Cover-Bild Dark Sigils – Wen das Schicksal betrügt
Band 3 der Reihe "Dark Sigils"
(29)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
20,00
inkl. MwSt
  • Verlag: Fischer Sauerländer
  • Themenbereich: Belletristik - Fantasy: Romance
  • Genre: Kinder & Jugend / Jugendbücher
  • Seitenzahl: 464
  • Ersterscheinung: 13.03.2024
  • ISBN: 9783737362023
  • Empfohlenes Alter: ab 14 Jahren
Anna Benning

Dark Sigils – Wen das Schicksal betrügt

Finale der Urban-Fantasy-Trilogie von Anna Benning

+++ LIMITIERTE ERSTAUFLAGE MIT FARBSCHNITT +++
Jetzt bestellen! Nur die limitierte Erstauflage ist mit farbigem Buchschnitt erhältlich.

»Eine tobende Macht entfaltete sich zwischen uns. 
Es war mehr als nur Magie. Es war unser Schicksal.«

Der Mirror – bis vor Kurzem war diese Welt für Rayne nur ein schimmernder Umriss am Himmel über London. Doch nun will Adam sie zur Mirrorlady ernennen und damit das Schicksal aller in ihre Hände legen.
Während Rayne noch versucht, sich durch die Intrigen und Machtspiele der Oberen zu navigieren, tobt in der unteren Welt längst Krieg. Denn die Chaosmagie, die Adams Mutter entfesselt hat, greift weiter um sich. Da stößt Rayne auf ein Geheimnis ihres verstorbenen Vaters. Es könnte die Rettung oder den Untergang bedeuten. Für ihre Liebe – und für die ganze Welt.  

Band 3 der atemberaubenden Urban-Fantasy-Trilogie von »Vortex«-Autorin Anna Benning!

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 13.03.2024

ein grandioses Ende

0

Bei diesem Buch handelt es sich um den 3. und letzten Teil der Dark Sigils-Reihe der Autorin. Nach den dramatischen Ereignissen des letzten Teils, geht es hier super spannend weiter.

Rayne wird zur Mirrorlady ...

Bei diesem Buch handelt es sich um den 3. und letzten Teil der Dark Sigils-Reihe der Autorin. Nach den dramatischen Ereignissen des letzten Teils, geht es hier super spannend weiter.

Rayne wird zur Mirrorlady gekrönt, ein Ereignis, mit dem man im 1. Teil niemals gerechnet hätte. Mit dieser Entwicklung hat mich die Autorin auf jeden Fall sehr überrascht. Auch sonst warten noch einige Überraschungen auf den Leser und es bleibt konstant spannend.

Es gibt aber auch einige ruhige Momente und es wird sehr emotional, gerade zwischen Rayne und Adam. Auch dieses mal geht die Autorin nicht gerade zimperlich mit ihren Charakteren um.

Das Ende hat mir sehr gut gefallen, denn alle Fragen werden beantwortet. Von mir bekommt auch dieses Buch wieder die volle Punktzahl.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 11.05.2024

Sehr schönes Finale

0

Vor Kurzem noch eine Waise in Prime, jetzt Mirrorlady - Raynes Leben hat sich von Grund auf geändert. Während sie in die Machtspiele der Oberen gerät, wächst die Bedrohung von Seiten Leanore, für Prime ...

Vor Kurzem noch eine Waise in Prime, jetzt Mirrorlady - Raynes Leben hat sich von Grund auf geändert. Während sie in die Machtspiele der Oberen gerät, wächst die Bedrohung von Seiten Leanore, für Prime und den Mirror. Als Rayne auf ein Geheimnis ihres verstorbenen Vaters stößt, ist eine Rettung zum Greifen nah. Doch der Untergang ebenso ...



Dark Sigils ist eine Reihe, die mir wirklich viel Spaß gemacht hat und die ich gern gelesen habe, das ist bis zu Band 3 auch so geblieben. Anna Bennings Schreibstil ist richtig schön, gut zu lesen, man kommt leicht rein und fliegt nur so durch die Seiten, sie schafft es, Spannung aufrechtzuerhalten, selbst wenns ruhigere Szenen gibt.

