Cover-Bild Die fliegende Schule der Abenteurer
(9)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

13,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Coppenrath
  • Genre: Kinder & Jugend / Kinderbücher
  • Seitenzahl: 176
  • Ersterscheinung: 18.11.2020
  • ISBN: 9783649637226
  • Empfohlenes Alter: ab 8 Jahren
Thilo Petry-Lassak

Die fliegende Schule der Abenteurer

Der Feuertiger von Batavia
Maximilian Meinzold (Illustrator)

Belle, Oni und Oliver befinden sich in der Ausbildung zu waschechten Abenteurern! Die Welt bereisen, magische Gegenstände entdecken und mysteriöse Wesen erforschen stehen auf dem Stundenplan. Das Abenteuer beginnt schon an ihrem ersten Schultag, als der berühmte magische Dolch, genannt Feuertiger, gestohlen wird. Der junge Dieb Connor Blaze ist ein gewieftes Schlitzohr und damit idealer Anwärter für die Schule der Abenteurer! Mit ihm wird die erste Exkursion zu einem Höllenritt mitten hinein in die fantastische Welt der Piraten und Abenteuer …

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.01.2021

Super spannend und abenteuerlich

0

Belle, Oni und Oliver sind Kinder die in der Schule der Abenteuer eine Ausbildung machen.
Dort steht nicht Mathe, Deutsch und Englisch auf dem Stundenplan, nein, magische Gegenstände und mysteriöse Wssen ...

Belle, Oni und Oliver sind Kinder die in der Schule der Abenteuer eine Ausbildung machen.
Dort steht nicht Mathe, Deutsch und Englisch auf dem Stundenplan, nein, magische Gegenstände und mysteriöse Wssen erforschen soll gelernt werden.
Gleich am ersten Schultag werden die Kinder in ein spannendes Abenteuer verwickelt, der Dolch Geuerti wird gestohlen ...

Mich sprach das Cover total an, ich mag es auch, wenn Mädchen und Jungs gemeinsam Abenteuer erleben (siehe Harry Potter). So spricht das Buch Jungen und Mädchen an und wird an allen Kindern gelesen.
Der Schreibstil ist sehr spannend und fesselnd, man kann das Buch kaum aus der Hand legen. Die Kapitel sind nicht zu lange, so das man ruhig noch ein Kapitel (Vor-)lesen kann.
Die Geschichte hat von Beginn an einen großen Spannungsbogen, der bis zum Ende, bis zur Auflösung, anhält. Ein wunderbares Abenteuer, von dem hoffentlich noch einige Bände erscheinen werden.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.01.2021

Abenteuer, wir kommen

0

Ja Abenteuer, wir kommen!!!
Zumindest mein Sohn würde gerne auf so eine Reise gehen.
Die Figuren haben ihm auf Anhieb gefallen, vor allem Connor. Immerhin ist der Junge cool, auch wenn mein Sohn meint, ...

Ja Abenteuer, wir kommen!!!
Zumindest mein Sohn würde gerne auf so eine Reise gehen.
Die Figuren haben ihm auf Anhieb gefallen, vor allem Connor. Immerhin ist der Junge cool, auch wenn mein Sohn meint, dass er im Gegensatz zu allen anderen Teammitgliedern am Anfang ganz schön arrogant ist. Da sich aber die 4 Kinder so richtig gut zusammenraufen und das Abenteuer ganz viel Spannung mit einer kleinen Prise Humor bietet, war dann die ganze Geschichte für meinen Sohn aufregend.
Sehr lustig und als absolute Bereicherung der Geschichte fiel uns beim Lesen TICI, der Boardcomputer des „gestohlenen“ Luftschiffes ins Auge.
Zum 100%igen Selberlesen war meinem Sohn das Buch noch zu lang. So wurde daraus eine Mischung aus gegenseitigem Vorlesen, was uns aber sehr viel Spaß gemacht hat.
Die tolle Geschichte und die genialen Illustrationen haben meinen Sohn auf jeden Fall weiter ermutigt, sich auch mit zunehmend umfangreicherer Lektüre auseinander zu setzen.

In Punkto Illustrationen muss ich an dieser Stelle einmal den Coppenrath Verlag positiv hervorheben. Mir gefällt es wirklich sehr, dass der Verlag regelmäßig gute, farbig illustrierte Bücher auch für etwas ältere Kinder in sein Programm aufnimmt und das bei einer guten Buchqualität zu einem doch günstigen Preis.

Gute Leser mit 8 Jahren sollten keine größeren Schwierigkeiten mit diesem schönen Abenteuer haben. Für jüngere Kinder ist das Buch aber auch durchaus geeignet, wenn sie so richtige Abenteuer mögen. Denn die Kapitel eigenen sich gar nicht so schlecht zum Vorlesen.
Wir warten bereits auf das für das Frühjahr angekündigte nächste Abenteuer!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 25.12.2020

Der Feuertiger von Batavia

0

Belle Pompadour gehört zu den Schülern die auserwählt wurden ihre Ausbildung auf der Akademie des ACE machen zu dürfen. Kaum ist sie auf der Akademie angekommen muss sich auch schon nachsitzen, zum Glück ...

Belle Pompadour gehört zu den Schülern die auserwählt wurden ihre Ausbildung auf der Akademie des ACE machen zu dürfen. Kaum ist sie auf der Akademie angekommen muss sich auch schon nachsitzen, zum Glück wenigstens nicht allein Oliver, Oni und Connor müssen auch Nachsitzen.
Alle vier beschließen da etwas vorgefallen ist einen Überschall- Zeppelin zu kapern um sich auf die Suche nach einem Tempel zu machen und das Böse nicht gewinnen zu lassen.

Da ich ein großer Europa-Park Liebhaber bin wurde ich auf diese neue Buchreihe aufmerksam und ja ich habe mich darauf gefreut mit dem Lesen beginnen zu dürfen.
Mir ist der Einstieg ins Buch sehr leicht gefallen und obwohl ich nicht mehr zur Zielgruppe gehöre war ich sehr schnell komplett in die Geschichte eingetaucht.
Obwohl es vier Hauptfiguren gibt wurde alles aus der Sicht von Belle erzählt was das verstehen der Geschichte erleichtert hat. Durch Gespräche mit den anderen Figuren ergab dann auch wirklich alles ein komplett rundes Bild für den Leser.
Hier in dieser Geschichte geht es um die neue Geschichte die bei Piraten in Batavia entstanden ist und so schließt sich dann auch der Kreis und der Bezug zum Park ist da.
Was die vier dort erleben ist ein richtiges Abenteuer, also nicht im Park sondern in Batavia, und auch ich habe mit ihnen mitgefiebert und wollte Wissen wie es weitergeht.
Dem Handlungsverlauf konnte ich immer sehr gut folgen und die Entscheidungen die getroffen wurden waren für mich immer verständlich für die Zielgruppe erzählt.
Auch der Spannungsbogen war durchgehend bis zum Schluss straff gespannt und somit kam wirklich nie Langeweile auf.
Die Handlungsorte konnte man sich sehr gut anhand der Ortsbeschreibungen und der Illustrationen vorstellen.
Die verschiedenen Figuren des Romans waren auch sehr detailliert beschrieben und durch die Steckbriefe vorne und hinten im Einband des Buches sowie mit den Zeichnungen hatte man gar keine Probleme sie vor dem inneren Auge entstehen zu lassen.
Besonders hervorheben möchte ich auch die Illustrationen im Buch, denn diese sind mit sehr viel Liebe zum Detail gestaltet worden und haben die ganze Geschichte noch viel realer werden lassen.
Alles in allem habe ich das Buch mit viel Freude gelesen und ich hoffe man muss auf den nächsten Teil nicht zu lange warten, genug Themenbereiche gibt es im Park ja noch.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.12.2020

ein spannendes und abenteuerliches Buch für kleine und große Abenteurer

0

Das Buch erzählt ein spannendes Abenteuer über vier tolle Helden, die unterschiedlicher nicht sein können und trotzdem als Team super harmonieren und gemeinsam das Rätsel des Feuertigers von Batavia lösen. ...

Das Buch erzählt ein spannendes Abenteuer über vier tolle Helden, die unterschiedlicher nicht sein können und trotzdem als Team super harmonieren und gemeinsam das Rätsel des Feuertigers von Batavia lösen. Im ersten Teil geht es um den Feuertiger, das erste Relikte von van Robbemond, was einen Piraten veranlasst kein Pirat mehr zu sein, und den ACE (den Adventure Club of Europe) gründet um weitere besondere Relikte zu finden und Rätsel zu lösen.

Der Autor hat einen schönen lockeren Schreibstil, der gut zu lesen ist. Das Tempo der Handlungen bzw. Geschichte ist sehr schön, Action wie im Film

Die vier Protagonisten in dem Buch sind Belle, Oni, Oliver und Connor. Jeder hat spezielle Fähigkeiten und wurde deswegen auserwählt Mitglied des ACE zu werden und auf Deep Fog Castle zur Schule gehen zu dürfen.

Im ersten Buch unserer vier Abenteurer wird aus Belle`s Sicht erzählt. Sie zweifelt am Anfang etwas ob sie wirklich zum ACE passt, den schließlich kann sie nicht mit Tieren sprechen oder ist ein wandelendes Lexikon. Doch als sie auf Oni, Oliver und Connor trifft, in dem sie alle Strafarbeit leisten müssen, beginnt ihr Abenteuer und sie alle wurden persönlich vom Gründer auserwählt. Wenn ihr mehr über das spannende Abenteuer der fliegenden Schule und dem Feuertiger wissen wollt, dann müsst ihr euch schon das Buch holen. Schließlich möchte ich nicht zu viel verraten.

Auf jeden Fall ist das Buch eine absolute Leseempfehlung für kleine und große Abenteurer von mir und ich freue mich sehr auf die nächsten Bücher und darauf, dass mein Sohn sie irgendwann auch einmal liest.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.12.2020

Abenteuer voraus

0

Das Cover glänzt golden und innen sieht jede Seite pergamentähnlich aus. Dazu kommen noch alle paar Seiten sehr schöne Illustrationen, die die Stimmung im Buch perfekt einfangen. Die 4 Kinder Oni, Conner, ...

Das Cover glänzt golden und innen sieht jede Seite pergamentähnlich aus. Dazu kommen noch alle paar Seiten sehr schöne Illustrationen, die die Stimmung im Buch perfekt einfangen. Die 4 Kinder Oni, Conner, Oliver und Belle werden an der Schule für Abenteuer aufgenommen und just dort angelangt müssen sie ein solches bestehen. Dabei sind die Vier sehr unterschiedlich und haben jeder eigene Talente. Am Ende merken sie aber sehr schnell, dass sie im Team gemeinsam (fast) unschlagbar sind. Das Abenteuer ist unheimlich spannend und schon fast filmreif. Meine Jungs und ich haben richtig mitgefiebert. Da die Charaktere der vier sehr unterschiedlich sind, war für jeden der Jungs eine Identifikationsfigur dabei - auch wenn sie weiblich war ;) Empfohlen wird das Buch ab 8 (passt finden wir) und auch der große Bruder (11) hatte seinen Spaß beim Lesen. Jetzt warten wir gespannt auf Band 2.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere