Cover-Bild Not in Love – Die trügerische Abwesenheit von Liebe
(17)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
16,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Rütten & Loening Berlin
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 479
  • Ersterscheinung: 11.06.2024
  • ISBN: 9783352010071
Ali Hazelwood

Not in Love – Die trügerische Abwesenheit von Liebe

Roman | Limitiert: farbiger Buchschnitt exklusiv in der 1. Auflage.
Anna Julia Strüh (Übersetzer)

In der Liebe und der Wissenschaft ist alles erlaubt – oder etwa nicht?

Rue Siebert musste lange für das kämpfen, was ihr im Leben Halt gibt: wenige, aber gute Freunde, auf die sie zählen kann, jene finanzielle Sicherheit, nach der sie sich als Kind immer gesehnt hat, und eine Karriere als Biotech-Ingenieurin bei Kline, einem aufsteigenden Startup in der Lebensmitteltechnologie. Aber dann droht ein Investor, genauer: dessen attraktiver Vertreter Eli, alles kaputtzumachen.

Eli Killgore und seine Geschäftspartner wollen Kline – Punkt. Eli hat seine eigenen Gründe, diesen Deal zu forcieren, und er ist ein Mann, der bekommt, was er will. Mit einer einzigen, umso peinvolleren Ausnahme: Rue. Die Frau, die für ihn ein absolutes No-Go ist. Die Frau, an die er immer wieder denken muss.

Hin- und hergerissen zwischen Professionalität und Anziehungskraft, werfen Rue und Eli schon bald jegliche Vorsicht aus den Laborfenstern. Ihre Affäre bleibt geheim, unverbindlich und hat eine logische Deadline: den Tag, an dem eines ihrer Unternehmen die Oberhand gewinnen wird. Aber das Spiel mit dem Herzen ist ein riskantes – und es hat einen hohen Preis …

Spicy und verletzlich wie nie: die erste aus zwei Perspektiven erzählte Lovestory von SPIEGEL-Bestsellerautorin Ali Hazelwood

»Hazelwood ist ein absolutes Romance-Powerhouse.« Christina Lauren

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 16.06.2024

Spannende Liebesgeschichte mit naturwissenschaftlichem Flair

0

Das Cover zeigt ein Paar in einer innigen Umarmung vor einem rosa Hintergrund. Es sind zum Glück keine realen Personen, sondern gezeichnete Figuren und so bleibt mir noch genug Spielraum mir die Protagonisten ...

Das Cover zeigt ein Paar in einer innigen Umarmung vor einem rosa Hintergrund. Es sind zum Glück keine realen Personen, sondern gezeichnete Figuren und so bleibt mir noch genug Spielraum mir die Protagonisten selbst vorzustellen. Seitlich von der weiblichen Person steht ein Reagenzglasständer mit drei geschlossenen Reagenzgläsern mit unterschiedlich gefärbten Flüssigkeiten darin, was mich darauf hoffen lässt, dass der Roman vor einem naturwissenschaftlichen Hintergrund spielt.

Not in Love – Die trügerische Abwesenheit von Liebe von Ali Hazelwood erschien im rb Media Verlag. Das Hörbuch wurde von Viola Müller eingelesen, die der Ich- Erzählerin Rue ihre eigene Stimmer verleiht. Rue ist Biotech- Ingenieurin und arbeitet in einem Startup für Lebensmitteltechnologie. Ebenfalls als Erzähler, jedoch in der dritten Person tritt Eli auf. Er ist aktuell in der Übernahme des Startups von Rues Chefin involviert und sorgt so für eine gewisse Spannung.

Das erste Aufeinandertreffen der Protagonisten ist einfach amüsant und ohne zu viel zu spoilern kann ich dir verraten, sie lernen sich außerhalb des Unternehmens über eine Dating App kennen. Da musste ich ein wenig an das erste Treffen von meinem Mann und mir denken. Wir haben uns damals über eine Dating Plattform kennengelernt, wobei unser erstes Treffen nicht in der Öffentlichkeit einer Bar stattfand, sondern in meinen eigenen vier Wänden, doch zurück zur Geschichte. Die beiden verleben einen schönen Abend, bevor dann das große Erwachen kommt und Rue zweifelt an den Beweggründen von Eli. Alles was dann passiert ist eine unterhaltsame Geschichte, die mich ein paar Tage begleitet hat und die du einfach selber hören oder lesen musst.

Zu Beginn dachte ich noch, ob mich die Geschichte wohl in ihren Bann ziehen kann. Ich hatte fataler Weise bei einer Bloggerkollegin gelesen, dass die Geschichte nicht die beste von Ali Hazelwood ist. Ich kenne bisher nur Check & Mate als Hörbuch, dass ich einfach nur genossen hatte und so ging ich dann mit gemischten Gefühlen an dieses Hörbuch heran. Und so war vermutlich mein erster Eindruck von den vermeintlichen Erwartungen überschattet.

Am Anfang dachte ich so: Hä … das hört sich nicht so ganz nach meinem Geschmack an, doch dann packte mich die Geschichte von Rue und Eli. Ich mochte Elis einfühlsame Art, wie er in Rue zu lesen versuchte und gefühlt alles für sie tat. Rue war mir sofort sympathisch. Ich bin halt einfach auch eine MINT Frau (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) und so war ich fasziniert von ihrer Arbeit. Zu gerne hätte ich mehr Zeit mit ihr in ihrem Labor verbracht und zusammen mit ihr geforscht. Das erinnerte mich ein wenig an mein Chemiestudium, in dem ich bei einem Projekt Kinder und Jugendliche von einem Flensburger Gymnasium bei ihren Experimenten für Jugend forscht begleitet habe. Aber das tut hier weiter nichts zur Sachen. Bei Rues fehlenden sozialen Skills musste ich ein bisschen schmunzeln und sah mich auch dort auf die eine oder andere Art wieder. Und so habe ich das weitere Hörbuch einfach nur genossen.

Hast du Lust auf eine feindliche Übernahme? Dann begleite Eli bei den Besuchen im Lebensmitteltechnologie Startup und schaue Rue im Labor über die Schultern. Genieße das besondere Miteinander der zwei und freue dich auf spicy Szenen. Schüttle den Kopf über Rues Eigenarten und verliebe dich in das Einfühlungsvermögen von Eli. Ich hatte ein paar schöne Hörmomente und habe zusammen mit der Stimme von Viola Müller das Hörbuch genossen. Sie traf für mich den passenden Ton und so begleitete mich die Geschichte ein paar Tage auf meinen Waldspaziergängen und abends kurz vorm Einschlafen. Ich empfehle die Geschichte gerne weiter, sie hat mich zwar nicht ganz so gepackt wie Check Mate, aber hat mir dennoch sehr schöne Hörstunden bereitet.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 16.06.2024

Rue und Eli

0

Fazit, Cover, Schreibstil und Inhalt
Ich mag das Cover echt gerne, ich finde den Comic-Stil auch echt schön. Die farbliche Gestaltung ist perfekt und dieses Buch ist einfach außen wie innen schön. Der ...

Fazit, Cover, Schreibstil und Inhalt
Ich mag das Cover echt gerne, ich finde den Comic-Stil auch echt schön. Die farbliche Gestaltung ist perfekt und dieses Buch ist einfach außen wie innen schön. Der Schreibstil ist gewohnt einfach nur Klasse, die Autorin schreibt mit so viel Witz und einer Leichtigkeit. Ich fliege nur so durch die Seiten und mich hat die Geschichte auf den ersten Metern komplett beeindruckt.
Aber komme ich zu den beiden Protagonisten, die mich echt begeistern konnten. Rue ist ein Charakter, die mich sehr überrascht hat. Sie hat eine Art auf die Dinge zu schauen, die mir gut gefallen hat. Sie hat mich im Laufe der Geschichte mit ihrer Tiefe und ihren Gedanken wirklich berührt. Aber auch Eli ist ein toller Charakter, seine Bindung zu seinen Freunden war auch so schön.
Das Setting war auch gut, ich mag einfach die Geschichten der Autorin richtig gerne. Ich kann euch die Geschichte nur ans Herz legen.
Ich danke Netgallery für das Rezi Exemplar welches meine Meinung nicht beeinflusst hat.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.06.2024

Hinreißend witzig und sehr spicy

0

Gott, wie humorvoll, sexy und kompliziert kann eine Geschichte sein? Und Ali Hazelwood so: ja! Ich liebe, liebe, liebe ihre Bücher. Warte ja eigentlich drauf, dass irgendwann mal der Moment kommt wo ich ...

Gott, wie humorvoll, sexy und kompliziert kann eine Geschichte sein? Und Ali Hazelwood so: ja! Ich liebe, liebe, liebe ihre Bücher. Warte ja eigentlich drauf, dass irgendwann mal der Moment kommt wo ich mir denke „es nur der Hype“, aber nö, ich liebs wirklich jedes verdammte Mal. Ali Hazelwood ist für mich ne absolute Romance-Queen.

Zum Inhalt: Rue musste hart für ihr sicheres, gefestigtes Leben arbeiten und verdankt ihrer Mentorin und Chefin Florence viel, die über die Jahre zu einer Freundin geworden ist. Als Florence Firma finanzielle Schwierigkeiten hat und aufgekauft werden soll, steht Rues ganzes Leben wieder mal auf der Kippe. Und verantwortlich dafür ist ausgerechnet Eli, der attraktive Fremde mit dem Rue sich über eine Dating-App verabredet hat.

Ich liebe Rues nüchterne, pragmatische Art, die besonders gut in den diversen Gesprächen mit Eli zur Geltung kommt und bei denen ich teilweise Tränen gelacht habe. Sie ist der Inbegriff von sozial inkompetent und unbeholfen, aber gleichzeitig ein verdammtes Genie- ich liebe die Kombination total. Generell sind die Figuren bei Ali Hazelwood ja gerne mal speziell, aber hier hat sie gefühlt noch ne Schippe draufgelegt. Bin großer Fan davon.

Die Geschichte in ziemlich spicy und ähnlich wie bei den anderen Büchern der Autorin mutet das anfangs irgendwie cringe an, weil Rue in Bezug auf Intimität sehr speziell ist. Wirkt im Gesamtkonzept aber irgendwie stimmig und die Chemie zwischen den Protas ist definitiv spürbar.

He falling first ist ein Trope der mir definitiv gefällt und ich mags wie in den Büchern von Ali Hazelwood immer ein akademisches Setting geschaffen wird, das total stimmig und auf nerdige Art cool wirkt. Hier werden gleichzeitig überraschend viele ernste Themen angesprochen, was dem Buch als Ausgleich zu dem vielen Spice eine angenehme Tiefe verleiht.

Einfach wieder grandiose Unterhaltung, die mich wieder total umgehauen hat

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 13.06.2024

Toll

0

Das Cover gefällt mir außerordentlich gut.

Es ist gefühlvoll und sehr hübsch gestaltet.

Auch in den Farben ist es sehr angenehm gestaltet.

Man sieht ein Paar, welches sich sehr gefühlvoll umarmt ...

Das Cover gefällt mir außerordentlich gut.

Es ist gefühlvoll und sehr hübsch gestaltet.

Auch in den Farben ist es sehr angenehm gestaltet.

Man sieht ein Paar, welches sich sehr gefühlvoll umarmt und liebt.

Bei diesem Cover wird einem sofort warm ums Herz.

Der Schreibstil ist angenehm, leicht verständlich und sehr sehr gefühlvoll.

Ich war angenehm überrascht, wie sehr einem die Geschichte ans Herz geht.

Wirklich wunderschön ausgestaltet.
Bei diesem Buch durchlebt man wahnsinnig intensiv jegliche Gefühlslagen.

Ich hab es einfach nur geliebt mich durch diese Geschichte zu lesen.

Die Story handelt von Rue und Eli.

Diese Geschichte ist wie für die beiden gemacht.

Wunderbar herzlich und gefühlvoll.

In jedem Satz zu den Beiden ist wahnsinnig viel Magie.

Hier wurde eine völlig neue Welt eröffnet.

Eine tiefgründige RomCom, mit tiefgründigen Themen und Selbstfindung.

Ich liebe Ali Hazelwood, sie kann mich wirklich jedesmal begeistern.


5 von 5 ⭐

Danke für das Rezensionsexemplar ‎
‎‎Aufbau Verlag 💫🤍

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.06.2024

Der etw2as andere Ali Hazelwood

0

Wie ihr vielleicht mittlerweile wisst, bin ich ein großer Ali Hazelwood Fan.

Die Geschichte ist, wie schon von der Autorin angedeutet, deutlich anders und körperlicher als die Vorgänger.

Rue und Eli ...

Wie ihr vielleicht mittlerweile wisst, bin ich ein großer Ali Hazelwood Fan.

Die Geschichte ist, wie schon von der Autorin angedeutet, deutlich anders und körperlicher als die Vorgänger.

Rue und Eli definieren sich über Sex. Und oh ja, wir bekommen eine Menge davon😅🌶

Rue glaubt, nicht zu Gefühlen fähig und zu seltsam für soziale Kontakte zu sein. Als Biotechingenieurin arbeitend, schaut sie nicht schlecht, als ihr 'fast One-Night-Stand ' Eli plötzlich vor ihr steht um die Firma ihrer Chefin und Freundin Florence zu übernehmen. Aus einer heimlichen und verbotenen Affaire wird so viel mehr.

Denn Eli liebt es, dass Rue so kompliziert und schonungslos offen ist. Und Eli ist soo süß und hartnäckig. Großes Bookboyfriend Potential 😍

Erzählt wird dieses Mal zum ersten Mal aus beiden POV wovon ich großer Fan bin. Jedoch verwirrte es mich manchmal, dass Rue in der Ich Perspektive und Eli in der dritten Person geschrieben war.

Den Plot konnte man zwar erahnen, aber es war wieder gewohnt humorvoll und flüssig geschrieben, so dass ich nur so durch die Seiten geflogen bin.

Ein paar Easter Eggs aus anderen Büchern waren auch versteckt..

Kommt mit auf eine spicy, aber auch gefühlvolle, intensive, verletzliche und humorvolle Reise mit Rue und Eli !
⭐️⭐️⭐️⭐️,5/⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere