Cover-Bild Christmas Deal

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

3,99
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX.digital
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Ersterscheinung: 01.11.2020
  • ISBN: 9783736314870
Vi Keeland, Penelope Ward

Christmas Deal

Office Romance trifft auf Weihnachten

Riley Kennedy ist genervt. Immer wieder landen ihre E-Mails bei ihrem Kollegen Kennedy Riley. Doch statt sie einfach weiterzuleiten, gibt dieser stets auch noch seine unpassenden Kommentare dazu ab. Als sie sich auf der Weihnachtsparty dann gegenüber stehen, will Riley die Gelegenheit nutzen, ihm endlich ordentlich die Meinung zu sagen. Doch ehe sie sich versieht, hat sie der attraktive Kennedy zu einem Weihnachtdeal überredet: Er spielt ihren Freund auf der Weihnachtsparty ihrer Mutter, dafür begleitet sie ihn auf eine Hochzeit. Doch was, wenn aus dem Deal auf einmal etwas Echtes wird?

"Vi Keelands und Penelope Wards Geschichten sind pure Magie. Ausnahmslos jedes Mal!" BOOK BABES UNITE


Eine sexy und romantische Weihnachtsnovella des Bestsellerduos Vi Keeland und Penelope Ward

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 14.02.2021

Süße Weihnachtsgeschichte. :)

0

Riley
Uh. Nicht schon wieder.
Mir grauste jedes Mal, wenn sein Name in meinem Posteingang erschien. Nun, eigentlich war es mein Name, nur andersherum – Kennedy Riley. Dieser Typ war so ein Vollidiot. Er ...

Riley
Uh. Nicht schon wieder.
Mir grauste jedes Mal, wenn sein Name in meinem Posteingang erschien. Nun, eigentlich war es mein Name, nur andersherum – Kennedy Riley. Dieser Typ war so ein Vollidiot. Er arbeitete in unserer Sachbuchabteilung, am anderen Ende der Stadt. Ab und zu brachte jemand unsere E-Mail-Adressen durcheinander, sodass wir die Mails des jeweils anderen erhielten. Riley.Kennedy@starpublishing.com war ziemlich leicht zu verwechseln mit Kennedy.Riley@starpublishing.com. Wann immer ich eine E-Mail bekam, die ganz offensichtlich für ihn bestimmt war, leitete ich sie höflich weiter – ohne sie zu lesen. Andersherum lief es allerdings nicht so nett.


Meinung
Als ich den Klappentext hierzu gelesen hatte, musste ich erstmal herzhaft lachen. Das mit den Namen der beiden Protagonisten ist einfach zu köstlich und muss Schicksal sein! XD Jetzt frage ich mich, natürlich nur rein hypothetisch 😉, wie sie das mit den Namen lösen, wenn die beiden heiraten…
Riley hat die Nase gestrichen voll von den Verwechslungen. Was kann sie denn dafür, dass ihr Kollege Kennedy denselben Namen trägt, nur eben andersherum? Wenn er sich doch nur wie ein höflicher Kollege verhalten würde, der die falschen E-Mails einfach nur an sie weiterleitet. Nein, er muss natürlich noch seinen Senf dazu geben und so langsam platzt ihr der Kragen. Auf der gemeinsamen Weihnachtsfeier will sie ihm endlich zur Rede stellen. Doch sie hätte bei ihrem Streitpartner nicht mit dem verflucht attraktiven Exemplar von Mann gerechnet. Aber Kennedy ist arrogant und schlägt ihr einen unwiderstehlichen Deal vor: Sie beide sollen das schwer verliebte Paar mimen, um ihre Eltern zufriedenzustellen. Doch wie so meist, wird aus der Farce schnell etwas Tieferes. Ob das gut gehen wird? Denn Kennedy scheint etwas in seiner Vergangenheit tief vergraben zu haben, das ihn immer noch verfolgt.
Man kann auf jeden Fall sehr gespannt sein und diese süße Weihnachtsgeschichte genießen. 😉 Anfangs hatte ich meine Zweifel, ob mich der Inhalt noch überraschen könnte, weil der Klappentext doch ziemlich aussagefreudig ist. Aber meine Befürchtungen waren unberechtigt. 😉 Sehr schön zu lesen! Dieses Autorinnenduo ist immer für gute Unterhaltung zu haben. 😊 Ich kann es kaum erwarten, mehr von den beiden Autorinnen zu lesen. :D

♥♥♥♥ von ♥♥♥♥♥

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.01.2021

Eine tolle, emotionale, sexy und romantische Kurzgeschichte zu Weihnachten

0

Inhalt: Riley Kennedy ist genervt. Immer wieder landen ihre E-Mails bei ihrem Kollegen Kennedy Riley. Doch statt sie einfach weiterzuleiten, gibt dieser stets auch noch seine unpassenden Kommentare dazu ...

Inhalt: Riley Kennedy ist genervt. Immer wieder landen ihre E-Mails bei ihrem Kollegen Kennedy Riley. Doch statt sie einfach weiterzuleiten, gibt dieser stets auch noch seine unpassenden Kommentare dazu ab. Als sie sich auf der Weihnachtsparty dann gegenüber stehen, will Riley die Gelegenheit nutzen, ihm endlich ordentlich die Meinung zu sagen. Doch ehe sie sich versieht, hat sie der attraktive Kennedy zu einem Weihnachtdeal überredet: Er spielt ihren Freund auf der Weihnachtsparty ihrer Mutter, dafür begleitet sie ihn auf eine Hochzeit. Doch was, wenn aus dem Deal auf einmal etwas Echtes wird?

Cover: Warme Farben, ein gut aussehender Mann, dezente winterliche Akzente. Mir gefällt das Cover sehr gut.

Meine Meinung: Ach, was war das schön! Das Autorenduo Vi Keeland und Penelope Ward haben mit der Weihnachtsnovella "Christmas Deal" ein kurzweiliges Vergnügen und vor allem eine wirklich schöne Geschichte geschaffen. Kaum hatte ich angefangen zu lesen, war sie auch schon wieder vorbei.

Das Buch scheint nur so an einem vorbeizufliegen, da die Story so viel Spaß macht und sich sehr gut lesen lässt. Riley Kennedy und Kennedy Riley bringen ordentlich Stimmung in die Geschichte. Anfangs beginnt es vor allem lustig und in aufgeladener Atmosphäre. Kennedy erhält durch die Namensverwechslung oft die Arbeitsmails von Riley, aber anstatt sie einfach weiterzuleiten, versieht er sie noch mit persönlichen, bissigen Kommentaren. Riley ist deswegen auf 180. Bis sich die beiden auf der Weihnachtsparty ihres Konzerns begegnen und einen Deal abschließen: Sie werden bei der Familie des jeweils Anderen ein Paar spielen.

Aus dem Spiel wird aber schnell mehr, die Funken beginnen zu fliegen. Der Plot bietet dabei die volle Bandbreite der Gefühle. Es ist humorvoll und sexy. Aber auch romantisch und emotional. Obwohl das Buch mit 172 Seiten nicht dick ist, wurde erstaunlich viel Tiefgang untergebracht. Und ich habe ich sogar ein paar Tränchen verdrückt. Am Ende war ich vor allem traurig, dass die Geschichte zu Ende war und die beiden Autorinnen keine längere Story daraus gemacht haben.

Fazit: Eine wirklich schöne Weihnachtsnovella, die ich nur empfehlen kann. Ich hatte sehr viel Spaß mit Riley und Kennedy. Die Geschichte der beiden war emotional, sexy und romantisch und das trotz der wenigen Seiten.

Mehr Rezensionen & Buchtipps findet ihr auf https://liebedeinbuch.blogspot.de/

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.01.2021

Novelle alá Holidate

0

Stell dir vor du hast einen Arbeitskollegen, der den selben Namen wie du trägst nur umgekehrt. Dein Vorname ist sein Nachname und dein Nachname ist sein Vorname. Jetzt stell dir vor ihr hättet eine Dienst ...

Stell dir vor du hast einen Arbeitskollegen, der den selben Namen wie du trägst nur umgekehrt. Dein Vorname ist sein Nachname und dein Nachname ist sein Vorname. Jetzt stell dir vor ihr hättet eine Dienst Email Adresse .. na, meinst du nicht auch, dass würde in einem Chaos enden?
So erging es auf jeden Fall Riley Kennedy in ‚Christmas Deal‘. Für Sie bestimmte Mails landeten immer wieder bei ihrem Kollegen Kennedy Riley und der öffnete sie nicht nur, sondern er kommentiere sie und gab auch immer wieder seinen Senf dazu. Und plötzlich stand die Weihnachtsfeier der Firma vor der Tür.

Aufgrund der wenigen Seitenzahlen dieser Kurzgeschichte haben wir nicht den Tiefgang bei den Charakteren, den wir normalerweise von dem Autoren Duo kennen. Wir lernen Riley und Kennedy sehr schnell kennen und kommen auch sehr schnell in die Geschichte rein.
Es geht alles sehr flott voran, aber das war für mich absolut kein Problem, mit dem Wissen, dass es sich hier lediglich um eine Novelle handelt.
Wir bekommen abwechselnd die Geschichte aus Rileys sowie aus Kennedys Sicht erzählt. Das gefällt mir ja immer ganz gut, da lernt man einfach beide Charaktere besser kennen.
Zu Kennedy kann ich nur sagen .. ein sehr charmanter Typ. Er nimmt sich zu Anfang einiges raus, indem er die Mails, die an Riley gerichtet sind kommentiert und so auch an sie weiterleitet. Aber er macht dies immer auf eine sehr charmante Art und Weise und auch sein Auftreten im weiteren Verlauf der Geschichte, verleiht ihm Pluspunkte.

Fazit: Riley und Kennedy haben mir auf jeden Fall ein paar witzige Stunden über die Weihnachtsfeiertage bereitet und im Ganzen ist das etwas Nettes für Zwischendurch.
Wie man es von dem Duo Vi Keeland und Penelope Ward kennt, rauscht man nur so durch ihre Geschichten. Christmas Deal ist eine Kurzgeschichte und somit ist man in knapp 2 1/2 Stunden mit dem Buch durch. Also eine perfekte Lektüre für die Weihnachtsfeiertage. Oder aber auch für die Vorweihnachtszeit und gerade für alle Grinches unter uns. Denn, ich muss sagen für mich ist Christmas Deal kein typisches Weihnachtsbuch. Ich wäre jetzt nicht durch diese Geschichte unbedingt in Weihnachtsstimmung gekommen und das ist auch das einzige was mir ein bisschen gefehlt hat – Der Christmas Spirit.
Bei dem Roman hat man eine nette, witzige Office Geschichte die einfach zur Weihnachtszeit stattfindet – ohne Klischees und ohne Weihnachtskitsch.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.01.2021

Unterhaltsame Geschichte für Zwischendurch!

0

MEINE MEINUNG
Eigentlich lese ich Bücher nie passend zur Jahreszeit, aber weil ich mich dieses Jahr schon jetzt absolut weihnachtlich fühle, wollte ich es endlich mal mit einem Weihnachtsbuch versuchen. ...

MEINE MEINUNG
Eigentlich lese ich Bücher nie passend zur Jahreszeit, aber weil ich mich dieses Jahr schon jetzt absolut weihnachtlich fühle, wollte ich es endlich mal mit einem Weihnachtsbuch versuchen. Von den beiden Autorinnen habe ich bisher nichts gelesen, aber da man nur gutes hört, war ich auf jeden Fall sehr gespannt.

Riley Kennedy ist absolut genervt von ihrem Kollegen Kennedy Riley. Ständig bekommt er ihre Geschäftsmail und schickt sie stets mit dummen Sprüchen und nervigen Kommentaren an Riley weiter. Als die beiden schließlich auf der großen Weihnachtsfeier ihres gemeinsamen Unternehmens aufeinander treffen, merkt Riley erst, wie gut aussehend Kennedy in Wahrheit ist. Und er hat einen großartigen Vorschlag für die Feiertage: als falschen Pärchen wollen sie den nervigen Fragen ihrer Familie aus dem Weg gehen und kurzerhand treten sie als frisch Verliebte auf...

Riley fühlt sich als Enttäuschung der Familie. Jedes Jahr zu Weihnachten verschickt ihre Mutter einen Brief an sämtliche Leute, in dem sie mit ihrer Familie prahlt - nur Riley selbst wird dabei nie so hervorgehoben, wie ihre Geschwister. Sie fühlt sich, als sei sie weniger wert und als sei ihre Mutter nicht stolz genug auf ihren Job in einem Verlag. Da hilft auch ihre selbstbewusste und etwas vorlaute Art ihr nicht weiter und in Gedanken an diesen Brief wird sie schnell ganz kleinlaut.
Aber auch Kennedy hat kein wahnsinnig gutes Verhältnis zu seiner Familie. In Wahrheit hat er sie schon seit Jahren nicht mehr besucht und wagt es dieses Jahr endlich mal wieder. Die Gründe dafür sind verrückt und konnten mir das Herz zerbrechen. Er arbeitet im gleichen Verlag wie Riley, nur in einem anderen Haus und hätte vorher schon ganz andere Karriere-Chancen gehabt. Er mischt sich gerne in Rileys Angelegenheiten ein und hat immer einen lockeren Spruch auf den Lippen, wofür Riley ihn nur noch mehr verabscheut.

Beide Charaktere wurden bei der geringen Seitenzahl eher oberflächig gehalten, womit ich gar kein Problem hatte. Man lernt sie schnell kennen und da beide sehr aufgeschlossen sind, freundet man sich schnell mit ihnen an. Bei beiden werden tiefer gehende Thematiken angerissen, ohne dass sie zu tief thematisiert wurden, aber so entstand wenigstens die Idee eines etwas tiefgründigeren Charakters. Wie gesagt hat mich das in Anbetracht der Tatsache, dass es nur eine kurze Novelle ist, nicht gestört.

Der Roman ist wechselnd aus Rileys und Kennedys Perspektive, jeweils in der Ich-Form geschrieben worden. Wie bereits gesagt, habe ich von dem Autorinnen-Duo zuvor noch nichts gelesen, aber dadurch hat der angenehm leichte Schreibstil mich nur positiv überraschen können. Keeland und Ward ergänzen sich hier perfekt, sodass es zu keinerlei Stocken oder ähnlichem kommt und der Roman sich sehr flüssig lesen ließ.

Wir werden gleich zu Beginn in die Handlung geworfen und von da an nimmt das Tempo auch nicht mehr ab. Nach einer kleinen Einleitung der verdrehten Riley Kennedy-Kennedy Riley-Situation ist auch schon die Weihnachtsfeier worauf der Besuch bei Rileys Eltern sogleich folgt. Wir stehen hier also nie still, was ich sehr mochte, da so die wenigen Seiten sehr sinnvoll genutzt wurden.

Die Handlung ist hier natürlich gar nichts neues mehr : Protagonist und Protagonistin spielen vor der Familie ein Paar und der Rest ist natürlich sehr vorhersehbar. Trotzdem hatten die Autorinnen hier einige Überraschungen im Ärmel, die der eigentlich so bekannten Geschichte ordentlich Schwung verleihen konnte, sodass es wirklich Spaß gemacht hat, sie zu lesen.

Und obwohl man eine gewisse Chemie zwischen Riley und Kennedy spüren konnte, lief es mir letztendlich doch ein wenig zu schnell zwischen den beiden. Besonders das Ende war mir einfach zu viel Kitsch (ich glaube, ich muss meine Erwartungen an das Weihnachts-Buch-Genre etwas ändern) und zu übertrieben.

Außerdem fehlte mir irgendwie der Weihnachts-Spirit. Die Weihnachtsparty war schnell vorbei und die eigentlichen Feiertage wurden leider auch ziemlich übersprungen. Der Titel hat mir da ein wenig mehr versprochen und meine erwartete Weihnachtsstimmung wurde nicht ganz erreicht.

Dennoch war es im Ganzen ein sehr lustiges und unterhaltsames Buch, welches ich gerne zwischendurch gelesen habe. Ich schätze, es wir nicht das einzige Buch der Autorinnen bleiben!

FAZIT
Eine nette und humorvolle Geschichte für Zwischendurch, die zwar nicht strahlend neu ist, durch die aufgeschlossenen Charaktere aber einige Überraschungen parat gehalten hat. Leider war es mir nicht genug Weihnachten und gleichzeitig am Ende etwas zu kitschig. Trotzdem kann ich eine Empfehlung für einen guten Kurz-Roman aussprechen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 23.12.2020

Humorvolle und schöne Liebesgeschichte mit einem Hauch Weihnachten

0

Inhalt (dem Klappentext entnommen):
Office Romance trifft auf Weihnachten

Riley Kennedy ist genervt. Immer wieder landen ihre E-Mails bei ihrem Kollegen Kennedy Riley. Doch statt sie einfach weiterzuleiten, ...

Inhalt (dem Klappentext entnommen):
Office Romance trifft auf Weihnachten

Riley Kennedy ist genervt. Immer wieder landen ihre E-Mails bei ihrem Kollegen Kennedy Riley. Doch statt sie einfach weiterzuleiten, gibt dieser stets auch noch seine unpassenden Kommentare dazu ab. Als sie sich auf der Weihnachtsparty dann gegenüber stehen, will Riley die Gelegenheit nutzen, ihm endlich ordentlich die Meinung zu sagen. Doch ehe sie sich versieht, hat sie der attraktive Kennedy zu einem Weihnachtdeal überredet: Er spielt ihren Freund auf der Weihnachtsparty ihrer Mutter, dafür begleitet sie ihn auf eine Hochzeit. Doch was, wenn aus dem Deal auf einmal etwas Echtes wird?


Meinung:
Der Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist aus der Ich-Perspektive von Riley und Kennedy geschrieben, so dass man ihre Gedanken und Gefühle hautnah miterleben kann.
Die authentischen und sympathischen Charaktere sind mit ihren Stärken und Schwächen sowie Gefühlen für die Kürze der Geschichte sehr gut dargestellt und beschrieben worden, so dass ich nicht anders konnte, als mit ihnen mitzufühlen und mitzufiebern. Die Nebencharaktere bleiben eher blass, da der Fokus vor allem auf Riley und Kennedy liegt.

Der Schlagabtausch zwischen Riley und Kennedy sorgt für Lacher und gute Laune und auch die Annäherung und wie sich einander öffnen hat mir gefallen, jedoch ging es mir zu schnell voran zwischen den beiden, auch wenn die Chemie stimmt.

Insgesamt eine humorvolle und schöne Liebesgeschichte mit einem Hauch Weihnachten, bei der es aufgrund der Kürze schnell vorangeht, so dass es insgesamt wunderbare 4 von 5 Sternen gibt und eine Leseempfehlung, wenn man Liebesgeschichten mit einer guten Portion Humor liebt.

Fazit:
Humorvolle und schöne Liebesgeschichte mit einem Hauch Weihnachten, perfekt für zwischendurch.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere