Cover-Bild Wild Hearts - Kein Blick zurück

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX.digital
  • Themenbereich: Belletristik - Belletristik: allgemein und literarisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Ersterscheinung: 29.03.2019
  • ISBN: 9783736308510
  • Empfohlenes Alter: bis 99 Jahre
T. M. Frazier

Wild Hearts - Kein Blick zurück

Anja Mehrmann (Übersetzer)

Sie wusste nicht, dass so etwas wie Liebe tatsächlich existiert. Doch dann traf sie ihn

Ein alter Camper und ein Stück Land im Nirgendwo von Florida ist alles, was Sawyer Dixon nach dem Tod ihrer Mutter geblieben ist. Weit weg von ihrer Vergangenheit will sie einen Neuanfang wagen. Doch sie hat nicht mit ihrem Nachbarn Finn gerechnet. Der gut aussehende Einzelgänger ist wenig begeistert davon, dass Sawyer vor seiner Haustür campt - und Gefühle in ihm weckt, die er seit Jahren tief in seinem Herzen verschlossen hält!

"Unberechenbar, rau, bewegend und unglaublich fesselnd!" USA TODAY

Band 1 der OUTSKIRTS-Reihe von USA-TODAY-Bestseller-Autorin T. M. Frazier


Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 07.06.2019

Hat mir wahnsinnig gut gefallen

0

"Sich auf die Liebe einzulassen ist wie sich seiner größten Angst zu stellen. Es tut weh. Du kannst alles verlieren. Aber wenn du mutig bist, alles gewinnen."

Sawyer Dixon wächst extrem behütet auf. ...

"Sich auf die Liebe einzulassen ist wie sich seiner größten Angst zu stellen. Es tut weh. Du kannst alles verlieren. Aber wenn du mutig bist, alles gewinnen."

Sawyer Dixon wächst extrem behütet auf. Ihr Vater schreibt ihr jeden Schritt vor, sie darf keine Schule besuchen und ihr Leben spielt sich überwiegend in einer Kirche ab. Ihr Vater zögert nicht, seinen Glauben oder auch seinen Willen mit Gewalt durchzusetzen. Diese Brutalität erleben Sawyer jeden Tag. Ebenso wie ihre Mutter. Als diese sich zu einem extremen Schritt entscheidet, steht sie alleine da. Fest entschlossen, dass was ihre Mutter ihr hinterlassen hat zu nutzen. Sie flieht, beschließt eine neues Leben zu beginnen.

Auf ihr Reise trifft sie auf Finn. Auch er schleppt ein gewaltiges Paket mit sich herum, hadert mit sich und der ganzen Welt. Niemand kommt an ihn heran. Nur Sawyer mit der Zeit. Und das verändert alles

Ich liebe den Schreibstil von T. M. Frazier absolut. Ihre Sprache ist deutlich, sehr direkt und vermutlich nicht jedermanns Sache. Wobei man sagen muss, im Vergleich zu ihrer andere Reihe, ist dieses Werk schon eher harmlos. Die Geschichte ist absolut spannend, gefühlvoll. Sie steckt voller Leidenschaft und erzählt von einer mutigen, kämpferischen, jungen Frau, der das Leben bisher übel mitgespielt hat. Oft trügt der Schein oder man muss hinter die Fassaden blicken um die Wahrheit zu erkennen.

Ich mochte beide Figuren Finn und Sawyer sehr gerne, aber auch ihren Freunde Josh und Miller runden die Geschichte großartig ab. Die Geschichte erzählt von einigen Neuanfängen, von Hindernissen, die das Leben oft parat hat. Sie erzählt von Freundschaft, Mut, Vertrauen und grenzenloser Liebe.

Eine richtig tolle Mischung, ich habe das Buch sehr, sehr gerne gelesen.

Veröffentlicht am 28.05.2019

Begeisternt von Anfang bis Ende. Ein eindeutiges Highlight für mich.

0

[Meine Meinung]
________________________________
Darum geht es:

Sie wusste nicht, dass so etwas wie Liebe tatsächlich existiert. Doch dann traf sie ihn

Ein alter Camper und ein Stück Land im Nirgendwo ...

[Meine Meinung]
________________________________
Darum geht es:

Sie wusste nicht, dass so etwas wie Liebe tatsächlich existiert. Doch dann traf sie ihn

Ein alter Camper und ein Stück Land im Nirgendwo von Florida ist alles, was Sawyer Dixon nach dem Tod ihrer Mutter geblieben ist. Weit weg von ihrer Vergangenheit will sie einen Neuanfang wagen. Doch sie hat nicht mit ihrem Nachbarn Finn gerechnet. Der gut aussehende Einzelgänger ist wenig begeistert davon, dass Sawyer vor seiner Haustür campt – und Gefühle in ihm weckt, die er seit Jahren tief in seinem Herzen verschlossen hält!
________________________________
Mein Fazit :
Ich frage mich Momentan gerade wirklich, warum ich dieses Buch nicht schon früher gelesen habe.
Es hat mich einfach knall auf Fall innerhalb weniger Seiten mitten in seinen Bann gezogen. Dieses Buch ist einfach der Hammer. Der Schreibstil der Autorin ist einfach tol. Das Buch ist mit solch einer Leichtigkeit geschrieben, aber dennoch sehr emotional. Ich liebe es. Die Charaktere haben sich ein Platz in meinem Herzen gesichert und die Story sowieso. Die Geschichte ist, humorvoll, tiefgründig, verwirrend, emotional und sehr spannend. Diese Mischung hat es mir sehr angetan. Und dieses Ende ? Man bin ich froh, dass ich Teil 2 bereit liegen habe. Sonst würde ich durchdrehen. Ich muss wissen wie es weiter geht mit den beiden ?

Dieses Buch ist ein Highlight für mich, womit ich niemals gerechnet hätte am Anfang.

Es bekommt von mir 5 von 5 Krönchen ?

Veröffentlicht am 20.05.2019

Eine Frau, ein Mann - Über Licht und Dunkelheit

0

Ich muss zugeben, von Wild Hearts hatte ich mir nicht SO viel versprochen. Ich habe schon Bücher mit ähnlichem Klappentext gelesen und dachte es geht in die gleiche Richtung. Doch ich habe mich getäuscht.

Klappentext:

Sich ...

Ich muss zugeben, von Wild Hearts hatte ich mir nicht SO viel versprochen. Ich habe schon Bücher mit ähnlichem Klappentext gelesen und dachte es geht in die gleiche Richtung. Doch ich habe mich getäuscht.

Klappentext:

Sich auf die Liebe einzulassen ist wie sich seiner größten Angst zu stellen. Es tut weh. Du kannst alles verlieren. Aber wenn du mutig bist, alles gewinnen.

Ein alter Camper und ein Stück Land im Nirgendwo von Florida ist alles, was Sawyer Dixon nach dem Tod ihrer Mutter geblieben ist. Weit weg von ihrer Vergangenheit will sie einen Neuanfang wagen. Doch sie hat nicht mit ihrem neuen Nachbarn Finn gerechnet. Der missmutige (und furchtbar attraktive) Einzelgänger ist wenig begeistert davon, dass Sawyer vor seiner Haustür campt - und ihm einfach nicht mehr aus dem Kopf gehen will!

Meine Meinung:

Schon der Auftakt war richtig stark mit starken Bildern, die die Autorin gezeichnet hat. Sie hat mich mit dem Prolog und dem ersten Kapitel schon voll gefangen und das Buch hat mich echt gehalten. Der Prolog aus Finns Sicht deutet schon an was passiert ist und warum er Einsiedler wurde, Sawyer begegnet uns in einem der schwersten Momente ihres Lebens und der Autorin ist es, bei mir, gelungen Interesse für Sawyer zu erregen aufgrund ihrer ungewöhnlichen Reaktion die letztendlich aber absolut nachvollziehbar für mich war.

Sehr positiv fand ich die vielen kleinen Details, die Geschichten für mich liebenswert machen, so zum Beispiel die Idee der „Pings“ im Pub. […]“Ping ist das Geräusch, das man hört, wenn etwas passiert, das das eigene Leben für immer verändert.“

Sawyer ist eine Frau, die in, für emanzipierte Frauen, undenkbaren Verhältnissen großgeworden ist. Ein Mensch zweiter Klasse, weil sie eine Frau ist. Um so spannender ist der Ausbruch aus ihrem bisherigen Leben und die Begegnung mit Finn. Ein sehr bezeichnender Teil aus der Geschichte:
„Läufst du vor irgendetwas davon, Sawyer Dixon?“ Ich zögere einen Augenblick. „Ich sehe es lieber so, dass ich auf etwas zu laufe.“ „Und was genau soll das sein?“ […] „Freiheit.“

Sie und Finn sind da totale Gegensätze – Er hasst es zu leben während Sawyer dafür kämpft endlich leben zu dürfen. Diese Spannung ist auch Ursache der Anziehung zwischen den beiden. Sie ist rein und unschuldig, Finn fühlt sich schuldig. Er sieht das Licht in ihr, was in ihm erloschen ist durch das zwei Jahre zurückliegende Ereignis.
Ein zentrales Thema ist die Trauer. Spannend ist hier die unterschiedliche Wirkung auf die beiden zentralen Figuren. Ich finde das auch sehr wichtig, um den Leser noch einmal zu zeigen, dass Trauer sehr unterschiedlich sein kann und es keinen Masterplan gibt.

Die Anziehung zwischen Sawyer und Finn ist ab der ersten Begegnung spürbar und per se ist es nicht überraschend, dass Sawyer dieses unbekannte Terrain durchaus interessiert und ihr Körper auch entsprechend reagiert. Sie ist nun einmal schon 21. Finn ist für mich da etwas zu direkt, wobei das Teil der Figur sein kann, ich will mir da kein Urteil erlauben. Auch die ersten sexuellen Erfahrungen finde ich nicht so weit hergeholt, lediglich die Szene in der Bücherei hat mich überrascht und das Ganze etwas in Frage stellen lassen. Keine Verhütung? Auf diese Art und Weise? Da fehlt mir irgendwie auch die Empathie seitens Finn für die Situation.

Das Ende war nochmal ein ordentlicher Knaller. Ein, für mich, überraschender Cliffhanger und ich werde Band 2 definitiv lesen.

Insgesamt eine spannende Geschichte über eine starke Frau, die sich der Welt stellt und sie mit offenen Armen empfängt. Und über einen Mann, der dachte alles verloren zu haben und sein Licht in einem Mädchen mit vielen Sommersprossen wiedergefunden hat.

Veröffentlicht am 30.04.2019

Zwei Seelenverwante

0

Cover
Das Cover an sich sagt jetzt nicht so viel über das Buch auch, obwohl das Gewitter eine wichtige Rolle in der Geschichte spielt. Es hat was anziehendes wie ein Gewitter auch. Das grau mit dem weißen ...

Cover
Das Cover an sich sagt jetzt nicht so viel über das Buch auch, obwohl das Gewitter eine wichtige Rolle in der Geschichte spielt. Es hat was anziehendes wie ein Gewitter auch. Das grau mit dem weißen Viereck davor und der Rosa-pink glitzernden Schrift ist simpel aber schön.

Scheibstil
Der Schreibstil ist umwerfend. Er ist fesselt und lebhaft. Man kann sich alles vor Augen vorstellen so gut ist es beschrieben. Das Buch aus den Händen zu legen ist äußerst schwierig.

In dem Buch werden viele Themen aufgefasst, einerseits ist es schade das sie eher nur gestreift werden auf der anderen Seite ist es aber auch wieder gut so wie es ist.

Fazit
Mein Fazit ist das ich diese Buch einfach nur jeden ans Herz legen kann. Ich habe mitgefiebert und hab mich von Seite zu Seite immer mehr in diese Buch verliebt. Das Ende hat mir einen Stick ins Herz versetzt, da ich nicht gleich weiter lesen konnte. Die Geschichte von Finn und Sawyer ist etwas unkonventionell aber auch sehr romantisch in meinen Augen. Zwei zerstörte Seelen die sich anziehen und heilen. Sawyer’s Vergangenheit ist alles andere als einfach, und daher bewundere ich sie, wie sie von einem Tag auf den anderen auf “eigenen Beinen“ stehen kann. Finn gebrochenes Herz ist echt süß, denn eigentlich fühlt er sich nur schuldig in meinen Augen.

Veröffentlicht am 28.04.2019

Wenn die Vergangenheit dich einholt...

0

Das Cover hat mich magisch angezogen!
Nach dem Klappentext war ich mir nicht sicher was mich erwarten wird... hab mich einfach überraschen lassen...
Und was soll ich sagen? Damit hab ich so absolut ...

Das Cover hat mich magisch angezogen!
Nach dem Klappentext war ich mir nicht sicher was mich erwarten wird... hab mich einfach überraschen lassen...
Und was soll ich sagen? Damit hab ich so absolut überhaupt nicht gerechnet! o.O
Sawyers Mutter ist tot, selbstmord, sie hat das Leben wie es war nicht mehr ertragen... aus dieser Tragödie und einem Brief ihrer Mutter nimmt Saywer die Kraft und den Mut zu fliehen und neu anzufangen. Ein Neuanfang in einer Welt, dies sie eigentlich gar nicht kennt
Ganz nebenbei stolpert Finn in ihr Leben oder besser gesagt sie in Seins. Die Gefühle lassen nicht lange aufs sich warten...

Die Autorin hat einen tollen Schreibstil! Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen
nun sitze ich hier sprachlos... das Buch endet in einem Cliffhänger der es in sich hat!!!!!
Mir fehlen die Worte o.O.
Ich kann es kaum erwarten weiterzulesen _