Cover-Bild Fire Queen

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Ersterscheinung: 27.07.2018
  • ISBN: 9783736307223
Vanessa Sangue

Fire Queen

Ich habe dir vertraut.

Saphiras Welt liegt in Scherben. Die De Angelis sind zerschlagen, sie selbst schwer verletzt und ihr Selbstvertrauen zerstört. Das erste Mal in ihrem Leben hatte sie sich von ihren Gefühlen leiten lassen - und muss nun einen hohen Preis dafür bezahlen. Denn Madox ist in Wirklichkeit das neue Oberhaupt der Familie Varga - und damit Saphiras schlimmster Feind. Doch Saphira gilt nicht umsonst als der gefürchtetste capo der Cosa Nostra. Sie schwört, die Vargas auszulöschen und Madox zu zeigen, was es bedeutet, sich mit der Eisprinzessin anzulegen - ohne zu ahnen, dass die größte Gefahr viel näher ist, als sie denkt.

"Düster, sexy und voller Intrigen: Vanessa Sangue weiß, wie man verbotene Liebesgeschichten schreibt!" Mona Kasten

Abschlussband der düsteren Liebesromanreihe von Bestseller-Autorin Vanessa Sangue


Weitere Formate

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 19.12.2018

Einfach wow

0 0

?Meinung ?

Vielen herzlichen dank, dass ich das Buch lesen durfte.

????? Von ?????
Hier findet ihr keine großartigen spoiler.

Cover :
Das Cover ist mal wieder traumhaft es ist Feuerrot und sieht dem ...

?Meinung ?

Vielen herzlichen dank, dass ich das Buch lesen durfte.

????? Von ?????
Hier findet ihr keine großartigen spoiler.

Cover :
Das Cover ist mal wieder traumhaft es ist Feuerrot und sieht dem ersten Band sehr ähnlich und sie sehen zusammen einfach wahnsinnig toll aus. Auch hier finde ich das Cover wieder sehr gut getroffen zum Titel. Ich bin einfach verliebt, wie kann man das auch nicht.

Schreibstil:
Der Schreibstil ist genauso toll wie in Cold Princess. Auch hier ist das Buch wieder aus den wechselnden sichten von Madox und Saphira aus der Erzähler Perspektive erzählt. Fire queen ist wieder sehr locker, leicht, flüssig, heiß, bildlich, lebendig und Leidenschaftlich geschrieben. Beim lesen habe ich richtig gemerkt Wie Viel Herz-Blut von der Autorin im Buch steckt.

Charaktere :
Hier sieht man, das Saphira sich wieder findet durch den Verrat den sie erfahren musste. Ich mag Saphira total in diesem Teil habe ich sehr gemerkt, dass sie nicht nur die eiskalte Mafia Prinzessin ist. Was ich sehr toll fand, da kein Mensch dauerhaft nur kalt sein kann. Ich habe immer wieder Charaktere ins Herz geschlossen die aber irgendwann nicht mehr vorhanden sind, durch unglückliche Situationen.
Auch hier hat sich Madox immer mehr in mein Herz geschlichen, er begeistert mich mit seiner ganzen Art und ja es ist einfach heiß.
Rabia ist dieses mal noch mehr aufgetaucht und ich mag sie sehr, in meinen Augen hat sie in diesem Buch eine wichtigere Rolle eingenommen.

Story : Spoiler Frei
Um fire queen zu lesen solltet ihr vorher cold princess gelesen haben, da man sonst der Handlung nicht folgen kann und sie nicht versteht.
Auch in diesem Band war ich wieder hin und weg. Es wird wieder blutig, leidenschaftlich, emotional, spannend und heiß. Hier hat für mich einfach alles gepasst, es war eine sehr gute Mischung aus allem. Was mich dieses Mal wieder aufs neue begeistert hat.
Sehr schade, dass dies schon der letzte Teil ist. Es ist wie ein nachhause kommen gewesen.
Liebe Vanessa ich brauche mehr davon :D
Danke für das fantastische Lesevergnügen

Veröffentlicht am 30.11.2018

Unbedingt Lesen!

0 0

Meinung:
Zum Cover:
Das Cover ist genau, wie band Eins sehr schön gestaltet und gefällt mir auch nach wie vor sehr gut.
Zu den Charakteren:
In diesem Band muss Saphira sehr viel durchstehen, angefangen ...

Meinung:
Zum Cover:
Das Cover ist genau, wie band Eins sehr schön gestaltet und gefällt mir auch nach wie vor sehr gut.
Zu den Charakteren:
In diesem Band muss Saphira sehr viel durchstehen, angefangen mit Madoxs Verrat. Doch dies soll nicht das einzige sein das sie zu durchleiden hat in diesem Buch.
Sie muss lernen die Situationen zu akzeptieren und daran zu wachsen, den letztlich ist sie immer noch der Capo.
Keine leichte Aufgabe, besonders nicht in diesem Band.
Was sich jedoch nicht verändert hat, ist das sie sich nur bei ihrem Feind wirklich fallen lassen kann.
Ich habe sie sehr bewundert für ihre Stärke, ihrem Willen und nicht zuletzt wegen ihrer Verletzlichkeit, die sie sich aber selbst nicht so wirklich eingestehen will.
Wieder einmal war ich total von ihr fasziniert und in ihr abgetaucht.
Ich kann nur dazu sagen, dass ich mir niemals vorstellen könnte, ihr leben zu führen aber so als ganzes war sie Idee des Buches wirklich unglaublich gut.
Auch Madox hat mich mal wieder vom Hocker gehauen.
In diesem Band muss auch er über sich hinaus wachsen und mit neuen Situationen/Positionen zurechtkommen.
Und dennoch ist und bleibt Er auch hier ein Killer, der lieber zuerst Tötet und dann Fragen stellt.
Sehr Männlich, sehr gefährlich, sehr Dominat und besitzergreifend und absolut faszinierend.
Er ist sich seiner Gefühle setz vollkommen bewusst, auch wenn er sie manchmal am liebsten ignorieren und abschalten will.
Er weiß was er will und ist bereit dafür alles zu tun, was getan werden muss.
Um es zu verkürzen, auch er hat mich um seinen kleinen Finger gewickelt.
Beide sind innerlich gebrochen, doch zusammen perfekt.
Zum Buch an sich:
Auch Band 2 ist keine leichte Kost.
Die Story ist voller Gewalt, Hass, Verrat, Blut, Leid aber auch voller Liebe und Hoffnung.
Aber im Gegensatz zu Cold Princess, fiel es mir hier Anfangs nicht besonderes leicht in die Geschichte hineinzufinden.
Mir persönlich waren es zu Beginn einfach zu viele Sicht wechsel. Auch wenn, es durchaus Sinn ergab.
Doch nach dem 1/4 des Buches war ich gefangen. Ich konnte nicht mehr davon ablassen.
An einer Stelle des Buches habe ich Vanessa Sangue wahrlich verflucht, so geschockt war ich.
Aber ich muss auch leider gestehen, diese Stelle hat so einiges im Buch einfach nochmal abgerundet.
Keine Geschichte für Leute mit schwachen nerven aber so unglaublich Empfehlenswert!
Es wird nie langweilig da man jedes mal neu überrascht wird.

Fazit:
Ihr mögt auch mal etwas brutalere Liebesgeschichten mit Nervenkitzel?
Dann seid ihr hier genau Richtig!
Ich liebe diese Bücher und kann sie euch nur ans Herz legen.

Veröffentlicht am 29.11.2018

eine gelungene Fortsetzung

0 0

Fire Queen
Vanessa Sangue
LYX
Preis: 12,90
Seiten: 320
ISBN: 9783736306172

Wer ist Vanessa Sangue? Sie Liebt Tee und versucht zu vermeiden das zu viele Postboten oder Pizzaboten kommen. Sie hat ...

Fire Queen
Vanessa Sangue
LYX
Preis: 12,90
Seiten: 320
ISBN: 9783736306172

Wer ist Vanessa Sangue? Sie Liebt Tee und versucht zu vermeiden das zu viele Postboten oder Pizzaboten kommen. Sie hat zwei Katzen und liebt es Romane zu schreiben, bei den es mehr um Leidenschaft und Gefahren handelt!
Der Inhalt: Ich habe dir vertraut ...

Saphiras Welt liegt in Scherben. Die De Angelis sind zerschlagen, sie selbst schwer verletzt und ihr Selbstvertrauen zerstört. Das erste Mal in ihrem Leben hatte sie sich von ihren Gefühlen leiten lassen - und muss nun einen hohen Preis dafür bezahlen. Denn Madox ist in Wirklichkeit das neue Oberhaupt der Familie Varga - und damit Saphiras schlimmster Feind. Doch Saphira gilt nicht umsonst als der gefürchtetste capo der Cosa Nostra. Sie schwört, die Vargas auszulöschen und Madox zu zeigen, was es bedeutet, sich mit der Eisprinzessin anzulegen - ohne zu ahnen, dass die größte Gefahr viel näher ist, als sie denkt ...
Meine Meinung: Fire Queen ist der 2 Teil der Coas Nostra Reihe und auch der letzte. Auch hier fehlt es wieder nicht an Action und an Gefühlen. Gefühle die Saphira für Madox hat. Den Madox selber bekommt sie nicht aus dem Kopf. Doch Beide haben sich von Band eins zu Band zwei geändert. Madox wächst in die Sache mit der Cosa Nostra rein und liebt es aber weiterhin Menschen zu Morden und zu Foltern. Rabia überrascht mich da sie nie wirklich eine hohe Position hatte und jetzt auf einmal im Rampenlicht steht. Saphira lernt entlich los zulassen und sich auch komplett auf andere Leute einzulassen! Sangue hat einen schönen und flüssigen Schreibstil, der es schwer macht das Buch aus der Hand zu legen! Sie schreibt mit viel Gefühl, aber hat dabei nicht so viel Kitsch! Was die Geschichte Actionreich lässt und spannend macht!
Fazit: Schneller als das man schauen kann ist man mit dem Buch durch. Denn man kann es gar nicht aus der Hand legen!

Veröffentlicht am 18.11.2018

fire queen

0 0

Vanessa Sangue - Fire Queen

Klappentext

Ich habe dir vertraut …

Saphiras Welt liegt in Scherben. Die De Angelis sind zerschlagen, sie selbst schwer verletzt und ihr Selbstvertrauen zerstört. Das erste ...

Vanessa Sangue - Fire Queen

Klappentext

Ich habe dir vertraut …

Saphiras Welt liegt in Scherben. Die De Angelis sind zerschlagen, sie selbst schwer verletzt und ihr Selbstvertrauen zerstört. Das erste Mal in ihrem Leben hatte sie sich von ihren Gefühlen leiten lassen – und muss nun einen hohen Preis dafür bezahlen. Denn Madox ist in Wirklichkeit das neue Oberhaupt der Familie Varga – und damit Saphiras schlimmster Feind. Doch Saphira gilt nicht umsonst als der gefürchtetste capo der Cosa Nostra. Sie schwört, die Vargas auszulöschen und Madox zu zeigen, was es bedeutet, sich mit der Eisprinzessin anzulegen – ohne zu ahnen, dass die größte Gefahr viel näher ist, als sie denkt …

"Düster, sexy und voller Intrigen: Vanessa Sangue weiß, wie man verbotene Liebesgeschichten schreibt!" Mona Kasten

Abschlussband der düsteren Liebesromanreihe von Bestseller-Autorin Vanessa Sangue
__
Mein Fazit

Sieht dieses Buch nicht unfassbar hübsch aus?! Ich habe mich in dieses Cover genauso verliebt, wie in Cold Princess.
Nach dem unfassbaren Ende vom 1. Teil der Dilogie war für mich klar ich muss fire queen lesen, denn Saphira und Madox sind zwei unglaublich tolle ausgearbeitet Protas.
Der Verlauf der Handlung war mega gut und es kam immer wieder was dazu was ich nicht erwartet habe .
Zur Mitte des Buches dachte ich:" Nein das kann sie jetzt nicht machen " .. aber genau diesen Moment brauchte man und dann ging es noch mal rund .
Der Schreibstil ist sehr gut und flüssig . Man liest jede Seite einfach gerne.
Natürlich sind jegliche Szenen sehr Detailgetreu beschrieben, aber die Autorin weisst am Anfang des Buches genau darauf hin . Mich hat es nicht gestört, ich fand es sehr gut .

5 von 5 Sterne für dieses tolle Buch.

Veröffentlicht am 01.11.2018

spannender Abschluss der Dilogie

0 0

Kurzbeschreibung
Ich habe dir vertraut …
Saphiras Welt liegt in Scherben. Die De Angelis sind zerschlagen, sie selbst schwer verletzt und ihr Selbstvertrauen zerstört. Das erste Mal in ihrem Leben hatte ...

Kurzbeschreibung
Ich habe dir vertraut …
Saphiras Welt liegt in Scherben. Die De Angelis sind zerschlagen, sie selbst schwer verletzt und ihr Selbstvertrauen zerstört. Das erste Mal in ihrem Leben hatte sie sich von ihren Gefühlen leiten lassen – und muss nun einen hohen Preis dafür bezahlen. Denn Madox ist in Wirklichkeit das neue Oberhaupt der Familie Varga – und damit Saphiras schlimmster Feind. Doch Saphira gilt nicht umsonst als der gefürchtetste capo der Cosa Nostra. Sie schwört, die Vargas auszulöschen und Madox zu zeigen, was es bedeutet, sich mit der Eisprinzessin anzulegen – ohne zu ahnen, dass die größte Gefahr viel näher ist, als sie denkt …
(Quelle: LYX)

Meine Meinung
Nachdem ich bereits den ersten Teil von „Cosa Nostra“ aus der Feder von Vanessa Sangue gelesen und für gut befunden habe war ich sehr gespannt auf „Fire Queen“, den zweiten und finalen Teil.
Das Cover gefiel mir hier sogar noch besser als das des ersten Bandes, ich mag dieses rötliche irgendwie total gerne. Und der Klappentext machte mich neugierig. Also habe ich das Buch geladen und schon ging es los.

Die hier handelnden Charaktere waren mir bereits gut bekannt. Ich war wirklich gespannt darauf was ihnen hier so widerfahren würde, war sehr neugierig auf ihre Entwicklung.
Saphira und Madox sind die Protagonisten. Sie musste ja bereits so einiges mitmachen, hat schon sehr viel erlebt. Saphiras Leben ist nicht wirklich ein Einfaches. Die Entwicklung, die ihr Charakter hier durchmacht ist verständlich und vor allem auch nachzuvollziehen.
Auch Madox entwickelt sich merklich weiter. Endlich hört er hier mal auf sich selbst und zeigt was er drauf hat. Diese andere Seite von ihm gefiel mir richtig gut, sie zeigt den wahren Madox.

Der Schreibstil der Autorin ist wirklich flüssig und ich war auch direkt wieder drin. Ich konnte ohne Probleme folgen, konnte alles sehr gut nachvollziehen.
Wie schon im ersten Teil wird das Geschehen auch hier wieder abwechselnd aus den Sichtweisen von Saphira und Madox. Mir gefiel dies sehr gut, da ich mich so wieder richtig gut in die Charaktere hineinversetzen konnte.
Die Handlung beginnt hier mit einem kleinen Rückblick. Somit gelingt der Einstieg mühelos. Trotzdem aber sollte man „Cold Princess“ vorab gelesen haben, denn nur dann kann man ohne Probleme alles verstehen. Und es geht hier dann wieder richtig spannend zu. Hier stehen ja ziemlich harte Dinge im Mittelpunkt, etwa wie Gewalt und auch Verrat. Es geht nicht unbedingt zimperlich zu, es passt aber meiner Meinung nach sehr gut ins Geschehen hinein. Es ist eben eine Mafiageschichte, die Welt ist daher auch ziemlich düster. Die Strukturen, die Hierarchien sind hier sehr gut ausgearbeitet und ins Geschehen integriert. In diesem Buch ist auch so nichts vorhersehbar, immer wieder tauchen Wendungen auf, die neue Dinge ins Geschehen bringen, es in andere Bahnen lenken.
Die Liebesgeschichte hier ist nicht süß, nicht leicht, sie ist durchaus auch mal brutal, was aber sehr gut passt. Die erotischen Szenen sind auch hier wieder vorhanden, sie fügen sich gut ins Geschehen ein, tauchen genau an passenden Stellen auf.

Das Ende ist dann richtig passend. Es schließt diese Dilogie wirklich sehr gut ab, macht alles rund und lässt den Leser dann sehr zufrieden zurück.

Fazit
Zusammengefasst gesagt ist „Fire Queen“ von Vanessa Sangue ein verdammt guter Abschluss der „Cosa Nostra“ – Dilogie.
Interessante Charaktere, die sich hier merklich entwickeln, ein flüssig zu lesender einnehmender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die auch hier wieder sehr spannend und abwechslungsreich gehalten ist, haben mir tolle Lesestunden beschert und mich begeistert.
Absolut zu empfehlen!