Cover-Bild Feels like Forever
(22)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: MIRA Taschenbuch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 352
  • Ersterscheinung: 21.09.2021
  • ISBN: 9783745701753
Sarah Heine

Feels like Forever

Leo und Mila haben so viele Hürden gemeistert und sind nun endlich glücklich vereint. Doch das, was ihre Liebe vervollständigen könnte, erweist sich plötzlich als das, was die beiden voneinander trennt: der Wunsch nach einem Kind. Zwischen den Liebenden tut sich ein Abgrund des Schweigens auf, der unüberwindbar erscheint.

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 17.01.2022

Gelungener Abschluss

0

Die Autorin Sarah Heine hat einen sehr schönen und flüssigen Schreibstil. Sie kann mit Worten und Gefühlen sehr gut umgehen. In diesem Teil hat sie sich wirklich selbst übertroffen.
Mila zeigt auch in ...

Die Autorin Sarah Heine hat einen sehr schönen und flüssigen Schreibstil. Sie kann mit Worten und Gefühlen sehr gut umgehen. In diesem Teil hat sie sich wirklich selbst übertroffen.
Mila zeigt auch in diesem Teil wieder, dass sie eine unheimlich starke Frau ist. Die auch mit den schwierigsten Situationen umgehen kann. Allerdings sieht man in diesem Teil erstmals, dass auch sie tief fallen kann und Hilfe benötigt. Und dass es auch nicht schlimm ist, wenn man diese annimmt.
Leo mochte ich wieder total gerne. Er ist als gefragter Modedesigner sehr viel
unterwegs und ich konnte seine Ansichten manchmal nicht so teilen. Da war ich doch eher auf Mila’s Seite. Aber mit der Zeit konnte ich sehr gut verstehen, warum Leo in mancher Situation so gehandelt hat.
Auch die Nebencharaktere fand ich wieder total klasse. Vor allem den leiblichen Vater von Leo mochte ich total gerne.
Der Teil war wirklich ein gelungener Abschluss und ich konnte alles sehr gut
nachvollziehen und auch die Gefühle kamen sehr gut rüber. Man ist wirklich
mittendrin in der Geschichte und es tut schon fast ein wenig weh Mila und Leo nun gehen zu lassen.

Veröffentlicht am 10.01.2022

Grandioses Ende für die Reihe

0

Achtung: Spoiler wenn man den zweiten Band noch nicht gelesen hat!!!

Wow...packt eure Taschentücher aus, es wird wieder sehr emotional. Nachdem ich den zweiten Band nicht ganz so gut fand, hat mich das ...

Achtung: Spoiler wenn man den zweiten Band noch nicht gelesen hat!!!

Wow...packt eure Taschentücher aus, es wird wieder sehr emotional. Nachdem ich den zweiten Band nicht ganz so gut fand, hat mich das Finale der Trilogie wieder abholen können und wirklich umgehauen.

Ich glaube, dass ich zum Schreibstil der Autorin gar nicht viel sagen muss, weil ich schon oft genug betont habe, wie sehr ich ihre Bücher und vor allem ihre Art, Geschichten zu erzählen liebe. Egal in welchem Buch, die Emotionen stehen immer im Vordergrund und das liebe ich jedes Mal so so sehr.

Ich hab am Anfang mal kurz gebraucht, bis ich verstanden habe, dass wir uns nun ein paar Jahre nach dem Ende von "Feels like Loss" befinden und Mila und Leo bereits verheiratet sind. Danach habe ich aber sofort wieder in die Geschichte reingefunden und mit den beiden gelitten, mich gefreut und habe das Buch mit all seinen Höhen und Tiefen genossen und mitgefühlt.

Beide Protagonisten sind einfach unglaublich stark, vor allem wenn man weiß, wie viel die zwei schon durchmachen mussten. Man wünscht ihnen einfach nur noch ein Happy End und da ist es richtig traurig, wie viele Steine ihnen vom Schicksal in den Weg gelegt wurden. Was bei dieser Reihe auch richtig stark ist, ist die Charakterentwicklung sowohl von Leo als auch von Mila. Man konnte richtig mit ihnen mitwachsen und so auch einiges fürs eigene Leben mitnehmen.

Bei Mila merkt man einfach, wie zielstrebig sie ist und wie sehr sie ihre Arbeit als Ärztin liebt und dabei aber so unglaublich verletzlich und real ist, dass man es kaum glauben kann. Dabei zeigt sich außerdem, dass man Hilfe annehmen kann, auch wenn es im ersten Moment unmöglich scheint, womit sie so viel Stärke beweist.
Bei Leo merkt man in diesem Band, dass er noch so viel mehr ist, als man bisher gemerkt hat. Er hat gezeigt, dass er ein Kämpfer ist und für die, die er liebt einsteht und erst aufhört, wenn er alles versucht hat.

Fazit:


Ich liebe diese Reihe und generell alles von der Autorin. Mit diesem Buch ist ein fantastischer Abschluss für diese Reihe gelungen. Es bleibt auf jeden Fall kein Auge trocken, also richtet euch Taschentücher her.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.12.2021

Ein Abschlussband, der mich tief im Herzen berührt hat!

0

Die Liebe besiegt alles!

❣️Spoiler möglich, da Band 3 einer Reihe - bittet lest auch die Triggerwarnung im Buch❣️⁣

Inhalt:⁣
Mila hat es geschafft! Nach all den Problemen, die das Leben ihr vor die Füße ...

Die Liebe besiegt alles!

❣️Spoiler möglich, da Band 3 einer Reihe - bittet lest auch die Triggerwarnung im Buch❣️⁣

Inhalt:⁣
Mila hat es geschafft! Nach all den Problemen, die das Leben ihr vor die Füße geworfen hat, arbeitet sie in ihrem Traumberuf und hat in Leo ihren Seelenverwandten gefunden. Die beiden schmieden weitere Zukunftspläne für ihr Familienleben, doch wieder werden diese unerwartet durchkreuzt, als Mila nach einem Unfall eine Fehlgeburt erleidet. Milas Welt liegt in Scherben, sie erkennt sich selber nicht wieder und fühlt sich wie eine leere Hülle. Während Mila die Situation mit sich alleine ausmacht, nimmt Leo das Schicksal eines kleinen Jungen aus der Kunstakademie mit. Über die Liebe und Fürsorge für Finn nähern sich Mila und Leo wieder an, nichtahnend, dass der größte Kampf noch vor ihnen liegt… ⁣

Meine Meinung:⁣
Bei dem Buch handelt es sich um den dritten Band der Feels-Like-Reihe, der nicht unabhängig gelesen werden kann.⁣
Endlich geht es wieder nach Berlin, zurück zu Mila und Leo, die mein Herz schon in den ersten beiden Büchern erobern konnten.⁣
Die Autorin schreibt wieder aus der Sicht von Mila und Leo und schafft es, mich emotional so berühren, dass ich meine Tränen nicht zurück halten konnte. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass Sarah Heine es geschafft hat, das Thema Fehlgeburt realistisch darzustellen und die Emotionen, den Kummer, die Leere einer Frau emotional an den Leser zu bringen. ⁣
⁣ Mila zeigt in diesem Buch wieder, dass sie eine unheimlich starke Frau ist. Nach ihrer Fehlgeburt will sie einfach die Leere in sich betäuben, sich abkapseln und ihren Kummer mit sich selbst ausmachen. Sie erkennt sich selber nicht mehr, es ist, als ob ihr Körper ein Eigenleben führt. Aber Mila wäre nicht Mila, wenn sie aufgeben würde, denn sie hat mit Leo einfach den besten Partner an ihrer Seite.⁣
Leo, der mein Herz tief berührt, der versucht Mila ihren Schmerz abzunehmen, aber nicht richtig an sie rankommt. Er fühlt sich hilflos, will Mila mit aller Macht wieder glücklich sehen und bewirkt damit das Gegenteil. ⁣
Der Graben zwischen den beiden wird immer tiefer und es tut weh zu sehen, wie sehr sie sich gegenseitig verletzen. Sie leben nebeneinander her, nehmen sich zu wenig Zeit für ihre Gefühle, bis eine Lebensveränderung sie enger zusammenschweißt, als anfangs gedacht…⁣
Der Abschied von Mila und Leo ist mir schwer gefallen. Die beiden sind älter geworden, haben sich mehrmals fast verloren, haben gekämpft und vor allen Dingen immer geliebt❣️ Von mir gibt es auch für diesen Band und natürlich die ganze Reihe eine absolute Leseempfehlung❣️⁣

Fazit:⁣
Liebe ist es dann, wenn man auch die schweren Zeiten zusammen übersteht und nicht aufgibt, auch wenn es manchmal hoffnungslos erscheint❣️ Liebe besiegt alles❣️⁣

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.11.2021

Emotionaler Abschluss

0

"Ich habe nie an Liebe auf den ersten Blick geglaubt, doch nachdem ich Leo kennengelernt habe, wurde ich eines Besseren belehrt." (S. 15)

Die Rezi könnte Spoiler enthalten. Es ist der Finale Band einer ...

