Cover-Bild Mad Prince - Elite Kings Club
(11)
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

4,99
inkl. MwSt
  • Verlag: LYX.digital
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Ersterscheinung: 29.06.2020
  • ISBN: 9783736310261
  • Empfohlenes Alter: bis 99 Jahre
Amo Jones

Mad Prince - Elite Kings Club

Ralf Schmitz (Übersetzer)

Liebe ist schmerzhaft, Liebe ist blind, Liebe ist nicht für jeden bestimmt ...

Jeder kennt Nate Malum-Riverside. Er ist charmant, beliebt, attraktiv - und unglaublich gefährlich. Tillie weiß, dass sie sich von ihm und dem Elite Kings Club fernhalten sollte, wenn sie nicht in deren Strudel aus Geheimnissen und Macht gezogen werden will. Doch insgeheim weiß sie längst, dass es dafür schon zu spät ist ...

"Amo Jones' Bücher sind wie Achterbahn fahren - nur ohne Sicherheitsgurt!" MARTA LIKES TO READ

Band 4 der ELITE-KINGS-CLUB-Reihe von Bestseller-Autorin Amo Jones

Weitere Formate

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 22.09.2020

Verdammt genial

0

Rezension „Mad Prince - Elite Kings Club“ von Amo Jones



Meinung

Zitat aus dem Buch: „Der Teufel stattet die dunkelsten Seelen mit dem schönsten Lächeln aus“

Wenn du solch einen Satz liest und dir ...

Rezension „Mad Prince - Elite Kings Club“ von Amo Jones



Meinung

Zitat aus dem Buch: „Der Teufel stattet die dunkelsten Seelen mit dem schönsten Lächeln aus“

Wenn du solch einen Satz liest und dir denkst, dass eine Figur damit zu 1000 % beschrieben wird, dann hat die Autorin Amo Jones einen Homerun geschlagen. Denn genau das ist es, was auf Nate zutrifft. Eine Seele voller Dunkelheit, schwärzer als die Nacht. Und doch mit dem schönsten Lächeln. Man könnte auch glatt an den Teufel denken.

Amo Jones konnte mich mit allen Vorgängern dieser Reihe haushoch begeistern. Kein Wunder das meine Freude und Sehnsucht keine Grenzen kannte. Die Elite Kings Club Reihe birgt nicht nur eine immense Suchtgefahr, sondern auch, sich darin vollkommen zu verlieren. Wie bei Stefenie Meyers BISS Reihe war ich von Anfang an #TeamEdward. Hier war es nicht anders. Nate gehörte schon immer mein Herz. Und vielleicht auch meine Seele.

Erneut alle Kings zu treffen war unbeschreiblich. Dennoch stehen in diesem Band Nate und Tillie im Vordergrund. Ich liebe es einfach abgöttisch, was Amo Jones aus dieser Reihe gemacht hat. Ein Hochgenuss für jede Zelle des Körpers. Ich möchte aber definitiv anmerken, dass es unabdingbar ist, die Vorgänger zu kennen. So empfinde ich es zumindest. Ich muss glaube ich nicht erwähnen, dass Amo Jones Stil gewaltig, einnehmend und fesselnd ist. In dem jede Emotion auf den Punkt gebracht wird.

Ich tue es trotzdem, denn manches kann man wirklich nicht oft genug erwähnen. Amo Jones hat eine Reihe geschaffen, und da bildet Teil 4 keine Ausnahme, die voller Irrungen, Wirrungen und Genialität stecken. Hier ist nichts wie es scheint und selbst wenn ich mir absolut sicher war, dass Geheimnis erkannt zu haben, klatschte Amo mir eins vor den Latz und belehrte mich eines besseren. Ich habe noch nie so oft falsch gelegen, obwohl ich mir sicher war.

Die Emotionen in diesem Teil entfachten ein regelrechtes Feuerwerk, allen voran Hass, aber natürlich auch Liebe. Es geht nicht ohne und es geht nicht mit. Das sah ich auch an den Figuren. Hinter die Fassade eines Menschen zu blicken kann Abgründe zutage fördern, denen wir eventuell nicht gewachsen sind. Und doch zieht es uns magisch an. Tillie und Nate sind ein solches Paar, deren Sog man sich nicht verwehren kann. Manchmal liegt in der Zerstörung eines Herzen mehr, als wir auf Anhieb wahrnehmen.



Fazit

Ich bin schon jetzt Feuer und Flamme auf den nächsten Teil. Mein Herz liegt in Scherben, doch wird Amo einen Weg finden, um es zu heilen, aber nur, damit sie es dann wieder zerstören kann. Die Elite Kings Reihe kommt direkt aus der Hölle. Verdammt genial, gewaltig und und schlimmer als jede Naturkatastrophe. Dein Herz wird brechen, garantiert!


Bewertung 🌹💛🌹💛🌹 5/5 Herzen

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.07.2020

wahnsinnig gut Fortsetzung !

0


Mad Prince - Elite Kings Club Band 4
von Amo Jones




Meine Meinung:
Zum Inhalt will ich nichts weiter verraten, das müsst ihr selbst lesen.

Amo Jones hat sich mit Mad Prince - Elite Kings Club selbst ...


Mad Prince - Elite Kings Club Band 4
von Amo Jones




Meine Meinung:
Zum Inhalt will ich nichts weiter verraten, das müsst ihr selbst lesen.

Amo Jones hat sich mit Mad Prince - Elite Kings Club selbst übertroffen.
Es ist leidenschaftlich, es ist heiß, es ist düster, es ist krank, es ist mitreißend, es ist schockierend, es ist fesselnd ....
Die Autorin hat besondere Charaktere geschaffen, die auf dem ersten Blick krank wirken, aber bei genauerer Betrachtung stellt sich heraus, die Verletzlichkeit dieser hinter der Oberfläche, die verzweifelte Suche derer nach Liebe und Geborgenheit, nach Akzeptanz und Anerkennung ....
Durch die fesselnde, detaillierte Beschreibung ist man von Anfang an in dem Geschehen drin, man (er-) lebt die Handlung quasi mit.
Ich war geschockt, mir wurde angst und bange und ich musste mehr als einmal durchatmen. Aber es sind auch emotional berührende Stellen enthalten, die meinen Tränenfluss anregten.
Eine packende, mitreißende Story, die mich mitfiebern, mitleiden und mitfühlen ließ.

5 Sterne+ für ein absolut spannendes, mitreißendes, emotionales Leseerlebnis


Vielen Dank an den LYX.digital Verlag und netgallery für das Rezensionsexemplar. Dieses hat aber meine Meinung in keinster Weise beeinflusst!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 09.07.2020

Düster und packend

0

Meine Meinung:

Wenn ich mich zurückerinnere, wie es war, als ich das erste Mal die Bücher über die Elite Kings las, dann sehe ich noch vor mir, wie gebannt und gefesselt ich war. Eine spannende Story, ...

Meine Meinung:

Wenn ich mich zurückerinnere, wie es war, als ich das erste Mal die Bücher über die Elite Kings las, dann sehe ich noch vor mir, wie gebannt und gefesselt ich war. Eine spannende Story, bei der man allerdings aufpassen musste, dass man alle Hintergründe gut verstehen und begreifen konnte. Charaktere, die dunkel und düster waren und bei denen man nie wusste, woran man genau ist. Und vor allem: ebenso dunkle und düstere Geschichten. Ich empfehle an dieser Stelle, dass man vorher schon die ersten 3 Bände gelesen haben sollte. Zwar ist die Geschichte dieses Kings eine eigene, aber die Zusammenhänge sind sonst mitunter schwer verständlich, da vergangene Ereignisse angerissen werden.

Nun haben wir hier eine neue Story aus dem Kings-Universum vor uns und ich kann euch sagen: es geht mächtig zur Sache. Im Fokus steht diesmal Nate, einer der Kings, den man mitunter schon aus den vorherigen Büchern kennt. Er ist in meinen Augen ein ganz besonderer Charakter, denn er hat zahlreiche Facetten, die es zu entdecken gilt. So düster er sein kann, so hell ist mitunter auch seine andere Seite, die er zu zeigen vermag. Eine derer, die diese Seite kennt, ist Tillie. Sie verbindet mehr mit Nate, als man ahnen mag und ich werde an dieser Stelle wirklich nur kurz und knapp schreiben, denn sonst nehme ich zu viel vorweg. Nur soviel: sie raufen sich irgendwie zusammen und versuchen irgendwie, dieses ganze Drama um sie herum zu überstehen.

Tillie und Nate sind zusammen wie Dynamit. Wenn sie aufeinandertreffen knallt es ganz gewaltig und ja, ich mochte die beiden unwahrscheinlich als Pairing. Es ist genial, wie die Autorin die Emotionen und die Stimmung zwischen ihnen zum Ausdruck bringt, so dass man immer wieder gefesselt ist. Doch überhaupt gelingt es ihr, eine Atmosphäre zu schaffen, die den Leser vollends für sich einnimmt. Und hier darf man wirklich keine flauschigen Einhörner und Sonnenblumen erwarten. In dieser Geschichte geht es mächtig zur Sache, es wird düster und gefährlich und hier wird knallhart agiert und gehandelt. Nicht umsonst weist die Autorin zu Beginn des Buches auf die möglichen Trigger hin und gibt einem somit die Wahl, ob man es wirklich lesen möchte oder lieber nicht.
Und während die Welt der Kings so schon genug Thrill enthält, legt sie dieses Mal noch eine Schippe drauf. Ich habe bereits geahnt, worauf es hinausläuft, wollte es aber nicht glauben, bis es soweit war. Ich habe lange überlegt, ob ich an dieser Stelle weiterlese, aber ich wollte es entweder ganz durchziehen oder gar nicht. Und ich bin ehrlich: ich habe beim Lesen Tränen vergossen, wie ich es lange bei keinem anderen Buch gemacht habe. Hut ab dafür. Es ist schlimm, es ist schockierend und es ist herzzerreißend und es ist einfach nur schonungslos ehrlich.

Die gesamte Geschichte ist einfach unwahrscheinlich fesselnd und noch dazu sehr geheimnisvoll, man entdeckt immer wieder neue Entwicklungen und Geheimnisse, so dass man mitunter gar nicht mehr weiß, was nun genau los ist. Am Ende des Buches war ich mir mit überhaupt nichts mehr sicher, aber das machte dann nur umso mehr Lust auf den nächsten Band. Die Autorin hat es bereits mit diesem 4.Teil geschafft, mein Herz aus dem Takt zu bringen und wer es auch mal düster mag und keine Angst vor direkten und ehrlichen Szenen hat, die nichts beschönigen, dem kann ich die Elite Kings definitiv empfehlen!

Fazit:
★★★★★
Was für eine Fortsetzung! Ich bin immer noch sprachlos, aber absolut positiv begeistert! Volle 5 Sternchen!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 20.07.2020

Der Teufel höchst persönlich...

0

„Der Teufel stattet die dunkelsten Seelen mit dem schönsten Lächeln aus“ (Auszug aus dem Buch)

Der Satz drückt eigentlich alles aus. Er beschreibt Nate. Eines der schönsten Lächeln aber seine Seele ist ...

„Der Teufel stattet die dunkelsten Seelen mit dem schönsten Lächeln aus“ (Auszug aus dem Buch)

Der Satz drückt eigentlich alles aus. Er beschreibt Nate. Eines der schönsten Lächeln aber seine Seele ist schwarz. Schwarz wie die Nacht.

Ich habe mich lange auf den vierten Band der Elite Kings Club Reihe gefreut. Ich muss gestehen, dass ich immer schon Team Nate war. Ich denke daher war meine Freude auch ziemlich groß, als ich den Band endlich lesen konnte.

Auch wenn es in diesem Band um Tillie und Nate geht sind wieder alle Kings dabei. Ich liebe es.

Wer die ersten Bände bereits gelesen hat, und dass solltet Ihr definitiv, weiß wie der Schreibstil von Amo Jones ist. Sie hat eine verwirrente aber absolute geniale Reihe erschaffen. Meine Fragezeichen über meinem Kopf nehmen nicht ab, sondern zu. Wenn Du denkst, dass Du es durchblickt hast belehrt Dich Amo Jones wieder eines Besseren.

Liebe und Hass, ich denke so kann man die Beziehung zwischen Tillie und Nate am Besten beschreiben. Nate zeigt in diesem Band sein wahres Gesicht. Seine dunkle Art aber auch teilweise liebevolle Art. Auch wenn er mich oft zerstört und mein Herz gebrochen hat, ist er immer noch mein Liebling. Krank, ich weiß. Mit Tillie werde ich einfach nicht warm.

Schockiert hat mich die Entwicklung von Maddie. Ich mochte sie total gerne. Ich hoffe das sich in dem nächsten Band vieles Aufklären lässt.

Ein kleiner Kritikpunkt: Ich hätte mir mehr Kapitel aus Nates Sicht gewünscht.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.07.2020

Kann ein Baby Licht in die Finsternis bringen?

0

Tillie hat vor ein paar Monaten Nate‘s Tochter auf die Welt gebracht. Nate hat das erst nach der Geburt erfahren und selbst dann, war Tillie nicht bereit das Kind gemeinsam aufzuziehen. Bis ihre Tochter ...

Tillie hat vor ein paar Monaten Nate‘s Tochter auf die Welt gebracht. Nate hat das erst nach der Geburt erfahren und selbst dann, war Tillie nicht bereit das Kind gemeinsam aufzuziehen. Bis ihre Tochter entführt wird, hat sie sich alleine um sie gekümmert. Doch Tillie weiß, dass Nate und die anderen Kings alles tuen würden um das Baby zurück zu holen. Nachdem Nate, ihre Tochter geholt hat, verlangt er ein gemeinsames Sorgerecht. Schließlich, zieht Tillie auf das Grundstück. So kann Tillie auch ein eigenes Leben haben, denn alle lieben ihre Tochter. Doch Nate kann ihr nicht verzeihen. Er macht vor ihren Augen mit anderen rum und auch die Kings lassen sie nicht in Ruhe. Und dann passiert etwas, dass Tillie‘s und Nate‘s Leben komplett zerstört.

Das Cover gefällt mir gut. Es passt auch zu den anderen Büchern dieser Reihe. Die Geschichte wird hauptsächlich aus Tillie‘s Sicht geschildert mit nur kleinen Einblicken aus Nate‘s Sicht.

Tatsächlich mag ich Tillie‘s Charakter so viel lieber als Madison‘s. Ich konnte mich viel besser mit ihr identifizieren. Es ist gewohnt düster, wie alle Bücher von Amo. Das Buch zeigt von Stärke, es ist teilweise schockierend, aber man kann es nicht aus der Hand legen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere