Cover-Bild The Wife

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Aufbau TB
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 400
  • Ersterscheinung: 15.02.2019
  • ISBN: 9783746635217
Alafair Burke

The Wife

Thriller
Kathrin Bielfeldt (Übersetzer)

Sein Skandal – ihr Geheimnis.

»Von einem Moment auf den anderen verwandelte ich mich in die Frau, die alles für ihren Mann tun würde – wirklich alles.«

Als Angela den attraktiven Jason Powell trifft, denkt sie nicht, dass der renommierte Wirtschaftsprofessor sich für sie interessieren könnte, doch zu ihrer Überraschung verliebt sich Jason in sie. Er heiratet sie und nimmt ihren Sohn auf, als wäre es sein eigener. Endlich glaubt Angela, ihre dunkle Vergangenheit hinter sich lassen zu können. Sechs Jahre später ist Jason dank eines Buches zu einem Star geworden – und eine junge Studentin wirft ihm vor, sie sexuell belästigt zu haben. Jason behauptet, unschuldig zu sein, aber dann verschwindet die Studentin spurlos, und Angela wird in einen Strudel aus Schuld und Verdächtigungen gezogen.
Ein Thriller, der Maßstäbe setzt.

„Burkes weibliche Figuren nehmen den Leser sofort für sich ein.“ Gillian Flynn

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

  • Dieses Buch befindet sich in 6 Regalen.
  • 3 Mitglieder haben dieses Buch gelesen.

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 24.08.2019

Alafair Burke – The Wife

0

Nach einer schrecklichen Entführung in ihrer Jugend scheint Angela endlich das zauberhafte Leben führen zu können, von dem sie in ihrer ärmlichen Kindheit immer geträumt hat. An der Seite des Wirtschaftsprofessors ...

Nach einer schrecklichen Entführung in ihrer Jugend scheint Angela endlich das zauberhafte Leben führen zu können, von dem sie in ihrer ärmlichen Kindheit immer geträumt hat. An der Seite des Wirtschaftsprofessors und erfolgreichen Beraters Jason Powell verbringen sie und ihr Sohn Spencer sorgenlose Tage – bis eine Praktikanten unglaubliche Anschuldigungen erhebt: Jason habe sie sexuell belästigt. Dieser streitet den Vorfall ab und misst ihm keine große Bedeutung bei. Bis eine weitere Frau auf den Plan tritt und Vergewaltigungsvorwürfe erhebt. Dieses Mal scheint die Beweislage eindeutiger, aber Angela hält zu ihrem Mann. Sie kann und will nicht glauben, was die Frauen behaupten, vor allem, weil diese scheinbar auch die Gelegenheit nutzen möchten, mit einer geschickten Erpressung Nutzen aus der Situation zu ziehen. Je länger sich die Affäre hinzieht und je mehr Details über Jason an die Öffentlichkeit geraten, desto mehr wachsen auch Zweifel in Angela, wichtiger jedoch als dieser Fall ist ihr noch etwas gänzlich anderes, das sie vor der reißerischen presse schützen muss.

Alafair Burke wählt ein Szenario, das viel Spannung verspricht und Potenzial für zahlreiche Verwicklungen und Wendungen hat, jedoch auch bereits mehrfach als Basiskonzeption gewählt wurde. Im Vergleich zu ähnlichen Stories konnte mich die Autorin nicht ganz überzeugen, was vor allem an der Protagonistin lag, die für mich etwas zu diffus blieb und mich nicht wirklich für sie einnehmen konnte.

Der Spannungsaufbau kann überzeugen, immer weiter zieht sich die Schlinge um den untreuen Gatten, immer mehr Enthüllungen lassen ihn in einem immer schlechteren Licht erscheinen. Auch wenn einem die Mutmaßungen, dass die Frauen geschickt seine Lage nutzen möchten, um sich selbst zu bereichern, glaubwürdig ist, kommt er doch nicht auch ganz schadlos aus der Nummer heraus. Aufgrund der gewählten Erzählperspektive bleiben bei Jason Lücken, so dass man nicht sicher sein kann, wie weit er gehen würde und ob man seinen Aussagen trauen kann. Da man sich als Leser immer auf Angelas Seite befindet und sie das offenkundig wahre Opfer ist – gleich in mehrfacher Hinsicht – ist man geneigt, für sie eher Sympathie zu empfinden und ihr Glauben zu schenken. Leider lässt sich dies nicht lange genug aufrechterhalten und man kann daher die letztlichen Entwicklungen schon bald sehr deutlich vorhersehen.

Insgesamt überzeugender Plot, der jedoch für mich im Detail bei der Figurengestaltung etwas schwächelt und leider im letzten Drittel zu vorhersehbar wird und dadurch an Spannung verliert. Daher das Fazit: solide Unterhaltung, die aber noch steigerungsfähig gewesen wäre.

Veröffentlicht am 06.07.2019

Guter Thriller mit einer beständigen Spannung und die Frage nach der Wahrheit

0

Angela und Jason führen eine perfekte Ehe, allerdings bekommt Angelas beschauliches Leben Risse, als ihr Mann der Vergewaltigung angeklagt wird. Angela befürchtet, dass auch ihre Vergangenheit durchleuchtet ...

Angela und Jason führen eine perfekte Ehe, allerdings bekommt Angelas beschauliches Leben Risse, als ihr Mann der Vergewaltigung angeklagt wird. Angela befürchtet, dass auch ihre Vergangenheit durchleuchtet wird, dabei hatte sie so sehr gehofft, mit Jason alles hinter sich zu lassen.

Schnell wird klar, dass es hier einige Geheimnisse gibt. Wer ist Jason wirklich? Er ist erfolgreich und sehr von sich überzeugt und auf einmal steht er im Mittelpunkt eine Me-Too-Debatte. Und wie muss sich da eine Frau fühlen? Angela vertraut ihrem Mann bedingungslos oder ist da nicht doch der leise Zweifel und die Frage nach der Wahrheit? Und wie sieht es aus, wenn man selbst will, dass alles so bleibt wie es war?

Mich hat das Buch schnell mitgenommen und miträtseln lassen. Ich hatte viele Ideen und die meisten Ahnungen haben sich zwar bei mir bestätigt, allerdings finde ich, dass nicht alles gleich offensichtlich war. Es gibt zwar keine atemberaubende Spannung, aber sie trotzdem immer da und das hat mir gut gefallen. Stück für Stück erfährt man mehr über die Personen und so wechselt auch beim Leser immer wieder die Sicht auf die Dinge und man betrachtet einiges in einem anderen Licht.

"The Wife" ist guter Thriller mit einer dauerhaften Spannung und der ständigen Frage nach der Wahrheit, der von mir 4 Sterne bekommt.

Veröffentlicht am 12.04.2019

The Wife

0

Angela, die aufgrund ihrer Vorgeschichte immer darauf bedacht gewesen ist nicht ins Rampenlicht der Medien zu geraten, ist völlig außer sich als ihr Mann Jason angeklagt wird eine Studentin sexuell belästigt ...

Angela, die aufgrund ihrer Vorgeschichte immer darauf bedacht gewesen ist nicht ins Rampenlicht der Medien zu geraten, ist völlig außer sich als ihr Mann Jason angeklagt wird eine Studentin sexuell belästigt zu haben. Obwohl sie damit rechnen muss, dass sie damit ihre bisher erfolgreich verborgene Identität aufs Spiel setzt hält sie zu ihm und ist sogar dazu bereit ihm ein falsches Alibi zu geben. Erst als offenkundig wird, dass er sie schon bereits seit Jahren mehrfach betrogen hat, gerät ihre Loyalität ins Schwanken. Um wenigstens finanziell heil aus der Geschichte herauszukommen und um sich gemeinsam mit ihrem Sohn ein neues Leben aufbauen zu können, entwickelt sie einen gewagten Plan.

FAZIT
Ein bedrückendes Verwirrspiel, um eine von Schuld, Mißtrauen und Verdächtigungen geprägten Ehe, das auch nach seinem überraschenden Ende noch lange nicht gelöst ist.

Veröffentlicht am 02.04.2019

Wahrheit oder Lüge?

0

Klappentext: Als Angela den attraktiven Jason Powell trifft, denkt sie nicht, dass der renommierte Wirtschaftsprofessor sich für sie interessieren könnte, doch zu ihrer Überraschung verliebt sich Jason ...

Klappentext: Als Angela den attraktiven Jason Powell trifft, denkt sie nicht, dass der renommierte Wirtschaftsprofessor sich für sie interessieren könnte, doch zu ihrer Überraschung verliebt sich Jason in sie. Er heiratet sie und nimmt ihren Sohn auf, als wäre es sein eigener. Endlich glaubt Angela, ihre dunkle Vergangenheit hinter sich lassen zu können. Sechs Jahre später ist Jason dank eines Buches zu einem Star geworden – und eine junge Studentin wirft ihm vor, sie sexuell belästigt zu haben. Jason behauptet, unschuldig zu sein, aber dann verschwindet die Studentin spurlos, und Angela wird in einen Strudel aus Schuld und Verdächtigungen gezogen.

Für einen Thriller beginnt die Handlung eher ruhig, man lernt Angela und ihre kleine Familie kennen. In Angelas Vergangenheit ist Schlimmes passiert, doch inzwischen ist ihr Leben in New York perfekt. Bis ihr Leben aus den Fugen gerät, als eine Praktikantin Jason der sexuellen Belästigung beschuldigt. Jason nimmt die Anschuldigung erst nicht ernst, beide sind der festen Überzeugung, dass sich die Sache schnell aus der Welt schaffen lässt. Doch es kommt anders.

Angela und Jason lernt man von Seite zu Seite besser kennen, sehr gut kommt rüber, wie sich das Verhältnis der beiden zueinander im Verlauf ändert. Die Figuren sind gut beschrieben, ich war hin und her gerissen ob ich Jason glauben soll oder nicht. Es gibt einige Wendungen, vor allem zum Schluss hin, die mich doch sehr überrascht haben.

Was das Lesevergnügen getrübt hat ist die Übersetzung ins Deutsche, die an vielen Stellen nicht passt. Ein Phänomen, das mir immer wieder auffällt. Es wird zu wörtlich übersetzt oder in Phrasen, die bei uns so nicht verwendet werden. Sätze, die ich mehrmals lesen muss, um den Sinn zu verstehen.

Insgesamt hat mich der Thriller gut unterhalten, hätte aber etwas mehr Spannung vertragen können.

Veröffentlicht am 21.03.2019

Wahnsinnig hoher Spannungsbogen

0

Das Cover ist recht schlicht, aber dennoch hat es mich direkt neugierig gemacht auf das Buch von Alafair Burke. Auch der Klappentext macht extrem Lust auf das Buch und lässt auf einen spannenden Thriller ...

Das Cover ist recht schlicht, aber dennoch hat es mich direkt neugierig gemacht auf das Buch von Alafair Burke. Auch der Klappentext macht extrem Lust auf das Buch und lässt auf einen spannenden Thriller hoffen.

Klappentext:
Sein Skandal – ihr Geheimnis.

»Von einem Moment auf den anderen verwandelte ich mich in die Frau, die alles für ihren Mann tun würde – wirklich alles.«

Als Angela den attraktiven Jason Powell trifft, denkt sie nicht, dass der renommierte Wirtschaftsprofessor sich für sie interessieren könnte, doch zu ihrer Überraschung verliebt sich Jason in sie. Er heiratet sie und nimmt ihren Sohn auf, als wäre es sein eigener. Endlich glaubt Angela, ihre dunkle Vergangenheit hinter sich lassen zu können. Sechs Jahre später ist Jason dank eines Buches zu einem Star geworden – und eine junge Studentin wirft ihm vor, sie sexuell belästigt zu haben. Jason behauptet, unschuldig zu sein, aber dann verschwindet die Studentin spurlos, und Angela wird in einen Strudel aus Schuld und Verdächtigungen gezogen.
Ein Thriller, der Maßstäbe setzt.


Der Schreibstil ist flüssig und die Spannung direkt von Anfang an hoch. Der hohe Spannungsbogen der ersten Seiten baut sich nach und nach noch weiter auf und hält bis zum Schluss. Vor allem die hohe Spannung macht es kaum möglich, das Buch aus der Hand zu legen, weil ich immer weiter lesen wollte um zu erfahren, was als nächstes passiert und wie alles ausgeht. Die handelnden Personen und auch die Handlungsorte konnte ich mir dank der detaillierten Beschreibungen gut vorstellen und hatte beim Lesen ein klares Bild vor Augen. Es gab einige überraschende Wendungen im Buch und bis zum Ende war alles authentisch und nachvollziehbar.
Mich hat dieser Thriller wirklich sehr gut unterhalten können und ich würde mich freuen, bald mehr Bücher der Autorin lesen zu dürfen. Sehr gerne vergebe ich fünf Sterne für dieses Buch.