Cover-Bild Christmas Shopaholic

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

10,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Goldmann
  • Themenbereich: Belletristik - Belletristik: zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 512
  • Ersterscheinung: 21.10.2019
  • ISBN: 9783442489671
Sophie Kinsella

Christmas Shopaholic

Ein Shopaholic-Roman 9
Jörn Ingwersen (Übersetzer)

Becky Brandon, geborene Bloomwood, ist ins beschauliche Letherby gezogen. Weihnachten steht vor der Tür, die Schaufenster funkeln, und die Schnäppchen locken – Becky ist im Glück! Doch dann beauftragt Mama Bloomwood sie plötzlich, das Weihnachtsfest zu organisieren, und vorbei ist es mit der Besinnlichkeit: Jess möchte veganen Truthahn, und das perfekte Geschenk für ihren Mann Luke gibt es nur in einem exklusiven Gentlemen's Club, der Frauen den Zutritt verwehrt. Als auch noch Craig, Beckys alte Flamme und inzwischen cooler Musiker, nach Letherby zieht, ist das Chaos perfekt ...

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 06.01.2020

Wieder mal ein gelungener Shopaholic-Roman, der an die frühen Bände anknüpft

0

Becky freut sich auf Weihnachten, denn normalerweise richten ihre Eltern das Fest immer traditionell aus. Doch die haben ihr Haus gerade Beckys Halbschwester Jess und Tom zur Verfügung gestellt, die aus ...

Becky freut sich auf Weihnachten, denn normalerweise richten ihre Eltern das Fest immer traditionell aus. Doch die haben ihr Haus gerade Beckys Halbschwester Jess und Tom zur Verfügung gestellt, die aus Chile zurückgekommen sind, und fragen daher Becky, ob sie zum ersten Mal das Weihnachtsfest für die Familie ausrichten kann. Nachdem immer mehr Freunde und Bekannte sich selbst einladen und immer mehr Sonderwünsche äußern, wird Becky zunehmend nervös…


Meine Meinung:
Nachdem die letzten Shopaholic-Bände nicht ganz so meinem Geschmack entsprochen hatten, war ich etwas skeptisch bezüglich dieses neuen Buches über Becky Brandon, geborene Bloomwood. Das Thema ist aber so glücklich gewählt, dass dieses Buch wieder viel besser an die früheren Shopaholic-Bücher anknüpft.
Becky kann wieder shoppen, was sie am liebsten macht, und manövriert sich mit ihrer Unbeholfenheit wieder in so manche lustige Situation… Auch Luke und Minnie sind ganz reizend in der Handlung, wie auch Beckys Eltern, Suze, die Nachbarn Janice und Martin und Beckys Halbschwester Jess.

Die Erzählweise von Sophie Kinsella ist gewohnt locker-flockig und dabei dieses Mal wieder herrlich humorvoll, so dass ich oft laut lachen musste. Einfach herrlich, wie Becky in Suzes Giftshop das neue Motto „Sprygge“ erfindet, weil „Hygge“ einigen Kundinnen schon zu ausgelutscht vorkommt!
Und wie Becky die Extrameile geht, um ein besonderes Weihnachtsgeschenk für Luke zu besorgen, ist schon großartig. Wir erleben Becky in diesem Buch, wie wir sie von früher kennen: Nicht immer gut organisiert, aber definitiv mit dem Herz am rechten Fleck!


Fazit:
Bitte wieder mehr von solchen Shopaholic-Büchern, die an die frühen Bände anknüpfen! Schöne leichte Unterhaltung, sehr nett zu Weihnachten.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.12.2019

typisch Becky

0

Christmas Shopaholic von Sophie Kinsella (Roman, 2019; Goldmann)

- typisch Becky -

Es ist schon einige Jahre her, dass ich was aus der Schnäppchenjäger-Reihe gelesen habe. So lange, dass ich schon gar ...

Christmas Shopaholic von Sophie Kinsella (Roman, 2019; Goldmann)

- typisch Becky -

Es ist schon einige Jahre her, dass ich was aus der Schnäppchenjäger-Reihe gelesen habe. So lange, dass ich schon gar nicht mehr wusste, dass ich schon Teil 6 gelesen hatte und was darin vorkam. Nun denn, irgendwie erfuhr ich, dass es einen neuen Teil der Reihe gab und so dachte ich mir, dass ich mal wieder was davon lesen könnte, zumal es auch noch ein Weihnachtsbuch ist. Obwohl ich Teil 7 und 8 noch nicht gelesen habe und letzteren auch noch nicht mal besitze, fing ich damit an. Dieses stellt allerdings auch kein Problem dar, da sich ja nur die Hauptfiguren weiterentwickeln und man das ruhig durcheinander lesen kann, schließlich habe ich die anderen Bücher größtenteils auch nicht der Reihe nach gelesen.

Ich glaube mit am besten, wie bei bisher jedem der Bücher fand ich die Briefe. Die Geschichte an sich, fand ich gut, allerdings stellenweise etwas langatmig, bzw. spielt das eigentliche Weihnachtsfest, dass Becky plant nur eine untergeordnete Rolle zum Schluss. Hier hatte ich gedacht, dass es mehr im Mittelpunkt stehen würde. Vielmehr ist hier der Weg dahin das Ziel.

Becky muss so einige Hürden nehmen, bis zum Heiligen Abend und das in gewohnter Becky-Manier. Ich fand es schon amüsant und musste stellenweise auch lachen, aber ich hätte mir mehr solcher Situationen gewünscht. Da es so lange her ist, dass ich die vorherigen Teile gelesen habe, weiß ich allerdings nicht mehr, ob ich ich sie damals lustiger oder genauso lustig empfand oder ob es eine Geschmacksänderung ist, die sich da bei mir ergeben hat. Auf jeden Fall ist das Buch an sich gut und sehr unterhaltsam.
Zum Ende hin gibt es sogar noch eine Überraschung, die ich mir allerdings so schon gedacht habe. Hier bin ich allerdings sehr gespannt, ob es noch weitere Teile geben wird und wie es dann weitergehen wird.


Fazit:

Wieder ein sehr unterhaltsames Buch in gewohnter Becky-Manier, wenn ich mir stellenweise noch mehr Lacher gewünscht hätte. Soviel ist allerdings sicher, mögliche weitere Teile würde ich zeitnah kaufen, um zu erfahren, wie es weitergeht.

Note: 2


Veröffentlicht am 21.12.2019

Genial - absolut typisch “Shopaholic“

0

Becky soll Weihnachten für ihre Familie und Freunde ausrichten. Doch die vielen Wünsche (von vegan über bastelreich bis hin zu sehr traditionell) sind so vielseitig, dass sie völlig überfordert ist und ...

Becky soll Weihnachten für ihre Familie und Freunde ausrichten. Doch die vielen Wünsche (von vegan über bastelreich bis hin zu sehr traditionell) sind so vielseitig, dass sie völlig überfordert ist und wahllos einkauft! Doch geht es am Ende nicht viel mehr um das gemeinsame Beisammensein als die Frage welche Art des Rosenkohls auf dem Tisch steht?

Ein herrliches Buch, das mich an recht vielen Stellen laut auflachen ließ und damit in meinen Augen ein wahrer Shopaholic-Roman ist! Kinsella beschreibt die Szenen absolut herrlich und ich hab das Buch in einem Rutsch durchgelesen in der Vorweihnachtszeit - unendlich empfehlenswert, ich liebe es!!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.12.2019

Wieder ein sehr gelungener Teil

0


INHALT:
Weihnachten steht vor der Tür und Becky Brandon, geb Bloomwood, ist im Shoppingrausch und möchte sich kein noch so tolles Schnäppchrn entgehen lassen. Sie freut sich auf Weihnachten bei ihren ...


INHALT:
Weihnachten steht vor der Tür und Becky Brandon, geb Bloomwood, ist im Shoppingrausch und möchte sich kein noch so tolles Schnäppchrn entgehen lassen. Sie freut sich auf Weihnachten bei ihren Eltern, doch dann kommt der Vorschlag ihrer Mutter: Becky soll in diesem Jahr das Weihnachtsfest in ihrem Haus ausrichten. Alles soll sie allein organisieren und schwupps, ist es mit der Besinnlichkeit und der Vorfreude vorbei, denn jeder ihrer Gäste hat andere Wünsche und Bedürfnisse. Als dann auch noch Craig, eine alte Flamme von Becky, auftaucht, ist das Chaos perfekt.
MEINE MEINUNG:
Endlich ist sie wieder da, unsere Becky. Es ist mittlerweile der neunte Teil dieser Reihe und ich liebe sie alle. Becky ist genauso wie immer und das liebe ich. Gleich nach den ersten Sätzen wusste ich, das wird ein Genuss, Weihnachten mit Becky zu erleben. Die Geschichte hat viel Tempo, ist von der ersten Seite an witzig und die Dialoge lesen sich fantastisch. Der Schreibstil lässt sich sehr flüssig lesen und das ganze Buch ist vollgepackt mit witzigen Situationen, humorvollen Auseinandersetzungen und falsch verstandener Aktivität. Es ist einfach herrlich und man kann das Buch nicht aus der Hand legen. Immer passiert etwas und immer manövriert sich Becky in die unmöglichsten Situationen, die sie als Charakter auch so einzigartig und liebenswert macht. Einzigartig ist auch die Figur von Becky. Immer wieder entdeckt man neue Facetten und immer wieder zieht sie uns Leser in ihren Bann. Sie überzeugt mit viel Tempo, viel Humor und ihrem unverwechselbaren Charme. Man muss den Charakter und die Bücher einfach lieben.
FAZIT:
Für alle Fans von Becky ein Muss und für alle, die sie noch nicht kennen, eine sehr lesenswerte und liebenswerte Neuentdeckung. Ich liebe diese und alle anderen Teile.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.11.2019

Ein sehr unterhaltsames, lustiges Buch!

0

Danke an hey! Reader und an den Goldmann Verlag für das Bereitstellen dieses Reziexemplares, das beeinflusst meine Meinung zu dem Buch aber nicht.

Das Cover finde ich persönlich sehr ansprechend, ich ...

Danke an hey! Reader und an den Goldmann Verlag für das Bereitstellen dieses Reziexemplares, das beeinflusst meine Meinung zu dem Buch aber nicht.

Das Cover finde ich persönlich sehr ansprechend, ich hätte es mir bestimmt mal gekauft weil es mir so zusagt. Dann noch der Klappentext... da muss man doch einfach in Weihnachtsstimmung kommen!

Es macht alles in allem einfach Lust auf mehr und es wird jeden Grinch umstimmen!

Der Schreibstil von Kinsella ist einfach der Wahnsinn! So unfassbar gut, dann wieder mit so viel Charme und Spaß geschrieben, wirklich gut gemacht! Man kommt auch sofort ins Buch rein und es lässt sich auch sehr locker und leicht durchlesen!


Die Charaktere finde ich wirklich toll, Becky kommt ab und zu bisschen naiv rüber, aber das alles auf eine so witzige Art, das Buch hat mich wirklich zum Lachen gebracht.

Natürlich gibt es noch ander Charaktere die mir sehr gut gefallen haben, darunter die kleine Minnie, Becky und Lukes Tochter, ich finde die kleine Maus so niedlich!

Die Familie von Becky untereinander find ich auch zu witzig, welche Ideen die alle auch teilweise hatten und was sie ab und zu für geile Dialoge führten, zu gut! :D


Die Geschichte gefiel mir sehr gut, kann ja auch schon mal vorkommen das man selber in die Weihnachtsfestplanung reinrutscht. Natürlich waren einige Sachen dabei da dachte ich mir: Welcher Mensch kommt auf die Idee sich Lamas oder Alpakas auf den Weihnachtsbaum zu hängen? :D

Da musste ich wirklich schmunzeln.

Aber auch die Aktionen die Becky gerissen hat um alles zu besorgen und alles aufzutreiben waren echt gut bedacht, fand den Teil mit der Tierhandlung und dem Hamster einfach zu lustig!

Aber wie sagt man so schön: Ende gut, alles gut!

Wird es Becky dann gelingen, ein tolles Weihnachtsfest zu schmeißen oder entwickelt sich alles zu einer riesengroßen Katastrophe? Lest doch selbst rein!


Fazit


Wirklich ein sehr witziges Buch bei dem man wirklich ab und zu denkt, hmm das könnte jedem passieren. Sehr unterhaltsam und es bringt wirklich die Weihnachtsstimmung gut rüber.

Vergebe 5/5 Sterne