kindern einen zusätzlichen Anreiz zum Lesen und natürlich zum Rätseln.
Im Buch findet man auch immer wieder tolle im Comic Style gehaltene schwarz-weiß Illustrationen, die zusätzlich zum Entdecken einladen.
Der Schreibstil ist Kindgerecht, witzig und durch die kürze der Kapitel liest es sich recht flüssig.

Fazit
Meine Tochter mag Kommissar Kugelblitz und seine witzige Art sehr gerne. Auch in diesem Band konnte die Autorin meine Tochter zum lesen begeistern.

Gerne vergeben wir dem Buch 5 von 5 Sterne

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.05.2022

Schön gestaltetes Comic mit einer wichtigen Botschaft.

Jede*r kann die Welt verändern! - Ich bin Anne Frank
0

In diesem Buch lernen wir die kleine Anne Frank kennen, welche im Jahre 1929 zur Welt kam.
Sie lebte in einer Zeit, indem vieles anders als wie heute war.
Anne nimmt uns in diesem Buch mit in ihre Welt. ...

In diesem Buch lernen wir die kleine Anne Frank kennen, welche im Jahre 1929 zur Welt kam.
Sie lebte in einer Zeit, indem vieles anders als wie heute war.
Anne nimmt uns in diesem Buch mit in ihre Welt. Zunächst gleicht sie unserer heutigen Zeit, doch schon bald änderte sie sich. Durch das Naziregiment kamen viele Einschränkungen auf Anne und ihre Familie zu. So durften sie nicht mehr überall einkaufen, durften nicht mehr zur Schule gehen, mussten sich verstecken und warum dies alles?
Weil Anne und ihre Familie Juden waren und Nazis Juden nicht mochten und sie für vieles verantwortlich machten.
Anne Frank hat zu Lebzeiten ein Tagebuch geschrieben. In diesem erzählte sie von vielen schlimmen Erlebnissen, aber auch, dass sie trotz allem nie die Hoffnung verlor.

Meinung
Dieses Buch stammt aus der Buchreihe „Jede*r kann die Welt verändern“, indem Kindern gezeigt wird, wie wichtig es ist, an sich zu glauben und seine Träume zu leben.
Hier geht es um Anne Franks Geschichte, von der wir durch ihr damals geschriebenen Tagebuch erfahren. Auf kindgerechter Art erhalten Kinder ab 7 Jahren einen Einblick in die damalige NS-Zeit. Das Ganze wird aus der Sicht von Anne erzählt und zudem in Form eines Comics dargestellt.
Durch den leichten Schreibstil und den tollen Illustrationen kam die Geschichte sehr verständlich und nachvollziehbar rüber.
Insgesamt wurde ich Geschichte gut rübergebracht, wobei man meiner Meinung nach hätte mehr erzählen können.

FAZIT
Ein tolles Buch, um das Thema auf kindgerechter Art mit Kindern zu besprechen. Es ermutigt, egal, was auch passiert, es sich immer lohnt zu lieben, zu lachen und zu hoffen.
Von mir gibt es 4 von 5 Sterne

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.05.2022

Verwirrend, eher etwas für Gamer

RABBITS. Spiel um dein Leben
0

K hat keine Familie mehr und kann sich daher nur noch auf seine zwei engen Freunde Chloe und Baron verlassen.
Alle drei sind süchtig nach dem Spiel RABBITS, aber niemand weiß seit wann dieses Spiel überhaupt ...

K hat keine Familie mehr und kann sich daher nur noch auf seine zwei engen Freunde Chloe und Baron verlassen.
Alle drei sind süchtig nach dem Spiel RABBITS, aber niemand weiß seit wann dieses Spiel überhaupt existiert. Geschweige denn wann die nächste Runde folgt, wer alles mitspielt und was der Gewinner überhaupt bekommt. Eins wissen die Spieler genau, sie dürfen mit niemandem über das Spiel reden. Wer diese Regel bricht, schwebt in Lebensgefahr.
Als eines Tages ein Ex-Spieler K einen Auftrag erteilt, verschwindet dieser plötzlich spurlos. Trotz aller Warnungen versucht K den Hinweisen zu folgen. Hierbei ahnt er nicht, dass die nächste RABBITS Runde schon längst begonnen ist …

Soweit so gut, dachte ich zumindest. Ich hatte den Klapptext gelesen und fand die Thematik auf anhieb sehr spannend.
Nur leider war mir nicht bewusst, wie verwirrend das Buch im Grunde ist.
Ich bin noch nie ein „Gamer*in“ gewesen und so hatte ich arge Probleme beim lesen gehabt. So sehr das ich ohne Suche im Netz, schlichtweg den Faden verloren habe. So macht das Lesen natürlich keinen Spaß.
Insgesamt bin ich mit einer ganz anderen Erwartungshaltung an das Buch heran getreten und wurde dann mit Fachwissen über Quantenphysik, Parallelwelten, Computertechnisches Wissen und vieles anderem konfrontiert.
Dies war mir am irgendwie Zuviel und zu verwirrend. Nach meinem zweiten Anlauf das Buch doch noch zu lesen, musste ich es dann leider endgültig zur Seite legen.
Mir gelang es einfach nicht, eine Bindung zum Buch und somit zur Geschichte aufzubauen. Schade.

🔸FAZIT🔸
Die gefundenen Rezensionen sind sehr unterschiedlich und reichen von 2 Sterne bis 5 Sterne. Daher denke ich, wenn man eine gewisse Grundkenntnis hat, es insgesamt bestimmt ein gutes Buch sein wird.

Leider kann ich an dieser Stelle nur ⭐⭐ von 5 Sterne vergeben

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.05.2022

Unterhaltsam zu mehr Selbstvertrauen

Wie man 13 wird und die Nerven behält (Wie man 13 wird 5)
0

Eine große Mission steht dem Halbvampir Markus und seiner Freundin Tallulah in Band 5 bevor.
Seitdem Chester 13 Jahre alt geworden ist, wird er nachts von einem nicht gerade freundlichen Vampir heimgesucht. ...

Eine große Mission steht dem Halbvampir Markus und seiner Freundin Tallulah in Band 5 bevor.
Seitdem Chester 13 Jahre alt geworden ist, wird er nachts von einem nicht gerade freundlichen Vampir heimgesucht. Dieser bedroht ihn und so sucht Chester nach Hilfe. Hilfe bekommt er von Halbvampir Markus und Tallulah, denn schließlich sind sie die absoluten Profis unter den Vampirjägern und schrecken von nichts zurück.
Zusammen mit der Hilfe der beiden Profis versucht Chester den Vampir wieder loszuwerden.
Können sie es gemeinsam schaffen?

Autor Pete Johnson gelingt es auch in Band 5, die jungen Leser gekonnt zu unterhalten. Mit viel Witz bekommt er selbst Kinder zum Lesen, die es sonst nicht gerne tun. In seinen Geschichten steckt immer auch etwas pädagogisch Wertvolles, so auch in diesem Buch.
Wir lernen den Protagonisten Chester kennen, der keine Freunde hat und von anderen gemobbt wird. Durch die benötigte Hilfe lernt er Halbvampir Markus und Tallulah kennen. Durch die beiden gewinnt er nach und nach an mehr Selbstvertrauen und dies ist noch nicht alles. Er kann sich endlich gegen eine fiese Bande währen, welche ihn immer gemobbt haben und am Ende findet er sogar noch eine Freundin.
Eine wirklich tolle Geschichte, die anderen Kindern Mut machen kann. Ich denke, hier können sich Kinder, welche auch etwas schüchtern sind, ein paar gute Tipps holen.
Insgesamt befinden sich 31 Kapitel, welche jeweils kurz gehalten wurden und so ein toller Lesefluss entsteht. Dabei ist der Schreibstil des Autors leicht, sehr bildhaft und lässt sich zügig lesen.
Die Charaktere wurden wieder sehr gut beschrieben und es hat Spaß gemacht, die Entwicklung von Chester zu verfolgen.

FAZIT
Auch der letzte Band ist voller Witz und Unterhaltung geschrieben.
Von uns gibt es 5 von 5 Sterne

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere