Cover-Bild Bedlam Brotherhood - Er wird dich finden
(50)
  • Einzelne Kategorien
  • Handlung
  • Charaktere
  • Cover
  • Erzählstil
  • Gefühl

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

4,99
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX.digital
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Ersterscheinung: 01.11.2019
  • ISBN: 9783736311824
T. M. Frazier

Bedlam Brotherhood - Er wird dich finden

Stephanie Pannen (Übersetzer)

Weil in der Liebe und im Bandenkrieg alles erlaubt ist ...

Grim erwartet nicht mehr viel vom Leben. Von einer Pflegefamilie zur nächsten gereicht, hat er aufgegeben, irgendwo dazugehören zu wollen, etwas zu fühlen und irgendwann sogar zu sprechen. Bis er Emma Jean kennenlernt. Ihre erste Begegnung dauert nur wenige Minuten, eine unschuldige Berührung und ein paar Worte lang - und verändert beide für immer. Sie sehen sich nie wieder und können sich doch nicht vergessen. Fünf Jahre später steckt Grim als Scharfrichter des berühmt-berüchtigten Bedlam Brotherhoods metertief im Bandenkrieg von New Mexico. Insgeheim ist er immer noch auf der Suche nach Emma Jean - und findet sie bei den Los Muertos, seinem größten Feind. Er und die Meisterdiebin der rivalisierenden Gang wissen beide, dass das Leben sie auf die falschen Seiten eines erbitterten Krieges gestellt hat, und dass sie sich von einander fernhalten müssen. Doch ihrem Verlangen nach einander ist das leider völlig egal ...

"Diese Trilogie ist episch! Wer die KING-Reihe liebt, wird BEDLAM BROTHERHOOD vergöttern." MEGHAN MARCH

Band 1 der Dark-Romance-Reihe BEDLAM BROTHERHOOD von USA-TODAY-Bestseller-Autorin T. M. Frazier


Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 27.08.2021

Einfach nur gut

0

Kurzmeinung: Sehr spannend, wundervolle und interessante Charaktere und ein fieses Ende.


Grimm und Emma Jean lernen sich im Kindes/Jugendalter kennen. Ihre erste Begegnung dauert nicht lange ist aber ...

Kurzmeinung: Sehr spannend, wundervolle und interessante Charaktere und ein fieses Ende.


Grimm und Emma Jean lernen sich im Kindes/Jugendalter kennen. Ihre erste Begegnung dauert nicht lange ist aber so intensiv, dass es beide bis ins Erwachsenenalter prägt. Sie versuchen Kontakt zu halten, werden jedoch aufgrund ihrer beiden Leben getrennt.

Beide kommen auf spezielle weise in neue Pflegefamilien. Was sie nicht wissen, beide landen in derselben Stadt gehören aber rivalisierende Gangs an. Fünf Jahre später laufen sie sich erneut über den Weg und es knistert zwischen den beiden denn ihre Verbindung zueinander ist weiterhin vorhanden.

Das Buch wird von beiden Seiten geschrieben und beginnt mit der ersten Begegnung, danach begleitet man die Protagonisten eine Weile noch in der jungen Version bis es einen Cut gibt und Sie erwachsen sind. Es war mal was anderes beide Geschichten und Leben direkt mitzuverfolgen. Und nicht fortlaufend herauszufinden was passiert ist. Beide Protagonisten sind durch ihre Kindheit geprägt aber auch sehr stark geworden, und bei Grimm kommt der harte Mann durch ohne das er sich wie ein A** benehmen muss. Was mir auch gut gefallen hat, war das beide Charaktere bereits in diesen gewaltvollen Welten leben und nicht durch den anderen mit hineingerissen werden.

Die Schreibweise war wie gewohnt sehr fliessend und spannend. Es kommt auch wieder viel Gewalt und Brutalität vor und das Ende ist auch so typisch Autorin; man denkt sich was die ihren Protagonisten antut…Die ganze Geschichte war so gut, dass ich direkt weiterlesen muss.

Für alle die etwas Gewalt in einer wundervollen Lovestory mit brutalem Schicksal mögen. 5 Sterne

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 18.01.2021

Spannender Auftakt der Reihe

0

Darum geht es:

Weil in der Liebe und im Bandenkrieg alles erlaubt ist …

Grim erwartet nicht mehr viel vom Leben. Von einer Pflegefamilie zur nächsten gereicht, hat er aufgegeben, irgendwo dazugehören ...

Darum geht es:

Weil in der Liebe und im Bandenkrieg alles erlaubt ist …

Grim erwartet nicht mehr viel vom Leben. Von einer Pflegefamilie zur nächsten gereicht, hat er aufgegeben, irgendwo dazugehören zu wollen, etwas zu fühlen und irgendwann sogar zu sprechen. Bis er Emma Jean kennenlernt. Ihre erste Begegnung dauert nur wenige Minuten, eine unschuldige Berührung und ein paar Worte lang – und verändert beide für immer. Sie sehen sich nie wieder und können sich doch nicht vergessen. Fünf Jahre später steckt Grim als Scharfrichter des berühmt-berüchtigten Bedlam Brotherhoods metertief im Bandenkrieg von New Mexico. Insgeheim ist er immer noch auf der Suche nach Emma Jean – und findet sie bei den Los Muertos, seinem größten Feind. Er und die Meisterdiebin der rivalisierenden Gang wissen beide, dass das Leben sie auf die falschen Seiten eines erbitterten Krieges gestellt hat, und dass sie sich von einander fernhalten müssen. Doch ihrem Verlangen nach einander ist das leider völlig egal …

Meine Meinung:

Der Schreibstil der Autorin hat mir unglaublich gut gefallen, da er mich von Seite eins direkt gefesselt hat und auch bis zum Ende nicht mehr losgelassen hat, sodass ich gar nicht mehr aufhören konnte zu lesen. Ihr Schreibstil ist sehr detailliert ohne dabei was von seiner lockeren Art zu verlieren, sodass man sich die verschiedenen Situationen und Settings sehr gut vorstellen konnte.
Die Handlung wird abwechselnd aus Grim’s und Emma Jeans’s Sicht beschrieben, was mir unheimlich gut gefallen hat, da man jeweils mehr von den Geschehnissen mitbekam und auch, wie sich die Gedanken und Gefühle der Protas entwickelt hat.
Auch, dass die ersten Kapitel ihre gemeinsame Vergangenheit der Charaktere beschreibt hat mir sehr gefallen, da man so einfach wusste, was vorher passiert ist.

Die Charaktere wurden von der Autorin sehr authentisch beschrieben und hatten alle besondere Charakterzüge, die sie einfach einzigartig gemacht haben.
Besonders Emma Jean hat es mir angetan, da sie trotz all der schlimmen Umstände eine sehr starke und selbstbewusste Frau geworden ist, die immer weiterkämpft auch wenn es noch so aussichtslos scheint, sie aber trotzdem sehr gefühlvoll ist und für die Personen, die ihr nahe stehen alles tun würde.
Auch Grim habe ich schnell in mein Herz geschlossen. Am Anfang macht er einen leicht ruppigen Eindruck, was bei seiner Vergangenheit absolut kein Wunder ist, aber man merkt, dass seine neue Pflegefamilie ihm gut tut, da sie ihn so akzeptieren, wie er ist und er auch so anfangen kann sie wirklich anzunehmen und auch Gefühle zuzulassen.
Die starke Verbindung von Emma Jean und Grim hat mich sehr fasziniert, da sie einmalig war und auch über all die Jahre niemals nachgelassen hat, da sie für einander immer eine Art Rettungsanker waren. Die Chemie zwischen den Beiden war schon von Beginn an spürbar und wurde nur im Verlauf der Handlung stärker, trotz all der Umstände und Gefahren, die sie immer begleitet haben.
Auch die Nebencharaktere haben mir sehr gefallen, egal ob sie jetzt gut, wie Grims Familie oder schlecht, wie Emma Jeans „Familie“. Sie waren alle sehr authentisch und haben viel zu der Geschichte beigetragen.

Die Handlung der Geschichte hat mich gefesselt und auch nicht mehr losgelassen. Das Setting war düster, brutal und voller Gewalt, was wirklich perfekt zu der ganzen Thematik des Bandenkrieges gepasst hat. Es ist so viel in der Geschichte passiert, dass man ohne groß zu Spoilern gar nicht darauf eingehen kann, Es gab sehr viel Gewalt, Drama, eine starke Liebe, ein wenig Erotik, Verrat und alles was zu einem großartigen Buch dazugehört.

Mein Fazit:

Mir hat der erste Teil der Bedlam Brotherhood Triologie unglaublich gut gefallen, da er für mich alle Bestandteile hat, die ein großartiges Buch ausmachen. Einen umwerfenden Schreibstil, Charaktere, die man in sein Herz schließt und eine abwechslungsreiche Handlung, die einen nicht mehr loslässt.
Nach dem zugegebenermaßen bösen Cliffhanger Ende freue ich mich wirklich sehr auf den nächsten Teil.

Für mich 5 von 5 Sterne!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.02.2020

Der Auftakt einer vielversprechenden Reihe.

0

Meine Meinung zu Bedlam Brotherhood: Er wird dich finden
Mein erster Dark Romance Roman und dann dieser direkte Einstieg mit dem Bandenkrieg des Bedlam Brotherhoods gegen Los Muertos. Wo jeder Neueinsteiger ...

Meine Meinung zu Bedlam Brotherhood: Er wird dich finden
Mein erster Dark Romance Roman und dann dieser direkte Einstieg mit dem Bandenkrieg des Bedlam Brotherhoods gegen Los Muertos. Wo jeder Neueinsteiger die Flinte ins Korn geworfen hätte, habe ich weitergemacht. Denn der Roman war eine Empfehlung der lieben Valja.
Von Beginn an wird deutlich, dass das Feuer zwischen Emma und Grim lodert — obwohl Emma zu Beginn 14 Jahre alt ist, wirkt sie dennoch auf den Leser sehr erwachsen. Das liegt wohl daran, dass sie in Pflege lebt und vermutlich einiges durchstehen muss. Ein kindlicher Aspekt ist jedoch die kurzweilige Brieffreundschaft der beiden, die durch einen Zettel entsteht, aber durch den “Umzug” von Emma unterbrochen wird. Grim weiß danach nicht, wohin Emma verschwunden ist.

ZWISCHEN LIEBE UND GEWALT
Als sie sich wenige Jahre später wieder begegnen, knistert es immer noch zwischen den beiden. In den vergangenen fünf Jahren haben sie sich nicht vergessen können und Grim versuchte, seine Angebetete zu finden. In der Rahmenhandlung um den Bandenkrieg der verfeindeten Gruppen entsteht die Binnenhandlung à la Romeo und Julia. Wo Grim eigentlich eher ein Mensch ist, den man normalerweise nicht sympathisch finden würde, erzeugen die Gefühle für Emma, die der Leser mitbekommt Empathie. Für mich wurde er dadurch zu einem großen Sympathieträger.

Soweit die schönen Teile der Geschichte. Kommen wir nun zur Gewalt, die den Verlauf prägt. In einem solchen Setting gehören Raub, Gewalt, Drogen einfach dazu. Auch wenn es Klischees sein sollte — die von der Autorin nicht als solche dargestellt werden. T. M. Frazier schafft es, die Rahmenhandlung glaubwürdig zu erzählen, so dass ich ihr während der Lesezeit glaubte, dass das alles genauso hätte passieren können oder genauso passiert ist. Keine Verletzung wird umschrieben. Wenn ein Finger abgeschnitten wird, fließt auch Blut. Kein Tod wird beschönigt. Tot ist tot.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.02.2020

Bedlam Brotherhood - Er wird dich finden

0

Inhalt

Emma Jean Parish und Tristan Paine treffen das erste Mal als Kinder aufeinander, danach trennen sich ihre Wege für mehrere Jahre. Doch sie können nicht aufhören aneinander zu denken. Als sie sich ...

Inhalt

Emma Jean Parish und Tristan Paine treffen das erste Mal als Kinder aufeinander, danach trennen sich ihre Wege für mehrere Jahre. Doch sie können nicht aufhören aneinander zu denken. Als sie sich erneut begegnen, hat sich viel verändert. Tristan wird jetzt nur noch Grim genannt und ist der Scharfrichter der Bedlam Bruderschaft. Emma Jean, liebevoll Tricks genannt, ist Mitglied der Los Muertos und verdient sich ihren Lebensunterhalt mit diversen Gaunereien. Zwei rivalisierende Gangs und eine Liebe, die eigentlich nicht sein darf.


Meine Meinung

Cover:

Ich liebe dieses Buchcover über alle Maßen. Obwohl ich es für gewöhnlich nicht mag, wenn irgendwelche Personen das Cover ziehren, habe ich mich sofort in den jungen Mann verliebt, der darauf zu sehen ist. Er passt einfach wie angegossen zu Grim. Genau so habe ich ihn mir während des Lesens vorgestellt. Und er hat auch eine sehr besondere Ausstrahlung auf dem Bild. Er verleitet dazu bzw. fordert die Buchbegeisterten regelrecht heraus, das Buch zu lesen.

Handlung:

Die Geschichte hat mir einfach unglaublich gut gefallen. Es ist total spannend und an manchen Stellen auch gefährlich, sodass ich voll in den Bann gezogen wurde. Alles ist so gut und detailliert beschrieben, dass ich mir die Geschehnisse bildlich vorstellen konnte und immer mitgefiebert habe. Ich finde die Thematik mit den "Gangs" super interessant und hatte an den spannenden Stellen Herzklopfen, weil es mich so gepackt hat. Außerdem hat das Ganze für mich einen Hauch von Romeo und Julia. Zwei Liebende, denen es verboten ist einander zu lieben.

Charaktere:

Ich liebe Grim. Ich will auch einen in meinem Leben haben. Er kommt mir einfach vor, wie ein Mann, der dich in jeder Situation beschützen kann. Ich mag seine gefährliche Ausstrahlung genauso wie alles Andere an ihm. Ich freue mich für ihn, dass er eine neue Familie gefunden hat, die ihn liebt und später auch zu ihm aufsieht.

Schreibstil:

Der Schreibstil von T. M. Frazier hat mir sehr gut gefallen. Sie schreibt leicht verständlich und das Buch lässt sich auch gut und zügig durchlesen. Ich fand es richtig schade, als die Geschichte dann vorerst zu ende war. Ich kann unmöglich so lang auf die Fortsetzung warten. Am liebsten würde ich jetzt sofort weiterlesen.


Fazit

"Bedlam Brotherhood" ist bisher das MIT ABSTAND BESTE BUCH, welches ich in diesem Jahr gelesen habe. Es hat mich auf eine Art und Weise gefesselt, als ob ich die Handlung selbst miterleben würde. Absolut fantastisch! Würde es die Möglichkeit geben, hätte das Buch von mir 100 Sterne bekommen, die normale Skala wird ihm einfach nicht gerecht. Von mir gibt es eine riesen große Leseempfehlung und ich bin sehr traurig, dass ich noch 4 Wochen warten muss, bis ich erfahren kann, wie die Geschichte von Grim & Tricks weitergeht. Ich kann den 2. Band kaum abwarten. Der Cliffhanger am Ende war einfach zu fies. Außerdem hat mich dieses Buch dazu gebracht, mehr im Dark Romance Genre lesen zu wollen.

Veröffentlicht am 26.11.2019

Sehr guter Auftakt zur neuen Reihe

0

"Bedlam Brotherhood - Er wird dich finden" ist der erste Teil der neuen Reihe von T.M. Frazier. Da ich die King-Reihe schon sehr genial fand, musste ich natürlich auch diese neue Reihe lesen. Allein das ...

"Bedlam Brotherhood - Er wird dich finden" ist der erste Teil der neuen Reihe von T.M. Frazier. Da ich die King-Reihe schon sehr genial fand, musste ich natürlich auch diese neue Reihe lesen. Allein das Cover ist schon ein EyeCatcher und es passt in den Stil der Autorin.

Zuerst lernen wir Tristan und Emma Jean in jungen Jahren kennen. Und ich finde man lernt sie schon hier ganz gut kennen.
Tristan, der von einer Pflegefamilie zur anderen gereicht wurde, hat irgendwann beschlossen nicht mehr zu reden. Und so wie die Autorin dieses beschreibt, kommt es sehr glaubwürdig rüber. Es ist nicht zu viel, aber auch nicht zu wenig.
Auch Emma Jean wird gut beschrieben. Sie ist frech, vorlaut.
Als die beiden sich das erste Mal begegnen spüren beide, dass da was ist...nur was wissen sie noch nicht.
In diesem Vergangenheitspart musste ich trotz der Schwere des Themas schon ab und zu schmunzeln.
Ein Grund dafür war vor allem Marci und Belli, aber natürlich auch Emma Jean selbst.

Dann kommt ein Sprung von 5 Jahren.
Jetzt werden die Charaktere noch ein Stück kräftiger ausgeschrieben. Die Dunkelheit, die die beiden und deren
Gangs umgibt, wird deutlich. Die Welt in der sie leben ist nicht einfach und bestimmt von Macht, Tod und Gewalt.
Und doch ist da Tristan, der auch nach 5 Jahren noch nach seiner Tricks sucht.

Die Geschichte ist wahnsinnig spannend geschrieben. Ich konnte gar nicht anders, als diese Story an einem Tag zu lesen. Und das habe ich gerade getan. Und dann war da dieser fiese Cliffhanger..... Der hat mir so gar nicht gefallen....Denn ich muss noch bis Januar warten...und die Zeit kann lang werden.

Also ja, wenn ihr die King Reihe schon mochtet, dann müsst ihr die neue Reihe auch unbedingt lesen!