"Ich habe nie an Liebe auf den ersten Blick geglaubt, doch nachdem ich Leo kennengelernt habe, wurde ich eines Besseren belehrt." (S. 15)

Die Rezi könnte Spoiler enthalten. Es ist der Finale Band einer Reihe und ich empfehle die vorherigen Bände zu lesen🤗

Zusammen haben Mila und Leo so einiges gemeistert. Sie sind gewachsen, haben sich Kraft gegeben und führen ein Leben zusammen. Jetzt fehlt nur noch ein Puzzleteil der das alles komplett machen könnte, ein Kind. Doch sind beide dafür schon bereit?

"Feels Like Forever" hat mich mitten ins Herz getroffen. Sarah hat für Mila und Leo einen tollen Abschluss der Geschichte gefunden. Mit beiden konnte man fühlen, leiden, schwärmen und hoffen. Ich habe mit den Beiden viele tolle Marmeladenglas Momente gesammelt und möchte diese gar nicht mehr missen.

Die beiden besitzen eine Stärke die ich immer wieder bewundert habe. Es fühlt sich einfach an wie aus dem Alltag heraus und das macht es so echt, so nachvollziehbar.
Dabei hat mir vor allem auch die Charakterentwicklung gefallen. Mila und Leo konnte man von Anfang bis Ende begleiten und sehen, dass niemand perfekt ist. Jeder hat seine Ecken und Kanten und das ist genau richtig so😊

Mila ist immer noch sehr zielstrebig und beweist wie wichtig ihr der Beruf als Ärztin ist. Dabei ist sie aber genauso verletzlich und beweist dass man auch Hilfe annehmen darf. Auch wenn im ersten Moment alles ausweglos erscheint.
Leo ist nach wie vor noch ein toller Designer der sehr gefragt ist. Jedoch gibt es noch einige Seiten die man so nicht kannte und zeigen was für ein gutes Herz er hat. Er beweist, dass er eine Kämpfernatur ist und für das einsteht was er liebt.

Der Schreibstil von Sarah war gewohnt flüssig und man konnte gar nicht aufhören die Geschichte von Mila und Leo zu verfolgen. Dabei konntean sich gut in die Gefühlswelt hineinversetzen, da es aus beiden Sichten geschrieben ist.

Das Cover fügt sich wunderbar mit den anderen beiden Bänden zusammen. Es zeigt wie vielschichtig die Geschichte der Beiden ist.

Ich gebe 5 von 5⭐

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 31.10.2021

Diese Reihe ist ein Hightlight

0

Mila und Leo haben viel durchmachen müssen, doch jetzt sind sie vereint und glücklich verheiratet. Sie sind beide erfolgreich in dem was sie tun und nichts scheint ihrem Glück im Weg zu stehen. Nur eine ...

Mila und Leo haben viel durchmachen müssen, doch jetzt sind sie vereint und glücklich verheiratet. Sie sind beide erfolgreich in dem was sie tun und nichts scheint ihrem Glück im Weg zu stehen. Nur eine Sache steht zwischen den Beiden, ein gemeinsames Kind. Als Mila eine Fehlgeburt erleidet, behält sie das für sich und macht ihre Gefühle mit sich aus. Leo bekommt von all dem nichts mit, doch auch er hat den Wunsch nach einem Kind. Die beiden müssen miteinander reden, doch können sie ihr Schweigen überwinden?

Diese Reihe steht dieses Jahr definitiv auf meiner Top10, das ist spätestens nach dem letzten Band klar. Kaum hatte ich das Buch begonnen war ich in der Geschichte drin und wollte nicht mehr aufhören zu lesen. Die ersten Seiten waren schon krass und ich wollte wissen was passiert.
Durch die ganze Reihe und auch in dem Band hat mich der Schreibstil begeistert. Wie die Gefühle und Personen beschrieben wurden, die Umgebung, einfach alles, es kam bei mir an. Ich war mittendrin und ich möchte die Charaktere nicht gehen lassen, da ich alle liebgewonnen habe.
Auch in diesem Teil konnte ich Leo und Mila‘s Schmerz fühlen und musste mehrmals Tränchen wegblinzeln und mich zwingen langsamer zu lesen, weil ich wissen wollte was denn jetzt als nächstes passiert. Es war immer spannend und interessant. Ich weiß gar nicht was ich anderes sagen soll, als dass ich dieses Buch perfekt fand und ich alles mochte, von der ersten bis zur letzten Seite. Die ganze Reihe ist ein Highlight und Leseempfehlung.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere