Cover-Bild 1 Pfanne - 50 Rezepte

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

9,99
inkl. MwSt
  • Verlag: GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH
  • Genre: Ratgeber / Essen & Trinken
  • Seitenzahl: 64
  • Ersterscheinung: 05.08.2019
  • ISBN: 9783833870712
Angelika Ilies

1 Pfanne - 50 Rezepte

Alles mal so richtig in die Pfanne hauen und dafür auch noch gelobt werden, von der glücklichen Familie, von Freunden – das ist mit dem GU-KüchenRatgeber 1 Pfanne – 50 Rezepte mal wirklich etwas Neues! In nur 20, 40 oder 60 Minuten bekommen je nach Rezept Gemüse, Fisch oder Fleisch, Kartoffeln, Pasta oder Polenta, ja sogar Süßes ordentlich was ab: frische Kräuter, feingehackte Zwiebeln, Käse oder Nüsse – ab in die Pfanne damit, und schon heizen Herdplatte oder Backrohr so unkomplizierten Leckereien wie Leberkäse mit Lauch, Indischen Gemüsepfannkuchen, Italo-Quesadillas, Spätzle mit Maronen, Auberginenschnitzeln, Hähnchen mit Pimientos oder Himbeer-Zitronen-Kuchen feste ein! Einfach und für jeden machbar, gelingt der kulinarische Befreiungsschlag auch Ungeübten, denn welche Pfanne passt, welche Küchenhelfer die beste Unterstützung bieten und wie sich die Pfannengerichte mit fixen Beilagen noch ein bisschen aufmöbeln lassen, wird anschaulich und praktisch gleich miterklärt. Volltreffer!

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 02.02.2020

1 Pfanne - 50 Rezepte

0

Das im Graefe und Unzer Verlag erschienene Kochbuch "1 Pfanne - 50 Rezepte" von Angelika Ilies hat mir erneut gut gefallen, denn es vereint wieder alle mir aus der Reihe "GU KüchenRatgeber 1:50" bereits ...

Das im Graefe und Unzer Verlag erschienene Kochbuch "1 Pfanne - 50 Rezepte" von Angelika Ilies hat mir erneut gut gefallen, denn es vereint wieder alle mir aus der Reihe "GU KüchenRatgeber 1:50" bereits bekannten Vorteile in sich. Allerdings erscheint es mir beinahe ein wenig zu fleischlastig. Aber das ist natürlich im wahrsten Sinne des Wortes eine reine Geschmackssache. Abgesehen davon gibt es ja einige vegetarische Rezepte, auch Süßmäuler kommen keinesfalls zu kurz. Auch dieses Buch ist praktischerweise unterteilt nach Rezepten, welche etwa in 20, in 40 oder in 60 Minuten fertigzustellen sind. Pro Seite gibt es ein Rezept mit Zutatenauflistung und Anleitung, wie es gekocht wird. Zu jedem Gericht finden wir ein ansprechendes Foto sowie weitere Informationen wie beispielsweise die empfohlene Personenanzahl nebst Nährwertangaben.

  • Cover
  • Erzählstil
Veröffentlicht am 24.01.2020

Bunte Vielfalt!

0

Gleich einmal vorweg: ich liebe Ein-Pfannengerichte! Man kann hier herrlich kreativ sein und die Rezepte dem eigenen Geschmack anpassen, indem man unterschiedliche Variationen ausprobiert!

Bei diesem ...

Gleich einmal vorweg: ich liebe Ein-Pfannengerichte! Man kann hier herrlich kreativ sein und die Rezepte dem eigenen Geschmack anpassen, indem man unterschiedliche Variationen ausprobiert!

Bei diesem Kochbuch bin ich zweigespalten: zum einen enthält es wirklich sehr genial einfache und trotzdem raffinierte Gerichte, zum anderen gibt es aber auch Gerichte, die mich absolut nicht ansprechen oder reizen!

Eingangs wird auf das Zubehör und die richtige Pfanne eingegangen, wobei ein passender Deckel, ein großes und vor allem scharfes Messer bzw. ein Pfannenwender ohnehin in Jedermanns Küche zu finde sein sollte. Was ich allerdings gut finde, sind die Tipps zur Pflege einer beschichteten Pfanne, ich kann mir durchaus vorstellen, dass diese für den einen oder anderen ungeübten „Pfannenzauberer“ recht hilfreich sein können.

Das Kochbuch wird – je nach Zubereitungszeit - in drei Abschnitte unterteilt: in Gerichte, die 20 min, benötigen, jene deren Zubereitung 40min in Anspruch nehmen, und solche, die 60 min brauchen.

Im ersten Abschnitt fand ich die „Scharfe Hackfleischpfanne“ am besten, zwar sehr einfach gehalten, aber nichtsdestotrotz besonders, oder vielleicht auch gerade deswegen so lecker! Und vor allem: unglaublich schnell zubereitet, ich denke, die vorgegebene Zubereitungszeit von 20min lassen sich locker unterbieten, wenn man schon im Vorfeld den dazuzureichenden Reis gekocht hat! Womit ich allerdings weniger anfangen konnte, war jenes Rezept, welches direkt neben vorhergehendem Rezept abgebildet ist: “Gemüse in Hafercreme“, Für diese Kombination von Gemüse und fertiger Hafercreme konnte ich mich definitiv nicht erwärmen!

Die Rezepte in Abschnitt Zwei nehmen bereits etwas mehr Zeit zur Zubereitung in Anspruch, sie sind deshalb für die Tilgung des großen Heißhungers weniger geeignet. Ein kleines Juwel, das ich unter diesen Rezepten fand, ist die „Blumenkohltortilla“: Von den Zutaten her einerseits sehr günstig herzustellen, bietet es auch geschmacklich eine tolle Abwechslung. Die anderen Rezepte dieses Kapitels konnten mich allerdings nicht so beeindrucken, zumal ich keine große Liebhaberin von Couscous, Kichererbsen, Tofu oder Bulgur bin.

Schließlich bietet im letzten Kapitel das „Petersilien-Kartoffel-Rösti bildet eine tolle vegetarische Abwechslung. Als krönender Abschluss dieses Buches sei der „Himbeer-Zitronen-Kuchen“ besonders ans Herz gelegt: dieses Rezept beweist in eindrucksvoller Form, dass man auch ohne Backrohr einen „Kuchen“ zaubern kann, der noch dazu sehr lecker schmeckt!

Zusammenfassend kann man sagen, dass dieses Buch eine breite Palette an Gerichten mit unterschiedlichen Zubereitungszeiten zu bieten hat, von denen die einen meinen Geschmack trafen, die anderen weniger. Mag sein, dass gerade dies die bunte Vielfalt der Rezeptauswahl unterstreicht, die die Autorin hier getroffen hat.

Veröffentlicht am 12.01.2020

Abwasch-sparend

0

Abwasch-sparend
Mit einem stressigen Alltag und eher weniger Zeit zum Kochen muss es auch mal schnell gehen und da ist bei uns abwasch-sparendes Kochen immer sehr beliebt: einfach alles in die Pfanne und ...

Abwasch-sparend
Mit einem stressigen Alltag und eher weniger Zeit zum Kochen muss es auch mal schnell gehen und da ist bei uns abwasch-sparendes Kochen immer sehr beliebt: einfach alles in die Pfanne und ab geht’s. Bislang war das immer gut angekommen, doch mit der Zeit gehen einem auch mal die Ideen aus und großartige Experimente möchte man dann auch nicht machen, denn es soll ja schließlich allen auch schmecken und nicht jeder hat denselben Geschmack. Aber auch da kann man ja durchaus die Rezepte ja nach Geschmack noch variieren...
In nur 20, 40 oder 60 Minuten bekommen je nach Rezept Gemüse, Fisch oder Fleisch, Kartoffeln, Pasta oder Polenta, ja sogar Süßes ordentlich was ab: frische Kräuter, feingehackte Zwiebeln, Käse oder Nüsse – ab in die Pfanne damit, und schon heizen Herdplatte oder Backrohr so unkomplizierten Leckereien wie Leberkäse mit Lauch, Indischen Gemüsepfannkuchen, Italo-Quesadillas, Spätzle mit Maronen, Auberginenschnitzeln, Hähnchen mit Pimientos oder Himbeer-Zitronen-Kuchen feste ein! Einfach und für jeden machbar, gelingt der kulinarische Befreiungsschlag auch Ungeübten, denn welche Pfanne passt, welche Küchenhelfer die beste Unterstützung bieten und wie sich die Pfannengerichte mit fixen Beilagen noch ein bisschen aufmöbeln lassen, wird anschaulich und praktisch gleich miterklärt.
Alles ist wirklich kinderleicht erklärt und gut bebildert. Einfach mal ausprobieren, das macht wirklich Spass und schmeckte uns bislang auch sehr, sehr gut !

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.01.2020

Eine Pfanne reicht manchmal

0

Eine Pfanne reicht manchmal
Alles in die Pfanne hauen und dann noch hoffen, dass die Familie das Essen lobt beziehungsweise dass es auch noch allen schmeckt – das ist ja eher selten, jedenfalls bei uns, ...

Eine Pfanne reicht manchmal
Alles in die Pfanne hauen und dann noch hoffen, dass die Familie das Essen lobt beziehungsweise dass es auch noch allen schmeckt – das ist ja eher selten, jedenfalls bei uns, da wir oft sehr unterschiedliche Vorlieben/Geschmacksrichtungen favorisieren...
In nur 20, 40 oder 60 Minuten bekommen je nach Rezept Gemüse, Fisch oder Fleisch, Kartoffeln, Pasta oder Polenta, ja sogar Süßes ordentlich was ab: frische Kräuter, feingehackte Zwiebeln, Käse oder Nüsse – ab in die Pfanne damit, und schon heizen Herdplatte oder Backrohr so unkomplizierten Leckereien wie Leberkäse mit Lauch, Indischen Gemüsepfannkuchen, Italo-Quesadillas, Spätzle mit Maronen, Auberginenschnitzeln, Hähnchen mit Pimientos oder Himbeer-Zitronen-Kuchen feste ein! Einfach und für jeden machbar, gelingt der kulinarische Befreiungsschlag auch Ungeübten, denn welche Pfanne passt, welche Küchenhelfer die beste Unterstützung bieten und wie sich die Pfannengerichte mit fixen Beilagen noch ein bisschen aufmöbeln lassen, wird anschaulich und praktisch gleich miterklärt. Volltreffer!
Super erklärt alles, auch mal was Fixes für zwischendurch dabei und wir haben das schon auf mehreren Parties getestet und es kam immer sehr gut bei allen an.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 30.12.2019

Alles aus einer Pfanne

0

Es ist schon unglaublich, wie unkompliziert und facettenreich die Zubereitung eines ganzen Gerichts in einer Pfanne sein kann. Genau dies zeigt uns der Ratgeber von Angelika Ilies "1 Pfanne - 50 Rezepte"
Die ...

Es ist schon unglaublich, wie unkompliziert und facettenreich die Zubereitung eines ganzen Gerichts in einer Pfanne sein kann. Genau dies zeigt uns der Ratgeber von Angelika Ilies "1 Pfanne - 50 Rezepte"
Die Autorin unterteilt die Rezeptvorschläge nach Aufwand in drei Bereiche, "Fertig in 20, 40 oder 60 Minuten" Dies deutet schon an, dass die Umsetzung der Rezepte in der Regel keiner großen Herausforderung darstellt, das Ergebnis aber nichts desto trotz mit viel Raffinesse überzeugen kann. So konnten mich selbst im niedrigsten Aufwandsbereich die Ergebnisse der Süßkartoffel- oder Hähnchenpfanne mehr als überzeugen. Herausragend geschmeckt haben mir der "Orangenschmarrn" und das "Überbackene Gemüseragout". Insgesamt sind die Rezepte gut beschrieben und leicht nachzahmen, angeregt wird man von den sehr gelungenen Fotos die den kleinen Ratgeber hervorragend abrunden. Wie vielfältig die Zubereitung in der Pfanne sein kann zeigt dann zum Schluss das Rezept des "Himbeer-Zitronen-Kuchens". Ein solches Unterfangen hätte ich bisher immer im Ofen vermutet.
Insgesamt ist der Ratgeber "1 Pfanne - 50 Rezepte" ein toller Ideengeber für den Alltag. Leicht umsetzbare Rezepte, bei deren Umsetzung der wertvolle Faktor Zeit nicht zu sehr in Anspruch genommen wird. Ich empfehle das Kochbuch daher sehr gerne weiter und bewerte es mit guten vier von fünf Sternen.

  • Cover
  • Erzählstil