Cover-Bild Gold und Ehre
(1)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Lübbe
  • Themenbereich: Belletristik - Belletristik: historischer Roman
  • Genre: Romane & Erzählungen / Historische Romane
  • Ersterscheinung: 26.11.2021
  • ISBN: 9783751710091
Sabine Weiß

Gold und Ehre

Historischer Roman

Ein großer Historischer Roman um den Bau des Hamburger Michels, Krieg und Frieden und die Freiheit, sein eigenes Glück zu suchen

Nach einem verunglückten Experiment wird Benjamin von seinem Vater nach Hamburg geschickt. Anfangs tut sich der junge Architekt schwer so fern der Heimat. Er wird belogen und betrogen, doch bald lernt er Menschen kennen, auf die er zählen kann - allen voran Lucia, die stehlen muss, um das Überleben ihrer Familie zu sichern. Sie fasziniert ihn, auch weil sie blitzgescheit ist. Als Benjamin von seinem Vater zurück nach Amsterdam gerufen wird, bleibt sie zurück. Kann dennoch mehr aus ihrer Verbindung werden?

Folgen Sie Sabine Weiß’ Helden ins spannende 17. Jahrhundert, und erleben Sie Amsterdam und Hamburg von einer neuen Seite!


Weitere Formate

Lesejury-Facts

  • Tauriel und AngiFr haben dieses Buch in einem Regal.
  • AngiFr hat dieses Buch gelesen.
  • Dieser Titel ist das Lieblingsbuch von AngiFr.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 03.12.2021

Hamburger Michel

0

Benjamin Michielsz Aard ist ein junger Architekt und Maler aus Amsterdam, er betreibt gefährliche Forschungen, um in seinem Fach noch besser zu werden. Unterstützt wird er von seinem Cousin Theo, einem ...

Benjamin Michielsz Aard ist ein junger Architekt und Maler aus Amsterdam, er betreibt gefährliche Forschungen, um in seinem Fach noch besser zu werden. Unterstützt wird er von seinem Cousin Theo, einem Schiffschirurgen. Da die beiden Familienstränge verfeindet sind, hält Benjamin seine Forschungen vor seinem Vater geheim. Als der Statthalter von Amsterdam, Prinz Wilhelm II., einen Putsch plant und Amsterdam angreift, überschlagen sich die Ereignisse. Der Coup misslingt zwar, doch es ändert sich so einiges gerade für Benjamin. Sein Vater schickt den jungen Architekten nach Hamburg, hier soll er beim Bau einer Kirche helfen. Benjamin muss nun auf eigenen Beinen stehen, findet Freunde und auch Neider, so wie Betrüger, gleichwohl entdeckt er die Liebe ...




Die Autorin Sabine Weiß verfügt über ein enormes, geschichtliches Wissen und kann uns Lesern und Leserinnen dieses auch grandios weiter vermitteln. Die Geschichte ist wunderbar geschrieben, so dass das Lesen hervorragend fließend funktioniert. Der Schreibstil der Autorin gefällt mir sehr gut, sie verbindet fiktive Figuren in einzigartiger Weise mit tatsächlich realen, historischen Personen. Die Sprache, die Sabine Weiß verwendet, ist der Historie angepasst und trotzdem sehr gut verständlich. Der Plot selbst ist intensiv und spannend aufgebaut. Die Charaktere haben eine enorme Tiefe und Glaubwürdigkeit. Gerade der Protagonist Benjamin ist absolut liebenswert und ich folge ihm nur zu gern durch die Geschichte und habe ihn sogleich in mein Leserherz geschlossen, ein junger gerechter Mann mit eigenem Kopf und großem Wissensdrang. Seine Interaktion mit den anderen Akteuren ist fabelhaft komponiert von der Autorin. Der Zeitgeist des Lebens um 1650 in Amsterdam und Hamburg ist ausgezeichnet verfasst, die einzelnen Gesellschaftsschichten werden meisterhaft deutlich dargestellt, in ihren Schwierigkeiten und ebenso ihren Vorteilen. Durch Twists und Wendungen hält die Autorin den Spannungsbogen stets enorm hoch und ich mag das Buch gar nicht aus den Händen legen. Mit seinen knapp 700 Seiten ist das Buch sicher kein Leichtgewicht, aber ich lese das E-Book-Format, was sich hier als riesengroßer Vorteil erweist!


Von Herzen gerne vergebe ich diesem historischen Roman seine wohlverdienten fünf von fünf möglichen Sternen und spreche ihm meine absolute Leseempfehlung aus. Die Geschichte des Hamburger Wahrzeichens, der Sankt Michaelis Kirche zu Hamburg, erzählt die Autorin Sabine Weiß auf höchstem Niveau. Hier bekommen wir Historie glänzend verpackt mit vortrefflicher Unterhaltung. Ein Must-Read für Hamburg Fans und/oder Liebhaber des historischen Romans!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere