Cover-Bild Sweet at heart
(48)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: ROWOHLT Taschenbuch
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 320
  • Ersterscheinung: 23.03.2021
  • ISBN: 9783499005053
Robyn Neeley

Sweet at heart

Harriet Fricke (Übersetzer)

Honig, Liebe und eine verrückte kleine Stadt

In der kleinen kalifornischen Stadt Honey Springs dreht sich alles um Honig. Vom Buchladen «The Book Bee» bis zur Baseballmannschaft der Schule, den «Honey Hornets», alle sind stolz auf das besondere Markenzeichen ihrer Stadt und zeigen das auch. Nur einer nicht: Patrick Manning, der Besitzer des Coffeeshops, weigert sich beharrlich, seinem Geschäft einen Honig-inspirierten Namen zu geben. Und das ärgert Madison Porter, die Assistentin der Bürgermeisterin, jeden Tag aufs Neue. Vor allem weil sie in dem Laden selbst eine Eisdiele eröffnen wollte, und Patrick ihr die Immobilie vor der Nase weggeschnappt hat. Der Kerl ist einfach unausstehlich. Daran ändert auch nichts, dass ihr Herz jedes Mal einen kleinen Hüpfer macht, wenn sie sich streiten …

Warmherzig, romantisch und humorvoll – ein Buch zum Wohlfühlen
Das Finale der zweibändigen Honey-Springs-Reihe

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 25.04.2021

Ein Wohlfühlroman und ein heimlicher Star

0


INHALT:
Alle Einwohner von Honey Springs sind stolz auf ihren kleinen Ort, denn dort dreht sich alles, wirklich alles, um Honig. Vom Buchladen bis zur Baseballmanschaft tragen alles mit stolz das Markenzeichen ...


INHALT:
Alle Einwohner von Honey Springs sind stolz auf ihren kleinen Ort, denn dort dreht sich alles, wirklich alles, um Honig. Vom Buchladen bis zur Baseballmanschaft tragen alles mit stolz das Markenzeichen im Namen. Nur einer nicht: Patrick Manning. Er ist der Besitzer des Coffeeshops und weigert sich seit Jahren, seinem Geschäft einen Honig- inspirierten Namen zu geben. Madison ist die Assistentin der Bürgermeisterin und ihr ist Patricks Sturheit schon lange ein Dorn im Auge. Auch, weil sie selbst in seinem Geschäft eine Eisfiele eröffnen wollte und Pattick ihr den Laden weggeschnappt hat. Sie findet ihn unausstehlich, doch bei jeder Begegnung hüpft ihr Herz höher
MEINE MEINUNG:
Dies ist der zweite Teil der "Honey Springs" Reihe, man kann das Buch auch gut unabhängig vom ersten Teil lesen, aber dann entgeht einem auch eine wunderschöne Geschichte. Ich bin sehr gut in das Buch gestartet und mich haben wieder akte, liebgewonnene Personen, empfangen. Sofort hatte ich dieses Wohlfühlen und Ankommen in mir und habe gemerkt, wie ich dieses Gefühl vermisst hatte. Alles in diesem Roman ist so detailverliebt und so symphatisch und man muss es einfach lieben. Ein sehr angenehm zu lesender Schreibstil führt uns durch die Seiten und lässt uns teilhaben an dem verzückenden Leben in diesem liebenswerten Ort. Und wieder ist da Belle, der heimliche Star der Reihe, die es diesmal auf Madison und Patrick abgesehen hat. Und so begleiten wir die Beiden, die sich nicht ausstehen können und sich doch nicht aus dem Weg gegen können. Ich glaube, ich lese das ganze Buch mit einem Lächeln auf den Lippen. Einfach weil ich mich so wohlfühle beim Lesen, weil ich alle mag und weil mich die Ideen der Bewohner in Sachen Honig verzücken und mich amüsieren. Manch einer denkt vielleicht an Kitsch, doch nein, es ist schön und eine Geschichte zum Wohlfühlen
FAZIT:
Ein Wohlfühlroman, eine liebenswerte und entzückende Geschichte und ein heimlicher Star.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.04.2021

Dieses Buch ist so süß wie Honig!

0

AUTORIN
Bisher kenne ich nur diese Diologie von Robyn Neeley, aber nach diesen beiden Bücher empfinde ich sie vor allem als gute Laune Autorin. Ihr Buch ist eins, das einfach nur glücklich macht und ein ...

AUTORIN
Bisher kenne ich nur diese Diologie von Robyn Neeley, aber nach diesen beiden Bücher empfinde ich sie vor allem als gute Laune Autorin. Ihr Buch ist eins, das einfach nur glücklich macht und ein Lächeln ins Gesicht zaubert. Grade in der aktuellen Zeit mit Corona etc. braucht die Welt so viel mehr von solchen Werken; einfach damit man sich hinsetzt, abschaltet, Kraft und gute Laune tankt. Dafür ist der auch der leichte Schreibstil und die Liebe fürs Detail die die Autorin an den Tag legt einfach perfekt.

GESTALTUNG
Optisch ist das Buch natürlich der absolute Hammer!! Das Cover hat schon etwas sehr verspieltes und strahlt gleichzeitig eine Wärme aus. Was ich am Kyss-Verlag aber am meisten schätze ist, dass man für 13€ einfach so viel geboten bekommt! Im Inneren wird man von der Biene verfolgt, was einfach nur niedlich ist. Besonders finde ich aber die Innenseiten des Covers - hier werden sich immer so viele Gedanken gemacht, mit Farbe nicht gegeizt und mit tollen Inhaltinspirierten Details gestaltet - in diesem Fall mit tollen Rezepten!

CHARAKTERE
Die Charaktere sind einfach herzallerliebst! Sie sind absolut authentisch und liebenswürdig und es macht einfach Spaß mit ihnen durch Honey Springs zu ziehen. Man könnte zwar meinen, dass ihnen ein wenig die Natürlichkeit fehlt, aber da das ganze Buch ein kleines bisschen übertrieben ist fällt das gar nicht auf uns macht es trotzdem total echt.
Es ist halt ein bisschen kitschig und daher ist vor allem Patrick zum anschmachten: der perfekte Mann! Da könnten sich viele Männer zumindest ein kleines Scheibchen abschneiden und ihren Frauen die Welt zu Füßen legen.
Außerdem finde ich cool, wie viel Anteil die Tiere - Bienen und Katzen - in diesem Buch haben und diese nochmal etwas Wohlfühlraum extra geben!

MEIN LESEHIGHLIGHT
Für mich ist dieses Buch einfach etwas besonderes. Es ist übertrieben honigsüß aber trotzdem ehrlich, wodurch man die Geschichte einfach lieben muss. Sie erhellt den Tag ein wenig und hilft dem Leser zu entspannen. Gleichzeitig vermittelt es einfach ein wohliges Gefühl und zaubert ein Lächeln auf die Lippen. Trotzdem kann man aber auch noch ein wenig von dem Buch für sich mitnehmen; in diesem Teil ist mir besonders aufgefallen, wie wichtig es ist dem gegenüber zuzuhören und erst danach sein Urteil zu fällen - wir machen uns das Leben manchmal einfach selbst zu schwer und das vermittelt auch dieses Buch total.

GEDANKEN & FAZIT
Ich glaube, ich könnte wieder und wieder nach Honey Springs abtauchen. Ganz ehrlich: warum gibt es davon nur zwei Bänder!? Bei einer so bienenverrückten Stadt könnten noch einige Geschichten erzählt werden, denn Belle ist sicherlich noch nicht fertig mit Kuppeln.
Ich bezeichne dieses Buch einfach gerne als honigsüß - und ich denke genau das ist auch beabsichtigt. Die Geschichte selbst geht vielleicht nicht besonders tief und ist auch nicht die emotionalste, und trotzdem ist sie einfach total besonders und schafft einen Ort in denen man Brain-Holidays machen kann: als Leser musst du überhaupt nicht nachdenken und kannst beim Lesen einfach Kraft tanken und abschalten.
Dazu finde ich es echt cool, wie ich in so einem Buch auf einmal Bienen richtig cool und faszinierend finde, obwohl ich „in der echten Welt“ eher kreischend vor ihnen wegrenne; vielleicht aber, gehe ich nun was offener mit ihnen um 😜.
Ich muss außerdem sagen, dass Buch ist für jede Altersklasse etwas, egal ob 14 oder 94, solange man manchmal auch für kitschige Momente etwas übrig hat! Ich könnte so Bücher nicht jeden Tag lesen, aber ich finde es ist genau das richtige für zwischendurch und absolutes Balsam für die Seele. Auch wenn es für das Buch nicht zum Highlight reicht, so ist es doch perfekt in seiner Art und verdient auch die 𝟝 𝕧𝕠𝕟 𝟝 𝔼𝕝𝕗𝕖𝕟 🧝🏻‍♀️, die ich vergeben möchte.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.04.2021

Herzerwärmendes Wohlfühlbuch für entspannende Stunden

0

„Sweet at Heart“ ist der finale Teil der „Honey-Springs“-Reihe von Robyn Neeley. Da man Patrick und Madison bereits im ersten Teil kennenlernen konnte, freute ich mich besonders auf deren Geschichte und ...

„Sweet at Heart“ ist der finale Teil der „Honey-Springs“-Reihe von Robyn Neeley. Da man Patrick und Madison bereits im ersten Teil kennenlernen konnte, freute ich mich besonders auf deren Geschichte und auf ein Wiedersehen mit all den anderen bekannten Personen. Die idyllische Kleinstadt hat es mir sehr angetan und ich fühlte mich auch in diesem Band wie Zuhause.
Das Cover ist ähnlich gehalten wie das vom Vorgänger, passt aber einfach sehr gut zu Honey-Springs und zum Inhalt des Buches. Die Aufmachung ist wieder einmal gelungen. Das Cover ist richtig schön und einzelne Kapitel zeigen passenderweise ein Abbild einer Biene, aber das Besondere sind die Extras auf den Innenseiten der Klappbroschüre vorne und hinten. In diesen befinden sich je ein Honig-Rezept, das man ganz einfach nachmachen und beim Lesen des Buches genießen kann.
„Sweet at Heart“ ist wie sein Vorgänger auch, sehr ruhig und doch so schön. Es passieren keine Dramen oder sonstige großartige Höhepunkte, aber man hat trotzdem große Freude am Lesen und verfolgt neugierig die Geschichte der Kleinstadt und deren Bewohner. Es ist ein sehr schönes Wohlfühlbuch mit humorvollen, aber auch romantischen Szenen. Die Autorin hat außerdem einen sehr angenehmen Schreibstil, was das Ganze perfekt abrundet.
In „Sweet at Heart“ geht es um Patrick, Madison und ihren Rivalen-Kampf. Ich konnte beide Seiten verstehen und fand daher auch beide sehr sympathisch. Da konnte ich auch nicht anders, als sie sofort in mein Herz zu schließen. Ich finde deren Geschichte war sehr amüsant zu lesen und sorgt zugleich für Herzkribbeln. Es ist definitiv ein schönes Buch für Zwischendurch und allen voran zum Entspannen.
Wer außerdem den ersten Teil mochte, wird auch Gefallen an seiner finalen Fortsetzung finden. Beide Bücher sind unabhängig voneinander lesbar, aber aufgrund von Spoilergefahr empfehle ich, die chronologische Reihenfolge beizubehalten.
Ich kann auch diese herzerwärmend schöne Liebesgeschichte ans Herz legen und bin ein wenig traurig darüber, dass die Reihe somit beendet ist. Der Abschluss dieser Reihe ist aber auf jeden Fall gelungen und ich muss gestehen, dass mir der finale Teil sogar ein klitzekleines bisschen besser gefallen hat – beides sind aber tolle Bücher!
Dieses Wohlfühlbuch bekommt 5/5 Sterne von mir.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.04.2021

Zurück in Honey Springs

0

Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar. Nachdem ich den ersten Band der Dilogie geliebt habe, wollte ich unbedingt wissen wie der zweite Band ist und ob ich diesen genauso lieben würde. Ich ...

Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar. Nachdem ich den ersten Band der Dilogie geliebt habe, wollte ich unbedingt wissen wie der zweite Band ist und ob ich diesen genauso lieben würde. Ich kann nur sagen: Ich liebe auch den zweiten Band und somit ist die Dilogie einer meiner Highlights. Ich habe mit dem Buch angefangen und es war wie nach hause kommen. Mittlerweile habe ich die Stadt Honey-Springs und ihre Bewohner, ob menschlich oder nicht, ins Herz geschlossen. Im ersten Band ging es ja schon um die neue Bürgermeisterin der Stadt und in diesem Band geht es nun um Madison und Patrick. Beide Charakter kennt man schon aus dem ersten Band. Patrick lernt man als den Coffeeshop besitzer kennen, der als einziger einen Laden besitzt, der nichts mit Honig oder Bienen zu tun hat. Allerdings steckt hinter dem ganzen mehr, als man glaubt. Madison arbeitet für die Bürgermeisterin, hat jedoch einen unfassbar großen Traum, denn ihr allerdings Patrick zerstört hat. Ganze 3 Jahre war sie wütend auf ihn, bis sie gezwungen ist, gemeinsam mit ihm ein Fest zu organisieren. Dabei kommt einiges ans Licht, was selbst Madison zweifeln lässt. Wird sie ihren Traum doch noch erfüllen können und wird sie Patrick jemals verzeihen können?

Patrick sowie Madison konnte ich schon in Band 1 schnell ins Herz schließen. Patrick hat ein hartes Schicksal hinter sich, weshalb er in Honey-Springs einen Neuanfang gewagt hat. Die einzigen die davon wussten sind Etta, die vorherige Bürgermeisterin und der Anwalt der Stadt. Nie hätte er damit gerechnet, dass es auch Etta erfahren hat, dieses Geheimnis aber mit ins Grab genommen hat. Aber Etta wäre nicht Etta, hätte sie keinen anderen hinter Gedanken gehabt. Schade das man Etta so in der Hinsicht nicht wirklich kennen lernen kann. Für mich klang es immer wieder so, als wäre sie ein herzensguter Mensch gewesen, die ihre Stadt über alles liebt. Ich konnte auch gut nachvollziehen wieso Etta das ganze geplant hatte. Patrick hat diesen Neuanfang gebraucht und jedesmal wen er von der Vergangenheit eingeholt wurde, kamen so viele Emotionen auf. Ich fand ihn einfach nur toll und authentisch. Madison war ebenfalls authentisch und hat an ihren Traum festgehalten. Ich konnte gut nachvollziehen warum sie so wütend war. Aber klasse finde ich ihren Mut und vorallem ihren Kampfgeist. Das es zwischen den beiden Knistert, merkt man einfach sofort und das näher kommen der beiden, endet manchmal in witzigen Momente. Natürlich spielt die Ehestifterin Katze Belle wieder eine wichtige Rolle dabei. Auch die Nebencharakter sowie Protagonisten aus Band 1 tauchen in der Geschichte auf.

Der Schreibstil der Autorin war wieder flüssig, wunderschön und leicht zu lesen. Die Story wurde abwechselnd aus der Sicht von Patrick und Madison erzählt. Es hat mir wieder sehr gefallen, wie sich die Autorin auch hier Mühe gegeben hat, Honey-Springs zu beschreiben. Man konnte sich alles so wunderbar bildlich vorstellen. Tatsächlich war die Handlung sogar teilweise spannend, locker, Emotional und romantisch. Ich konnte nicht anders und habe bei jeder Seite nur mitgefiebert. Auch in diesem Buch gibt es am Ende eine kleine Überraschung, wie bei Band 1. Dazu sollte ich wohl auch noch erwähnen, dass die Geschichte eigentlich in sich abgeschlossen ist, wie auch Band 1. Ich aber trotzdem empfehlen würde, mit dem ersten Band zu starten. Man könnte sich sonst mit den Charakter etwas spoilern. Für mich war das Buch wieder ein absolutes Wohlfühlbuch, das ich sehr schwer aus der Hand legen konnte. Schade auch, dass es mit diesem Band auch schon zu Ende ist für Honey-Springs.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.04.2021

Sweet at heart

0

Ich habe ja bereits den ersten Teil der Honey Springs Reihe förmlich inhaliert. Es hat nach Erhalt des Buches nicht lang gedauert und ich musste anfangen mit lesen. Ich wollte endlich wieder in diesen ...

Ich habe ja bereits den ersten Teil der Honey Springs Reihe förmlich inhaliert. Es hat nach Erhalt des Buches nicht lang gedauert und ich musste anfangen mit lesen. Ich wollte endlich wieder in diesen zuckersüssen Ort mit den besonderen Menschen eintauchen. Es dreht sich natürlich alles um Honig, wie war es anders zu erwarten.

Ich finde es sehr cool, daß wirklich jeden den man in Honey Springs trifft absolut stolz ist dort zu wohnen. Aber ich kann es ihnen auch nicht verdenken. Der Ort strahlt förmlich vor Harmonie und Innerer Ruhe.

Aber was wäre Einigkeit und HeitiTeiti ohne jemanden der quer schießt. Ja genau, einer muss doch aus der Reihe tanzen. In diesem Buch übernimmt diese Rolle Patrick. Er ist Besitzer eines Coffeeshops und dieser hat wahrlich als einziger keine Verbindung zu Honig. Dies kann Madison natürlich nicht auf sich sitzen lassen. Daa hat aber alles etwas mit einer Geschichte rund um den Laden zu tun. Denn Patrick hat ihr die Immobilie vor einiger Zeit vor der Nase weggeschnappt. Aus war ihr Traum mit der Eisdiele... Oder nicht?

Ich liebe die Dialoge zwischen Madison und Patrick. Sie sind gespickt mit Humor  und Spannung. Es hat mir viel Freude bereitet, die beiden auf ihrem Weg zu begleiten. Natürlich mag vllt Madison nicht jedermanns Geschmack treffen, aber ich konnte mich sehr gut mit ihr anfreunden. Patrick ist ein wirklich toller Mann, der in einer neuen Stadt Fuß fassen möchte. Insgesamt ist er ein sehr hilfsbereiter und liebevoller Unternehmer.

Der Schreibstil von Robyn Neeley trifft genau wie in Band eins der Reihe vollends den Geschmack.
Ich bin super flüssig durchs Buch gekommen. Von Lachen bis Mitfiebern war irgendwie alles dabei.

Das Cover und die gesamte Gestaltung ist wieder ein Genuss. Ich liebe die Qualität der Bücher von KYSS. Nach dem Lesen keine einzige Leserille zu sehen. Die Farben und Details sind super gut ausgewählt. Passen perfekt zum Buch und harmonieren einfach unsagbar gut miteinander.

Es war mir wieder eine Freude nach Honey Springs zu reisen. Das Örtchen und die Menschen sind einfach sehr sympathisch und laden zum Verweilen ein.

Sehr gerne gebe ich dem Buch 5 von 5 Sterne