Cover-Bild Wüstenblume

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Knaur Taschenbuch
  • Themenbereich: Biografien, Literatur, Literaturwissenschaft - Biografien und Sachliteratur
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 392
  • Ersterscheinung: 03.09.2018
  • ISBN: 9783426789858
Waris Dirie

Wüstenblume

Bernhard Jendricke (Übersetzer), Christa Prummer-Lehmair (Übersetzer), Gerlinde Schermer-Rauwolf (Übersetzer), Barbara Steckhan (Übersetzer)

„Wüstenblume“ ist die faszinierende wahre Geschichte eines somalischen Mädchens, das als Kind durch die Hölle ging und später als internationales Top-Model Karriere machte. Es ist die Geschichte einer Befreiung, die Mut macht, für seine Träume zu kämpfen.
Vom Nomadenleben in der somalischen Wüste auf die teuersten Designer-Laufstege der Welt – ein Traum. Und ein Alptraum, denn Waris Dirie wurde im Alter von fünf Jahren Opfer eines grausamen Rituals: Sie wurde beschnitten. Im Alter von 13 Jahren flüchtet sie vor der Zwangsverheiratung mit einem Mann, der ihr Großvater hätte sein können. In London wird sie schließlich als Model entdeckt – der Beginn einer märchenhaften Karriere.
In „Wüstenblume“ erzählt sie ihre Geschichte. Heute kämpft Waris Dirie mit ihrer Desert Flower Foundation gegen die Genitalverstümmelung, der heute noch täglich 600 Mädchen zum Opfer fallen sowie für die Rechte der afrikanischen Frauen.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.11.2020

Eine bewegende Geschichte

0

Waris Dirie ist vielen vielleicht ein Begriff durch ihre Tätigkeit als Model, darüber hinaus ist sie aber nicht nur eine erfolgreiche Autorin, sondern engagierte AktivistIn, die sich gegen die Genitalverstümmelung ...

Waris Dirie ist vielen vielleicht ein Begriff durch ihre Tätigkeit als Model, darüber hinaus ist sie aber nicht nur eine erfolgreiche Autorin, sondern engagierte AktivistIn, die sich gegen die Genitalverstümmelung von jungen Mädchen einsetzt.
Waris stammt aus Somalia und ist selbst der grausamen Methode der Genitalverstümmelung ausgesetzt worden, mit einer gehörigen Portion Glück hat sie die Prozedur jedoch überlebt, das können leider nicht alle jungen Frauen von sich behaupten.

Die Lebensgeschichte von Waris Dirie ist faszinierend und stellenweise nur schwer zu ertragen. Sie spart in ihrem Buch nicht an Details, auch als es um ihre Beschneidung geht, diese Szene ist nichts für schwache Nerven und kostet Überwindung zu lesen.
Ich hatte mittlerweile einige Monate Zeit das Buch Revue passieren zu lassen und habe festgestellt, dass mir insbesondere der erste Teil über ihre Jugend in Somalia im Gedächtnis geblieben ist. Der zweite Teil über ihr Leben in Europa und ihren Job als Model fand ich nicht schlecht, aber deutlich unibteresaanter.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere