Cover-Bild Uri Buri - meine Küche
(26)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

29,00
inkl. MwSt
  • Verlag: GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH
  • Themenbereich: Lifestlye, Hobby und Freizeit - Kochen, Essen und Trinken
  • Genre: Ratgeber / Essen & Trinken
  • Seitenzahl: 288
  • Ersterscheinung: 07.10.2020
  • ISBN: 9783833875809
Uri Jeremias, Matthias F. Mangold

Uri Buri - meine Küche

Israels legendärer Koch in seinem Element

Ausgezeichnet mit dem Deutschen Kochbuch-Preis 2020 von Kaisergranat in Gold in der Kategorie Fisch & Seafood.

ITB BuchAwards 2021: Gewinner in der Kategorie Reisekochbücher

 

Israelische Küche und kreative Fischrezepte – das verbindet man mit Uri Buri. Der Starkoch verrät sein Geheimnis!

 

Langer Vollbart, kreative Ideen und ganz viel Gefühl – so kennt man Uri Buri aus der TV-Serie Kitchen Impossible und natürlich aus seinem gleichnamigen Restaurant in Israel. Dort serviert er seit vielen Jahren die beste Fischküche des Landes und wurde nicht umsonst auf Platz 25 der weltweit besten Restaurants gewählt.

 

Kochen wie in Israel

Frischer Fisch, sonnenliebende Gemüse und aromatische Gewürze stehen für die Küche des östlichen Mittelmeeres. Oft braucht es dafür nur wenige Zutaten von guter Qualität – meist nicht mehr als acht verschiedene Inhalte. In seinem neuen Koch- und Reportagebuch über die israelische und somit seine Küche erzählt Uri Buri von Grund auf, was seine Liebe zum Essen und zum Leben ausmacht.

Sie lernen nicht nur die besten Rezepte kennen, sondern auf mehr als 150 Seiten auch die Zutaten, Zubereitungsarten und persönliche Tipps.

  • Fisch kaufen, guten Fisch erkennen und verarbeiten
  • Grillen, schmoren, braten, backen, dämpfen
  • Würzen und Techniken kombinieren

 

 

Ganz persönliche Rezepte

Neben einem Blick in Uris Restaurant, das durch wunderschöne Fotos von Vivi D’Angelo in Szene gesetzt und zum Sehnsuchtsort erweckt wird, lernen wir auch die Stadt Akko kennen. Dort liegt die tiefe Bedeutung für den Koch, der seine Lieblingsorte und Menschen vorstellt und viel Persönliches verrät. Zum Glück auch seine Rezepte, die man so leicht zuhause nachkochen kann.

Versuchen Sie unbedingt:

  • Thunfisch mit japanischer Mayonnaise und Kohlrabi
  • Majadarareis mit Mangoldgemüse
  • Fischküchlein mit Panko
  • Barramundi in Zitronenbuttersoße
  • Zackenbarsch mit Tomaten und Kapern

 

Ohne strenge Regeln und fernab von Trends

Wer die authentische Küche von Uri Buri kennenlernen will, kommt an diesem Buch nicht vorbei. Er orientiert sich nicht an Trends, sondern seit vielen Jahren an seinem handwerklichen Können in der Küche und dem Zwiegespräch mit seinen Gästen. Die Zutaten sind international, einfach, schlicht und immer frisch. Wer lernen möchte, wie man feine Fischrezepte zubereitet und aus einfachen Zutaten das Beste herausholt, ist mit diesem Kochbuch und Lesebuch bestens bedient.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 03.01.2021

Viel mehr als (nur) ein Kochbuch

0

Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass Uri Buri bzw. Uri Jeremias ein mir völlig unbekannter Name war, bevor ich dieses Buch erstmals gesehen habe. Und auch dann hat mich das Cover nicht sonderlich ...

Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass Uri Buri bzw. Uri Jeremias ein mir völlig unbekannter Name war, bevor ich dieses Buch erstmals gesehen habe. Und auch dann hat mich das Cover nicht sonderlich angesprochen. Ein weiteres Fischkochbuch eben, das ich eher desinteressiert aufgeschlagen habe. Doch dann hat mich bereits das kurze, aber sehr eindrückliche Vorwort von Uri Buri gepackt. Dieser Mann hat eine Lebensphilosophie, die sein ganzes Handeln bestimmt. Was er macht, das macht er richtig und umfassend. Folgerichtig ist "Uri Buri - Meine Küche" viel mehr als ein Kochbuch.

Eine sehr ausführliche Einleitung beschreibt das Leben und das Team Uri Buris. Wunderschöne Fotos ergänzen diesen Text. Erst dann folgt ein noch ausführlicherer Teil, in dem es ausschließlich um Fisch geht: Einkauf, Verarbeitung und die verschiedenen Zubereitungsarten. Und erst dann folgt der in einem normalen Kochbuch zu erwartende Rezeptteil. Überwiegend handelt es sich dabei natürlich um Fischrezepte, es gibt aber auch einige Salate, Desserts und Beilagen.
Überrascht hat mich die Einfachheit dieser Rezepte. Wenige Zutaten, eine sehr präzise Zubereitungsanleitung und zum Abschluss Anmerkungen, die Anregungen beinhalten, manchmal aber auch einfach nur sehr unterhaltsam sind. Zu jedem dieser Rezepte gibt es ein Foto, das passend zu Uri Buri ohne Schnickschnack einfach nur ein sehr appetitlich aussehendes Gericht darstellt.

Dieses Buch ist für mich viel mehr als ein Kochbuch und ich kann nicht sagen, welcher Teil mir am besten gefallen hat. Ein absolutes Highlight in diesem Genre!

Veröffentlicht am 17.12.2020

Fisch auf den Tisch

0

Der Autor Uri Jeremias ist ein begnadeter Koch und genießt ein hohes Ansehen, vor allem was seine Kreationen zum Thema Fisch anbetrifft. Bekannt ist er über die Grenzen Israels, wo er ein kleines aber ...

Der Autor Uri Jeremias ist ein begnadeter Koch und genießt ein hohes Ansehen, vor allem was seine Kreationen zum Thema Fisch anbetrifft. Bekannt ist er über die Grenzen Israels, wo er ein kleines aber sehr feines Restaurant unterhält, hinaus als Uri Buri. Seinen Spitznamen bekam er schon in seiner Jugend, da es ihn bereits damals eher zum Meer als in die Schule zog. (Buri - hebräisch für Meeräsche) Grundsätzlich hatte Uri Buri wenig Interesse, seine Rezepte in einem Kochbuch zu verewigen, aber die Möglichkeit sein Leben in das Buch mit einzubringen, und dem Essen so die aus seiner Sicht notwendige "Seele" zu verleihen, ließ dieses Kochbuch dann doch noch entstehen.

Uri Buri erzählt daher viel über sein Umfeld, vor allem was sein Restaurant sein Team und seine Heimat betrifft. Darüberhinaus gibt er sein über Jahre angeeignetes Fachwissen bekannt, was dem Leser dabei helfen soll, einen Zugang zu den Fischen zu bekommen. Dies soll heißen, über die Zubereitung hinaus gilt es einiges zu beachten, den richtigen Fisch zu erkennen, sei es an der Farbe, dem Geruch, der Hautoberfläche oder dem Gefühl beim Anfassen. Zudem gibt er noch scheinbar nicht endende aber sehr wertvolle Tips rund um die Zubereitung, ehe er nach der Hälfte des Buches beginnt, Einblick in seine Lieblingsrezepte zu gewähren. Die Küche von Uri Buri ist reduziert und puristisch, denn für ihn gilt, es braucht nicht viele Zutaten für ein gelungenes und schmackhaftes Gericht. Bestätigen kann ich dies nach dem Austesten einiger seiner Gerichte, so haben mir der "Lachs im Pankomantel" oder die "Fisch- bzw. Seafoodsuppe" hervorragend geschmeckt und die Zubereitung war deutlich einfacher als die sehr schön arrangierten Teller auf den Fotos es vermuten ließen. Die Rezepte handeln auch nicht immer nur vom Fisch, wie das sehr schmackhafte "Shashuka" oder der Blumenkohl in scharfer Kokossauce" beweisen.

Insgesamt ist Uri Buri ein aus meienr Sicht sehr schönes und auch hilf-reiches Nachschlagewerk in der Gourmetküche. Es beinhaltet sicherlich in erster Linie etwas ausgefallenere und spezielle Gerichte, aber genau auf diese Art stellt es eine hervorragende Ergänzung in meinem Kochbuch-Regal dar. Ich empfehle das Buch daher sehr gerne weiter und bewerte es mit guten vier von fünf Sternen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 17.11.2020

Ran an den Fisch

0

"Mein Küche" besteht zu 50 Seiten aus "Uris Welt", gut 50 Seiten "Küchenpraxis" und 160 Seiten Rezepten.
Als erstes habe ich mich auf die Rezepte gestürzt. Besonders gelungen finde ich die erste Seite ...

"Mein Küche" besteht zu 50 Seiten aus "Uris Welt", gut 50 Seiten "Küchenpraxis" und 160 Seiten Rezepten.
Als erstes habe ich mich auf die Rezepte gestürzt. Besonders gelungen finde ich die erste Seite zum Umgang mit den Rezepten. Hier wird z.B. erklärt, welche Fische man problemlos gegeneinander austauschen kann.
Und dann geht es auch schon los: gebeizter Fisch, marinierter Fisch, gebratener Fisch, Fischküchlein, Jacobsmuscheln, frittierte Calamaris aber auch zahlreiche Beilagen und Salate findet man in diesem Buch. Meine Favoriten bisher sind das Blumenkohl-Taboulé und die Reisnudeln mit Artischocken, beides so lecker.
Nach den ersten positiven Kocherfahrungen habe ich dann auch die ersten Seiten im Buch über die Geschichte des Menschen Uri Jeremias und des Restaurants Uri Buri gelesen. Israel ist mir fremd und ich fand es spannend, die Lebensphilosophie des Kochs kennen zu lernen.
Die Seiten über Küchenpraxis habe ich bisher ehrlich gesagt nur überflogen. Es sind sehr umfangreiche Tipps zum Einkauf und zu diversen Zubereitungsarten von Fisch: ein perfektes Nachschlagewerk.
"Meine Küche" ist ein tolles Buch für alle, die sich bisher noch nicht so richtig an Fisch ran trauen und überhaupt alle, die ihre (Fisch-)Küche mit einfachen, leckeren Rezepten erweitern wollen.

Veröffentlicht am 13.11.2020

Tolles Lesekochbuch

0

Uri Buri "Meine Küche", hat mich sehr beeindruckt.
Schon das Cover hat mich angesprochen. Da schaut ein liebenswerter Mann mit Rauschbart und einem Fisch in der Hand in die Kamera und man findet ihn gleich ...

Uri Buri "Meine Küche", hat mich sehr beeindruckt.
Schon das Cover hat mich angesprochen. Da schaut ein liebenswerter Mann mit Rauschbart und einem Fisch in der Hand in die Kamera und man findet ihn gleich sympathisch.
Bisher kannte ich den legendären Koch Uri Jeremias nicht, weil ich zu Israel wenig Bezug habe.
Hier wird man nicht mit Rezepten erschlagen, sondern lernt erst mal den Menschen Uri und sein Umfeld kennen. Tolle Fotos untermalen das Ganze.
Bevor es mit den Rezepten losgeht, wird erst mal erläutert, wie wir frischen Fisch erkennen und einkaufen. Im Kapitel Grundlagen der Zubereitung lernen wir die verschiedenen Zubereitungsarten kennen.
dann geht es mit den Rezepten los. Hier wird gleich deutlich, Uri kocht ohne viel Schnick-Schnack. Er legt Wert auf natürliche Zutaten, damit der Grundgeschmack des Gerichtes erhalten bleibt. Aber nicht nur Fischrezepte sind hier vertreten, sondern auch Beilagen und Desserts. Am Anfang gibt der Koch nützliche Hinweise und Erläuterungen des Rezeptes. Eindrucksvolle Abbildungen lassen das Wasser im Mund schmelzen.
Mich hat das Kochbuch sehr inspiriert und dank der einfachen Zutaten werde ich auch das eine oder andere Rezept ausprobieren.
Auch ein tolles Geschenk für Fans der besonderen Küche, die über Land und Leute mehr erfahren wollen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 08.11.2020

Uris Welt

0

„Das mit den Köchen ist eine große Sache geworden – dabei sind es nur Köche!“

Der israelische Koch Uri Jeremias – besser bekannt als Uri Buri – zeigt in dem nach ihm benannten Kochbuch seine Küche und ...

„Das mit den Köchen ist eine große Sache geworden – dabei sind es nur Köche!“

Der israelische Koch Uri Jeremias – besser bekannt als Uri Buri – zeigt in dem nach ihm benannten Kochbuch seine Küche und seine Sicht auf die Welt. Dabei war es ihm wichtig, nicht nur Rezepte aufzuführen, sondern auch seine Lebensphilosophie und seinen Hintergrund nahezubringen, da alles zusammen zu dem führte, was er heute ist.

So geht es erst nach einem Vorwort, Einblicke in Uris Welt und langen Kapiteln zur Küchenpraxis auf Seite 114/115 mit den Rezepten los. Da Uris Welt aber eine so interessante Welt ist, ist das nicht negativ, sondern gibt einen guten Einblick in sein Leben und seine Art der Verarbeitung von Zutaten. Dabei merkt man, dass es diesem Koch um leckere und einfache Rezepte geht, die ohne viel Schnickschnack auskommen. Das merkt man auch bei den Rezepten, die mit wenigen Zutaten auskommen, die man alle im gut sortierten Supermarkt bekommt, so dass das Herstellen der Gerichte kein großes Problem ist. Auch der Schwierigkeitsgrad hält sich in Grenzen, was das Ausprobieren zu einem Erfolgserlebnis macht. Das gefällt mir.

Ich gebe zu, dass ich selten Fisch koche. Ich mag ihn nicht sonderlich und probiere da selten was aus, was sich aber mit diesem Buch ändern wird. Die Rezepte sind sehr ansprechend und lecker – und da lasse ich mich gerne drauf ein.

Es wird ja auch nicht in jedem Rezept mit Fisch gekocht, aber – wie bei einem Koch wie Uri zu erwarten – in den meisten. Das ist aber gut und ansprechend. Vielleicht gelingt es Uri Buri, mich zu einem Fischliebhaber zu machen – mal abwarten!