Cover-Bild Remember when Dreams were born
(14)
  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere

Klicken Sie hier, um den Weitersagen-Button zu aktivieren. Erst mit Aktivierung werden Daten an Dritte übertragen.

12,99
inkl. MwSt
  • Verlag: Lübbe
  • Themenbereich: Belletristik - Liebesroman: Zeitgenössisch
  • Genre: Romane & Erzählungen / Sonstige Romane & Erzählungen
  • Seitenzahl: 384
  • Ersterscheinung: 24.06.2022
  • ISBN: 9783404187775
Anne Goldberg

Remember when Dreams were born

"Eine Minute und zwölf Sekunden. Ich bin eine Minute und zwölf Sekunden lang tot gewesen."

Vor acht Monaten riss ein schwerer Unfall Maggie aus ihrem Leben. Seitdem kämpft sie sich durch eine neue Realität aus Schmerzen und Selbstzweifeln - bis sie Thomas begegnet. Anders als ihre Familie behandelt der charmante Hotelmanager sie nicht wie etwas Zerbrechliches. Mit seiner Zuneigung gibt er ihr das Gefühl zurück, begehrenswert zu sein.

Dabei trägt Thomas seit Monaten selbst schwere Schuldgefühle mit sich herum. Als er Maggie begegnet und sieht, wie stark die junge Frau ihr Schicksal meistert, wird er von seinen Gefühlen überwältigt. Aber wie nah darf er ihr sein, ohne alte Wunden wieder aufzureißen? Und wie viel Zeit bleibt ihm, ehe seine Geheimnisse ans Licht kommen?

Der erste Band der emotionalen und dramatischen neuen Romance-Reihe von Anne Goldberg.

eBooks von beHEARTBEAT - Herzklopfen garantiert.

Weitere Formate

Dieses Produkt bei deinem lokalen Buchhändler bestellen

Lesejury-Facts

Meinungen aus der Lesejury

Veröffentlicht am 15.06.2022

Intensive Geschichte, die keinen kalt lassen wird 🤩🤩🤗

0

Ich muss gestehen, ich bin total unbedarft an das Buch herangegangen. Ich wusste, dass viele das Buch toll fanden und nach dem Klappentext hoffte ich auf ein Buch, das mich packen würde….

Nun ja, gepackt ...

Ich muss gestehen, ich bin total unbedarft an das Buch herangegangen. Ich wusste, dass viele das Buch toll fanden und nach dem Klappentext hoffte ich auf ein Buch, das mich packen würde….

Nun ja, gepackt hat es mich definitiv! Die Art, wie Anne Goldberg schreibt (zugegebenermaßen war dies mein erstes Buch von ihr) hatte mich schon von den ersten Seiten an. Aber das, was die Geschichte, was Tom und Maggie erlebten, das war wahnsinnig intensiv!!!!

Es waren definitiv keine leichten Themen, die Anne Goldberg hier verarbeitet hat. Sie hat dies mit einer Behutsamkeit, mit einer Intensität gemacht, die mir unheimlich imponiert. Ich kann mich nicht daran erinnern, jemals ein Buch gelesen zu haben, das mich auf eine falsche Fährte lockte – und dann aber mit dieser – ja, jetzt kommt es wieder – Intensität auf den richtigen Pfad brachte.

Es ist definitiv kein Buch, das man liest, bei dem man sich wohlfühlt, und das dann in der Versenkung verschwindet.

Es ist vielleicht wirklich schwere Kost – wobei…. Nein, das wird dem Buch nicht gerecht…. Wobei…. Leichtverdaulich ist auch anders…..🤔

Fassen wir es dahingehend zusammen, dass es sehr schwer ist, zu beschreiben, was das Buch – und Anne Goldberg – mit mir gemacht hat.

Habe ich es bereut es zu lesen??? Nein, ich möchte nicht mal daran denken, dass dieser Schatz mir entgangen wäre.

Auf alle Fälle ist es ein Buch, das ich all jenen empfehlen möchte, die keinerlei Probleme mit den verarbeiteten Themen haben (Triggerwarnung ist im Buch).

Es ist ein Buch, das nachdenklich macht. Es stellt vielleicht auch eigene Meinungen in Frage. Wobei das auch gut ist. Es ist immer hilfreich, auch die andere Seite der Medaille zu sehen. Und genau das tut Anne Goldberg. Sensibel, behutsam, aber in nachdrücklicher Intensität.

Dieses Buch ist für mich ein Meilenstein. Es ist zuweilen sehr, sehr schwer diese Schilderungen zu lesen. Und dennoch macht es unglaublich viel Mut. Es zeigt auf, wozu die Protas, wozu Menschen imstande sind. Im guten und im weniger guten Sinne. Aber es ist wichtig, was man daraus macht. Und das macht wieder unglaublich viel Hoffnung.

Insofern gibt es für mich nur eine absolute Leseempfehlung für all diejenigen Leser, die keine Probleme mit den Triggern haben, und ein wunderbares Buch lesen wollen.

Für mich ein absoluter Keeper 🔒 – und mein Jahreshighlight 🤩🤗😍

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 12.06.2022

❤❤❤

0

Wie schön und intensiv ist denn bitte dieses  intensive Cover?

Ein absoluter Hingucker in diesem tollen Rot, was einem sofort ins Auge fällt.

Auch der Titel des Buches passt perfekt zum Cover und wurde ...

Wie schön und intensiv ist denn bitte dieses  intensive Cover?

Ein absoluter Hingucker in diesem tollen Rot, was einem sofort ins Auge fällt.

Auch der Titel des Buches passt perfekt zum Cover und wurde perfekt angepasst.

In den Schreibstil des Buches war ich sofort verliebt.

Die Gefühle und Emotionen wurden so toll umgesetzt, daß man quasi nur begeistert sein kann.

Ich konnte gar nicht mehr aufhören zulesen.
Allgemein kann man sagen, daß die Geschichte sehr intensiv und anziehend ist, die man nicht so schnell vergisst.

In dem Buch geht es um Maggie und Tom.

2 Charaktere, die unterschiedlicher nicht sein könnten und sich trotzdem unfassbar anziehen.

Man kann sich in beide nur verlieben.

Vor allem Maggie hat es mir angetan mit ihrer herzlichen und offenen Art.

Absolut authentisch und sympathisch.

Die ganze Geschichte ging mir sehr ans Herz und ich habe sie sehr geliebt.

Ich werde sie auf jedenfall nochmal lesen.
So gut!

5 von 5 ⭐

Danke für das Rezensionsexemplar ‎
‎Lübbe 💫🤍

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 06.06.2022

Hervorragender Plottwist, sehr emotionale Geschichte

0

Anne Goldberg hat hier (mal wieder) ein sehr emotionales Buch geschrieben, das mit Tiefe und komplexen Charakteren für die perfekte Stimmung sorgt. 🥰
Ich bin direkt in die Geschichte reingekommen, denn ...

Anne Goldberg hat hier (mal wieder) ein sehr emotionales Buch geschrieben, das mit Tiefe und komplexen Charakteren für die perfekte Stimmung sorgt. 🥰
Ich bin direkt in die Geschichte reingekommen, denn das erste Kapitel hatte mich schon in einen Bann gezogen und ich wollte wissen, was Maggie passiert ist. Der sehr leichte und humorvolle Schreibstil hat zum Wohlfühlen beim Lesen beigetragen. Auch das Setting ist ein Traum. Ich meine ein Hotel in London?! Durch Beschreibungen gelingt es der Autorin, dass ich mir beim Lesen das charmante Hotel super gut vorstellen konnte.

Die beiden Hauptcharaktere sind mir wirklich sehr ans Herz gewachsen, Maggie ist ein wundervoller Mensch und eine super starke Frau. Der charmante Hotelchef Tom konnte mich auch direkt überzeugen. Er war mir von Anfang an sympathisch, er ist wirklich sehr verständnisvoll gegenüber Maggies Einschränkungen und ich konnte das gewisse Etwas zwischen den beiden spüren.
Beide haben einen riesigen Rucksack auf dem Rücken, der für Fragen, Spannung und herzzerreißende Momente während des Lesens sorgt.

Neben humorvollen Szenen, wie bspw auch die Mails zwischen den beiden, die mich immer wieder schmunzeln ließen, berührt die Autorin mit einer äußerst sensiblen und ernsten Thematik. In der zweiten Hälfte des Buches hat dies dann sogar einen extremen Plottwist eingenommen und ich konnte es echt nicht fassen.

Euch erwartet ein intensives, spannendes und emotionales Leseerlebnis und ein Ende, mit dem ihr mit Sicherheit nicht rechnet 🙊

Mit Remember When Dreams wurde ein sehr starker Auftakt gezaubert, den ich von Herzen empfehlen möchte. Ich weiß zwar nicht, wie man ihn toppen mag, dennoch glaube ich, dass Anne Goldberg da noch einiges auf Lager hat und freue mich daher extrem auf Band 2🥰☺️

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 05.06.2022

Remember when dreams were born - ein echtes Highlight

0

Das Cover:
Ist ein schickes Design,wlches nichts über den Inhalt verrät, aber gut zu den aktullen Covern passt. Mich sprechen auch die Farben durchaus an.

Meine Meinung:
Maggie und Thomas, gennant Tom, ...

Das Cover:
Ist ein schickes Design,wlches nichts über den Inhalt verrät, aber gut zu den aktullen Covern passt. Mich sprechen auch die Farben durchaus an.

Meine Meinung:
Maggie und Thomas, gennant Tom, sind die Protagonisten dieses Buches. Dies war mein erstes Buch der Autorin und ich bin wirklich positiv überrascht. Nicht nur, dass das die Trigger-Warnung am Anfang schon sehr sympathisch geschrieben (und angemessen) war, das ganze Buch konnte mich durch den Wortwitz und die unterschwellige Spannung durchweg begeistern.

Maggie war eine Minute und zwölf Sekunden tot. 72 Sekunden, die nicht nur ihr Leben komplett auf den Kopf gestellt haben, sondern auch das ihrer Familie. Ihr Bruder George ist jetzt über-beschützend und möchte sie am liebsten in Watte packen. Dabei will Maggie nur zurück in ihr Leben.Sie hat immer noch mit den Folgen des Unfalls zu kämpfen und das Thema ist zwar gegenwärtig, aber es nimmt nicht zu viel Raum ein.
Zwar hat Maggie die ein oder andere Einschränkung und Spät-Folge, aber der Fokus liegt nicht darauf, was ich sehr gut fand. Als Protagonistin war Maggie sehr schnell nahbar und sympathisch.

Tom dagegen, der wohl letzte Gentleman Londons, war ein wenig unnahbarer. Er gilt als Snob, ist reserviert und erst nach und nach wird er für mich sympatischer. Besonders seine Vergangenheit hat mich sehr berührt. Aber auch seine Freundschaft zu Alex war ein kleines Highlight. Große Liebe für die aufrichtige und ehrliche Art von seiner Freundin.

Die ganze Geschichte entfaltet eine gewisse Sog-Wirkung, da man immer mal wieder Kapitel aus beiden Sichten bekommt. Nach und nach erfährt man auch mehr über Maggis Unfall und Toms Vergangenheit. Die Vermutung lag nahe, dass beide vielleicht mehr gemeinsam haben als auf den ersten Blick schien, aber meine Vermutungen gingen in eine andere Richtung als diese Geschichte.

Mit einfühlsamen Worten entwckelt sich eine Verbundenheit zwischen den Protagonisten und auch ich habe eine Verbindung zu beiden aufgebaut und habe mit ihnen mitgefiebert. Können sie ihrer jeweiligen Vergangenheit den Rücken kehren und nach vorne schauen?
Dieses Buch ist so viel mehr und so viel emotionaler als auf den ersten Blick zu erkennen ist, es ist ein echtes Juwel versteckt hinter einer fast schon unscheinbaren Fassade.

Mein Fazit:
Lest dieses Buch. Legt euch Taschentücher bereit, wenn ihr nah am Wasser gebaut seid und lest es. Lest es mehrmals, denn es wird eines dieser Bücher sein, bei denen man beim zweiten Mal noch mehr Verständnis haben wird. Das erste Buch welches ich von der Autorin gelesen habe und bestimmt nicht das Letzte, denn hier habe ich echte Gefühle gespürt und mich einfangen lassen vom wohl letzten Gentleman Londons.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere
Veröffentlicht am 04.06.2022

Humorvoll und herzzerreissend

0

Die rote Farbe des Covers zog meinen Blick sofort auf sich. Nachdem ich die Autorin Anne Goldberg erkannte und den Kurzinhalt gelesen habe, musste ich das Buch lesen. Doch das was ich dadurch von dieser ...

Die rote Farbe des Covers zog meinen Blick sofort auf sich. Nachdem ich die Autorin Anne Goldberg erkannte und den Kurzinhalt gelesen habe, musste ich das Buch lesen. Doch das was ich dadurch von dieser Geschichte erwartet habe, war doch etwas anders als ich dachte. Die Autorin schreibt locker leicht über eine Beziehung, die eine zweite Chance bekommt. Im ersten Band dieser emotionalen und dramatischen neuen Romance-Reihe sind die Hauptprotagonisten Maggie und Thomas. Es wird abwechselnd aus der Sicht erzählt. Dadurch lernt man die Gefühle und Gedanken der beiden besser kennen und man kann sich in die beiden hineinversetzen. Durch die humorvollen, tiefen und neckenden Gedanken und die Dialogen werden die beiden authentisch und sympathisch. Ich wurde gefühlvoll und herzzerreissend mit zum Teil Tränen in den Augen unterhalten und wollte das Buch nur ungern zur Seite legen.

  • Einzelne Kategorien
  • Cover
  • Erzählstil
  • Handlung
  • Charaktere