Ich muss sagen, bei der Reihe hab ich es nicht zu hundertprozentig geschafft, emotional so richtig tief drin zu stecken, was vielleicht auch Grund für (oder Konsequenz von) die Tatsache sein könnte, dass ich sowohl bei Band 2 als auch bei Band 3 erstmal inhaltlich wieder reinfinden und mich gefühlsmäßig neu auf die Charaktere einlassen musste. Die Charaktere sind alle interessant und sympathisch, und Rayne und Adam hab ich geliebt, einzeln und zusammen. Aber so unfassbar tief gefühlt, wie ich es erhofft habe, hab ichs nicht. Deshalb auch der kleine Abzug.

Denn was den Plot selbst, die Entwicklungen, Probleme und Entdeckungen angeht, war auch der finale Band, wie die Vorgänger, richtig gut gelungen. Es war jederzeit glaubwürdig und spannend, und vor allem mag ich Anna Bennings Kreativität so! Die Welt, der Mirror, die Sigils selbst und alles was da dranhängt hat mich auch hier wieder total überzeugt. Auch das entdeckte Geheimnis. Ich habe es so nicht erwartet, aber es macht tatsächlich Sinn und fügt sich richtig gut in den Rest ein. Es ist eine super Lösung, ohne steif eingebaut zu wirken. Ich hab mit richtig viel Freude verfolgt, wie die Geschichte ihren Lauf nahm und bin auch mit dem Ende zufrieden.

Ich kann Dark Sigils also wirklich nur empfehlen, es ist eine wirklich gute Reihe! Emotional war ich vielleicht nicht ganz so invested wie bei anderen Reihen oder wie erhofft, aber absolut tolle Lesestunden hatte ich in jedem Fall! 4,5 Sterne.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 28.04.2024

Was ein Reihenabschluss!

0

Achja, was war das nicht ein schöner Abschied der Reihe. Kurzum: es war mein liebster Band. Ein Band voller Action, Gefühle, Trauer und Schmerz. Ich habe mitgelitten, mich gefreut und geweint. Anna Benning ...

Achja, was war das nicht ein schöner Abschied der Reihe. Kurzum: es war mein liebster Band. Ein Band voller Action, Gefühle, Trauer und Schmerz. Ich habe mitgelitten, mich gefreut und geweint. Anna Benning kann Gefühle wunderbar transportieren und ich fand den Schreibstil super. Ich bin ziemlich direkt wieder in die Geschichte eingetaucht und konnte das Ende einfach genießen.

Rayne überrascht mich immer wieder. Sie ist einerseits so taff und andererseits so emotional. Ich denke gerade das ist auch die perfekte Mischung, um mit all den Situationen klar zu kommen und diese so zu meistern. Gleichzeitig durchlebt sie immer noch ihr eigenes Familiendrama, womit sie angesichts der Enthüllungen beeindruckend umgeht. Manchmal würde ein bisschen mehr Vertrauen in sich selbst nicht schaden, aber das machen die Anderen mit ihrem Vertrauen in sie wieder wett.

Adam ist nach wie vor mein Liebling. Seine verschlossene Art ist auch im dritten Band immer noch ein wenig geheimnisvoll und sein Vertrauen in Rayne grenzenlos. Damit gibt er ihr den Halt, den sie braucht und kann sie perfekt unterstützen. Es tut mir in der Seele weh seine Selbstzweifel mitzuerleben und es gab nicht nur einmal den Moment, wo ich ihm einfach nur sagen wollte, dass er genug und ein guter Mensch ist.

Die größte Entwicklung hat für mich Dorian durchlebt. Auch wenn er nicht allzu oft thematisiert wurde, so hat er sich jedes Mal ein Stück weiterentwickelt und sehr viel Einsicht an den Tag gelegt. Mit all seinen Taten hat er nur sein Ziel verfolgt und auch wenn es nicht immer ganz klar war, es war kein Egoistisches, sondern das Wohl aller Menschen.

