Cover-Bild Wer nicht liebt, der nicht gewinnt
(16)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,00
inkl. MwSt
  • Verlag: HarperCollins
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 416
  • Ersterscheinung: 28.07.2020
  • ISBN: 9783959674546
Susan Mallery

Wer nicht liebt, der nicht gewinnt

Ivonne Senn (Übersetzer)

Seit ihre beste Freundin Jen ein Baby bekommen hat, ist sie für Zoe kaum noch zu erreichen. Zunächst arrangiert Zoe sich. Aber als sie jemanden zum Reden braucht, wird Jens Mutter Pam zu ihrer Vertrauten. Dann verliebt sie sich auch noch in Jens Bruder. Als Pam dann mit Zoes Vater zusammenkommt, ist die ungewöhnliche Patchwork-Familie komplett – und stellt nicht nur Zoe vor ungeahnte Herausforderungen …

»Ein Gute-Laune-Buch und ein Lob auf Freundinnen.«
Für Sie über »Wer flüstert, der liebt«

»Mallery ist die Meisterin darin, glaubhafte lebensnahe Figuren in realistischen Situationen darzustellen. Ihre bezaubernde, witzige und berührende Mischief-Bay-Serie lässt Leserherzen höher schlagen.«
Library Journal

»Schwer, aus der Hand zu legen … ein köstliches Vergnügen. Sehr zu empfehlen.«
Romantic Times Book Reviews

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 20.09.2020

wunderschöne Familien- und Liebesgeschichte mit Tiefgang

0

Dies ist der dritte Band der Mischief-Bay-Serie von Susan Mallery. Aber auch hier kann man jederzeit einsteigen, da alle Bände in sich abgeschlossen sind.
Inhaltlich geht es um Familienleben und die damit ...

Dies ist der dritte Band der Mischief-Bay-Serie von Susan Mallery. Aber auch hier kann man jederzeit einsteigen, da alle Bände in sich abgeschlossen sind.
Inhaltlich geht es um Familienleben und die damit verbundenen Sorgen, beispielsweise um Jen, die ihr erstes Baby bekommen hat, und sich zur Helikopter-Mum entwickelt. Dann spielt auch Zoe eine große Rolle. Sie ist frisch verliebt als sie feststellt, dass sie von ihrem Ex schwanger ist. Und es gibt noch einiges mehr an Problemen und Herausforderungen in diesem Roman. Es sind aber durchweg Situationen, die aus dem wirklichen Leben gegriffen sein könnten.
Wer die Bücher und den Schreibstil von Susan Mallery mag, wird auch diesen Band wieder lieben. Mich wusste die Autorin hier wieder richtig zu begeistern. Sie hat wieder sehr viel Gefühl und Emotionen in ihren neusten Roman gepackt. Aber es ist auch wieder viel Humor enthalten, sowie auch jede Menge inhaltlicher Tiefgang. Also alles in allem wieder Leseunterhaltung pur!
Das Buch ist wieder wie typisch für Susan Mallery sehr leicht und locker zu lesen. Man fliegt gerade so über die Seiten. Es wechselt die Sichtweise immer wieder zwischen den drei Hauptprotagonistinnen. Alle drei Charaktere könnten mit ihren Stärken und Schwächen aus dem wirklichen Leben gegriffen sein. Das macht die Story doch sehr glaubwürdig.
Fazit: Eine wunderschöne Liebesgeschichte, die aber doch auch viel Tiefgang enthält! Absolute Leseempfehlung für alle, die dieses Genre lieben!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 03.09.2020

Familie, Freundschaft und drei starke Frauen mit Stärken und Schwächen

0

Inhalt (dem Klappentext entnommen):
Seit ihre beste Freundin Jen ein Baby bekommen hat, ist sie für Zoe kaum noch zu erreichen. Zunächst arrangiert Zoe sich. Aber als sie jemanden zum Reden braucht, wird ...

Inhalt (dem Klappentext entnommen):
Seit ihre beste Freundin Jen ein Baby bekommen hat, ist sie für Zoe kaum noch zu erreichen. Zunächst arrangiert Zoe sich. Aber als sie jemanden zum Reden braucht, wird Jens Mutter Pam zu ihrer Vertrauten. Dann verliebt sie sich auch noch in Jens Bruder. Als Pam dann mit Zoes Vater zusammenkommt, ist die ungewöhnliche Patchwork-Familie komplett – und stellt nicht nur Zoe vor ungeahnte Herausforderungen…


Meinung:
Dies ist der dritte Teil der Mischief-Bay-Serie, den man theoretisch auch unabhängig von den Vorgängerbänden lesen kann, da die wichtigsten Informationen und Hintergründe genannt werden und es zwei neue Hauptpersonen gibt, aber so ist das Wiedersehen natürlich schöner.
Der bildhafte und detailreiche Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist aus der dritten Erzähl-Perspektive von Pam, Jen und Zoe geschrieben, so dass man ihre Gedanken und Gefühle hautnah miterleben kann.
Die authentischen und sympathischen Charaktere sind mit ihren Stärken und Schwächen sowie Gefühlen sehr gut dargestellt und beschrieben worden, so dass ich nicht anders konnte, als mit ihnen mitzufühlen, mitzufiebern und mitzuleiden. Auch die Nebencharaktere sind sehr gut dargestellt worden, vor allem die Familien bzw. Freunde der drei Frauen.

Bereits die ersten beiden Bände der Reihe haben mich gefesselt und auch in diesem Teil habe ich mit jeder der Protagonistinnen mitgefühlt, auch wenn ich Pam zu einem bestimmten Zeitpunkt am liebsten zur Vernunft schütteln wollte. Jede von ihnen wird mit unterschiedlichen Herausforderungen (Angstzustände, neue mögliche Liebe nach Verlust des Ehemanns, etc.) konfrontiert, die sie bewältigen (müssen) und sie finden (größtenteils) in ihrer Freundschaft zueinander Halt. Neben der Gefühlsachterbahnfahrt kommt auch der Humor nicht zu kurz, vor allem auch dank des Schlagabtauschs von Jen und Lucas.

Wenn man die humorvollen Romane der Autorin kennt und eher locker-leichte Liebesgeschichten erwartet, wird man enttäuscht. Es blitzt zwar immer wieder mal der Humor durch, aber es geht vor allem um Freundschaft, Familie und starke Frauen, die mit den Höhen und Tiefen des Lebens zurechtkommen müssen. Und auch wenn man bisher nur die locker-leichten Geschichten der Autorin gelesen hat, sollte man den drei Frauen bzw. der Reihe auf jeden Fall eine Chance geben, denn die emotionale Achterbahnfahrt und das starke Band der Freundschaft sind definitiv lesenswert. Schade fand ich bloß, dass man nicht (zumindest kurz) erfährt, wie es z.B. Gabby und Hayley aus dem zweiten Band ergangen ist.

Mich hat das Buch gefesselt und bewegt, auch wenn (und weil) es kein „typisches“ Mallery-Buch war mit einer locker-leichten Liebesgeschichte. Die Autorin nimmt einen auf eine emotionale Achterbahnfahrt des Lebens mit seinen Höhen und Tiefen mit und zeigt das starke Band der Freundschaft und der Familie und wie sich die Charaktere authentisch weiterentwickeln. Ganz klar lesens- und empfehlenswert, 5 von 5 Sternen und ich bin schon sehr auf die Fortsetzungen gespannt.

Fazit:
Auch wenn man in erster Linie ein Fan der eher locker-leichten Liebesgeschichten der Autorin ist, sollte man dieser Reihe mit authentischen und ernsten Tönen und den tiefen Emotionen auf der gesamten Gefühlspalette auf jeden Fall eine Chance geben, es lohnt sich. Ich freue mich sehr auf die Fortsetzungen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.08.2020

Freundinnen über alles

0

Eine sehr ungewöhnliche Geschichte, da hier nicht die reine Liebe zu einem Partner im Vordergrund steht, sondern die Liebe unter Freundinnen. Manchmal wird aus Freundschaft Familie. Eine rührende Geschichte ...

Eine sehr ungewöhnliche Geschichte, da hier nicht die reine Liebe zu einem Partner im Vordergrund steht, sondern die Liebe unter Freundinnen. Manchmal wird aus Freundschaft Familie. Eine rührende Geschichte einer modernen Patchworkfamilie.
Dieses Buch eignet sich hervorragend für ein entspanntes Wochenende, den bevorstehenden Urlaub, oder auch als Geschenk für die beste Freundin, gerade wenn sich Nachwuchs anbahnt.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.08.2020

Probleme - aber am Ende positive Gefühle

0

In diesem Band trifft man einige Personen aus den ersten Teilen wieder. Besonders Pam ist dabei auffällig, denn sie benimmt sich an einem Punkt so besch... , dass ich erst einmal unterbrechen musste. Und ...

In diesem Band trifft man einige Personen aus den ersten Teilen wieder. Besonders Pam ist dabei auffällig, denn sie benimmt sich an einem Punkt so besch... , dass ich erst einmal unterbrechen musste. Und es dauert auch bis bei ihr Einsicht kommt, aber gerade diese Unperfektheit mancher Protagonisten macht das Buch so lesenswert, weil auch im realen Leben viele falsche Entscheidungen getroffen werden. Aber auch Pams Tochter Jen und deren Freundin Zoe haben größere Probleme. In diesen Büchern gibt es zum Glück immer Wege aus dem Dilemma, so dass am Ende ein positives Gefühl bleibt - und die Vorfreude auf den nächsten Band!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 19.08.2020

Wieder eine tolle Geschichte

0

In diesem 3. Teil der Reihe geht es wieder um Pam, die bereits im 1. Teil dabei war, um ihre Tochter Jen und um deren Freundin Zoe.

Jen ist nun Mutter eines süßen kleinen Sohnes, der aber keine Lust hat ...

In diesem 3. Teil der Reihe geht es wieder um Pam, die bereits im 1. Teil dabei war, um ihre Tochter Jen und um deren Freundin Zoe.

Jen ist nun Mutter eines süßen kleinen Sohnes, der aber keine Lust hat zu sprechen. Jen fixiert sich völlig darauf, das etwas mit ihrem Sohn nicht stimmt und hat auch ansonsten mit Ängsten und einem regelrechten Kontrollwahn zu kämpfen. Ihre Freundin Zoe hat sich gerade erst von ihrem Freund getrennt und vermisst ihre verstorbene Mutter und ihre "alte" Freundin. Da bietet sich Pam zum Zuhören an - und beschließt so nebenbei, das Zoe doch die passende Freundin für ihren Sohn Steven sein könnte. Als Zoes Vater Miguel dann auch noch Interesse an Pam findet und Zoes Leben auf einmal auf den Kopf gestellt wird, wird die ganze Situation kompliziert ...

Auch dies ist wieder ein ziemlich tiefgründiges Buch der Autorin, in dem sie einiges an Problemen behandelt. Jen ist völlig auf ihren Sohn fixiert und leidet noch dazu an Panikattacken, Zoe gerät in eine Situation, die ihr komplettes Leben auf den Kopf stellt und Pam reagiert voller Abwehr darauf. Alle Charaktere müssen hart an sich arbeiten. Dadurch, das immer wieder zwischen den drei Frauen gewechselt wird und viele Gespräche stattfinden, kann man sich als Leserin sehr gut in die einzelnen Gefühlswelten hineinfinden. Mir selber ist es schwer gefallen, mich hier auf irgendeine Seite zu schlagen - vielleicht, weil ich irgendwie alle Situationen verstehen konnte ... - vom Kopf, vom Herzen.

Auch dies war wieder ein Buch der Reihe, das ich geliebt habe zu lesen - und ich freue mich schon sehr auf das nächste.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere