Profilbild von TasmanianDevil8

TasmanianDevil8

Lesejury Profi
online

TasmanianDevil8 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit TasmanianDevil8 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 09.02.2019

Ein wahres Meisterwerk über Schmerz und Liebe

All in - Zwei Versprechen
0

Inhalt
Kacey hat alles auf Spiel gesetzt und ist mit der Liebe ihres Lebens zusammen gewesen. Allerdings nur für ein paar Wochen voller Glück, bis Jonah ihr durch seine Krankheit entrissen wurde. Theo, ...

Inhalt
Kacey hat alles auf Spiel gesetzt und ist mit der Liebe ihres Lebens zusammen gewesen. Allerdings nur für ein paar Wochen voller Glück, bis Jonah ihr durch seine Krankheit entrissen wurde. Theo, sein Bruder vermisst ihn ebenfalls ganz schmerzlich und er versucht, sein Versprechen an Jonah einzuhalten. Doch dies scheint aussichtslos. Kacey sucht ihr Heil in der Flucht und Theo setzt alles dran, sie wieder zu finden und ihr zu helfen. Für ihn ist Kacey mehr als nur eine Freundin, sie ist seine große Liebe. Theo ist es auch, der ihr nachher beisteht und sie vor dem drohenden Untergang bewahrt. Er steht mit ihr alles durch und die beiden versuchen, mit ihrer Trauer fertig zu werden. Während Theo für Kacey der Fels in der Brandung ist, der sie zusammen hält, ist Kacey für Theo eine Person, die ihm in dem schrecklichsten Moment die Kraft gibt, die er benötigt.

Bewertung
Emma Scott hat mich wieder einmal umgehauen. Auch der zweite Teil von All In ist so voller Gefühle und so realistisch beschrieben, das man im einen Moment lacht und im nächsten laufen einem die Tränen über das Gesicht. Diese Liebesgeschichte ist nicht kitschig, aber doch so treffend geschrieben. Es gibt Charaktere, die alle nicht perfekt sind, nirgends gibt es eine Figur, die als strahlender Held hervorgeht. Emma Scott bringt einem die Figuren nur mit ihren Charakteren so nahe, als wären sie aus dem direkten Leben entsprungen. Und das wiederum macht die Geschichte so perfekt. Es scheint real zu sein, als wäre es eine wahre Begebenheit. Man fängt an, die Figuren gerade wegen ihrer Fehler zu lieben. Die Gefühle explodieren schier in diesem Buch und man verliert sich völlig in die Handlungen, in den Schmerz, in die Liebe…. Meine Hochachtung für Emma Scott, das Buch hat von jedem volle Punktzahl verdient. Es ist einfach nur perfekt….

Fazit
Danke Emma Scott für die perfekte Liebesgeschichte über so viel Schmerz und so viel Liebe. Ein wahres Meisterwerk!

Veröffentlicht am 01.02.2019

Eine nicht ganz so düstere Dystopie :o)

Die Träumenden
0

Die Träumenden | Karen Thompson Walker

Inhalt
In einem kleinen Ort Namens Santa Lora schlafen die Bewohner alle nacheinander ein und werden nicht mehr wach. Aber sie sind nicht Tod, sie Träumen nur. Der ...

Die Träumenden | Karen Thompson Walker

Inhalt
In einem kleinen Ort Namens Santa Lora schlafen die Bewohner alle nacheinander ein und werden nicht mehr wach. Aber sie sind nicht Tod, sie Träumen nur. Der erste Fall ist in dem ortsansässigen College. Keiner weiss, was es mit dieser Krankheit auf sich hat und schon bald wird das College evakuiert und die verseuchte Ebene unter Quarantäne gestellt. Doch bald gibt es auch die ersten Erkrankten außerhalb des College. Die Krankheit breitet sich in der ganzen Ortschaft aus und verschont weder die Babys noch die Alten. Die Seuchenexperten sind ratlos und die komplette Stadt wird abgeriegelt, niemand kommt mehr rein und niemand kann flüchten… Es beginnt eine Zeit der Angst und des Verlustes…..

Bewertung
Es gibt vielfältige Charaktere. Allerdings kommen die nicht so richtig zum Vorscheinen, da es sich bei der Geschichte leider nur um eine Erzählung handelt. Gespräche gibt es keine, nur ein paar Satzfetzen. Das ist auch das Einzige, was mich an dem Buch störte und genau aus diesem Grund habe ich mich mit den ersten Seiten auch schwer getan.
Allerdings hat sich das nach und nach geändert, denn der Inhalt und die Vielfalt der beschriebenen Figuren sind enorm. Auch zur Handlung kann ich nur sagen, das hier alles sehr gut nachvollziehbar ist. Karen Thompson Walker erschafft eine spannungsgeladene und geheimnisvolle Geschichte, die auch etwas düster ist. Auch scheint sie sehr gut recherchiert zu haben, denn sie bringt immer wieder Vergleiche über Schlafkrankheiten aus der Vergangenheit oder die Deutung der Träume. Alles in allem ist es eine gute Geschichte, die ich gern gelesen habe.
Wenn die Autorin die Erzählung aus einer Ich – Perspektive gemacht und vielleicht auch mehr Gespräche reingebracht hätte, wäre das Buch ein Meisterwerk gewesen.
Fazit
Es erwartet Sie eine gute Unterhaltung mit der Welt der Träumenden :o)

Veröffentlicht am 30.01.2019

Zum Entspannen und Träumen von Sizilien

Das kleine Theater am Meer
0

Das kleine Theater am Meer – von Rosanna Ley

Inhalt
Faye ist gerade fertig mit ihrem Studium zur Innenarchitektin und muss sich um einen Job kümmern. Genau in dem Moment macht ihre Freundin Charlotte ...

Das kleine Theater am Meer – von Rosanna Ley

Inhalt
Faye ist gerade fertig mit ihrem Studium zur Innenarchitektin und muss sich um einen Job kümmern. Genau in dem Moment macht ihre Freundin Charlotte ihr ein Angebot, das sie nicht ausschlagen kann; Sie soll nach Sardinien kommen um auf das Hotel von Charlotte aufzupassen und kann so nach dem anstrengenden Studium etwas ausspannen, bevor sie in das Berufsleben startet. Dort bekommt sie auch die Chance, sich um ein Theater zu kümmern, das wieder neue aufgebaut werden soll. Faye ist überglücklich und reist sofort nach Sardinien. Kurze Zeit später überschlagen sich die Dinge auch schon und Faye beginnt zu zweifeln, ob sie so kurz nach dem Studium ein so großen Projekt übernehmen kann. Zumal es Geheimnisse in diesem kleinen Ort gibt, die ihren Traum zerstören könnten.

Bewertung
Die Charaktere hat Rosanna Ley sehr gut ausgearbeitet, jede Figur in dem Roman hat ein unverwechselbares Wesen. Faye wächst einem sofort ins Herz und man kommt durch den sehr flüssigen Schreibstil sofort in die Geschichte hinein. Auch die Gefühle werden so gut beschrieben, das man mit den Figuren im Roman richtig mitfiebern kann. Der Roman ist sehr gut beschrieben und die Handlungen gut nachvollziehbar. Auch die Spannung wächst mit jeder Seite und es wird schwer, das Buch aus der Hand zu legen. Zwar hat mich das Auf und Ab zwischen Faye und Allessandro etwas irritiert, denn man weiß erst nicht so ganz, was man von Allessandro halten soll. Auch er stört Fayes Arbeit an dem Projekt, obwohl er seine Schwester Marisa doch Faye eingestellt haben, um sich um dieses Projekt zu kümmern. Jedenfalls habe ich während des ganzen Verlaufs der Geschichte nicht mit so einem dramatischen Ende gerechnet. Alles hängt zusammen. Aber gerade dieses ungewisse ist es, was einem bis zum Schluss an die Geschehnisse fesselt. Leider fand ich das Ende ein wenig kurz, es hätte ein wenig mehr ausgearbeitet werden können. Trotzdem ein goßes Danke an Rosanna Ley für dieses tolle Buch!
Fazit
Die Geschichte ist mit viel Liebe ins Detail beschrieben worden und die Liebe kommt nicht zu kurz.

  • Cover
  • Geschichte
  • Atmosphäre
  • Erzählstil
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.12.2018

Ein rasanter und spannender Ausflug durch die Stadt der Finsternis

Stadt der Finsternis - Ein neuer Morgen
0

Inhalt
Kate Daniels muss sich wieder einmal zwischen die Dämonen und ihre Stadt Atlanta stellen. Eduardo - ein Freund von ihr und Curran ist auf rätselhafte Weise verschwunden. Auf der Suche nach ihm ...

Inhalt
Kate Daniels muss sich wieder einmal zwischen die Dämonen und ihre Stadt Atlanta stellen. Eduardo - ein Freund von ihr und Curran ist auf rätselhafte Weise verschwunden. Auf der Suche nach ihm stoßen Kate und Curran auf einen mächtigen Dschin, der ihnen das Leben zur Hölle macht und immer weitere Monster erschafft um selbst an die Spitze der Macht zu gelangen. Bald stellt sich heraus, wenn sie ihn schnappen, finden die zwei auch zu Eduardo. Die Staddt wird im Chaos versinken, wenn Kate und Curran diesem Dschin nicht bald ein Ende setzen...

Bewertung
Auch hier hat Ilona Andrews wieder einmal eine fantastische gefährliche Welt erschaffen und mit ihren perfekt ausgearbeiteten Charakteren und Fantasywesen gibt es wieder einmal eine wilde Verfolgungsjagd. Kate ist eine starke Frau die mit viel Charm und Energie ihre Feinde zur Strecke bringt. Aber Ilona Andrews schafft es einen richtig guten ausgleich zu der Spannung zu schaffen, indem sie Kate diesen witzigen Dickschädel gegeben hat. Das lockert alles gut auf und es ist kaum möglich, das Buch aus der Hand zu legen. Ich lese immer wieder gern Bücher aus der Reihe "Stadt der Finsternis". Der nächste Band ist auch schon auf meinem SUB und wird als nächstes angefangen :o)

Fazit
Einn fantastischer Ausflug durch die Stadt der Finsternis mit Kate Daniels - ein Muss für alle Fans dieser Reihe!

Veröffentlicht am 21.12.2018

magische Kurzgeschichten mit Lust auf mehr

Verborgene Magie
0

5 Kurzgeschichten aus der Reihe "Stadt der Finsternis"

Ein fragwürdiger Klient
Kate Daniels muss einen Job übernehmen, den keiner erledigen möchte. Sie soll Saiman vor den russischen Zauberern beschützen ...

5 Kurzgeschichten aus der Reihe "Stadt der Finsternis"

Ein fragwürdiger Klient
Kate Daniels muss einen Job übernehmen, den keiner erledigen möchte. Sie soll Saiman vor den russischen Zauberern beschützen und der ist alles andere als hilfsbereit.
Die Vergeltungsklausel
Adam und Siroun arbeiten zusammen als magsiche Versicherungsvertreter und sollen nach der Vergeltungsklausel eine Person töten, die für den Tod ihrer Klienten verantwortlich sind.
Von Schweinen und von Rosen
Alena Kornov soll mit Chad Thurman ausgehen, weil ihre Familie Schulden bei denen hat und auf Hilfe von denen warten. Sie zwingen Alena zunächst dazu. Allerdings erweist sich dieses Treffen als Desaster, sie kommt völlig verdreckt und mit zerrissenen Kleidern nach Hause....
Grace und die kleinen Zaubereien
Grace kann ein paar kleine Zauber wirken. Ihre Familie steht seit Jahren schon in der Schuld des Dreoch Clans. Nun fordert der Anführer diese Schuld ein und sie muss um ihr eigenes und das Leben des Anführers kämpfen...
Magische Prüfungen
Kate Daniels möchte ihrer Schutzbefohlenen Julie eine Schule schmackhaft machen und setzt sie als Ermittlerin ein, auf dieser Schunle nach einer vermissten Studentin zu suchen.

Bewertung
Wie schon in der Reihe "Stadt der Finsternis" kommen hier die Charaktere sehr gut zur Geltung und man fiebert mit den Figuren von Anfang an mit. Alle Kurzgeschichten sind wahnsinnig spannend und trotz der kürze vermisst man nichts. Ich finde jede einzlene Geschichte richtig gut und alle sind ausbaufähig. Gern würde ich das Geschehen - auch wenn alle Erzählungen abgeschlossen waren - bei mehreren Geschichte weiterverfolgen und fände es super, wenn hier eine weitere Reihe entstehen würde. Vor allem von "Von Schweinen und von Rosen" würde ich gern mehr erfahren. Das war meine Lieblingsgeschichte.

Allerdings fand ich in dem Klappentext merkwürdig, das hier von 5 unveröffentlichen Kurzgeschichten die Rede ist, wobei ich die ersten beiden bereits kannte. Das waren einmal Bonusbeigaben zu den Büchern aus dieser Reihe "Stadt der Finsternis". Ich hätte mich gefreut, wenn ich wirklich 5 NEUE Geschichten gelesen hätte. - Daher einen halben Stern abzug.
Trotz allem bin ich begeistert von diesem Buch und bin erstaunt, wie man in eine so kurze Geschichte eine solche abgeschlossene Handlung mit Witz und Charm hineinbekommt.

Fazit
Daumen hoch für alle, die gern eine kleine Zerstreuung suchen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
  • Atmosphäre