Cover-Bild After forever

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Heyne
  • Themenbereich: Belletristik - Belletristik: zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Erzählende Literatur
  • Seitenzahl: 576
  • Ersterscheinung: 10.08.2015
  • ISBN: 9783453418837
Anna Todd

After forever

AFTER 4 - Roman
Corinna Vierkant-Enßlin (Übersetzer), Nicole Hölsken (Übersetzer)

Die Verbindung zwischen Tessa und Hardin ist so stark wie nie zuvor. Tessa ist längst nicht mehr das süße Good Girl, das sie einmal war. Und Hardin nicht mehr der unberechenbare Bad Guy, in den sie sich leidenschaftlich verliebt hat. Tessa versteht seine gequälte Seele und weiß, dass nur sie ihn beruhigen kann, wenn er ausrastet. Er braucht sie. Doch als die Vergangenheit sie wieder einholt, wird Tessa klar, dass sie ihn nicht retten kann. Zumindest nicht, ohne sich selbst zu opfern …

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 23.02.2021

Tolles Ende

0

Ein super Abschluss der Geschichte und es super happy end. Super Buch und der schreibstil der Hammer

Ein super Abschluss der Geschichte und es super happy end. Super Buch und der schreibstil der Hammer

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 07.12.2020

Endlich ist es vorbei

0

Es ist mal wieder soweit: Nachdem Hardin erneut einen Rückschlag einstecken musste, trennt er sich von Tessa, um sie und sich selbst so hart wie möglich zu bestrafen. Doch dieses Mal hat Tessa wirklich ...

Es ist mal wieder soweit: Nachdem Hardin erneut einen Rückschlag einstecken musste, trennt er sich von Tessa, um sie und sich selbst so hart wie möglich zu bestrafen. Doch dieses Mal hat Tessa wirklich die Nase voll, sie will Hardin nicht zurück. Sie muss mit Hardin abschließen und mit ihrem Leben weitermachen, wenn sie überhaupt eines haben will. Doch Hardin lässt nicht locker und versucht alles, um Tessa - wieder einmal - für sich zu gewinnen.
Dieses Mal sind die Rollen vertauscht. Tessa ist abweisend, auf sich bedacht und in sich gekehrt, während Hardin fleht bittet und alles gibt, was er hat. Diese Kehrtwende mochte ich, und ich kann Tessa gut verstehen. Auf der anderen Seite mochte ich auch die sanfte Seite an Hardin. Er hat sich wirklich geändert und versucht, seine Gefühle unter Kontrolle zu behalten. Er hat endlich zu sich selbst gefunden, aber irgendwie hat er auf dem Weg dahin auch viel von sich selbst verloren.
Ich fand es gut, dass Tessa im ganzen Buch hart bleibt und nicht wieder zu Hardin zurückkehrt. Er hat sie immer wieder zerbrochen, sie konnte so nicht weitermachen. Aber mit dieser Sucht nach Abstand hat Tessa mich nach einer Weile trotzdem genervt, vor allem da sie den Abstand nie einhalten konnte.
Die Geschichte hat mich dann irgendwann nicht mehr interessiert. Es geht sowieso immer nur darum, wie Tessa und Hardin einander hinterher laufen, um sich herumtanzen und sich unglücklich machen. Dabei ist es egal, ob sie sich in Seattle, New York, London oder Timbuktu befinden.
Ich mochte Landon am Anfang der Reihe eigentlich gern. Er war immer für Tessa da und hat sie aufgefangen, als Hardin sie mal wieder fallen gelassen hatte. Doch dieses Mal wendet auch er sich gegen seine beste Freundin und zerreißt ihr damit das Herz. Das hat mich ganz schön gestört, auch wenn er sich direkt wieder entschuldigt.
Der Epilog war absolut furchtbar. Es zieht sich einfach nur alles in die Länge über die Jahre. Das dauert mir alles viel zu lange. Ganz allgemein macht mich das Ende nicht froh. Hardin hat am Ende seines Buches wundervolle Worte gefunden, doch das hat Tessa immer noch nicht gereicht. Stattdessen überlegt sie es sich auf einmal anders, nachdem sie mit Hardin einer Hochzeit Sex auf der Damentoilette hat. Das einzige, was mir am Happy End gefallen hat, ist die Entwicklung der Karrieren von Tessa und Hardin.
Ich habe wieder das Hörbuch bei Storytel gehört. Sowohl Elisabeth Louise als auch Shane East geben sich unglaublich viel Mühe, aber Shane East klingt für Hardin einfach immer noch zu alt.
Ich bin froh, dass es endlich vorbei ist. Mit "After" war es wie mit den meisten Buchreihen: Der Anfang war stark und dann ging es steil bergab. Wobei der vierte Teil ein bisschen besser war als der Vorgänger, aber nur weil die Rollen diesmal getauscht waren. Ich bereue absolut nicht, dass ich die Bücher jetzt kenne. Den ersten Teil würde ich wahrscheinlich sogar noch einmal anhören wollen, aber die anderen drei Bände gehören jetzt zu meiner Vergangenheit.

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 02.12.2020

Der Abschluss - endlich das Finale

0

Ich war beim Lesen zunächst überrascht und dachte mir: Häh, lese ich gerade das richtige Buch? Aber ja, so ist es!

Der Abschluss der Bücherserie ist da und mit dem Ende vermisse ich die beiden schon wieder!

Tessas ...

Ich war beim Lesen zunächst überrascht und dachte mir: Häh, lese ich gerade das richtige Buch? Aber ja, so ist es!

Der Abschluss der Bücherserie ist da und mit dem Ende vermisse ich die beiden schon wieder!

Tessas und Hardins Wege trennen sich - ENDLICH! Das war auch höchste Zeit! Denn so, wie die beiden ihre Beziehung geführt haben, hätte das nur tragisch enden können. Ich bewundere die beiden dafür, dass sie stark genug sind, um sich zu trennen, obwohl sie sich lieben.

Dieser letzte Band ist meiner Meinung nach der Wichtigste für die Jugendlichen und Teenager da draußen: Denn egal, wie stark die Liebe ist. Wenn sie euch unglücklich macht, müsst ihr euch da rausnehmen!

Sehr gelungen, wenn auch für mich zu oberflächlich!

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.11.2020

... doch noch ein Happy End

0

ACHTUNG: Spoiler für alle Teile enthalten.
-weiterlesen auf eigene Gefahr ;)-

Tessa und Hardin... wo soll man anfangen.
Wie in Teil 1, sind die beiden wie Feuer und Eis, laut Tessa.
Sie sind so gegensätzlich, ...

ACHTUNG: Spoiler für alle Teile enthalten.
-weiterlesen auf eigene Gefahr ;)-

Tessa und Hardin... wo soll man anfangen.
Wie in Teil 1, sind die beiden wie Feuer und Eis, laut Tessa.
Sie sind so gegensätzlich, doch können nicht ohne einander.
Doch auch in diesem Buch sind sie für längere Zeiten getrennt. Mehrere Monate legen sie alleine ohne den anderen ein. Dies sind nicht die einzigen Zeit Sprünge.
Mehrere Jahre und am Ende 10 werden übersprungen.
Dies ist nicht für jeden etwas, da die Handlung sehr schnell fortgeführt wurde, jedoch waren alle wichtigen Infos enthalten.
Das Cover ist schlicht wie die Verzierung auf dem Cover immer noch etwas geheimnisvolles aussagt.
Die Spannung geht auch in diesem Teil nicht verloren. Viele Plots sind ebenso wie in den anderen Teilen enthalten, besonders viele konnte ich in Teil 3 finden und diese haben mich ziemlich geschockt.
Diese müsst ihr aber selber herausfinden, den Spoiler behalte ich für mich.
Die Beiden gehen durch viele schwere Zeiten und auch die ein oder anderen Protagonisten tauchen auf, jedoch kann niemand Hardin und Tessa dazwischenfunken, oder doch? Nicht wenn Hardin dabei ist.
Dieser hat sich meiner Meinung nach am weitesten weiterentwickelt, nicht nur vom Alter, denn am Ende des Buches sind die Beiden 40 Jahre alt und ca. 50 Seiten davor noch 19.
Hardin hat endlich den Sprung zum erwachsenwerden geschafft. Er hat gemerkt, er muss um Tessa kämpfen, bevor er sie komplett verliert, dass darf er einfach nicht.

SPOILER!!!

Letztendlich haben Tessa und Hardin es geschafft. Er wurde Bestsellerautor und sie Hochzeitsplanerin.
Sie leben zusammen in einer Familie mit zwei Kindern und sind wunschlos glücklich.

Die Beiden haben schon immer ein Happy End verdient.
Auch, wen die Beziehung zwischen ihnen ziemlich ungewöhnlich war, sie waren immer füreinander da und haben an sich festgehalten. Sie hat an ihn geglaubt.
Beide haben es geschafft.
Anna´s Schreibstil hat mich das Buch nicht mehr aus der Hand legen wollen, es war einfach ein atemberaubendes Happy End für Tessa und Hardin. Sie haben dafür gekämpft und die Leser hat es zu Tränen gerührt.


Whatever our souls are made of, his and mine are the same

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 26.10.2020

0

"Es ist unmöglich, Leute zu ändern, die ein festes Bild von sich haben. Man kann sie noch so sehr unterstützen, sie werden ihre niedrigen Erwartungen nicht aufgeben, man kann ihnen noch so viel Liebe geben, ...

"Es ist unmöglich, Leute zu ändern, die ein festes Bild von sich haben. Man kann sie noch so sehr unterstützen, sie werden ihre niedrigen Erwartungen nicht aufgeben, man kann ihnen noch so viel Liebe geben, aber sie werden ihren Selbsthass nicht vergessen."
~ Tessa, S. 112

Mögliche Spoiler zu Band 1, 2 und 3

Inhalt:
Die Verbindung zwischen Tessa und Hardin ist so stark wie nie zuvor. Tessa ist nicht mehr das süße, brave, kleine Mädchen das sie zu Beginn ihres Studiums einmal war. Und Hardin nicht mehr der unberechenbare Mistkerl, der dauernd ein anderes Mädel hat. Tessa versteht seine gequälte Seele und weiß, dass nur sie ihn besänftigen kann, wenn er durchdreht. Hardin braucht Tessa. Doch plötzlich holt die Vergangenheit sie wieder ein und Tessa wird klar, dass sie ihn nicht retten kann, wenn er nicht selbst dafür kämpft. Zumindest nicht, ohne sich selbst dabei zu verlieren.

Meinung:
Diesen Band finde ich besser als die drei Bände davor. Entweder liegt es daran, dass ich diesen noch nicht kannte oder das ich hier die Finale Entwicklung der Protagonistin einfach am besten fand. Zudem ist das ganze hier einfach zu einem Ende gekommen das dich die beiden Charaktere verdient hatten.
Nach dem ganzen hin und her in den anderen Bänden hab ich einfach gehofft, dass das ganze ein erfreuliches Ende nimmt und ich mit der Geschichte zufrieden abschließen kann.

4 von 5 Sterne ⭐

"Fast hätte ich dir geglaubt, dass ich normal sein kann."
"Niemand ist normal."
~ Hardin und Tessa, S. 51

  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere