Cover-Bild Der Bodyguard
(16)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Knaur Taschenbuch
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Seitenzahl: 368
  • Ersterscheinung: 04.05.2020
  • ISBN: 9783426525234
Sonja Rüther

Der Bodyguard

Thriller
Eine alte Schuld, ein mörderischer Racheplan und verbotene Gefühle:

Der Personenschützer Maik ist neu im Sicherheitsteam der Familie des schwerreichen Industriellen Peter van Holland – sein Auftrag: er soll Lynn beschützen, die das behütete Leben einer äußerst wohlhabenden jungen Frau genießt.

Was zunächst wie ein einfacher Job erscheint, bringt Maik bald in unerwartete Schwierigkeiten. Nach einem ungewöhnlichen Kennenlernen verliebt sich Maik hoffnungslos in Lynn, die seine Gefühle trotz aller Schwierigkeiten erwidert. Als die Sicherheitsstufe wegen verdächtiger Vorkommnisse erhöht wird, unterschätzt Maik die Gefahr und muss zusehen, wie die Frau, die er liebt, brutal entführt wird. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt, der nur gewonnen werden kann, wenn Maik gegen alle Regeln verstößt.

Geschickt verknüpft die deutsche Autorin Sonja Rüther in »Der Bodyguard« eine überzeugenden Love-Story mit einem packenden Thriller.

»Sonja Rüther versteht es bestens, eine ungewöhnliche und fesselnde Story zu erzählen.«
Bestseller-Autor Markus Heitz

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 24.05.2020

Thriller meets Romantik

0

In dem Thriller "Der Bodyguard" von Sonja Rüther lernt der Leser den Personenbeschützer Maik kennen, welcher neu in dem Sicherheitsteam der Familie van Holland ist. Sein neuer Auftrag ist es, die Tochter ...

In dem Thriller "Der Bodyguard" von Sonja Rüther lernt der Leser den Personenbeschützer Maik kennen, welcher neu in dem Sicherheitsteam der Familie van Holland ist. Sein neuer Auftrag ist es, die Tochter namens Lynn zu beschützen, doch dies erweist sich alles andere als ein einfacher Job. Plötzlich entflammten in Maik durch ein ungewöhnliches Kennenlernen die Liebe zu Lynn. Sie erwidert trotz mehrerer Hindernisse und Vorkommnisse seine Gefühle. Doch dann erhöht sich die Sicherheitsstufe und Lynn wird plötzlich vor Maiks Augen entführt. Maik muss nicht nur gegen die Zeit arbeiten, sondern auch gegen alle Regeln verstoßen.

Auf 368 Seiten wird dem Leser immer deutlicher vor Augen geführt, wie ein verzweifelter Kampf um die große Liebe entflammt und sich zuspitzt. Anfänglich lernt der Leser die Charaktere kennen, sodass man langsam eine Bindung zu den Personen aufbauen kann. Vor allem der Personenbeschützer Maik lässt die Herzen der Frauen höher schlagen, da er als netter und zuvorkommender Mann beschrieben wird, welcher zwar eine dunkle Vergangenheit aufweist, jetzt sich jedoch für das Gute einsetzt. Gerade diese Eigenschaften machen Maik sympathisch. In einem leichten Kontrast zu ihm steht Lynn, welche eine schöne und starke Powerfrau symbolisiert, welche sich nicht sofort unterkriegen lässt und einen sehr starken Willen beweist. Im Laufe des Buches wird immer deutlicher, wie gut sich die beiden Protagonisten ergänzen.

Auch Maiks beste Freunde bereichern die Geschichte, haben in seinem Leben einen besonderen Platz als Bezugspersonen und gehören zur Familie. Maik kann sich immer auf seine Freunde verlassen. Gerade diese besondere Bindung wird immer wieder deutlich in den einzelnen Kapiteln und Szenen, in denen sie auftauchen.

Ebenfalls fügen sich die restlichen Charaktere wunderbar in die Story ein, sodass der Leser das Gefühl vermittelt bekommt, dass alle Personen ihren rechtmäßigen Platz bereits eingenommen haben oder sie in demnächst noch erreichen. Keine Person wirkt überflüssig oder zu wenig beschrieben.

Die Spannung dieses Thrillers baut sich erst von Kapitel zu Kapitel auf. Gerade die Szene um Lynns Entführung ist wirklich detailliert, aber auch mega spannend geschrieben, sodass ich als Leser in diesem Augenblick einfach die Luft anhalten musste. Ebenfalls spürte man förmlich Maiks Hilfslosigkeit. Sonja Rüther weiß definitiv, wie eine Autorin es schafft, eine spannende und fesselnde Story zu verfassen und ihren Lesern die richtigen Impulse zu übermitteln.

Des Weiteren wird der Leser in dem Buch "Der Bodyguard" immer wieder von neuen Knack- bzw. Wendepunkten überrascht, sodass die Situationen nie langweilig oder eintönig wirken.

Dies ist meiner Meinung nach kein "normaler" Thriller, wobei es eigentlich mein erster gelesener Thriller war. Dennoch beinhaltet dieses Buch eine sehr gefühlvolle Ebene mit vielen Emotionen und Gefühlen.

Ich finde, dass dieser Thriller eine wahrliche Abwechslung bietet und einfach mal etwas anders ist.

Einfach ein must read für alle, die auf gute Bücher stehen und die Spannungen, als auch Irrungen und Wirrungen mögen.

Habe es sehr genossen, dieses tolle Buch zu lesen und hoffe, dass es eine Fortsetzung gibt!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.05.2020

Romantischer Thriller

0

Maik fängt einen neuen Job im Sicherheitsteam des schwerreichen Unternehmers Peter van Holland an und soll dessen Tochter Lynn beschützen. Beim ersten Kennenlernen verliebt er sich Hals über Kopf in sie ...

Maik fängt einen neuen Job im Sicherheitsteam des schwerreichen Unternehmers Peter van Holland an und soll dessen Tochter Lynn beschützen. Beim ersten Kennenlernen verliebt er sich Hals über Kopf in sie und nach kurzer Zeit muss er feststellen, dass sie diese Gefühle erwidert. Doch in seinem Job als Personenschützer ist eine derartige Beziehung unmöglich. Als kurzfristig die Sicherheitsstufe enorm angehoben wird, unterschätzt Maik die Gefahr und muss zusehen, wie Lynn brutal entführt wird.


Sonja Rüther hat einen irgendwie lässigen Schreibstil, der es schafft, sämtliche Stimmungen zu transportieren. So lernt man zunächst Maik, seine Freunde, sein Umfeld und seinen Tagesrhythmus kennen, liest von seinen Träumen und Wünschen von der Zukunft. Auch wenn Maiks Figur sehr detailliert beschrieben wird, kommt keinerlei Langeweile auf. Beim Kennenlernen spürt man förmlich die Funken und das Kribbeln, das in der Luft liegt. Die Autorin kann auch diese flirty Stimmung nachfühlen lassen.

An dem Punkt, an dem es mir fast schon zu schnulzig und dramatisch wird, weil die Beziehung offenbar für beide nicht sicher scheint, kommt dann unvermittelt Spannung auf, die bis zum Schluss aufrecht erhalten wird.

Packend wird von der Entführung, den Forderungen und Maiks Suche nach Lynn erzählt, bei der allen LeserInnen sicher viele Vermutungen in den Sinn kommen, welches Motiv hinter diesem Verbrechen stehen.

Das Finale ist spannungsgeladen, die Ereignisse sind rückblickend alle schlüssig und nachvollziehbar.


Ein romantischer Thriller, der Liebe und Spannung vereint!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 21.05.2020

Spannende Lovestory mit Thrillerelementen

0

In "Der Bodyguard" erzählt Sonja Rüther die Geschichte von Personenschützer Maik, welcher sich nach einem äußerst ungewöhnlichen Kennenlernen in seine Schutzbefohlene Lynn, eine wohlhabende junge Frau, ...

In "Der Bodyguard" erzählt Sonja Rüther die Geschichte von Personenschützer Maik, welcher sich nach einem äußerst ungewöhnlichen Kennenlernen in seine Schutzbefohlene Lynn, eine wohlhabende junge Frau, verliebt. Sie erwidert seine Gefühle und alles könnte so schön sein - doch da wird Lynn vor Maiks Augen brutal entführt. Kann er die Frau, die er liebt, noch retten?
Die Story beginnt sehr, sehr gemächlich. Anfangs werden nach und nach die Charaktere eingeführt und die Beziehung der Protagonisten Maik und Lynn entwickelt sich. Dafür hat sich die Autorin viel Zeit gelassen und ich war schon kurz davor, das Buch gelangweilt ins Regal zu stellen, doch dank der sympathischen Charaktere habe ich durchgehalten - und wurde belohnt. Nach ca einem Drittel kam dann endlich die von mir ersehnte Spannung auf und ab da gab es kein Halten mehr. Durchgeknallte Entführer, detaillierte Kampfszenen und das ständige mitfiebern, da ich wirklich mit den zuvor so ausführlich beschriebenen Charakteren mitgelitten habe.
Besonders gefallen hat mir hier die Figur der Lynn, welche meilenweit entfernt von der reichen, hilflosen, jungen Frau war, die man hier vielleicht erwartet hätte. Sie wird als echte Powerfrau beschrieben und wartet nicht einfach nur schluchzend auf ihren Retter. Auch Maik ist nicht der typische Bodyguard, er wird empathisch und clever dargestellt und bezeichnet sich selbst als Pazifisten, der eigentlich keine Waffen mag. Auch die Nebenfiguren und deren Beziehungen untereinander fand ich zum großen teil glaubwürdig und passend gestaltet.
Nach dem für meinen Geschmack deutlich zu gemächlichen Start, nahm die Geschichte doch noch sehr an Fahrt auf und es wurden immer neue Wendungen erzählt, mit denen ich nicht gerechnet hatte. Somit finde ich die Bezeichnung Thriller ein wenig irreführend, aber wer gerne eine unglaublich spannende Lovestory mit Thrillerelementen lesen möchte, kann hier gerne zugreifen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.05.2020

Packender Thriller um einen Personenschützer im verzweifelten Kampf um seine große Liebe

0

Mit diesem Buch legt die Autorin Sonja Rüther einen packenden und actionreichen Thriller vor, in dessen Zentrum die Liebe zwischen einem Bodyguard und seinem Schützling steht. Dabei gelingt es der Autorin ...

Mit diesem Buch legt die Autorin Sonja Rüther einen packenden und actionreichen Thriller vor, in dessen Zentrum die Liebe zwischen einem Bodyguard und seinem Schützling steht. Dabei gelingt es der Autorin auf überzeugende Art und Weise, dem eigentlich altbekannten Thema noch ein paar neue Facetten abzugewinnen.

Der Personenschützer Maik stößt neu zum Team hinzu, das für die Sicherheit des schwerreichen Industriellen Peter van Holland und seiner Familie zuständig ist. Seine erste Begegnung mit dessen Tochter Lynn verläuft zunächst ein wenig ungewöhnlich und ist von Mißverständnissen geprägt, doch dann kommen sich die beiden schnell gefährlich nah. Als Lynn vor Maiks Augen entführt wird, nimmt er den verzweifelten Kampf um seine große Liebe auf. Doch seine Gegner scheinen ihm immer einen Schritt voraus zu sein und aus den eigenen Reihen schlägt ihm ziemliches Mißtrauen entgegen.

Mit einem packenden Schreibstil, einem hohen Erzähltempo und zahlreichen überraschenden Wendungen treibt die Autorin ihre gut aufgebaute Geschichte voran und lässt sie schließlich in einem fulminanten Showdown mit überzeugender Auflösung münden. Zu Beginn lässt sie sich dabei ausreichend Raum und Zeit, die gut gezeichneten und vielschichtig angelegten Protagonisten in Haupt- und vermeintlichen Nebenrollen sorgfältig einzuführen, spätestens mit der Entführung wird die Spannungschraube aber mächtig angezogen, so das einem beim Lesen kaum noch Zeit zum Luftholen bleibt.

Wer auf packende Thriller mit einem ordentlichen Schuß Romance steht, wird hier bestens bedient und unterhalten. Mich konnte dieser Thriller auf jeden Fall auf ganzer Linie überzeugen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.05.2020

Thriller mit Gefühl

0

Der Personenschützer Maik ist neu im Sicherheitsteam der Familie des schwerreichen Industriellen Peter van Holland – sein Auftrag: er soll Lynn beschützen, die das behütete Leben einer äußerst wohlhabenden ...

Der Personenschützer Maik ist neu im Sicherheitsteam der Familie des schwerreichen Industriellen Peter van Holland – sein Auftrag: er soll Lynn beschützen, die das behütete Leben einer äußerst wohlhabenden jungen Frau genießt. Was zunächst wie ein einfacher Job erscheint, bringt Maik bald in unerwartete Schwierigkeiten. Nach einem ungewöhnlichen Kennenlernen verliebt sich Maik hoffnungslos in Lynn, die seine Gefühle trotz aller Schwierigkeiten erwidert. Als die Sicherheitsstufe wegen verdächtiger Vorkommnisse erhöht wird, unterschätzt Maik die Gefahr und muss zusehen, wie die Frau, die er liebt, brutal entführt wird. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt, der nur gewonnen werden kann, wenn Maik gegen alle Regeln verstößt.

„Der Bodyguard“ von Sonja Rüther geht nicht sonderlich thrillermäßig los, denn wir lernen erst einmal die Figuren kennen. Das war für mich definitiv ein Pluspunkt, denn so konnte ich als Leser eine ganz andere Ebene zu den Charakteren aufbauen.
Maik ist ein gefühlvoller, cleverer Typ. Er ist wirklich sympathisch und einfach ehrlich. Die Powerfrau Lynn passt da wirklich gut zu ihm. Seine besten Freunde bereichern die ganze Geschichte und geben ihr noch ein bisschen mehr Kraft. Alle anderen Protagonisten sind wunderbar unterschiedlich und sehr passend gestaltet. Keiner ist unnütz und jeder gehört auf seinen Platz.
Die Geschichte an sich ist, nach dem anfänglichen Kennenlernen, doch recht spannend. Lynns Entführung mitzuverfolgen und Maiks Hilflosigkeit zu spüren, konnte mich gut mitziehen. Immer wieder wurden Wendungen oder neue Knackpunkte eingebaut, die ich so nicht erwartet hatte. Gefallen hat mir, dass es nicht einfach so in einen normalen Thriller umgeschwenkt ist, sondern dass die gefühlvolle Ebene auf verschiedenste Weise beibehalten wurde.
Mein einziger Kritikpunkt ist, dass die Geschichte leider zwischendrin ein paar Längen hatte, wo der Lesefluss ein wenig ins Stocken geriet. Zum Glück ging es immer schnell weiter.
„Der Bodyguard“ ist eine spannende und gefühlvolle Geschichte, die dem Leser mal ein bisschen was anderes bietet.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere