Cover-Bild Todesmal

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Der Hörverlag
  • Genre: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller
  • Ersterscheinung: 19.08.2019
  • ISBN: 9783844533224
Andreas Gruber

Todesmal

Maarten S. Sneijder und Sabine Nemez 5 - Thriller
Achim Buch (Sprecher)

Der fünfte Fall für Sabine Nemez und Maarten S. Sneijder

Eine geheimnisvolle Nonne betritt das BKA und kündigt an, in den nächsten sieben Tagen sieben Morde zu begehen. Über alles Weitere will sie nur mit dem Profiler Maarten S. Sneijder sprechen. Doch der hat gerade gekündigt, und so befragt Sabine Nemez die Frau. Diese schweigt beharrlich – und obwohl sie die Verhörzelle nicht verlässt, gibt es das erste Opfer. Damit ist Sneijders Aufmerksamkeit geweckt. Während die Nonne in U-Haft sitzt, werden Sneijder und Nemez zu Jägern und Gejagten: Opfer eines raffinierten Plans, der gnadenlos ein Menschenleben nach dem anderen fordert ...

Gelesen von Achim Buch.

(1 mp3-CD, Laufzeit: 10h 27)

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 07.05.2021

Sieben Tage ... sieben Tote ...

0

Wow, ich bin ja mal wieder total begeistert, wie spannend Andreas Gruber dieses Thema, auf das ich – um nicht zu spoilern – nicht näher eingehen möchte.
Es ist schon ein wenig ungewöhnlich, dass eine ...

Wow, ich bin ja mal wieder total begeistert, wie spannend Andreas Gruber dieses Thema, auf das ich – um nicht zu spoilern – nicht näher eingehen möchte.
Es ist schon ein wenig ungewöhnlich, dass eine Nonne bei der Polizei vorstellig wird, Maarten S. Sneijder verlangt und für die nächsten sieben Tage im Voraus sieben Morde gestehen möchte. Natürlich wird sie sofort in Gewahrsam genommen und Maarten wird – wie nicht anders zu erwarten – unter seinen eigenen Vorgaben wieder aktiviert. Gemeinsam mit Sabine Nemez und ihrer Kollegin Tina Martinelli bildet er ein Team und der erste Tote lässt auch nicht lange auf sich warten. Die Ermittler stehen unter enormen Erfolgsdruck, denn die Uhr tickt. Akribisch und mit viel Kombinationsgabe fügen sie langsam, aber sicher die Puzzleteilchen zusammen, um schließlich einen grausamen Fund zu machen …
Ob diese Reihe als Print so spannend ist wie als Hörbuch, kann ich nicht beurteilen. Für die Ohren ist sie jedenfalls schier unschlagbar. Achim Buch spricht nicht nur die Stimme von Maarten S. Sneijder, nein er erweckt den kautzigen Profiler direkt zum Leben. Ich habe mich nicht eine Hörminute gelangweilt und freue mich sehr, dass es im Herbst weitergehen wird mit dem Team Sabine Nemez und Maarten S. Sneijder. Ich vergebe hier gerne die volle Punktzahl verbunden mit einer absoluten Hörempfehlung.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 24.01.2021

7 Tage, 7 Morde

0

Eine Nonne tritt ans BKA und berichtet von sieben Morden, die in den nächsten sieben Tagen geschehen sollen. Sabine Nemez macht sich gleich an die Ermittlungen, doch kommt bei dem ersten zu spät. Jetzt ...

Eine Nonne tritt ans BKA und berichtet von sieben Morden, die in den nächsten sieben Tagen geschehen sollen. Sabine Nemez macht sich gleich an die Ermittlungen, doch kommt bei dem ersten zu spät. Jetzt ist Sneijder und sein Team gefragt.
Ein Wettlauf beginnt und man ist einfach wieder gefesselt von dem Fall. Begonnen mit einigen Morden erfährt man immer mehr über die eigentlichen Hintergründe. Wie die Ermittler, lässt es auch den Hörer den Atem stocken, wie skrupellos einige Menschen sind.
Ich fand den Fall super spannend und war bis zum Schluss bestens unterhalten. Auch wieder ein Riesen Lob an den Sprecher!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.05.2020

Todesmal von Andreas Gruber

0

Erst vor kurzem habe ich diese Reihe für mich entdeckt und alle Teile hintereinander als Hörbuch weggehört.

Eine geheimnisvolle Nonne betritt das BKA und kündigt an, in den nächsten sieben Tagen sieben ...

Erst vor kurzem habe ich diese Reihe für mich entdeckt und alle Teile hintereinander als Hörbuch weggehört.

Eine geheimnisvolle Nonne betritt das BKA und kündigt an, in den nächsten sieben Tagen sieben Morde zu begehen. Über alles Weitere will sie nur mit dem Profiler Maarten S. Sneijder sprechen. Doch der hat gerade gekündigt, und so befragt Sabine Nemez die Frau. Diese schweigt beharrlich - und obwohl sie die Verhörzelle nicht verlässt, gibt es das erste Opfer. Damit ist Sneijders Aufmerksamkeit geweckt. Während die Nonne in U-Haft sitzt, werden Sneijder und Nemez zu Jägern und Gejagten: Opfer eines raffinierten Plans, der gnadenlos ein Menschenleben nach dem anderen fordert...

Eigentlich braucht man gar nicht lange um den heißen Brei reden, ich liebe diese Reihe und Todesmal steht seinen Vorgängern in nichts nach.

Wie mittlerweile von Andreas Gruber gewohnt schafft er Spannung von Anfang bis zum Schluss, immer wieder kommt es zu unerwarteten Wendungen und vorkommnissen, die mich dann doch wieder auf die falsche Fährte gelockt haben. Und trotzdem gibt es die richtige Portion Humor und Sarkasmus, genau nach meinem Geschmack.

Mit Marten S. Sneijder hat Andreas Gruber wohl einen der interessantesten Ermittler erschaffen. Ich Feier ihn dafür, wie er mit seinen Mitmenschen umgeht und seine doch recht unorthodoxen ermittlungsmethoden. Seine exzentrische Art ist doch irgendwie einmalig.

Ich höre die Hörbücher und finde Achim Buch einen ganz tollen Sprecher, er kann die verschiedenen Dialekte so wunderbar sprechen und hat eine angenehme Stimme.

Ich kann diese Reihe jedem ans Herz legen, der gern Thriller liest. Hörbuchliebhaber kann ich das Hörbuch wirklich ans Herz legen.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.11.2019

Sneijder und Team gegen eine mörderische Nonne!

0

Meinung:

Holla die Waldfee, da hat der Herr Gruber aber wieder ein Buch geschrieben!

Zuerst zum Cover.

Die blauweiße Schlange vor weißem Hintergrund sticht direkt ins Auge, sie hatte auf mich fast schon ...

Meinung:

Holla die Waldfee, da hat der Herr Gruber aber wieder ein Buch geschrieben!

Zuerst zum Cover.

Die blauweiße Schlange vor weißem Hintergrund sticht direkt ins Auge, sie hatte auf mich fast schon eine leichte hypnotische Wirkung.

Ich interessiere mich nicht für Religion, aber habe eine Weile überlegt, was die Schlange mit dem Inhalt des Buches zu tun haben könnte. Ich fand für die Schlange im biblischen Zusammenhang u. a. diese Erklärung:

„Die Schlange des christlichen Paradieses wird zum Symbol des Aufbegehrens gegen Gott, für Überheblichkeit und Ungehorsam, Stolz und Hochmut.“

Wenn die Ankündigung der Nonne - 7 Morde in 7 Tagen zu begehen - kein Aufbegehren gegen Gott ist, dann weiß ich auch nicht!

Es geht also gleich spannend zur Sache und ich war direkt von Seite 1 an gefesselt.

So muss es sein!

Sein Übriges tut der Schreibstil von Andreas Gruber, ich mag ihn sehr, er schreibt fließend und versteht es hier wieder meisterhaft Spannung aufzubauen.

Er hat mit Todesmal wieder einen echten Pageturner zu Papier gebracht, die Seiten flogen nur so dahin.

Durch die sieben angekündigten Morde ist recht schnell klar, dass es zwischen der Täterin und den Opfern eine Verbindung geben muss.

Mir stellte sich auch unweigerlich - da die Nonne ja bereits in Haft sitzt – die Frage, ob sie bei den Morden Komplizen hatte und wie deren Verbindung zu ihr aussieht.

In kurzen Rückblenden in die Vergangenheit erfahren wir bald mehr zu den Vorbereitungen der Taten und natürlich auch zu deren Motiven.

Andreas Gruber schafft es hier jedoch alles so zu erzählen, dass es zu keiner Zeit zu Verwirrungen kommt.

Es werden furchtbare Verbrechen aus der Vergangenheit aufgedeckt, die mich manches Mal schlucken - und mich die Beweggründe der Taten etwas besser verstehen ließen.

Ohne hier zu spoilern: die Morde sind meiner Meinung nach wesentlich brutaler, ausgefeilter und raffinierter als die in den Vorgänger-Bänden.

Die Protagonisten sind wieder einfach genial.

Um die Mordserie zu stoppen bilden Maarten S. Sneijder, Sabine Nemez, Tina Martinelli, der Pole Krzysztof, Horowitz und Marc Krüger aus der IT ein sensationelles Team.

Sneijder erstaunte mich hier in Band 5 total: wird der etwa noch ein Teamplayer?!

Im Großen und Ganzen bleibt er sich aber treu und so waren die Schlagabtäusche zwischen Sneijder und Team wieder mal grandios und ließen mich manches mal schmunzeln.

Von ihrem Chef van Nistelrooy mit einer Menge Sondergenehmigungen ausgestattet, ermitteln sie nicht immer auf konventionelle Art gegen die Zeit und scheinbar übermächtige Gegner bis zum grandiosen Finale.

___________________________

Persönliches Fazit:

Ein Buch, welches ich sehr gerne empfehle!

Andreas Gruber hat mit Todesmal wieder einen spannenden Thriller der Oberklasse geschrieben!

Für mich eindeutig der beste Teil der Reihe!

Veröffentlicht am 27.10.2019

Perfekter Thriller

0

Todesmal
Ich durfte das Buch im Rahmen einer Leserunde mitlesen und danke dem Goldmann Verlag für das Leseexemplar.
Herausgeber ist Goldmann Verlag; Auflage: Originalausgabe (19. August 2019) und es hat ...

Todesmal
Ich durfte das Buch im Rahmen einer Leserunde mitlesen und danke dem Goldmann Verlag für das Leseexemplar.
Herausgeber ist Goldmann Verlag; Auflage: Originalausgabe (19. August 2019) und es hat 592 Seiten.
Kurzinhalt: Eine geheimnisvolle Nonne betritt das BKA-Gebäude in Wiesbaden und kündigt an, in den nächsten 7 Tagen 7 Morde zu begehen. Über alles Weitere will sie nur mit dem Profiler Maarten S. Sneijder sprechen. Doch der hat gerade gekündigt, und so befragt Sneijders Kollegin Sabine Nemez die Nonne. Aber die schweigt beharrlich – und der erste Mord passiert. Jetzt hat sie auch Sneijders Aufmerksamkeit. Und während die Nonne in U-Haft sitzt, werden Sneijder und Nemez Opfer eines raffinierten Plans, der gnadenlos ein Menschleben nach dem anderen fordert und dessen Ursprung in einer grausamen, dunklen Vergangenheit liegt …
Meine Meinung: Ich war wieder von Anfang an gleich im Geschehen drin, die Spannung war da und ich wollte unbedingt gleich immer weiter lesen. Ich kenne ja den Schreibstil des Autors schon und deswegen bereitete mir das Lesen überhaupt keine Probleme. Natürlich war ich wieder mit den Ermittlern auf einer Wellenlänge, denn Nemez und Maarten erklären dass so gut, dass ich immer gleich weiss, warum sie dies und jenes machen. Und ich mag den komischen Kauz Maarten, der immer Vanilletee nascht und Joints braucht, um klar denken zu können. Zwischendurch bei den Dialogen kann man auch mal schmunzeln und trotzdem bleibt immer die Suche nach den Opfern weit vorn. Die Nonne fand ich trotz aller Wahrscheinlichkeit eigentlich sehr sympathisch, obwohl mir ihre Kinder so gar nicht positiv rüberkamen. Und das Thema an sich war ich ja auch sehr spannend und da hätten es ruhig noch ein paar Seiten mehr haben können, damit man der Sache in dem Kloster richtig auf den Grund gehen kann. Aber so ging es auch, es wurde halt nur oberflächlich angeritzt, aber spannend war es trotzdem.
Mein Fazit: Ich bin ein treuer Fan von Andreas Gruber und bin sehr begeistert von seinen Büchern, die immer faktenreich, gut recherchiert und vor allen sehr gut geschrieben sind. Ich vergebe 5 tolle Sterne und freue mich schon auf den nächsten Fall von Maarten mit viel Vanilletee und Joints. Ich kann das Buch jedem Thrillerfan empfehlen, man kommt voll auf seine Lesekosten.