Cover-Bild The Do-Over – Sie sucht nach ihrer Geschichte – er läuft vor seiner davon
(26)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
14,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Aufbau TB
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesromane
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 431
  • Ersterscheinung: 14.11.2023
  • ISBN: 9783746640679
Sharon M. Peterson

The Do-Over – Sie sucht nach ihrer Geschichte – er läuft vor seiner davon

Roman
Katharina Naumann (Übersetzer)

»Du bist wirklich ganz nett, aber ich finde nicht, dass wir uns länger sehen sollten.«   

Perci hat es nicht leicht: Erst wird sie von ihrem Ex auf die denkbar demütigendste Weise abserviert (Zu Silvester! Live im Radio!), dann mischt sich ihre übergriffige Mutter in ihr Liebesleben ein. Um sie sich vom Leibe zu halten, erfindet Perci einen Fake-Boyfriend und nennt dummerweise den Namen ihres Nachbarn. Ihres sehr, sehr heißen Nachbarn. Der keine Ahnung hat, dass er Perci angeblich datet … 

Eine RomCom wie eine Umarmung von der besten Freundin 

Mit der schrägsten Großmutter aller Zeiten und einem wirklich heißen Nachbarn

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 22.11.2023

so ein tolles Buch! ♥

0

„Kenne deinen Wert. Und dann schlag Steuern drauf.“
Seite 10

Als ihre Mum sich immer mehr in ihr Liebesleben einmischt, erfindet Perci einen Freund. Leider hat der den Namen ihres Nachbarn. Und auch sonst ...

„Kenne deinen Wert. Und dann schlag Steuern drauf.“
Seite 10

Als ihre Mum sich immer mehr in ihr Liebesleben einmischt, erfindet Perci einen Freund. Leider hat der den Namen ihres Nachbarn. Und auch sonst ähneln die zwei sich sehr. Nur hat Nate keine Ahnung, dass Percis Familie glaubt, die zwei seien zusammen. Was könnte da schon schiefgehen?

„Wenn dir das Leben Zitronen gibt, gib sie zurück und frag nach Trauben. Aus Trauben kann man wenigstens Wein machen.“
Seite 16

Ich lieb die Zitate zu Beginn jedes Kapitels und musste so schmunzeln! =D Und die Widmung des Buches ist SO wunderschön ♥ Das Cover gefällt mir ebenfalls ziemlich gut, daran bin ich letzten Endes auch hängen geblieben ^-^

Der Schreibstill ist leicht, voller Humor und Liebe für diese Geschichte. Ich hab das Buch innerhalb von zwei Tagen verschlungen und es hat mir super gut gefallen. Es ist witzig, aber es gibt auch total tiefe Themen, wie Body Positivity und durch Nates ganze Situation wird es so viel ernster, als ich vermutet hatte. Perci und Phen als Schwestern fand ich super spannend und dabei noch Großmutter Mimi mit ihren Weisheiten und schrillen Outfits – die Kombi war einfach so gelungen. Die Handlung ist gut, flüssig, ohne Längen oder unnötiges Drama. Die Jobs die Perci annimmt fand ich so spannend und auch die Sichtweise, die sich letztendlich ergibt. Wirklich ein sehr sehr schönes Buch, dem ich unendlich viele Leser wünsche! ♥

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.11.2023

Humorvolle Geschichte mit starken Protagonisten und einer klaren Botschaft

0

Ich bin begeistert von dieser Geschichte. Obwohl ausschließlich aus der Perspektive von Perci erzählt wird, sind mir die anderen Charaktere ebenfalls ans Herz gewachsen. Der schüchterne wortkarge Nate, ...

Ich bin begeistert von dieser Geschichte. Obwohl ausschließlich aus der Perspektive von Perci erzählt wird, sind mir die anderen Charaktere ebenfalls ans Herz gewachsen. Der schüchterne wortkarge Nate, die kleine neunmalkluge Lilah, die verrückte, selbstbewusste Mimi, die alles zu bestimmende Mutter, mit einem Hang zu kuriosen Namen und ihre Schwester »Prinzessin« Phee. Überhaupt habe ich die hier aufgezeigte Geschwisterliebe vergöttert. Obwohl Perci und Phee nicht unterschiedlicher sein können, bewundern und lieben sie die jeweils andere und sind besonders in harten Zeiten immer füreinander da. Die Beschreibungen der Charaktere ist sehr bildhaft und realistisch. Die Dialoge und Situationen stets humorvoll und manchmal etwas überzogen. Die Handlung wurde nie langweilig oder überdramatisiert. Witzig sind vor allem die weisen Ratschläge von Mimi zu Beginn jedes Kapitels. Dass Perci molliger ist, als all die anderen kam zwar oft zur Sprache, wurde aber letztlich nie in den Vordergrund gerückt oder schlechtgeredet. Ihr gestiegenes selbstbewusst sein, im Verlauf, ist unglaublich inspirierend gewesen und ein echtes Vorbild.

The Do-Over ist eine romantische Liebesgeschichte voller perfekter unvollkommener Protagonisten. Ich finde, man kann viel aus der Geschichte mitnehmen, z.B. sich selbst treu zu sein und nichts auf die Meinung von anderen geben. Perci hat diese Erfahrungen und Erlebnisse auf eine humorvolle und liebevolle Weise lernen müssen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.11.2023

Warmherzig und witzig mit einer klaren Botschaft

0

Debüts von Autoren sind ja so eine Sache. Man möchte nie wieder etwas von ihnen lesen oder
gleich nachschauen, ob es schon weitere Romane gibt. „The Do-Over“ gehört ganz klar zur zweiten Kategorie. Sharon ...

Debüts von Autoren sind ja so eine Sache. Man möchte nie wieder etwas von ihnen lesen oder
gleich nachschauen, ob es schon weitere Romane gibt. „The Do-Over“ gehört ganz klar zur zweiten Kategorie. Sharon M. Peterson hat mit ihrer tollen Geschichte mein Herz erobert.

Mit 27 Jahren steht Perci vor den Trümmern ihrer letzten Beziehung. Ihr Verlobter Brent hat öffentlich im Radio mit ihr Schluss gemacht. Zudem ist er in der Firma ihres Vaters auch noch ihr Vorgesetzter, was eine Zusammenarbeit schwer macht. Ihre Kollegen nutzen sie aus. Von ihrer Mutter wird sie unter Druck gesetzt, was ihre mollige Figur und ihre Essgewohnheiten betrifft.
Einzig ihre unkonventionelle Großmutter Mimi und ihr bester Freund Mathias stehen voll und ganz hinter ihr. Dem Dating hat sie vorerst abgeschworen, aber dann lernt sie ihren Nachbarn Nate mit seiner Tochter Lilah kennen…

Schwierige Mutter-Tochter-Verhältnisse sind sicher einigen Leserinnen aus Erfahrung bekannt. Perci und ihre Mutter lieben sich, keine Frage. Aber Perci leidet unter den Erwartungen, die an sie gesetzt werden und denen sie gerecht werden will. Sie fühlt sich gedemütigt, wenn öffentlich über ihre Figur oder ihre gescheiterte Beziehung gesprochen wird und - am schlimmsten - wenn sie mit ihrer allzu perfekten Schwester verglichen wird. Natürlich meinen es Mütter bestenfalls gut, aber dabei schießen sie gefährlich über das Ziel hinaus. In Rollen gedrängt zu werden, die sie nicht will, bringt Perci dazu, sich zu wehren. Endlich.

Romantische Komödien sind nicht immer lustig. Oft verpufft die Komik nach wenigen Kapiteln. Nicht so hier. Bis zum Ende habe ich sehr oft lachen müssen. Perci ist zauberhaft in ihrer Tollpatschigkeit und Unbeholfenheit. Wie sie aus ihrem Schneckenhaus herauskommt und nach jedem Fall gestärkt wieder aufsteht, hat viel Situationskomik, aber auch eine ernste Komponente.

Die Beziehung zu Nate spielt eher eine untergeordnete Rolle und bleibt oft im Hintergrund. Das lässt ihn eher blass erscheinen und er kam mir nicht unbedingt nahe. Aber da der Fokus wirklich auf Perci und ihrer persönlichen Entwicklung liegt, war das zu verschmerzen. Allerdings fehlt damit auch ein wenig Romantik im Vergleich zu anderen Romanen dieses Genres.

Ein Buch, das Eindruck hinterlässt und uns allen ein wenig den Spiegel vorhält. Lasst jeden sein, wie er/sie will. Kein Bodyshaming, kein Zählen von Kalorien, kein Verharren mit Partnern, die nicht passen. Seid selbstbewusst und verfolgt Eure Ziele, nicht die von anderen. Ihr strauchelt auf dem Weg? Aufstehen, Krönchen richten, weitergehen. Ich werde dieses Buch allen Freundinnen empfehlen. Und auch ihren Müttern.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.11.2023

Tolles Buch

0

The Do-OverSie sucht nach ihrer Geschichte – er läuft vor seiner davon

von Sharon M. Peterson

Ein wunderschöner Roman über selbstliebe und sich finden.
Perci wird von ihrem Freund eiskalt per Radiosendung ...

The Do-OverSie sucht nach ihrer Geschichte – er läuft vor seiner davon

von Sharon M. Peterson

Ein wunderschöner Roman über selbstliebe und sich finden.
Perci wird von ihrem Freund eiskalt per Radiosendung abserviert. Um sich vor ihrer Übergriffen Mutter zu schützen, erfindet sie einen Fake Freund, der ausgerechnet den Namen ihres Nachbarn trägt.Die Handlung ist unglaublich vielschichtig, mega spannend und unfassbar mitreißend, dabei ausgereift und stimmig. Die Protagonisten, sowie Nebencharaktere werden perfekt in Szene gesetzt. Harmonisch fügt sich jeder einzelne Charakter in die Geschehnisse ein. Ich war gleich von Beginn an fasziniert und völlig in der Handlung versunken. Sadie habe ich geliebt und ihren Caine ebenso, auch ihr Cousin hat mich sehr berührt. Ach was sage ich jeder, wirklich jeder einzelne Charakter konnte mich völlig überzeugen. Der Schreibstil ist gewohnt durchgehend fließend, schwungvoll und packend

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 15.02.2024

Eine positive Überraschung

0

Worum geht es?

»Du bist wirklich ganz nett, aber ich finde nicht, dass wir uns länger sehen sollten.«



Perci hat es nicht leicht: Erst wird sie von ihrem Ex auf die denkbar demütigendste Weise abserviert ...

Worum geht es?

»Du bist wirklich ganz nett, aber ich finde nicht, dass wir uns länger sehen sollten.«



Perci hat es nicht leicht: Erst wird sie von ihrem Ex auf die denkbar demütigendste Weise abserviert (Zu Silvester! Live im Radio!), dann mischt sich ihre übergriffige Mutter in ihr Liebesleben ein. Um sie sich vom Leibe zu halten, erfindet Perci einen Fake-Boyfriend und nennt dummerweise den Namen ihres Nachbarn. Ihres sehr, sehr heißen Nachbarn. Der keine Ahnung hat, dass er Perci angeblich datet …



Eine RomCom wie eine Umarmung von der besten Freundin.



Mit der schrägsten Großmutter aller Zeiten und einem wirklich heißen Nachbarn.

Gestaltung und Schreibstil

Das Cover ist eher schlicht und erinnert an die englischen RomCom-Cover. Ich liebe es, dass wir immer mehr auf dem deutschen Markt finden. Die Geschichte wird aus der Sicht von Perci erzählt. Dadurch kriegt man einen perfekten Einblick in unsere Protagonistin. In die Gedanken, die hier eine präsente Rolle spielen. Es gibt Handlung, aber im Großen und Ganzen geht es um die Entwicklung von Perci. Ganz süß fand ich die Zitate zu Beginn eines jeden Kapitels, die allesamt von Percis Großmutter stammen.

Meine Meinung

Ich wusste zunächst nicht, was ich bei dem Buch erwarten soll. Aber ich versuche gerne neue Bücher und besonders welche, die nicht schon vorher gehypt werden. Irgendwie habe ich eine cute RomCom erwartet, aber ich wurde eines Besseren belehrt.

Hier erhält man neben einer Romance-Geschichte mit dem Trope Fake Dating, eine Geschichte über die komplexen Beziehungen von 3 Generationen an Frauen in einer Familie. Perci liebt ihre schrullige Großmutter über alles. Sie hat Perci immer so akzeptiert, wie sie ist, während ihre eigene Mutter immer wieder versucht ihr Leben zu beeinflussen. Indem sie ihr vorschreibt, was für Kleidung sie tragen sollte. Was der beste Job für sie ist und, dass Percis (Ex-)Freund Brad, der perfekte Ehemann wäre.

Mit einer Anti-Vorsatz-Liste, die ihr bester Freund schreib, versucht sie sich loszusagen von all den äußeren Einflüssen und endlich zu sich selber zu finden. Innerhalb des Buches, was ein ganzes Jahr abdeckt, merkt man, wie sehr sie sich verändert und sich langsam und schleichend in Nate ihrem Nachbarn verliebt, der zunächst nur als Fake-Boyfriend dienen sollte.

Ich finde, dass die Liebesgeschichte fast schon zweitrangig ist. Die Autorin hat es auf feinfühlige und authentische Art und Weise geschafft, das Thema Familiendramen, Körperideale und Essstörungen zu thematisieren. Es zeigt einem, wie wichtig es ist, zu träumen und hoffen. Dass man einen eigenen Weg finden sollte.

Die Nebenhandlung rundum Percis Schwester und Matthias hat mich in den Bann gezogen. Ich habe sooooo sehr mit den beiden mitgefiebert.

Am Ende hätte ich mir vielleicht noch die ein oder andere Szene mit Nate gewünscht. Ich fand der "Knackpunkt" zwischen den beiden hätte nicht sein müssen, aber es Perci auch wieder eine lehrreiche Lektion verpasst.

4,5/ 5 ⭐

[Rezensionsexemplar]

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere