Cover-Bild Die Tochter – Deiner Vergangenheit entkommst du nicht!
(25)
  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Spannung
  • Cover

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

4,99
inkl. MwSt
  • Verlag: beTHRILLED
  • Themenbereich: Belletristik - Thriller: Psycho
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Ersterscheinung: 28.02.2020
  • ISBN: 9783732587452
Rose Klay

Die Tochter – Deiner Vergangenheit entkommst du nicht!

Thriller

In Kathis Familie sind schreckliche Dinge geschehen, und alle wissen es. Die alleinerziehende Mutter hat sich damit abgefunden, eine Außenseiterin zu sein. Doch seit kurzem benimmt sich ihre Tochter Lucy seltsam.

Dann verschwindet ein Mädchen, das Lucy in der Schule das Leben zur Hölle macht. Und ausgerechnet Kathi hat es als letzte lebend gesehen. Wird man sie verdächtigen? Unterstützung findet sie nur bei der neu zugezogenen Jennifer. Aber während Kathi damit beschäftigt ist, sich von dem Verdacht zu befreien und die Geister der Vergangenheit zurückzudrängen, entgleitet ihr zunehmend die Kontrolle ...

Schicht um Schicht legt Rose Klay das Grauen hinter der alltäglichen Fassade frei - ein psychologischer Thriller, den man nicht mehr aus der Hand legen kann!

eBooks von beTHRILLED - mörderisch gute Unterhaltung.


Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 20.09.2021

Fesselnd!

0

Kathi Markowski lebt mit ihrer 8-jährigen Tochter Lucy in der Nähe von Düsseldorf. In dem kleinen Kaff Lohausen ist Kathi groß geworden und wohnt mit Lucy nun in ihrem Elternhaus. Als Alleinerziehende ...

Kathi Markowski lebt mit ihrer 8-jährigen Tochter Lucy in der Nähe von Düsseldorf. In dem kleinen Kaff Lohausen ist Kathi groß geworden und wohnt mit Lucy nun in ihrem Elternhaus. Als Alleinerziehende muss Kathi mit einem kleinen Budget über die Runden kommen und darunter leidet vor allem ihre kleine Tochter. In der Schule wird sie deswegen zur Außenseiterin, vor allem zwei Mädchen haben es auf sie abgesehen. Charlotte und Annabelle, beide aus wohlhabendem Haus, versäumen keine Gelegenheit Lucy bloßzustellen. Eines Tages ist Charlotte spurlos verschwunden. Das ganze Dorf sucht verzweifelt nach der 9-Jährigen. Kathi war die Letzte, die Charlotte gesehen hat und schon bald holt sie nicht nur die Vergangenheit ein, sie muss auch fürchten, dass Lucy schlimmes geschieht.







Praktisch das ganze Buch über wird ein Kind vermisst, es wird ermittelt und verzweifelt gesucht. Nicht nur für die Eltern ist die Entführung einer 9-Jährigen traumatisch. Die Eltern der anderen Kinder des Schulkreises reagieren panisch. Vermutungen, Verdächtigungen und Zeugenaussagen bleiben da nicht aus. Ich habe förmlich gespürt, wie das Dorf vibriert. Als Leserin fiebere ich oft noch mehr mit, wenn Kinder involviert sind. Das war auch hier so.

Die Angst der Eltern ist nachvollziehbar und authentisch. Allerdings hatte ich zu Beginn meine liebe Mühe mit der Protagonistin Kathi. Kathi muss als Alleinerziehende mit einem knappen Budget durchkommen. Da hatte sie mein Mitleid. Kathi mutiert jedoch zur Helikoptermutter. Wenn eine Achtjährige in der Schule ist, kommt man doch definitiv dazu, mehr als ein paar Stunden am Tag zu arbeiten. Ehrlich gesagt, habe ich auch nicht verstanden, weshalb ein Kind in dem Alter jeden Tag zur Schule gebracht und wieder abgeholt werden muss? Noch dazu in einem kleinen Kaff, in dem jeder jeden kennt. Erst mit der Zeit wird klar, dass Kathi auch eine Menge Altlasten mitschleppt. Traumatische Erlebnisse aus ihrer Vergangenheit, die sie in der Gegenwart hemmen und immer wieder an die Oberfläche kommen. Hier werden immer wieder Brocken eingestreut, die mich neugierig gemacht haben. Ich wollte, ich musste, einfach wissen, was in der Vergangenheit Kathis geschehen ist.



Sehr authentisch wurden die Geldsorgen und die finanziellen Überlegungen dargestellt. Sehr realistisch ist dargestellt, wie ein Kind, das an der Armutsgrenze aufwachsen muss, zum Opfer werden kann. Mobbing, Ausgrenzung und immer wieder Verzicht auf Dinge, die für andere selbstverständlich sind. Das hat mich sehr berührt.

Das unterschwellige Grauen durch das Verbrechen an einem Kind wird noch getoppt durch eine Figur, die ein falsches Spiel treibt. Gegen Schluss konnte mich die Autorin nicht nur komplett überraschen, sondern auch meinen Puls in die Höhe treiben.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.05.2020

Ungewöhnlich raffiniert!

0

Der flüssige, ausdrucksstarke Schreibstil hat mich sofort mitgerissen!

Das Buch beginnt mit einem rästelhaften Prolaog, der neugierig macht - vor allem weil die Gegebenheiten daraus lange keinen Bezug ...

Der flüssige, ausdrucksstarke Schreibstil hat mich sofort mitgerissen!

Das Buch beginnt mit einem rästelhaften Prolaog, der neugierig macht - vor allem weil die Gegebenheiten daraus lange keinen Bezug zur Handlung zu haben scheinen...

Die Haupthandlung startet ebenfalls packend: bedrückend, düster und bedrohlich.

Die alleinerziehende Mutter Kathi hat viele Probleme, außerdem ist sie eine absolute Außenseiterin. Daher ist sie dankbar, als die neu zugezogene Jenny ihre Freundin wird. Sie steht für die Kathi ein, wenn sie es selbst nicht kann und löst auch ungefragt das eine oder andere Problem für sie...

Dann verschwindet ein Mädchen, aus der Nachbarschaft und irgendwie scheinen auch Kathi und ihre Tochter, Lucy, davon betroffen...

Kathi hat so ihre Geheimnisse - alte & neue -, auch ihre Tochter hat in letzter Zeit öfter gelogen...

Dann häufen sich unheimliche Vorfälle in Kathis Umfeld und es entsteht ein Irrgarten aus Ungereimtheiten sowie seltsamen Zufällen.

Kathi ist eine sehr interessante Protagonistin, aber auch die Nebenfiguren sind ungewöhnlich. Die Autorin beweist Kreativität, denn sie hat ein außergewöhnliches, gleichzeitig realistsiches Umfelg geschaffen, welches viel Raum für Spekulationen bietet. Kathis Innenleben wird eindringlich dargestellt; ich habe jeden Moment mit ihr gefühlt, gehofft, gelitten...

Die Handlung ist raffiniert aufgebaut, es gibt viele Wendungen und Überraschungen, die wirklich gelungen sind! Das Ende ist erschütternd - die Autorin hat mich geschickt auf eine falsche Fährte gelockt!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.04.2020

Toller Thriller

0

Die Tochter - Deiner Vergangenheit entkommst Du nicht
von Rose Klay


In Kathis Familie sind schreckliche Dinge geschehen, und alle wissen es. Die alleinerziehende Mutter hat sich damit abgefunden, eine ...

Die Tochter - Deiner Vergangenheit entkommst Du nicht
von Rose Klay


In Kathis Familie sind schreckliche Dinge geschehen, und alle wissen es. Die alleinerziehende Mutter hat sich damit abgefunden, eine Außenseiterin zu sein. Doch seit kurzem benimmt sich ihre Tochter Lucy seltsam.
Dann verschwindet ein Mädchen, das Lucy in der Schule das Leben zur Hölle macht. Und ausgerechnet Kathi hat es als letzte lebend gesehen. Wird man sie verdächtigen? Unterstützung findet sie nur bei der neu zugezogenen Jennifer. Aber während Kathi damit beschäftigt ist, sich von dem Verdacht zu befreien und die Geister der Vergangenheit zurückzudrängen, entgleitet ihr zunehmend die Kontrolle …

Das Cover vermittelt direkt den Bezug zur Hauptprotagonistin Kathi, die von etwas wegläuft.... von ihrer Vergangenheit ?....von den Verdächtigungen der anderen?
Meiner Meinung nach sehr passende und mit anziehend wirkenden Farben im Zusammenhang mit der Inhaltsangabe, macht dieses Buch neugierig auf die Story.
Die Handlung wird von der Autorin in ihrem Debüt auf verschiedenen Zeitebenen erzählt., überwiegend aber aus Sicht von Kathi.
Der Schreibstil ist so flüssig und der Plot so spannend, dass dieses Buch innerhalb weniger Stunden gelesen ist.
Die bildliche Darstellung ließ mich in die Handlung eintauchen und sorgte für viele emotionale und Gänsehautmomente.

Rose Klay konnte mich mit diesem Werk absolut überzeugen und ich freue mich auf weitere Bücher von ihr.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.04.2020

spannend bis zum Schluss

0

Das Cover hat mich sofort angesprochen. Schwarz und gelb sind für mich absolute Signalfarben (erinnern mich immer an die Gefahr von Radioaktivität). Der dunkle Hintergrund und die Person, die weglaufen ...

Das Cover hat mich sofort angesprochen. Schwarz und gelb sind für mich absolute Signalfarben (erinnern mich immer an die Gefahr von Radioaktivität). Der dunkle Hintergrund und die Person, die weglaufen will, spiegeln die Stimmung im Buch wider.
Den Schreibstil fand ich flüssig und sehr spannend zu lesen. Das Buch fesselte mich vom Prolog bis zum Epilog an die Seiten, ich konnte es nur schwer aus der Hand legen.
Ich konnte sehr gut mit Kathi mitfühlen. Auch die Handlungen und Gedanken konnte man immer gut nachvollziehen. Sie meistert ihre Aufgabe als Mutter wirklich gut und versucht für Lucy ihr Bestes zu geben. Man erfährt nach und nach was in Kathis Vergangenheit passiert ist, dass macht das Buch noch spannender. Beim Lesen konnte ich diese unbehagliche Stimmung sehr gut wahrnehmen.
Bis zum Schluss wusste ich nicht recht wer der Täter ist, ich werde da gerne überrascht. Und so war es auch, obwohl ich in diese Richtung schon öfters gedacht habe.
Das Thea zurückkommt und die Andeutung auf die Beziehung von Kathi und Christian ergeben für mich ein perfektes Ende. Ich hoffe, dass auch noch in Richtung der Süssbrichs ermittelt wurde.
Ich vergebe für das Buch verdiente 5 von 5 Sternen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 01.03.2020

Schattenbehaftete Vergangenheit.

1

Vergangenheit, Leben, Schatten, Verwirrung, Liebe.
Dies sind die Worte die den Thriller "Die Tochter" von Rose Klay für mich beschreiben.

Es geht um das Leben einer alleinerziehenden Mutter, die im ...

Vergangenheit, Leben, Schatten, Verwirrung, Liebe.
Dies sind die Worte die den Thriller "Die Tochter" von Rose Klay für mich beschreiben.

Es geht um das Leben einer alleinerziehenden Mutter, die im Elternhaus lebt welches sich in einem Dorf befindet in dem jeder Bewohner über die Vergangenheit der Frau Bescheid weiß.
In der Hoffnung ohr Kind aufziehen zu können ohne das die Kleine etwas über die Vergangenheit erfährt zieht sie sich zurück.

Plötzlich passieren Dinge auf die sie keinerlei Einfluss hat und die sie in ein schlechtes Licht rücken und die Vergangenheit die sie versucht hat zu verdrängen wird ein immer größerer Teil ihres Lebens mit ungeahnten Wendungen..

Der Beginn der Geschichte eröffnet das Buch mit vielen Fragen, Fragen die auf eine Art beantwortet werden die mich das Buch nicht mehr aus der Hand legen lassen haben.

Ein spannender, gut geschriebener Thriller der es wert ist gelesen zu werden!

  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Charaktere
  • Erzählstil
  • Spannung
  • Cover