Cover-Bild Trust in Love

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Ravensburger Verlag GmbH
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 384
  • Ersterscheinung: 16.05.2018
  • ISBN: 9783473585281
Sarah Alderson

Trust in Love

Alexandra Rak (Übersetzer)

The slower the kiss
the faster the heartbeat

Olivia ist in New York, um ein neues Leben an der Ballettakademie zu beginnen. Doch nach einem Mordanschlag auf ihre Gasteltern findet sie sich mitten in der Nacht als Zeugin in einem Polizeirevier wieder. Neben ihr – in Handschellen – der verdammt gutaussehende Autodieb Jamie. Als ein bewaffneter Angreifer den Raum stürmt, ist die halsbrecherische Flucht an Jamies Seite Olivias einzige Überlebenschance. Aber kann sie einem Kriminellen wie ihm wirklich trauen, auch wenn die Anziehung zwischen ihnen förmlich Funken schlägt? Als die beiden weiter verfolgt werden und sie erkennen, dass auch Polizei und FBI verstrickt sind, wächst in Olivia ein schrecklicher Verdacht: Sind die Killer in Wahrheit hinter ihr her?

*** Adrenalingeladene und prickelnde Romance- einfach unwiderstehlich! ***

Ich kralle mich ganz fest an sein T-Shirt und klammere mich verzweifelt an ihn – an etwas Zuverlässiges, einen Fels in der Brandung.
»Alles ist gut«, flüstert Jay. Seine Stimme streicht ganz sanft über meine Haut. Er presst seine Lippen auf meine Stirn und verharrt, und da ist sie wieder, diese Verbindung – elektrisierend, fast magnetisch. Etwas, das mich zu ihm zieht …

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 01.11.2019

Eine schleppende Verfolgungsjagd

0

Liebe Daffy,
habe ich dir schon einmal die Reihe von Sarah Alderson mit und über Lila empfohlen? Wenn nicht, sollte ich das nachholen. Da ich diese Bücher so gern gelesen habe, wollte ich nochmal etwas ...

Liebe Daffy,
habe ich dir schon einmal die Reihe von Sarah Alderson mit und über Lila empfohlen? Wenn nicht, sollte ich das nachholen. Da ich diese Bücher so gern gelesen habe, wollte ich nochmal etwas anderes von der Autorin in die Hände nehmen und ich bin über Trust in Love gestolpert, das 2018 bei Ravensburger erschienen ist. Das Original kam schon 2014 unter dem Titel Out of Control auf den Markt.

Inhalt
Oivia findet sich nach einer unheimlichen Nacht auf einem Polizeirevier in New York wieder. Zeitgleich wird der Autodieb Jay vernommen. Als das Revier angegriffen wird und ein Täter ein Blutbad veranstaltet, müssen die beiden Fremden zu Verbündeten werden und fliehen. Es beginnt eine Verfolgungsjagd quer durch die Metropole.

Ein Thriller mit Herzklopfen?
Die Geschichte beginnt ziemlich spannend, indem wir gleich auf dem Polizeirevier einsteigen und mitten im Geschehen sind. Wir kennen weder Olivia, noch Jaime alias Jay, noch wissen wir, was passiert ist, sondern stecken mitten in den Vernehmungen. Dann passiert dieser Amoklauf und wir sind gemeinsam mit den beiden Hauptpersonen auf der Flucht. Olivia wirkt wie eine typische Barbie und Jamie lernen wir nur durch die Augen von Olivia kennen, die ziemlich viele Vorurteile ihm gegenüber hat. Die Ausgangslage scheint klar. Doch da hat man sich glatt geschnitten. Die Figuren sind nicht eindimensional und das, was sie nach Außen hin zu sein scheinen. Das hat mir großen Spaß beim Lesen bereitet.
Wir sind, wie bereits gesagt, von Anfang an mitten in der Handlung. Leider nimmt dieser Spannungsbogen ab und es passiert lange nichts Spektakuläres. Auf dem Klappentext wird uns ein „atemloser und prickelnder Thriller“ versprochen, doch Zeit zum Durchatmen haben wir zur Genüge. Es gibt sogar Zeiten auf der Flucht, bei denen die beiden mitten in der Öffentlichkeit auf Parkbänken für fünf Stunden gemütlich schlafen können.
Natürlich gibt es auch eine Liebesgeschichte, die sich auf eben dieser Flucht entwickelt. Ich kann nicht sagen, dass es sich hier um eine großartige Überraschung handelt, schließlich wurde es uns ebenfalls im Klappentext vorhergesagt. Ich muss leider sagen, dass ich es nicht gerade glaubwürdig fand. Olivias ständige Beteuerungen, sie hätte diese Gefühle nur, weil ihr Adrenalinspiegel so hoch wäre, weil sie in Gefahr schwebten, war zuerst noch eine gute Erklärung, irgendwann hat es jedoch genervt. Die Geschichte hätte mir richtig gut ohne diese Entwicklung gefallen und wären die beiden einfach nur Freunde geworden. Solche Bücher vermisse ich gerade ein wenig auf dem Markt.
Was mir dagegen richtig gut gefallen hat, war das Thema, das Sarah Alderson gewählt hat. Ich würde unheimlich gern mehr darüber sprechen, doch es wird nicht verraten und erst im Nachwort schreibt die Autorin ein eigenes Statement mit Empfehlungen anderer Bücher zu dieser Thematik. Daher verrate ich hier lieber nicht zu viel, doch ich muss es trotzdem lobend erwähnen, dass es absolut richtig und wichtig ist, auf Notstände in dieser Welt aufmerksam zu machen. Ein Jugendbuch ist dafür ein gutes Medium, um sacht an Themen heranzuführen und zum Nachdenken und eventueller weiterer Recherche anzuregen.
Aus diesem Grund würde ich das Buch durchaus für Jugendliche ab circa 13 Jahren empfehlen, die gern Liebesgeschichten lesen, die ein wichtiges Thema ansprechen und durchaus actiongeladene Handlungsstränge beinhalten.
Hier hätte ich mir gewünscht, dass der Verlag ein bisschen mehr auf Rechtschreibfehler achtet, damit die Zielgruppe nicht mit so vielen Fehlern konfrontiert wird und diese eventuell noch für die korrekte deutsche Sprache hält. Das ist ein allgemeines Problem, das ich momentan bei den Büchern feststelle, die ich lese: Grammatik und Rechtschreibung werden nicht allzu viel Bedeutung beigemessen und gerade bei Literatur finde ich das doch ausgesprochen wichtig.

Nun fragst du dich sicher, wie ich zu meiner Bewertung gekommen bin. Die zwei Sterne gehen eindeutig an die gute Themenwahl. Leider war der Inhalt oftmals nicht glaubwürdig oder sogar langweilig; du erinnerst dich daran, dass ich erwähnt habe, dass nicht immer etwas passierte, obwohl sich die Hauptfiguren auf einer gefährlichen Flucht befanden. Die Liebesgeschichte war für mich nicht glaubhaft und die vielen Rechtschreibfehler haben mich sehr gestört.
Nun habe ich schon drei Bücher von Sarah Alderson gelesen und bin gespannt, was ich noch von ihr finden kann. Wenn ich an dieser Stelle eine Empfehlung aussprechen darf, würde ich dir vor allem den ersten Band über Lila ans Herz legen.

Deine Daisy

Veröffentlicht am 12.08.2019

actionreiche, spannende Geschichte

0

Der Anfang ist schon sehr spannend, denn Liv landet im Polizeirevier und wird als Zeugin eines Mordes verhört. Als wenn das nicht schon schlimm genug wäre, wird plötzlich das Polizeirevier von bewaffneten ...

Der Anfang ist schon sehr spannend, denn Liv landet im Polizeirevier und wird als Zeugin eines Mordes verhört. Als wenn das nicht schon schlimm genug wäre, wird plötzlich das Polizeirevier von bewaffneten Männern gestürmt, die wild um sich schießen und Jay, ein junger Autodieb, und sie können nur knapp fliehen.

Zu Beginn hatte mich die Autorin auf jeden Fall schon gepackt. Und auch die Protagonisten fand ich sympathisch: Liv ist selbstbewusst und kann sehr gut tanzen. Außerdem liebt sie das Klettern und hat schon ein sehr bewegtes Leben hinter sich. Sie hat u.a. lange im Oman gelebt. Jay wiederum versucht sein Leben auf die Reihe zu bekommen und möchte gerne studieren. Doch seine Brüder stecken immer wieder in Schwierigkeiten und ziehen auch ihn mit hinein.

Die anschließende Flucht von Liv und Jay hat es in sich und vor allem Liv will herausfinden, warum jemand sie so hartnäckig in die Finger bekommen will. Was ich hier grenzwertig fand, war das sehr junge Alter der Protagonisten versus die Reife, die sie in manchen Situationen zeigen. Ob hier Erwachsene agentenmäßig fliehen oder Teenager, bei Erwachsenen hätte ich manches Verhalten eher nachvollziehen können. Wenn man darüber hinweg sieht, dann bekommt man auf jeden Fall eine sehr spannende Geschichte geboten!



Trust in love ist eine sehr actionreiche, spannende Geschichte. Nicht alles war rundherum glaubwürdig, vor allem das junge Alter der Protagonisten hat mir manchmal Schwierigkeiten bereitet.

Veröffentlicht am 09.08.2019

Einfach nur großartig!

0

Cover: 5/5
Idee: 5/5
Umsetzung: 5/5
Spannung: 5/5
Schreibstil: 5/5

Cover:
Ich LIEBE das Cover! Es springt sofort ins Auge und hebt sich deutlich von den meisten Büchern ab. Mir gefällt das Paar, welches ...

Cover: 5/5
Idee: 5/5
Umsetzung: 5/5
Spannung: 5/5
Schreibstil: 5/5

Cover:
Ich LIEBE das Cover! Es springt sofort ins Auge und hebt sich deutlich von den meisten Büchern ab. Mir gefällt das Paar, welches man gleich als erstes sieht und dann im Hintergrund New York, getaucht in den Farben eines Sonnenuntergangs. Auch die goldene Schrift finde ich total schön und harmoniert sehr gut mit den anderen Farben.

Idee:
Die Idee klang spannend und schrie nach etwas ganz Neuem. Schon nach dem Klappentext hatte ich so viele Fragen im Kopf, die ich dringend beantworten wollte, weshalb ich ohne lange zu überlegen das Buch kaufte. Warum wurden Olivias Gasteltern angegriffen? Wieso floh sie mit Jay? Und warum war sie plötzlich auf der Flucht?

Umsetzung und Spannung:
Ich wurde absolut nicht enttäuscht! Von Anfang bis Ende war ich von diesem Buch gefangen genommen worden und tauchte erst wieder in der realen Welt auf, als ich es am Ende zufrieden zuschlagen konnte. Es gibt so viele Wendungen, so viele Geheimnisse und so viele Leute, die hinter Olivia und Jay her waren. Das ganze Buch spielt innerhalb von 2 oder 3 Tagen, aber die Autorin hat es geschafft damit 367 Seiten zu füllen und ein Kapitel war spannender als das nächste.

Schreibstil:
Was soll ich sagen? Ich bin begeistert! Die Protagonisten sind so echt, so voller Fehler und doch so liebenswert. Ich konnte mich sehr gut in Olivia reinversetzen und konnte sogar ihre Handlungen nachvollziehen, was mir oft bei den Protagonisten nicht gelingt. Die Autorin hat einen flüssigen und charmanten, sowie auch viel selbstironischen Schreibstil.

Ich kann dieses Buch wirklich jedem empfehlen, der auf Spannung, Action und ein wenig Romanze steht.
Einfach nur großartig!

Veröffentlicht am 09.08.2019

Spannung pur

0

Das Cover gefällt mir sehr gut, jedoch erwartet man bei dem Cover keinen Thriller, sondern eine Liebesgeschichte, was ich schön finde.
Olivia war mir schnell sympathisch und ich konnte mich gut in sie ...

Das Cover gefällt mir sehr gut, jedoch erwartet man bei dem Cover keinen Thriller, sondern eine Liebesgeschichte, was ich schön finde.
Olivia war mir schnell sympathisch und ich konnte mich gut in sie hineinversetzen. Auch Jay war mir sympathisch und auch er war gut nach zuvollziehen.
Das Buch ist von der ersten Seite bis zur letzten Spannung und Action pur, sodass ich von der Handlung gefesselt war. Es gibt unerwartete Wendungen und ich hatte oft Herzklopfen. Nachdem ich das Buch beendet hatte musste ich mich erstmal wieder fassen, da es ein sehr spannendes und intensives Buch ist, das jedoch auch ein sehr wichtiges Thema behandelt, das ich jetzt jedoch nicht erwähne, da es ein Spoiler ist.
Der Schreibstil ist fesselnd und ich bin durch die Seiten geflogen, sodass das Buch in weg ging wie nichts.

Ich habe Zwischendurch immer zwischen vier und fünf Sternen geschwankt, doch das Ende verdient 5 Sterne und deshalb bekommt "Trust in Love" 5 Sterne von mir.

Veröffentlicht am 23.07.2019

The slower the Kiss the faster the HEARTBEAT

0

Zusammenfassung

Olivia ist eine unglaubliche Tänzerin, um ihren Traum von der Balettschule wahr werden zu lassen ist sie in New York. Doch was an dem Abend vor ihrem ersten Schultag geschieht damit häte ...

Zusammenfassung

Olivia ist eine unglaubliche Tänzerin, um ihren Traum von der Balettschule wahr werden zu lassen ist sie in New York. Doch was an dem Abend vor ihrem ersten Schultag geschieht damit häte niemand gerechnet. Nachdem ein Mordanschlag auf ihre Gasteltern ausgeübt wurde sitzt sie mitten in der Nacht in einem Polizeirevier. Doch als dann eine bewaffnete Person dieses stürmt ist ihre enzige Überlebenschance mit dem gut aussehenden, in Handschellen gefessleten Jay zu flüchten. Doch ist dies die richtige Entscheidung oder war es vielleicht doch ein Fehler ?


Meine Meinung


Dieses Buch zu lesen war wie eine Achterbahnfahrt.
Der Einstieg war total leicht, da man nicht eine lange Vorgeschichte lesen musste, sondern es gleich losging.
Nachdem man dann in die Geschichte hinein katapultiert wurde hat es auch nicht aufgehört Spannend zu sein. Es ist ein dauerhafter Nervenkizzel welcher nicht aufhört. Die Charaktere der Figuren sind sehr gut beschrieben und kommen total echt rüber. Was ich sehr gut finde ist, dass nicht zuviele Figuren in die Geschichte eingebracht wurden sodass es total übersichtlich ist und man genügend über jeden einzelnen Nebencharakter erfährt. Die Hauptcharaktere werden super beschrieben und kommen auch mega rüber. Meiner Meinung nach kann man sich perfekt in Olivia hineinversetzen.Ihre bescheidene dennoch total abenteuerlustige Art ist einfach Liebenswert, aber auch Jay ist einfach ein total netter hilfsbereiter Juge welcher zwar eine Harte Schale hat, aber dessen weicher Kern einfach zum verlieben ist. Außerdem wird die Geschichte aus Olivivas Perspektive erzählt, was ich besonders gut finde, da ich kein großer Fan von einem ,,Erzähler,, bin.

Das Cover gefällt mir Fablich sehr gut, dennoch könnte man meinen dass es eher eine Liebesgeschichte ist als ein Thriller, da alles sehr Romantisch aussieht und 2 Personen zusehen sind, welche sich im Licht des Sonnenuntergangs sehr verliebt und vertraut angucken. Was mir am Cover leider nicht gefällt ist, dass diese 2 Personen höchstwahrscheinlich Jay und Olivia darstellen sollen und dies die Phantasie etwas eingrenzt, da somit Bilder gegeben sind welche die Charaktere Äußerlichbeschreiben.


Fazit

Da dies mein erster Thriller ist ,den ich je gelesen habe bekommt dieses Buch von mir 4 Sterne da es sehr schön geschrieben ist und an Spannung keinesfalls etwas fehlt. Dennoch denke ich dass es bestimmt noch bessere Liebes-Thriller gibt.
Aufjedenfall würde ich jedem der überlegt dieses Buch zu lesen es mit 100% Wahrscheinlichkeit empfehlen da es einfach total Lesenswert ist, die Figuren total glaubwürdig sind und es mal eine etwas andere Liebesgeschichte ist als gewohnt.