Und achja: Echo kann man einfach nur lieben. Mit all seinen Facetten. Und vor allem nach den Enthüllungen zum Schluss…

Für mich war es ein rundum gelungener Abschluss und ein super Finale. Einzig und allein die Tatsache, dass ich mit einigen Fragen zurückgelassen wurde, lässt mich keine 5 Sterne vergeben. Und ich bin schon sehr traurig, dass die Reihe nun zu Ende ist. Aber fällt einem den Reihenabschnitt nicht immer schwer? Dafür heilt der Epilog einige Wunden, die beim Lesen aufgekommen sind.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 14.04.2024

Ein toller Abschluss, einer tollen Reihe

0

~Dark Sigils – Wen das Schicksal betrügt von Anna Benning~

Inhalt: (Achtung! Enthält Spoiler für Band 1 & 2!)
Als Adam Rayne zur "Mirrorlady" ernennt, wird sie in eine Welt voller Intrigen und Machtspiele ...

~Dark Sigils – Wen das Schicksal betrügt von Anna Benning~

Inhalt: (Achtung! Enthält Spoiler für Band 1 & 2!)
Als Adam Rayne zur "Mirrorlady" ernennt, wird sie in eine Welt voller Intrigen und Machtspiele hineingezogen und bekommt die Verantwortung über das Schicksal aller. Während sie versucht, sich in dieser neuen Rolle zurechtzufinden, geht in der unteren Welt der Krieg weiter, der von der Chaosmagie geführt wird, die die Mutter von Adam entfesselt hat. Rayne entdeckt ein Geheimnis ihres verstorbenen Vaters und inmitten von Verrat und Gefahr muss Rayne entscheiden, wie sie mit dieser Erkenntnis umgehen und welchen Weg sie einschlagen will, um das Schicksal zu beeinflussen.

Meine Meinung:
Nachdem mir schon die anderen Bücher von Anna Benning sehr gut gefallen haben, war ich sehr gespannt, wie den der letzte Band dieser tollen Reihe enden würde du kann sagen, dass es ein gelungener Abschluss für diese Reihe war.
Es konnte mich von Anfang bis Ende in seinen Bann ziehen. Hatte dabei auch eine packende Handlung und gut ausgearbeiteten Charakteren, mit denen wir in eine düstere Welt voller Geheimnisse, Intrigen und unvorhersehbarer Wendungen gezogen wurde, von der ich gerne noch mehr gelesen hätte.
Die beiden Hauptfiguren Rayne und Adam sind auf ihre eigene Weise komplex und interessant, und es war schön zu sehen, wie sie sich Laufe der Geschichte entwickelt haben. Ihre Schicksale sind auf faszinierende Weise miteinander verwoben, und ich konnte mich gut in ihre Welt hineinversetzen.
Besonders Rayne mochte ich in diesem Band sehr, während sie im ersten Band auf mich ein bisschen verloren und nicht gerade stark herüberkam, hatte sie in diesem Band eine große Entwicklung und wirkte viel selbstbewusster und auch stärker und hat dabei gelernt auf sich selbst und auf ihre Fähigkeiten zu vertrauen!
Adam war auch wieder so toll, ich mochte ihn schon in den anderen Bänden sehr, aber in diesem Band war er besonders toll. Ich hatte schon ein bisschen Angst, das er nach dem Verlust in Band 2 anders seien würde, aber dem war nicht der Fall, worüber ich mich sehr gefreut habe.
Die Beziehung der beiden, war in diesem Band auch wieder besonders im Fokus und die beiden sich auch so toll zusammen. Ich kann ihre Gefühle füreinander richtig gut greifen und finde die beiden schon sehr süß.


Besonders beeindruckt hat mich die Atmosphäre des Buches, die düster und geheimnisvoll ist und perfekt zur Handlung passt. Die Beschreibungen der Orte und Wesen waren so lebendig, dass ich das Gefühl hatte, direkt neben den Charakteren zu stehen. Die Autorin hat es auch besonders durch ihren Schreibstil geschafft, mich zu überzeugen, dieser war sehr lebendig, magisch und gut zum Lesen. Dieses war jetzt schon mein 6 Buch von Anna Benning und es wird auch nicht mein letztes seien!

Auch die Handlung konnte mich wieder sehr überzeugen. Auch wenn das Buch einige klassische Fantasy-Elemente enthält, fand ich, dass es genug originelle Ideen und überraschenden Twists gab, die mich immer wieder überraschen konnten. Da dieser schon der letzte Band der Reihe ist, wurden auch sehr viele Handlungen aufgelöst, die sich über die anderen Bände aufgebaut haben und auch wenn ich mir hier vielleicht sogar noch mehr gewünscht habe, war ich sehr zufrieden mit dem Ende und den Auflösungen.


Fazit:
„Dark Sigils – Wen das Schicksal betrügt“ bekommt von mir 4,5 von 5 Sternen und hat mir gut gefallen! Es war ein toller Abschluss, der „Dark Sigils“ Reihe und konnte mich besonders durch das Setting, den Plot und die Charaktere überzeugen. Fans von düsterer Fantasy mit einer Prise Magie werden dieses Buch lieben!

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 10.05.2024

𝔻𝕒𝕣𝕜 𝕊𝕚𝕘𝕚𝕝𝕤 𝟛 - 𝔸𝕟𝕟𝕒 𝔹𝕖𝕟𝕟𝕚𝕟𝕘 ⭐️⭐️⭐️⭐️/𝟝

0

Mit Dark Sigils 3 hat Anna Benning einen total schönen Abschluss für die Reihe und die Geschichte rund um Rayne und Adam geschaffen.

Die Geschehnisse am Ende von Band 2 haben nicht nur die Leser ganz ...

Mit Dark Sigils 3 hat Anna Benning einen total schönen Abschluss für die Reihe und die Geschichte rund um Rayne und Adam geschaffen.

Die Geschehnisse am Ende von Band 2 haben nicht nur die Leser ganz schön geschockt! Auch Rayne und ihre Freunde müssen sich an die neue Realität gewöhnen und das beinhaltet für Rayne auch ihre neue Stellung als Mirrorlady. Doch die Magistrate stehen nicht hinter ihr und wollen andere Wege in der Bekämpfung der Chaosmagie einschlagen. Auch die Rebellen wollen auf ihre Weise helfen - doch wem kann Rayne in diesen schweren Zeiten vertrauen?

Ehrlich gesagt hatte ich ein bisschen Probleme mit dem Wiedereinstieg in die Story und auch im weiteren Verlauf war ich zwar von der Handlung gefesselt aber ich hatte die Charaktere (Kräfte, Charaktereigenschaften, Aussehen) nicht mehr so ganz vor Augen - nächstes mal gibt es vorher einen reread! Trotzdem konnte mich die Handlung total mitreißen und spätestens nach den ersten 100 Seiten war ich voll drin. Ich war auch froh, dass wir Rayne dann doch nicht so sehr als Mirrorlady erlebt haben, weil die Szenen wirkten etwas unstimmig 🙈 Die Gefühle zwischen Adam und Rayne waren wieder so spürbar und ich fands süß, wie die 2 immer wieder tolle Momente zwischen all den Geschehnissen und Katastrophen bekommen haben, in denen sie einfach unbeschwert an der Beziehung arbeiten konnten! Auch die Beziehung zwischen Rayne und Lily war herzzerreißend schön und traurig, wobei sich Lily und die Rebellen super in der Story gemacht haben ❤️ die Auflösung der Story hat mir super gut gefallen (gibt es eigentlich irgendwo ein Bild vom Sigil Invictus?) und auch das Ende ist toll gelungen. Trotzdem hab ich noch ein paar offene Fragen, die aus meiner Sicht nicht ganz abschließend behandelt wurden.

Insgesamt gab es Höhen und Tiefen, das Ende war gelungen und der Epilog hat dann doch noch ein paar Tränen hervorgelockt. Einfach ein schönes Buch! Danke für das Rezensionsexemplar.

On to the next 💓

*Werbung, Rezensionsexemplar

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere