Platzhalter für Profilbild

eule2206

Lesejury Star
offline

eule2206 ist Mitglied der Lesejury

Melde dich in der Lesejury an, um dich mit eule2206 über deine Lieblingsbücher auszutauschen.

Anmelden

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 01.07.2024

Grauenhafte Folgen

Das Lied des Propheten
0

Der Autor hat ein Leben beschrieben, wie es zu jeder Zeit überall auf der Welt passieren kann und passiert. Ihm ist es gelungen, aufzuzeigen, welche Folgen es hat, wenn Despoten die Macht über ein Volk ...

Der Autor hat ein Leben beschrieben, wie es zu jeder Zeit überall auf der Welt passieren kann und passiert. Ihm ist es gelungen, aufzuzeigen, welche Folgen es hat, wenn Despoten die Macht über ein Volk übernehmen. Es wird versucht, mit Gewalt und Zerstörungswut eine Gesellschaft zu schaffen, die einigen wenigen nützt und viele in allergrößte Not stürzt. Das Buch zeigt mit aller Deutlichkeit auf, dass es ausgesprochen wichtig ist, eine Demokratie zu erhalten und jeder Alleinherrschaft eine Absage zu erteilen.

Ich habe mich mit dem Buch allerdings durch die fehlenden Absätze etwas schwergetan.

Eilish Stack lebt mit ihrer Familie in Irland. Sie ist Wissenschaftlerin, ihr Mann Gewerkschafter. Eines Tages wird Larry von der neugegründeten Geheimpolizei zum Verhör abgeholt und kommt nicht mehr zurück. Mit aller Macht will Eilish ihre vier Kinder und ihren dementen Vater schützen. Eine grauenhafte Zeit, die unvorstellbar ist, beginnt.

Das Buch möchte ich sehr gern empfehlen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 29.06.2024

Gelungene Fortsetzung

Eine grenzenlose Welt – Schicksal
0

Ein wunderbares Buch und ein toller Nachfolgeband. Das Buch hat mich wieder einmal, wie alle Bücher von Sonja Roos von der ersten bis zur letzten Seite begeistert. Ein Lesevergnügen par excellence; spannend, ...

Ein wunderbares Buch und ein toller Nachfolgeband. Das Buch hat mich wieder einmal, wie alle Bücher von Sonja Roos von der ersten bis zur letzten Seite begeistert. Ein Lesevergnügen par excellence; spannend, ergreifend, mitreißend und empathisch. Mit Gefühlen wird nicht gespart.

Nachdem Maggie und Rosie lange kein Wort miteinander gewechselt haben, bringt sie ein großer Unglücksfall wieder zusammen. Maggie verlässt ihren derzeitigen Wohnort San Francisco, um Rosie in New York zu unterstützen. Schnell ist sie angekommen und kämpft um den Erhalt des Zeitungsverlages von Rosies Mann Simon. Auf Maggie und Rosie hält das Leben jede Menge Überraschungen bereit, sowohl positive als auch negative.

Das Buch empfehle ich sehr gern. Es hat nur einen einzigen Fehler: Der dritte Band dauert noch so lange und ich würde so gern wissen, wie es weitergeht.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.06.2024

Fremde Welt

Nach uns der Sturm
1

Die Autorin nimmt uns mit nach Malaya, in die 30er/40er Jahre. Beeindruckend berichtet die Autorin von der Familie Alcantaras, die in dem britisch-kolonialisierten Land lebt und sich nach besseren Zeiten ...

Die Autorin nimmt uns mit nach Malaya, in die 30er/40er Jahre. Beeindruckend berichtet die Autorin von der Familie Alcantaras, die in dem britisch-kolonialisierten Land lebt und sich nach besseren Zeiten sehnt.

Zur Zeit des zweiten Weltkrieges haben sich die Japaner entschieden, den Krieg in die europäischen Kolonien ausweiten und u.a. um Malaya zu kämpfen. Der Leser erhält einen bemerkenswerten Einblick in die Brutalität des japanischen Vorgehens; zerstörte Familien und verschleppte Kinder, sowohl Mädchen als auch Jungen, sind an der Tagesordnung.

Das Buch wird aus der Sicht der Mutter Cecily Alcantaras und der ihrer Kinder erzählt. Cecily, die große Schuld auf sich geladen hat und darunter leidet; Jujube, die älteste Tochter, die versucht die Familie zusammenzuhalten; Abel, der entführt wird und Schlimmes erleiden muss; Jasmin, die die Repressalien zuhause nicht mehr ertragen kann und wegläuft.

Dieses Buch möchte ich gern empfehlen, es ist interessant, fremd, lesenswert und unter die Haut gehend.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.06.2024

Geheimnisvolles Leben

Die Sommer mit ihm
0

Mich hat dieser Roman so sehr begeistert. Schon das tolle Cover stimmt auf Griechenland ein. Ich konnte förmlich Griechenland spüren, die Sonne, das Meer, die Griechen, die Familie, das Essen – wunderbar. ...

Mich hat dieser Roman so sehr begeistert. Schon das tolle Cover stimmt auf Griechenland ein. Ich konnte förmlich Griechenland spüren, die Sonne, das Meer, die Griechen, die Familie, das Essen – wunderbar. Die Protagonisten sind liebevoll und empathisch beschrieben, so dass man in deren Leben eintauchen und sich voll und ganz in die Geschichte hineinfallen lassen kann. Mich hat beim Lesen das absolute Urlaubsfeeling erwischt und gefangen genommen.

Die Mutter von Sophie, eine anerkannte Malerin, ist gestorben. Lyndsey ist mit ihrer Tochter früher im Sommer nach Griechenland gefahren, um dort zu malen. Eine Bilderserie, die dort entstanden ist, ist in der Künstlerwelt sehr begehrt, aber eines der Bilder ist verschwunden. Sophie macht sich nach dem Tod ihrer Mutter auf, um das Bild zu suchen. Eine wunderbare Geschichte nimmt ihren Verlauf, die Fragen über Fragen aufwirft.

Dieses Buch empfehle ich sehr gern.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.06.2024

Dunkle Machenschaften

Mittsommerlügen
0

Ehrlich: Ich habe mich schwer getan das Buch zu lesen. Irgendwie habe ich auch zwischendurch den Durchblick verloren. Eine riesige Menge an Namen und Protagonisten haben es mir nicht leicht gemacht.

Die ...

Ehrlich: Ich habe mich schwer getan das Buch zu lesen. Irgendwie habe ich auch zwischendurch den Durchblick verloren. Eine riesige Menge an Namen und Protagonisten haben es mir nicht leicht gemacht.

Die lebenslustige Maria verschwindet in einer Mittsommernacht im Jahr 1983. Ihre kleine Tochter Terese wird von ihren Eltern und ihrer Freundin betreut. Marias Mutter glaubt nicht, dass ihre Tochter einfach so verschwunden ist und sucht verzweifelt nach ihr. Die Zeit vergeht. Fünfzehn Jahre später kehrt Terese nach Dalshyttan zurück und findet die verschwunden Tagebücher ihrer Mutter. Verborgene Informationen gelangen an die Öffentlichkeit.

Das Buch findet sicherlich die richtigen Leser. Leider bin ich es nicht.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere