Cover-Bild The Wife

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Aufbau TB
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 400
  • Ersterscheinung: 15.02.2019
  • ISBN: 9783746635217
Alafair Burke

The Wife

Thriller
Kathrin Bielfeldt (Übersetzer)

Sein Skandal – ihr Geheimnis.

»Von einem Moment auf den anderen verwandelte ich mich in die Frau, die alles für ihren Mann tun würde – wirklich alles.«

Als Angela den attraktiven Jason Powell trifft, denkt sie nicht, dass der renommierte Wirtschaftsprofessor sich für sie interessieren könnte, doch zu ihrer Überraschung verliebt sich Jason in sie. Er heiratet sie und nimmt ihren Sohn auf, als wäre es sein eigener. Endlich glaubt Angela, ihre dunkle Vergangenheit hinter sich lassen zu können. Sechs Jahre später ist Jason dank eines Buches zu einem Star geworden – und eine junge Studentin wirft ihm vor, sie sexuell belästigt zu haben. Jason behauptet, unschuldig zu sein, aber dann verschwindet die Studentin spurlos, und Angela wird in einen Strudel aus Schuld und Verdächtigungen gezogen.
Ein Thriller, der Maßstäbe setzt.

„Burkes weibliche Figuren nehmen den Leser sofort für sich ein.“ Gillian Flynn

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 12.04.2019

The Wife

0 0

Angela, die aufgrund ihrer Vorgeschichte immer darauf bedacht gewesen ist nicht ins Rampenlicht der Medien zu geraten, ist völlig außer sich als ihr Mann Jason angeklagt wird eine Studentin sexuell belästigt ...

Angela, die aufgrund ihrer Vorgeschichte immer darauf bedacht gewesen ist nicht ins Rampenlicht der Medien zu geraten, ist völlig außer sich als ihr Mann Jason angeklagt wird eine Studentin sexuell belästigt zu haben. Obwohl sie damit rechnen muss, dass sie damit ihre bisher erfolgreich verborgene Identität aufs Spiel setzt hält sie zu ihm und ist sogar dazu bereit ihm ein falsches Alibi zu geben. Erst als offenkundig wird, dass er sie schon bereits seit Jahren mehrfach betrogen hat, gerät ihre Loyalität ins Schwanken. Um wenigstens finanziell heil aus der Geschichte herauszukommen und um sich gemeinsam mit ihrem Sohn ein neues Leben aufbauen zu können, entwickelt sie einen gewagten Plan.

FAZIT
Ein bedrückendes Verwirrspiel, um eine von Schuld, Mißtrauen und Verdächtigungen geprägten Ehe, das auch nach seinem überraschenden Ende noch lange nicht gelöst ist.

Veröffentlicht am 02.04.2019

Wahrheit oder Lüge?

0 0

Klappentext: Als Angela den attraktiven Jason Powell trifft, denkt sie nicht, dass der renommierte Wirtschaftsprofessor sich für sie interessieren könnte, doch zu ihrer Überraschung verliebt sich Jason ...

Klappentext: Als Angela den attraktiven Jason Powell trifft, denkt sie nicht, dass der renommierte Wirtschaftsprofessor sich für sie interessieren könnte, doch zu ihrer Überraschung verliebt sich Jason in sie. Er heiratet sie und nimmt ihren Sohn auf, als wäre es sein eigener. Endlich glaubt Angela, ihre dunkle Vergangenheit hinter sich lassen zu können. Sechs Jahre später ist Jason dank eines Buches zu einem Star geworden – und eine junge Studentin wirft ihm vor, sie sexuell belästigt zu haben. Jason behauptet, unschuldig zu sein, aber dann verschwindet die Studentin spurlos, und Angela wird in einen Strudel aus Schuld und Verdächtigungen gezogen.

Für einen Thriller beginnt die Handlung eher ruhig, man lernt Angela und ihre kleine Familie kennen. In Angelas Vergangenheit ist Schlimmes passiert, doch inzwischen ist ihr Leben in New York perfekt. Bis ihr Leben aus den Fugen gerät, als eine Praktikantin Jason der sexuellen Belästigung beschuldigt. Jason nimmt die Anschuldigung erst nicht ernst, beide sind der festen Überzeugung, dass sich die Sache schnell aus der Welt schaffen lässt. Doch es kommt anders.

Angela und Jason lernt man von Seite zu Seite besser kennen, sehr gut kommt rüber, wie sich das Verhältnis der beiden zueinander im Verlauf ändert. Die Figuren sind gut beschrieben, ich war hin und her gerissen ob ich Jason glauben soll oder nicht. Es gibt einige Wendungen, vor allem zum Schluss hin, die mich doch sehr überrascht haben.

Was das Lesevergnügen getrübt hat ist die Übersetzung ins Deutsche, die an vielen Stellen nicht passt. Ein Phänomen, das mir immer wieder auffällt. Es wird zu wörtlich übersetzt oder in Phrasen, die bei uns so nicht verwendet werden. Sätze, die ich mehrmals lesen muss, um den Sinn zu verstehen.

Insgesamt hat mich der Thriller gut unterhalten, hätte aber etwas mehr Spannung vertragen können.

Veröffentlicht am 21.03.2019

Wahnsinnig hoher Spannungsbogen

0 0

Das Cover ist recht schlicht, aber dennoch hat es mich direkt neugierig gemacht auf das Buch von Alafair Burke. Auch der Klappentext macht extrem Lust auf das Buch und lässt auf einen spannenden Thriller ...

Das Cover ist recht schlicht, aber dennoch hat es mich direkt neugierig gemacht auf das Buch von Alafair Burke. Auch der Klappentext macht extrem Lust auf das Buch und lässt auf einen spannenden Thriller hoffen.

Klappentext:
Sein Skandal – ihr Geheimnis.

»Von einem Moment auf den anderen verwandelte ich mich in die Frau, die alles für ihren Mann tun würde – wirklich alles.«

Als Angela den attraktiven Jason Powell trifft, denkt sie nicht, dass der renommierte Wirtschaftsprofessor sich für sie interessieren könnte, doch zu ihrer Überraschung verliebt sich Jason in sie. Er heiratet sie und nimmt ihren Sohn auf, als wäre es sein eigener. Endlich glaubt Angela, ihre dunkle Vergangenheit hinter sich lassen zu können. Sechs Jahre später ist Jason dank eines Buches zu einem Star geworden – und eine junge Studentin wirft ihm vor, sie sexuell belästigt zu haben. Jason behauptet, unschuldig zu sein, aber dann verschwindet die Studentin spurlos, und Angela wird in einen Strudel aus Schuld und Verdächtigungen gezogen.
Ein Thriller, der Maßstäbe setzt.


Der Schreibstil ist flüssig und die Spannung direkt von Anfang an hoch. Der hohe Spannungsbogen der ersten Seiten baut sich nach und nach noch weiter auf und hält bis zum Schluss. Vor allem die hohe Spannung macht es kaum möglich, das Buch aus der Hand zu legen, weil ich immer weiter lesen wollte um zu erfahren, was als nächstes passiert und wie alles ausgeht. Die handelnden Personen und auch die Handlungsorte konnte ich mir dank der detaillierten Beschreibungen gut vorstellen und hatte beim Lesen ein klares Bild vor Augen. Es gab einige überraschende Wendungen im Buch und bis zum Ende war alles authentisch und nachvollziehbar.
Mich hat dieser Thriller wirklich sehr gut unterhalten können und ich würde mich freuen, bald mehr Bücher der Autorin lesen zu dürfen. Sehr gerne vergebe ich fünf Sterne für dieses Buch.

Veröffentlicht am 20.03.2019

spannend bis zum schluss

0 0

Als Angela den Professor Jason Powell auf einer Dinner Party trifft, denkt sie zunächst nur an eine kurze Affäre. Doch überraschenderweise heiraten die beiden und ziehen gemeinsam mit Angelas Sohn nach ...

Als Angela den Professor Jason Powell auf einer Dinner Party trifft, denkt sie zunächst nur an eine kurze Affäre. Doch überraschenderweise heiraten die beiden und ziehen gemeinsam mit Angelas Sohn nach New York. Sie entflieht somit ihrem alten Zuhause, bei ihrer Mutter und auch ihrer schweren Vergangenheit. Die Ehe mit Jason scheint für Außenstehende geradezu perfekt zu sein. Doch nach sechs Jahren Ehe bekommt die scheinbar so perfekte Ehe die ersten Risse. Jason, mittlerweile ein anerkannter Wirtschaftsprofessor und Bestsellerautor wird angeklagt, eine seiner Studentinnen sexuell belästigt zu haben. Jason beteuert seine Unschuld, doch als die Studentin daraufhin spurlos verschwindet, werden er und seine Frau verdächtigt, etwas mit dem Verschwinden der Frau zu tun zu haben....



"The Wife" ist mein erster Roman von Alafair Burke. Die Geschichte beginnt relativ langsam. Der Anfang war noch sehr verworren und verwirrend aber dann, mit der Zeit, gewöhnt man sich an die wechselnden Perspektiven und ab da, wird es mega spannend!

Die Story ist klug und sehr spannend aufgebaut. Es gibt mehrere Wendungen und ein paar echt große Überraschungen. Der Schreibstil ist unkompliziert, aber doch recht stark und gibt der Geschichte nochmals einen guten Kick. Die Geschichte steckt voller Überraschungen und auch das Ende war - zumindest für mich-absolut nicht vorhersehbar! Ein packender Thriller um ein Ehepaar und eine verhängnisvolle Affäre!

Angela ist eine echt interessante Protagonistin mit einer geheimnisvollen Vergangenheit.
Sie ist zunächst eine Alleinerziehende Mutter eines Sohnes, die bei ihrer Mutter wohnt und bei einer Catering Firma arbeitet. Als sie Jason trifft,macht sie wahrlich einen Jackpot. Er heiratet sie, nimmt ihren Sohn auf, als wäre er seiner und bietet ihr ein Zuhause. Sie liebt ihr neues Leben bedingungslos und sie steht ihrem Mann auch in Guten wie in schlechten Zeiten zur Seite. Auch in der Zeit, wo ihre Ehe nur mehr, mehr Schein als Sein ist. Denn im Laufe der letzten Jahre, ging die Romantik verloren und sie leben nur mehr so nebeneinander her.

Jason liebt Angela und ihren Sohn. Er kommt aus einer wohlhabenden Familie, machte groß Karriere, indem er einen Job an der New York University bekam. Er hat ein schönes Haus, mehrere Autos und Spencer, sein Stiefsohn, besucht eine renommierte Privatschule. Doch durch die Anschuldigungen einer Studentin, droht er all das zu verlieren!

Jason und Angela sind zwei interessante und zugleich total unterschiedliche Menschen. Mich wundert es ja wirklich,dass die beiden geheiratet haben, denn so wirklich scheinen beide ja nicht zusammenzupassen. Aber beide geben einander, zumindest in der Anfangszeit der Ehe, etwas, was sie brauchen. Sie haben einander und sind nicht mehr so alleine und einsam. Doch als dann diese bösen Anschuldigungen gegen Jason kommen, wird die Ehe von ihm und Angela wirklich auf eine sehr harte Probe gestellt. Mehr kann und werde ich da auch zum Inhalt nicht mehr schreiben, denn ich will niemanden spoilern! Aber seid gewarnt, hier ist nichts so, wie es scheint! Dies ist eine Geschichte voller Lügen, Sex, Geld, Geheimnissen und Polizisten!

Fans von guten Thriller und Krimis, sollten wirklich zu diesem Buch greifen! Die Geschichte hat mich vom Stil etwas an Gone Girl und "Nur ein kleiner Gefallen - A Simple Favor" erinnert. Zwar unterscheiden sich die Geschichten deutlich voneinander, aber von der Stimmung und der Atmosphäre, sind diese Bücher sehr ähnlich zu "The Wife".


Es gibt mehrere Wendungen, aber besonders die Wende, gegen Ende der Geschichte, hat mich sehr überrascht und zugleich auch etwas geschockt.
Ein gelungener Mix aus Krimi und Thriller!
Gute 4 von 5 Sternchen!


Ich danke dem Aufbau Verlag für das Rezensionsexemplar!

Veröffentlicht am 09.03.2019

Spannender Thriller zu einem aktuellem Thema

0 0

Als gegen ihren Ehemann Jason wegen angeblicher sexueller Belästigung ermittelt wird, steht Angela auf seiner Seite und glaubt an seine Unschuld. Doch langsam schleichen sich Zweifel ein und auch ein Geheimnis ...

Als gegen ihren Ehemann Jason wegen angeblicher sexueller Belästigung ermittelt wird, steht Angela auf seiner Seite und glaubt an seine Unschuld. Doch langsam schleichen sich Zweifel ein und auch ein Geheimnis von ihr kommt langsam wieder an die Oberfläche... .
Alafair Burke hat hier einen spannenden Thriller geschrieben, der einige Wendungen und Überraschungen für den Leser bereit hält. Wenn man genau liest, kann man jedoch das Buch durchschauen und erahnen, wie es ausgeht.
Aus der Sicht der Protagonistin Angela erlebt man mit, wie es sich für sie als Ehefrau anfühlt, wenn der eigene Mann plötzlich wegen schlimmer sexueller Verbrechen ins Visier der Ermittler gerät. Ich konnte gut nachvollziehen, dass sie ihm einerseits glaubt, aber dann auch wieder unsicher ist, weil sie Jason kennt und selbst einiges in ihrer Vergangenheit erlebt hat.
Ihr dunkles Geheimnis hat mich dann doch sehr schockiert und betroffen gemacht.
Interessanterweise wird die Geschichte auch zeitweise aus der Perspektive der Ermittlerin Corrine Duncan geschildert. Bei ihr hat mir gefallen, dass sie sich nicht mit einfachen Antworten zufrieden gibt, sondern immer tiefer gräbt. Man merkt bei ihr, wie wichtig es für sie ist, den Fall aufzuklären und die Wahrheit herauszufinden.
Generell wirken die Figuren im Buch authentisch und damit auch echt. Egal ob Angela, Jason, der Sohn oder die Anwältin, alle haben sie Ecken und Kanten und lange weiß man nicht, wie sie wirklich ticken.
Alafair Burke schreibt flüssig und gut lesbar. Sie hat es wirklich geschafft, eine glaubhafte Handlung zu entwerfen, die gar nicht so leicht zu durchschauen ist. Dabei greift sie ein aktuelles Thema auf und zeigt, zu welchen Mitteln gegriffen wird, um jemandes Schuld oder Unschuld zu beweisen. Dabei spielen Medienhetze usw. eine große Rolle.
Insgesamt hat mich ,,The Wife" gut unterhalten. Es ist ein Thriller, der die eine oder andere Überraschung bereit hält und dabei auch noch authentisch rüber kommt. Gerne empfehle ich das Buch hier weiter.